Aufstallung Anbindestall

Antworten: 18
peter.k(8ui44) 13-01-2018 19:58 - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
Hallo hoffe hier einige Tipps bezüglich Aufstallung zu bekommen.
Spiele seit einiger Zeit mit dem Gedanken meinen Stall umzubauen, kann aber leider nicht aus Platzgründen vom Anbindestall abkommen, muss aber gleich dazu sagen, dass meine Tiere von Frühling bis Herbst fast täglich Auslauf auf der Weide bekommen.
Doch jetzt zu meiner Frage: hat jemand Erfahrung für Selbstfangfressgitter bei Anbindeställen- ist das möglich?- habe eine Standlänge von ca. 2,30m.
Wäre für ungefähr 10 Kühe.
Vielleicht hat jemand noch Tipps und Erfahrungen im Bereich: Entmistung, Rohrmelkanlage, Gummimatten oder Stallbaufirmen.

Ich bedanke mich schon im Voraus.
rbcecker antwortet um 13-01-2018 20:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
Ist möglich ein BBK Mitarbeiter hat so seinen Stall günstig umgebaut.
Aber warum genau ein Selbstfangfressgitter?
Milchkuh oder Mästen?
lg


mosti antwortet um 13-01-2018 23:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
hallo peter: laufstall muß nicht unbedingt mehr platz benötigen außer stand/liegeplatz ist zu schmal. schick mir plan und foto, dann denk ich mal drüber nach. lg m

Riiitsch antwortet um 14-01-2018 09:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
Das sind auffällig viele Anbindestallthemen....
Peter ich möchte dir dringenst davon abraten. Das ist mittlerweile ein emotionales Thema, der Gesetzgeber wird um Änderungen in Zukunft nicht rum kommen. Sagen wir incl Übergangsfristen bekommst du noch 20 Jahre, dann ist immer noch fraglich ob sich der Umbau gelohnt hat.

Die ÖKL Broschüre im Link solltest vielleicht mal durchblättern, da sind einige wiffe Lösungen drin!

Selbstfangfressgitter würde ich streichen, wofür? Damit schränkst du nur den Kopfschwung ein. Besser wäre ein Kurzstand (auf deine Rasse angepasst!), und ein möglichst offenes Fressgitter. So hast du auch weniger Arbeit um die Kühe sauber zu halten. Welche Gummimatten du auch immer bereit bist zu zahlen, keine ist weich genug. Nur sehr viel Einstreu oder eine Stroh-Kalk Matraze ist eine ordentliche Liegefläche im Anbindestall.



peter.k(8ui44) antwortet um 14-01-2018 13:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
Hier habe ich den Grundriss

peter.k(8ui44) antwortet um 14-01-2018 14:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
Danke für die raschen Reaktionen.

Ich habe derzeit Mutterkuhhaltung (also Kuh melken- Milch dem Kalb geben- Milch für Direktvermarktung verarbeitet, Produktion von Einstellern und Jahrlingen)
Doch da der Stall schon etwas älter ist, ist ein Umbau unumgänglich und ich möchte in die Milchproduktion einsteigen, da durch meine Rechnereien mehr drin ist als was ich derzeit mache.
Warum ein Selbstfangfressgitter?
Da ich die Tiere von Frühling bis Herbst ständig auf der Weide habe, möchte ich wenn sie dann zum Melken in den Stall kommen, dass sie gleich fixiert sind und ich sie anbinden kann.
Auch ist es für mich ein Thema die Tiere beim Melken einzusperrn und nach dem Fressen auszusperren, aufgrund der Verschmutzung. Zum Beispiel die Firma FelderStall hat solche verschiedene Selbstfangfressgitter bzw. Rundbogenfanggitter, möchte nur wissen ob dies im Anbindestall möglich ist und ob jemand erfahrung damit hat. Kurzstand möchte ich schon gar nicht gerne zum Thema kommen lassen.
Zum Laufstall:
Habe lange überlegt, wie und was, habe auch schon einige Ställe angeschaut, die von Anbindehaltung auf Laufstall umgebaut haben, die auch ungefähr die selbe Stall und Betriebsgröße haben- jedoch richtig überzeugt hat es mich nicht.
Ich weiß dass Laufstall vs. Anbindestall seit einiger Zeit ein heißes Thema ist und ich unterstütze die dauernde Anbindehaltung auch nicht, aber ich biete meinen Tieren sehr viel Auslauf (werden auch gealpt) und geht es ihnen wirklich im Laufstall besser?
Ich bin der Meinung, dass ich die Tiere im Anbindestall besser im Blick habe, das Verhältnis zwischen Mensch und Tier wesentlich höher ist und dass die Tiere im Laufstall wieder eine Art "Wildinstinkt" entwickeln, sodass man sich nicht mehr in die Nähe wagen kann- besonders in der Mutterkuhhaltung.

