Antworten: 26
SINUS 10-07-2018 09:45 - E-Mail an User
Schlepperkauf
Hallo,
nach längerer Suche eines gebrauchten Allradtraktors mit Kabine zur Weidepflege muß
ich konstatieren, daß es keinen gut gepflegten zum fairen Preis gab der infrage gekommen wäre.
Dabei stieß ich auf ein chinesisches Modell, Foton 35Ps, der mit einem extrem günstigen (?)
NEU-Preis zu haben wäre.
Meine Frage ist jetzt: "Ist die chinesische Qualität mittlerweile gut genug um einen Kauf
zu wagen"? WER hat mit solchen Schleppern schon Erfahrungen gemacht oder auch nur
davon gehört?

MfG



eklips antwortet um 10-07-2018 10:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Wenn man nach "längerer Suche" unter den tausenden Gebrauchten nicht fündig wird, bleibt ohnehin nichts anderes übrig, als das chinesische Abenteuer zu wagen.
Zu Foton gibt es genug Beiträge im Archiv und auch Testberichte.
(was waren denn die Eckdaten bei deiner Suche? Alter, PS, Betriebsstunden, Ausstattung, max. Kaufpreis?)


mittermuehl antwortet um 10-07-2018 10:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Ich stand vor enem ähnlichen Problem vor 4 Jahren. Hab mich über alles Mögliche versucht schlau zu machen. China-Weißrussland-usw......

Es wurde ein gebrauchter MF363-Allrad der recht traurig ausschaute weil er keine Garage kannte. 3300 Stunden - 25 Jahre alt - Frontlader - Mulde - Gewicht ... zu 15 000€. Jetzt - 1600 Stunden später hat er bis auf ein paar Dichtungen keine Problem. Pickerl kein Problem. Ich fahre so schwache 350-400 Stunden/Jahr damit. Schönheit ist aber immer noch nicht.

Warum sowas? Ich habe dafür Mechaniker in meiner Nähe. Habe einen einfachen Perkinsmotor und eine simple Technik. Ersatzteile sind billig Für die Exotischen Traktoren gibt es bei mir einfach keinen Suport. Wenn ich mit dem alten MF in die Werkstatt fahre sind alle Ersatzteile am nächsten Tag in der Früh da. Meist sind sie auf Lager.

Und alles was ich über Foton hörte war das man besser alles mal zerlegt und neu zusammenschraubt. Aber gefahren bin ich keinen. Aber wäre der Foton-Vertragshändler in meiner Nähe, hätte ich es auch gewagt... Nur wäre ich nicht unter 50-60 PS gegangen....


rbrb13 antwortet um 10-07-2018 11:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf

Auch ich hatte schon einen chinesisches Modell im Auge und bin aber zu einem für mich fairen Preis fündig geworden.

@ SINUS Genau definiert hätte ich gerne in dem Zusammenhang, " fairer Preis "


rbrb13


kraftwerk81 antwortet um 10-07-2018 15:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
;o) mir reicht mein sch... chinesischer Rasenmäher schon.. Danke.. nein..


andi.d(w831) antwortet um 10-07-2018 15:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Muss es ein vollwertiger Traktor sein?
JohnDeere, Kubote, CNH,... bauen allesamt "compact utility tractor". Diese sind kleine Traktoren mit Motorleistungen bis 45PS und reichen meist für Mulcher, kleine frontlader, Erdschaufeln, zum Schneeräumen für den Hof, Kehrmaschine,... Meist besitzten diese auch ein hydrostatisches Getriebe, bei Hofarbeiten sehr praktisch und sind Preislich auch günstig.

Außer du benötigst das Einsatgewicht von einem Traktor, dann bloß finger weg davon.


SINUS antwortet um 10-07-2018 18:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Allrad, Kabine und Frontlader bis 1500Euro in gutem Zustand. Nachdem ich mir drei
solcher Schlepper in "gutem Zustand" angeschaut habe, auf den Bildern war das nicht
gut zu sehen, habe ich aufgegeben. Nur um zu Mulchen oder Weide schleppen müßte
es ja kein neuer Schlepper sein...aber verschlissenes Gerät für 15000Euro brauche ich
auch nicht.

MfG


SINUS antwortet um 10-07-2018 18:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Hallo,

letzten Sonntag schaute ich mir einen 68PS John Deere Allrad mit Frontlader an. Privatanbieter, Motor und Getriebe trocken plus TÜV aus diesem Januar für VB10000Euro. Er sah noch gut aus und deshalb machte ich eine Probefahrt auf der Straße. Die Lenkung war bei ca. 20Kmh nicht unter Kontrolle zu bekommen. Schlingerndes Fahren trotz neuem TÜV. DAS war's dann mit der Suche nach einem Gebrauchten für mich!

MfG


SINUS antwortet um 10-07-2018 19:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Ein 30 Jahre alter 68PS Schlepper mit Allrad, Frontlader und Kabine in akzeptablen
Zustand und frischen TÜV darf ruhig 10000Euro kosten. Fair wäre für mich der Preis
aber nur, wenn er diesen TÜV auch verdient hätte! Lenkung bei ca. 20Kmh nicht zu
kontrollieren. Den hat keiner vom Tüv gefahren und Gelenke und Achsschenkel zeigten
kein Spiel im Stand.

