Forstkranwagen gebraucht aber welchen?

Antworten: 12
Ferdi 197 05-01-2019 23:15 - E-Mail an User
Forstkranwagen gebraucht aber welchen?
Würden uns gerne einen gebrauchten Forstkranwagen zulegen, aber von welcher Marke bzw. von welchen sollte man unbedingt die Finger lassen?
Farmi, Nokka, Berger, PATU (haben meistens nur ein zwei Zylinder-Schwenkwerk) Kesla, Maskiner, Farma 9T, Palfinger Steindl sind zu teuer, Moser sind auch zu teuer, BMF?

Also soll um die 9t Nutzlast haben, wenn der Kranwagen nicht über 2,3t Leergewicht hat, wäre auch ein Doppel Rahmen möglich, ansonsten eher mit dem Einfach Rahmen eben wegen dem hohen Eigengewicht.

Kran-Arm soll doch 6m oder mehr Auslage haben, Schwenkwerk mit 4 Zylinder?

Würde natürlich eine Hydraulische Vierradbremse bevorzugen, aber ist so gut wie nicht vorhanden am Gebrauchtmaschinenmarkt - also eine zwei Radbremse als Kompromiss?

4 Zylinder Schwenkdeichsel oder geht auch mit 2 Zylinder?
Ölversorgung mittels Hydropumpe/ Zapfwelle am Wagen u. auf alle Fälle Kransteuerung nicht mit einem Hochsitz.
Welche Marke wäre da evtl. gebraucht noch zu kaufen, oder gleich günstige Uniforst Economy II, Maskiner, Farma 9t, u. sonst welche "no Name" gleich neu kaufen (bekommt man ja neu schon um die 17.000,-) ?
Mein Budget wäre nur bis max. 15.000,-€ angedacht, soviel wird dieser dann auch wieder nicht benötigt um gleich einen neuen zu kaufen.
Div. einfacherer Reparaturen können wir schon selber erledigen bei einem gebrauchten, daher würden wir evtl. einen mit leichten Mängel auch kaufen.



2587 antwortet um 05-01-2019 23:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forstkranwagen gebraucht aber welchen?
Würde ich nicht machen wollte das auch einmal ja den Wagen braucht man nicht oft von 12 Monaten steht er 11 aber wen du etwas drauf gibst bekommst du auch einen neuen Euro-Forst wagen ist baugleich wie Palms haben so einen 9to mit 7m Kran wie du in haben möchtest!


hm1965 antwortet um 06-01-2019 07:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forstkranwagen gebraucht aber welchen?
servus!

bei gebrauchten musst schon sehr gut aufpassen wie er technisch noch in ordnung ist, da kannst du ganz schön draufzahlen !!

vom palms würde ich eher abraten, habe selber einen aber der schwerpunkt ist durch die hohe anordnung von kran so hoch das er wirklich sehr leicht umkippt im leeren zustand!! auch die ölpumpe war bei mir ein problem, hab mittlerweile die 4. drauf weil der druck viel zu hoch eingestellt war ab werk, da sind wir aber erst sehr spät draufgekommen!



meki4 antwortet um 06-01-2019 08:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forstkranwagen gebraucht aber welchen?
Guten Morgen! Diese Überlegung hatte ich auch schon 2002. Gebrauchte gabs da nur wenige - meist Schrott. Ich bin dann zur Fa. Medl gefahren, und es ist eine Uniforst 8 to mit 6,20 Kran geworden. Ich fahr mit Öl vom Traktor (Hirsch 5720 mit Steuerung vom Traktor - nix Deichselklettern). Der läuft noch immer ohne gröbere Reparatur.
Du bist eh a Woidviertla -fahr mal zum Medl, oder Palms beim Binder oder Widhalm.
BMF hat jetzt das LH Gmünd - hat ein Verwandter gekauft, ist aus Gemeinschaft ausgestiegen. Die hat Stepa eine Zeit als Billigschiene mitverkauft - kann kein Klumpert sein.
Von den Patu/Kesla sind die roten sehr gute Qualität - bei den silbernen ist das Material schlechter geworden.
LH Zwettl hat wieder mal eine neue Billigmarke - wie es halt da in 15 J. mit Ersatzteilen sein wird.
Du kannst auch mal landwirt.com durchsuchen, Händler haben öfters Ausstellungsmaschinen oder VF stehen, die dann bei Serienumstellung günstiger zu haben sind.
Ein gebrauchter Rückewagen ist wie beim gebrauchten Mähdrescher - da mußt Du sehr genau schauen.
BG Meki


meki4 antwortet um 06-01-2019 08:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forstkranwagen gebraucht aber welchen?
Fa. Schuster Wullersdorf hat einen Patu drinnen - würde mir gefallen - wenn er in Natura passt.
Fa. Übermasser Freistadt ein Uniforst Worker (der Economy 2 wäre mir zu klein - hat nur einen Knickdeichselzyl.)
Den Muliforst vom LH Zwettl müßte man mal anschauen, ev. wenn es schon eine Referenzadresse geben würde zum besichtigen vor Ort bei der Arbeit, dann könnte man sehen ob er den günstigen Preis wert ist.
Wieviel Wald hast Du zu bewirtschaften bzw. wieviel Jahres FM?
BG M.


