Welches Frontmähwerk?

Antworten: 15
Christian W.7839 19-02-2018 08:24 - E-Mail an User
Welches Frontmähwerk?
Hallo,

ich bin derzeit am Überlegen mir ein Frontmähwerk zuzulegen. Habe bis jetzt immer nur mit Heckmähwerke gemäht und würde gerne von euch Tipps und Erfahrungen haben auf was man achten sollte.
Derzeit fahren wir meistens zu zweit mit einem Pöttinger Novadisc 225 und einem Claas Disco 3050. Bei meinen eigenen Mähwerken bin ich mit dem Pöttinger überhaupt nicht zufrieden (kein schöner Schnitt, Klingen schlagen zusammen bei Drehzahl abfall,...), dass Claas hingegen läuft echt super und ich würd es wieder kaufen (1A-Schnitt auch wenn die Messer schon ziemlich stumpf sind).
Habe letztes Jahr ein Pöttinger AlphaMotion ausprobiert. Von der Aufhängung glaube ich gibt es wahrscheinlich kein besseres, aber wieder der Mähbalken dazu ist für mich eine Katastrophe. Habe im Heck mein 5 Jahre altes Claas gehabt (mit relativ alten Klingen) und habe jede spur beim mähen gekannt, obwohl der Vertreter dabei war und es mir richtig eingestellt hat, da ich mit Frontmähwerken eben keine Erfahrung habe.
Nun zu meine Fragen was ist eurer Meinung nach besser? Ist ein gezogener Anbau um so vieles besser? Scheiben oder Trommel (habe gehört im Front sind Trommel auch ganz gut)? Welche Marken fährt ihr und wie seit Ihr zufrieden?

Mähe gut 15ha (4x pro Jahr), teilweise etwas steileres Gelände aber alles Traktorbefahrbar, würde an einem John Deere 6130R hängen.
Mich interessieren derzeit vor allem: Claas, Krone, Kuhn und eventuell dass neue SIP gefällt mir auch ganz gut. (jeweils 3m, ohne Aufbereiter).

mfg Christian



meki4 antwortet um 19-02-2018 09:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Frontmähwerk?
Ich finde das Alpha-motion und all diese gezogenen Varianten unnötig, ausser vielleicht bei sehr unebenen Wiesen.Ich hatte 8 J. das Krone Ec28, seit Vorjahr ein EC 32, beide mit ganz einfacher Aufhängung, auch kein Spezialoberlenker. Da kann ich auch von der Straßenabfahrt runter gleich losmähen, obwohl jeder meinte, da bohrst dich gleich voll rein. Ich finde die ganzen Spezialaufhängungen nur als Preistreiber.
Ich fahr mit 100 PS Hirsch, hinten noch ein AM 283 dran, so 29 ha 2 - 4 schnittig.
Krone hat den Vorteil, du fährst nicht aufs gemähte Gras drauf.
LG M.


thomas.t3 antwortet um 19-02-2018 09:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Frontmähwerk?
Hallo Christian

Mir ging es ähnlich wie dir, ich hatte auch Pöttinger. Die Mähwerke waren eine Katastrophe, schlechter Schnitt, nur Schopper, Rahmen und Mähbalken ständig Risse...
Seit 2013 fahr ich Claas, mit allem ist Ruhe! Ich würde dir ein Claas wärmstens empfehlen.
Lg



meki4 antwortet um 19-02-2018 09:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Frontmähwerk?
Sind die seitenaufgehängten Claas auch gut und langlebig, oder nur die massiven mittelgehängten?
Es gibt auch etliche junge gebrauchte im Netz, schauen teilweise schon recht verbraucht aus.
LG M.


thomas.t3 antwortet um 19-02-2018 10:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Frontmähwerk?
Zu den Seitenaufgehängten kann ich leider keine Infos geben. Aber ich nehme an, dass es die selbe Schweiß- und Stahlqualität ist.
Mfg


chrigu antwortet um 19-02-2018 11:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Frontmähwerk?
Ich habe Erfahrungen mit einem Pöttinger AlphaMotion Trommelmähwerk. Der Lindner Geotrac 93 hatte trotz dem stattlichen Gewicht von fast 1'000 Kg nie Probleme. Auch das Schnittbild von diesem Trommelmähwerk war absolut top.
Jetzt lasse ich durch Lohnunternehmer mähen. Diese haben BCS-Front- und Heckmähwerke am Traktor sowie Fella am Terratrac. Bezüglich Schnittbild sind beide Scheibenmähwerke sehr gut.