MfG


SINUS antwortet um 10-07-2018 19:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Hallo,

er muß die Arbeiten bei der Weidepflege (Hanglage) beherrschen! Mulchen, schleppen
und Ballen abfahren. Dazu ist eine breite Spur wohl wichtiger als das Eigengewicht. Der
Einsatz ist eh im Pferdehalter- Hobbybereich und keine professionelle Anwendung.

MfG


179781 antwortet um 10-07-2018 20:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Bei den "Chinesen" hätte ich Bedenken. Bei einem Rasenmäher geht es nicht um viel Geld, wenn man den nach drei Jahren zum Schrott werfen muss. Bei einem Traktor, auch wenn er scheinbar sehr billig ist, zahlt man dann ordentlich drauf.
Auf einer Landmaschinenmesse hab ich mir einmal einen Arbos (ursprünglich talienische Marke, die von Chinesen gekauft wurde) angeschaut. Der Motor ist von Kohler, das Design haben Italiener gemacht. Bis hierher ein toller Traktor. Das wars aber dann auch schon. Die Kabinenausstattung macht einen äusserst billigen Eindruck. Die ganzen Gussteile wie Getriebeblock, Achsen usw. möchte man optisch eher einem Belarus aus den 60er Jahren zuordnen. Das Hubgestänge der Heckhydraulik bei einem 120 PS Traktor ist von den Dimensionen in etwa mit einem MF 175 vergleichbar, die Materialqualität sicher nicht. Die Anhängevorrichtung bringe ich mit meinen Amateurschlosser Fähigkeiten sauberer hin, als sie da dran war usw.
Von so einem Ding sollte man unbedingt die Hände weglassen. Der ist schon nach wenigen Jahren fast nichts mehr wert.

Gottfried



meki4 antwortet um 10-07-2018 20:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Hallo Sinus!
Was ist das für ein JohnDeere (2040 oder 2030 oder ähnlich)? 68 PS, Allrad und Frontlader um € 10.000,- kommt mir günstig vor, würd ich kaufen, wenn er halbwegs in Ordnung ist. Ich hab selber einige Hirschen, die sind auch nach viele Stunden noch gut. Und wenn Du vielleicht für die Lenkung einige hundert € investieren mußt, bricht auch nicht die Welt zusammen.
LG M.
Und wenn ich in diesen Hirsch auch € 2.000,- reininvestieren müßte, wäre er mir viel lieber als ein Chinese. Die Zeitschrift landwirt hat einen Chinesen getestet, und es sind schwere Mängel aufgetaucht, das jetzt das Ministerium überprüft, ob diese Traktoren überhaupt typengenehmigt werden


Harpo antwortet um 10-07-2018 23:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Ich hatte vor 4 Jahren das gleiche Problem,
habe dann einen neuen Same Argon 65 um 20 000,00€ gekauft mit Sturzbügel. Ist ein Top Traktor alles mechanisch und ist sehr sparsam zwischen 2,5 bis 4 Liter je nach Beanspruchung.


SugarBeet antwortet um 11-07-2018 08:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Hallo Sinus,

ich habe mir im September 2014 einen Foton 504 mit 50PS bei Fa. Franz Rauner gekauft. War damals auf der Suche nach einem Weingartentraktor, und da der Händler nur unweit von mir beheimatet und auch ein guter Bekannter ist habe ich mich für den Foton entschieden. Vorweg: Einen Fendt darf man sich zu dem Preis nicht erwarten, aber alles was ein Traktor können muss das kann der auch. Bei mir läuft er ca 100-150 Stunden im Jahr, erledigt alle Arbeiten im Weingarten (Spritzen Mulchen, Grubbern, Laubschnitt etc. ) und am Hof ist er zum Hänger ziehen, Holzspalter antreiben etc im Einsatz. Ich bin zufrieden, vor allem mit dem Service. Es wurden von Rauner die Konsole für den Stockräumer, 3x DW Steuerventile, Scharmüller-Anhängekupplung und weitere Details aufgebaut. Bis heute gabs nur kleinen technische Mängel wie Undichtheiten die sich rasch beheben ließen. Wenn du also einen Traktor suchst der nicht den ganzen Tag über läuft wirst du sicher nichts günstigeres finden (Außer alte Gebrauchtmaschinen). Spritverbrauch ist um die 3 Liter alles zsam, er geht 40 km/h schnell, Allradantrieb, es ist alles mechanisch somit leicht zu richten.... Wenn Interesse besteht werde ich einen neuen Diskussionsbeitrag schreiben in dem ich meine bisherigen Erfahrungen detailierter schildern kann.


andi.d(w831) antwortet um 11-07-2018 08:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Ein detaillierter Beitrag würde mich sehr interessieren.