Lieber Riiitsch habe aber trotzdem das ÖKL Heft bestellt und die Stroh- Kalk Matratze ist eine gute Idee.


rbcecker antwortet um 14-01-2018 14:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
Geht mir auch so Peter????
https://youtu.be/JxNoJpY5nDw


xaver75 antwortet um 14-01-2018 14:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
Bei der "schwammigen" Übergangsregelung mit dem Auslaufen der Anbindehaltung könnte auch schon wieder System dahinterstecken?
Vielleicht um Betrieben, welche die nächsten Jahrzehnte aus der Milchproduktion ausscheiden werden noch einen kleinen Investitionsanreiz zugeben.
Wenn angenommen ab Tag x GARANTIERT nicht mehr angehängt werden darf, hätte man Planungssicherheit für einen geordneten Übergang in Laufstall oder Ausstieg aus der Produktion.
Bei Laufställen wird es auch immer Fragezeichen geben, zB qm pro Tier, Spaltenboden, Weide, Laufgangbreiten,...

mfg

mittermuehl antwortet um 14-01-2018 15:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
@xaver75 ..... Planungssicherheuit für 20 Jahre wird es wohl nicht mehr geben. Das mit "Laufstall und Weide" kann ich mir gut vorstellen daß das in 10-15 Jahren so kommt. Müssen nur ein paar Videos von schlecht geführten Laufställen ins WWW kommen (schwarze Schafe gibt es immer) und schon wird sich die Lebensmittelindustrie und der Gesetzgeber an den Wähler-Konsumentwillen versuchen anzupassen. Unser Toursimusminsterium will eh die Kühe auf der Weide und den Bauern in Lederhosen danebenb.

Bin gestern an einen Baustelle für einen Rinderstall vorbeigefahren. Großens Teil in Stahlbeton. Die haben sich weit über die Firsthöhe in den Berg graben müssen. So wie der Stall dortsteht kann man gut zufahren aber bekommt kaum ein Rind auf eine Weide. Ob das Zukunftssicher ist weiß ich nicht.

peter.z(cgu8) antwortet um 14-01-2018 17:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
@peter.k hier findet man wenig sachliches über den Anbindestall. Darum möchte ich dir weiterhelfen.
1. Bei einer Standlänge von 2.30 sollte es möglich sein ein Fressgiter zu montierten. Vorteilhaft wen es unten nach vorne einen Kinick hat, für mehr Schwungraum. Die andere Möglichkeit währen oben Rückhaltebügel die nach dem füttern nach hinten geklappt werden.
2. Bei nur 10 Kühen würde ich wen möglich den Mistgraben zubetonieren und mit einem Motormäher hinausschieben. Liegefläche entweder Kalkstrohmatratze oder Gummimatten und hinten ein ca. 10-15 cm dickes Strohstoprohr. Neu gibt es von Delaval auch Sandbettwaben.
3. Melken würde ich natürlich die Rohmerkanlage bevorzugen aber ein Melkboy währe da eine alternative.
Grüsse aus der Schweiz

peter.z(cgu8) antwortet um 14-01-2018 17:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
Melkboy



 

peter.z(cgu8) antwortet um 14-01-2018 17:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
Rückhaltebügel



 

peter.z(cgu8) antwortet um 14-01-2018 17:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
Fressgiter



 

L_R antwortet um 15-01-2018 15:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
HALLO PETER mit dieser anbindehaltung wirst du nicht glücklich hatte extrem viele zitsenverletzungen .Die kühen sind kreuz undQer beim abliegen und wenn eine stiert ist das ein zirkus da gehts links und rechts auf die anderen kühe los .Keine abgrenzung dazwischen am besten ist die schweitzer anbinde. SERVUS

peter.k(8ui44) antwortet um 15-01-2018 23:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
Allen vielen Dank für eure Tipps und auch die Interessanten Diskussionen.

# L_R Wäre es mit abgrenzungen besser

Was haltet ihr von diesem System:
https://www.google.at/search?q=rundbogenfressgitter&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjcxbmy-trYAhVFL1AKHW74A98Q_AUICygC&biw=1760&bih=840#imgrc=IpOViZOxGlk_8M:

lg peter






Riiitsch antwortet um 16-01-2018 07:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
^das sind die einzig richtigen Selbstfanggitter, wo jede Kuh intuitiv raus kommt. Die wären auch für behornte Tiere passend. Ich finde die von http://www.bauerhoftechnik.at/fressgitter.htm am besten, weil der Drehpunkt besser (mit weniger Kanten) gemacht ist.
Ob die im Anbindestall auch gut gehen, kann ich jetzt nicht beschwören, bei deinem langen Stand müsste das aber sich leicht ausgehen.

Abtrennung alle 2 Kühe helfen, aber obacht da gibts Vorschriften wie lange (und hoch?) die sein dürfen. Meines wissens dürfen die maximal 70 cm in den Stand ragen.

MAN1 antwortet um 16-01-2018 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
Hallo peter.k. Ich glaub, ich hätte da ev. was passendes für dich.
Da wir im nächsten Monat mit der Milchwirtschaft aufhören, steht bei mir eine Wölfleder Selbstfanggitter Aufstallung (relativ neu) und Kraiburg Gummimatten für Mittellangstand zum Verkauf.
Für weitere Details bitte eine PN oder Telefonnummer dann kannst Fotos von mir auf Whatsapp bekommen
Mfg


L_R antwortet um 16-01-2018 23:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
hallo peter ICH denke mir das es ohne seiten abgrenzungen nicht gut geht must dir bei einer Stallbaufirma schweizer anbindehaltung ansehen. Ist sehr Tierfreundlich sehr viel Kopffreiheit . Sind vorne am drehrohr mit einer Kette mit schnellauslöser angebunden beim drehen vom Rohr kannst du locker 20 Kühe auf einmal auslassen.Durch das fangitter vorm Kopf von dem bild das du hast fangen die kühe an relativ schräg auf der liegefläche zu stehen. mfg

MAN1 antwortet um 17-01-2018 19:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufstallung Anbindestall
Danke für deine PN. Antworten funktioniert aber nicht. Wennst Intresse hast ruf mich bitte an.
Meine Handynummer
0664 3922441
Mfg.

Bewerten Sie jetzt: Aufstallung Anbindestall
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;552730
Login