fgh antwortet um 19-02-2018 11:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Frontmähwerk?
Bei mir hat einer mal mit Krone (mit dem kurzem leichten) und Pöttinger (classic) zum Testen gemäht... das Krone hatte ziemlich Angst vor richtig viel Futter, genau wo es den Schwad gemacht hat, war alles nur abgerupft. Das Pöttinger hingegen machte einen absolut sauberen Schnitt und hat laut dem Tester auch die weit bessere Bodenanpassung - hat er dann auch gekauft.


jfs antwortet um 19-02-2018 11:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Frontmähwerk?
Hallo Christian! Würde dir ein 3,2m breites Mähwerk empfehlen. Allein schon wegen der Überlappung vorne/hinten. Ev. auch Seitenverschub wenn du nicht immer geradeaus mähen kannst. Hab selber ein 3m breites Front (ohne Verschub) und hinten ein BCS (mit Seitenverschub) dran. In Kurven und im Hang passiert es manchmal das Futter stehen bleibt. Trotz passender Einstellung der Mähwerke.


Christian W.7839 antwortet um 19-02-2018 17:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Frontmähwerk?
Hallo,

danke schon mal für die vielen schnellen antworten, also ich glaube ein Pöttinger kommt mir sowieso keines ins Haus. Bin/war noch mit keinem der Grünlandgeräte die ich am Hof hatte zufrieden.
Noch zu euren Fragen: also ich fahre ein Seitenaufgehängtes Claas Scheibenmähwerk mit 3m, hatte bis jetzt noch keine Probleme wegen Bock einreißen oder dergleichen, bin mit der Qualität voll zufrieden, ist alles gut und massiv ausgeführt.

@jfs: Mir ist es schon aufgefallen dass beim Pöttinger mit 305cm AB schon öfters mal vorgekommen ist, dass beim Kurven fahren etwas stehen geblieben ist. Liegt wohl daran, dass mein Johny gut 260cm breit ist und ich beim Heckmähwerk die Unterlenkerbolzen so gesetzt habe, dass ich so weit wie möglich vom Futter weg bin. Diese würde ich dann wahrscheinlich umdrehen müssen. Und ein 3,2m breites würd mich auch sehr interressieren.

Was ich noch vergessen habe. Hatte früher immer Vicon Mähwerke. Waren vom Schnitt her top jedoch etwas zu schwach ausgeführt und hatte immer dass Problem dass sie eingeriessen sind. Also vl hat jemand von euch auch ein Vicon? Bin von der Arbeitsqualität von Vicon immer wieder sehr positiv überrascht.

mfg CHristian



karl22 antwortet um 19-02-2018 17:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Frontmähwerk?
Ich habe auch vor ein paar Jahren krone und pöttinger heckmähwerke probiert. Das krone hab angehängt, oberlenker eingestellt und perfekte ergebnisse. Bin mit viel/wenig gas, bergauf/bergab gefahren. Mähte immer super.
Krone 243 am war das.
Dann hab ich gemeinsam mitn vertreter das selbe gras ( hatte zuvor etwas übrig gelassen) mit einem pöttinger gemäht.
Da hätte ich das gras mit den Händen auch ausreissen können. A kompletter topfen.
Einstellungen hin oder her ...
Ich würde mir nichts kaufen das beim testen schon Probleme macht. Da reden vertreter dann gerne das alles andere schuld is.
Mfg


Richard0808 antwortet um 19-02-2018 18:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Frontmähwerk?
Ich würde an deiner Stelle ein Claas Corto Kaufen, also das Trommelmähwerk.
Die genial einfache Aufhängung vom Corto ist echt super, besser Bodenanpassung als ein Alpha-Motion, etwar 300 kg leichter und billiger.
Habe selbst ein Corto und hatte vorher ein Alpha Motion.
Mit 4 Schwadscheiben legt das Corto den Schwad auf etwar 1,1m zusammen ohne irgenteine Kraftverbrauchenden Schwadformer.