fkn antwortet um 11-07-2018 08:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Hallo
Habe einen New Holland TN55 mit vollhydraulischem Frontlader, Zwillingsbereifung und Frontgewichten mit 1850 Stunden, BJ 2002 in sehr gutem Zustand zu verkaufen. Bei Interesse 0664/73162209


SINUS antwortet um 11-07-2018 08:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Hallo,

den genauen Type habe ich nach der Probefahrt gar nicht mehr wissen wollen. Dran
gestanden hat da eh nix mehr.
Was die Reparatur der Lenkung kosten würde weiß man im Voraus ja nicht und ob das
dann die letzte Reparatur war auch nicht! Da investiere ich eher 13000Euro in einen
nagelneuen Chinesen...als 10000Euro in einen 30 Jahre alten Schlepper der schon beim
Ankauf einen gefährlichen Mangel trotz frischem TÜV aufweist und GANZ OHNE Garantie auskommen muß! Wohl ist mir dabei allerdings auch nicht ganz...deswegen ja die Frage hier im Forum. Den Prüfberichten von meist abhängigen Institutionen traue ich sowieso nicht mehr. Jemand der sich solch einen Schlepper schon gekauft hat weiß es sicher besser
und ehrlicher...hoffe ich.

MfG


SINUS antwortet um 11-07-2018 08:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Hallo,

mit Kabine wird der aber gleich wesentlich teurer. Das ist ja deren Problem!


SINUS antwortet um 11-07-2018 09:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Hallo SugarBeet ,

selbstverständlich besteht da ein Interesse über Deine Erfahrungen mit dem Schlepper!

Und natürlich mache ich bei dem extrem geringen Preis Abstriche in der Verarbeitungsqualität und dem Komfort. Wichtig sind mir die Zuverlässigkeit und Haltbarkeit, sowie ein guter funktionierender Service mit möglicher Ersatzteilversorgung.
Ich hatte im Netz den 35er angeschaut. Für meine Anforderungen laut Beschreibung
reicht der allemal aus. Werde mal nach Magdeburg fahren und mir des Gerät sehr genau
anschauen.

MfG


jakob.r1 antwortet um 11-07-2018 09:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Grüße Euch, --da habe ich noch eine Überlegung dazu auch wenn ich mich nicht genau mit den Chinesentraktoren befasse. Wer so einen Chinesen kauft und den nach der Garantiezeit zum Schrotthändler schickt, der hat genauso viel Geld verbraten wie der andere der seinen Vario nach der Garantiezeit wieder verkauft. Der Unterschied ist der, das der Variokäufer viel mehr Geld für den Traktor gebunden hat, --- aber nach seinen Dafürhalten im Dorf als erfolgreicher Bauer angesehen ist und mit dem Joystick ein bequemeres Traktorenhandling hat als der Chinesentraktorbesitzer. Dann gibt es noch die Traktorkäufer die nur bestimmte gebrauchte Typen kaufen, die immer seltener werden und jährliche Wertsteigerungen erfahren. Da ist es dann egal ob der Traktor überhaupt bewegt wird -- er verdient immer Geld.
Beste Grüße
Jakob


SINUS antwortet um 11-07-2018 09:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Hallo fkn,

hoffentlich sind Deine Angaben über den Zustand Deines Schleppers nicht auch so ungültig wie Deine Telephonnummer!

MfG


SugarBeet antwortet um 11-07-2018 09:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Ich mach einen neuen Beitrag auf und schreib euch was es über meinen Foti so zu berichten gibt :-)
@Sinus: Wo bist du denn zuhause? Wie gesagt, kann Fa. Rauner nur empfehlen, der Chef hilft dir sicher auch telefonisch weiter.


fkn antwortet um 11-07-2018 09:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Hallo
Bin aus Österreich nähe Linz darum 0043, Traktor ist auch in den Kleinanzeigen mit ein paar Fotos.

mfg



SINUS antwortet um 11-07-2018 10:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Hallo SugarBeet,

ich bin in Niedersachsen zuhause, also Deutschland. Deine Erfahrungen
mit dem "Chinesen" sind mir aber trotzdem wichtig. Kaufen werde ich sinnvollerweise
aber in meiner Nähe.

MfG


SINUS antwortet um 11-07-2018 10:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Hallo fkn,

ups...das ist viel zu weit weg für mich.
Aber danke für die Klarstellung.

MfG


SINUS antwortet um 02-09-2018 17:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
Hallo,
wen es noch interessiert, meine Aussage über einen gut gepflegten Schlepper zum
fairen Preis revidiere ich hiermit.
Nach noch länger Suche, parallel zum neuen Chinesen, fand ich einen Same Delfino
aus dem Jahr 1996 mit allen erforderlichen Eigenschaften zu einem (13000Euro) guten Preis.

Also nicht gleich aufgeben...Geduld ist eigentlich auch nicht mein Ding...lohnt sich aber
wenn ansonsten ein Chinese droht...

MfG


mittermuehl antwortet um 02-09-2018 17:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlepperkauf
War bei mir auch so .... viel Spaß ...



Bewerten Sie jetzt: Schlepperkauf
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;564738




Landwirt.com Händler Landwirt.com User