FraFra antwortet um 06-01-2019 17:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forstkranwagen gebraucht aber welchen?
ich habe selber einen rote patu kesla und kenne viele silberne

meki was sollte da schlechter geworden sein??
halte ich für ein nicht beweisbares gerücht

die kleinen 8 patu mit 2 zylinder schwenkwerk gehen gar nicht so schlecht!


die großen kesla ND
und kronos 4wd sind die letzte stufe vor dem vorwarder

abgesehen vom sisu seinen farmi,,das is auch ein vorwarder wo der vorderteil fehlt :-)


FraFra antwortet um 06-01-2019 17:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forstkranwagen gebraucht aber welchen?
ich hab noch keinen ersatzteil gebraucht ....aber den hauptarm muss ich schön langsam ausbüchsen ein paar mal den greiferhydraulikschlauch nachpressen lassen ,blinkergehäuse..


Steira antwortet um 06-01-2019 19:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forstkranwagen gebraucht aber welchen?
Hallo,
@hm1965
Ich habe auch einen Palms, könnte aber nicht sagen das ich ihn schon mal umgeworfen hätte, auch die Pumpe macht keine Probleme...hab ich auch noch nie gehört.....
Ich kann dir Palms nur ans Herz legen, sowie wahrscheinlich 90% aller Palms Fahrer....

MFG A STEIRA




 


meki4 antwortet um 06-01-2019 19:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forstkranwagen gebraucht aber welchen?
Hallo FraFra!
Das ist die Aussage unseres Agrarbetreuers vom MR. Die hatten etliche "rote" Gemeinschaftsmaschinen, waren problemlos und wurden dann nach vielen Stunden auf neue "siberne" getauscht. Da gab es dann Rahmenbrüche und auch Probleme, die es bei den alten nicht gab.
Bei uns im Dorf laufen 2 rote zur Zufriedenheit.
Ich hab bei meinem Uniforst seit 2002 auch nur einige Schläuche, Beleuchtung und 2 Dichtsätze für einen Kranzylinder gebraucht.
LG M.


FraFra antwortet um 06-01-2019 19:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forstkranwagen gebraucht aber welchen?
danke für die rückmeldung

ich hab ja auch noch einen roten 10 tonner

einen silbernen haben in der gemeinde auch abgerissen einen 10 t mit 305er kran total überladen und mit 2 traktoren vorgespannt,,,kaputt bekommt man alles wenn russisch gearbeitet wird ...
pfanzelt haben auch schon welche getauscht mit 1000 kranstunden wo die kransäule eingelaufen war...


meki4 antwortet um 06-01-2019 19:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forstkranwagen gebraucht aber welchen?
Das ist ja das Problem bei den ganzen Gemeinschaftsmaschinen. Was einem nicht selber gehört, da wird gefahren auf Teufel komm raus. Wenns nicht aushält, dann zahlens eh alle miteinander.
Deshalb bin ich da nirgens dabei - was ich haben will, kauf ich mir selber, was sich neu nicht rechnet, halt gebraucht.
BG M.


biozukunft antwortet um 06-01-2019 20:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forstkranwagen gebraucht aber welchen?
Hab mir vor 3 J. einen "Farma" 9T. mit leicht abnehmbarem 3-Pkt-6,3m Kran aus Bayern geholt, wo er um ca.15.500 gekostet hat, also um ca. 1500,- billiger war. Hat hydr. 4-Rad-bremse u. leider keine Drehhebelsteuerung, die man aber einfach umbauen kann. Den gibt es jetzt auch mit 4WD-Reifenhilfsantrieb. Hab bisher nur 1 Ölleitung beim Rotator gebraucht.


rbrb13 antwortet um 06-01-2019 20:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Forstkranwagen gebraucht aber welchen?
Farma war ohnehin einer der ersten Anbieter und ganz sicher von unterschätzter Qualität.

rbrb13


Bewerten Sie jetzt: Forstkranwagen gebraucht aber welchen?
Bewertung:
4 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;578971




Landwirt.com Händler Landwirt.com User