Und vom Schnittbild her gibt es bei Trommelmähwerken e nix zu mäckern, mäht immer ob Steil bergab, nass oder Maulwurfhügel ein Trommelmähwerk mäht immer sauber.
Falls du dir ein Corto zulegen solltest unbedingt die Stufenlose Schnitthöhenverstellung dazu kaufen.

Das einzieg Negative bei Trommelmähwerken ist der hohe Klingenverschleiß, ein Scheibenmähwerk hatt auf 3 m mehr Klingen und beim Trommel sind die Klingen auch 1mm dünner als beim Scheiben.

Und zu Claas generel würd ich sagen Top Maschinen, nur die Lackierqualität ist nicht gut, bei meinem Corto Blättert der Lack ab, sieht doppelt so alt aus als es ist.


faneck antwortet um 19-02-2018 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Frontmähwerk?
Hallo habe deutz front trommelmähwerk seit 1 jahr mit 2 grossen und 2 kleinen trommel stufenlos höhen verstellbar schwenkbock fahre im leichten gelände oha 2 mit 80 ps ca 3m schnittbreite möchte nie wieder ein scheibenmähwerk ausserdem nur ca 550 kg schwer am hang ein traum


Unbekannt antwortet um 20-02-2018 22:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Frontmähwerk?
Hallo

Ich besitze ein pöttinger frontmähwerk und ein Krone Heckmähwerk. Sind beide nicht schlecht, aber beide auch nicht 100%ig super. Beim Pöttinger habe ich ein schönes Mähbild jedoch ein höherer Verschleiß an den Kufen und am Mähbalken bei ca 500 gemähten Hektar. Am Krone habe ich jetzt ca 100 ha drauf, Verschleiß konnte ich noch keinen feststellen, jedoch bin ich mit dem Schnittbild nicht sehr zufrieden. Du musst immer genug Drehzahl haben und am besten Felder ohne scherhaufen ansonsten bleiben einige graspüschel übrig. Auch beim bergabfahren ist der futterfluss nach hinten zu gering.
Von Claas haben mir schon einige abgeraten da anscheinend einige undichtheiten am mähbalken öfters auftreten, und sie extrem empfindlich auch auf kleinere kolisionen reagieren.
Habe letzte Saison ein Fendt (Fella) 3060FP zum testen bekommen und es hat mir sehr gut gefallen mähbild ist top auch beim bergabfahren keine Probleme mit dem Futterfluss.
Fahre auch ohne Spezial oberlenker und meiner Meinung ist eine gezogene Aufhängung nur notwendig wenn du extrem hügeliges Gelände hast. Kleinere Unebenheiten kann das "normale" frontmähwerk auch ohne Probleme ausgleichen.
Mfg


Christian W.7839 antwortet um 23-02-2018 10:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Frontmähwerk?
Hallo,

dankeschön für die zahlreichen Meldungen. Zurzeit schaut mich dass Krone mit 320er recht an aufgrund der Arbeitsbreite und da bei uns einige davon laufen und alle recht zufrieden sind.

mfg Christian


landbau antwortet um 26-02-2018 13:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Frontmähwerk?
Hallo Christian W.

Warum kaufst du das 320 er aufgrund der Arbeitsbreite ?

Es sind doch alle gängigen Marken auf ein paar cm in der ARBEITSBREITE beieinander.
Bitte nicht verwechseln die Angaben mit der Gesamtbreite in der Arbeitsposition.

lg



meki4 antwortet um 26-02-2018 19:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welches Frontmähwerk?
Das Krone EC 32 mäht wenigstens 317 cm.
Claas schlägt bei jedem Modellwechsel 5 dazu, heißt mittlerweilen 3200 - mäht aber nur 300 cm.
Wir fahren seit 1986 mit Krone Mähwerken, laufen gut. Nur sollten die Krone-Leute mal des Lesens der deutschen Sprache mächtig werden, damit sie auch das anbieten, was man angefragt hat. Wir haben einen hervorragenden Händler vor Ort, aber je höher es in der Vertriebsschiene geht, desto blöder wird es (. . . der Fisch fängt bekanntlich beim . . . . zum stinken an).
LG M.


Bewerten Sie jetzt: Welches Frontmähwerk?
Bewertung:
3 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;556407




Landwirt.com Händler Landwirt.com User