Bodenbearbeitung

Antworten: 8
Peter10 10-01-2018 20:11 - E-Mail an User
Bodenbearbeitung
Hallo Forumsmitglieder

Da ich im Öpul Immergrün mache und daher fast alle Flächen über den Winter mit Phacelia begrünt habe meine Frage an euch. Was wäre die beste Bodenbearbeitung dafür? Im Frühjahr mit Roundup behandeln und danach 1-2 mal grubbern um dann Sommergerste bzw. Körnererbsen anzubauen oder im Frühjahr pflügen und mit ganz seichtem Grubbereinsatz 1 mal drüberfahren und dann anbauen oder nur pflügen und mit Kreiselegge/Sämaschinen-Kombi ohne Grubbereinsatz gleich auf das gepflügte drauffahren und anbauen.
Böden sind eher leicht bis sandig. Direktanbau in den Phaceliabestand geht nicht da Schleppscharen. Bin selber nicht so für den Roundup Einsatz. Bedenken habe ich aber wegen dem extremen Wasserentzug durch das Pflügen im Frühjahr. Denn nicht mal bis heute gibt es auch nur irgendeinen Niederschlag, weder Regen noch Schnee. Hoffe aber das es noch anders wird bis ins Frühjahr. Vielleicht habt ihr aber noch andere Vorschläge bzw. Erfahrungen mit Pflugeinsatz im Frühjahr.

Danke vorab für ernste gut gemeinte Ratschläge.
179781 antwortet um 10-01-2018 20:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bodenbearbeitung
Da stellt sich als erstes die Frage, was hast du vor dem Phacelia-Anbau auf der Fläche gemacht:
Vorfrucht, Stoppelbearbeitung , Saatbeetbereitung, Wirtschaftsdünger usw.
Sehr viel kannst du dir selbst beantworten, wenn du einen Spaten nimmst und an verschiedenen Stellen hineingräbst und die Struktur beurteilst.
Bei uns würde ich, wenn so eine Begrünung gut gelungen ist im Frühjahr ev. mit dem Kultivator drüber fahren, je nach Witterung einige Zeit abtrocken lassen und dann kombiniert anbauen.

Gottfried

Tom11 antwortet um 10-01-2018 21:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bodenbearbeitung
Hallo
Welche Sämaschine hast Du ?
Phazelia ist ja relativ wasserhältig u leicht zerkleinerbar.
Ich würd an Deiner Stelle an Scheibenschare denken.
Dann hast bei der Bodenbearbeitung alle Möglichkeiten.
zerkleinern und seicht bearbeiten.

JD6230 antwortet um 11-01-2018 08:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bodenbearbeitung
soweit ich weiß, darfst du bei System Immergrün kein Glyphosat als erste Behandlung im Frühjahr verwenden - die erste Bearbeitung muss mechanisch sein

vielleicht kann ein Nachbar mit einer Scheibenegge oder einem Federzinkengrubber (zB Einböck Taifun, Köckerling Allrounder,....) mal drüberfahren. Dann müsste es mit KE + Schleppschar schon gehen.

Premium1 antwortet um 11-01-2018 08:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bodenbearbeitung
Ich würde an deiner Stelle 2 x mit einem flachen Grubber drüber gehen ( max. 6 cm tief). Dann kombiniert anbauen. Wenn der Boden nach dem 1. Grubberstrich schon krümelig ist, würde ich mir sogar die 2. Überfahrt sparen. Ist jetzt Theorie. Wenn es so trocken bleibt musst du erst sehen wie die Maschinen einziehen !

FG

fe antwortet um 12-01-2018 21:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bodenbearbeitung
Für die Erbse ist der Pflug mit kombinierten Anbau wahrscheinlich die bessere Wahl wegen Unkraut.
Bei Erbse ist das Scheibenschar sowieso im Vorteil wegen der gleichmäßigen Saatgutablage.
Bei Gerste würde ich eventuell Scheibeneggen und danach kombiniert anbauen.
Bei Gerste kann man leichter Unkraut bekämpfen.


Joe_D antwortet um 12-01-2018 22:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bodenbearbeitung
um welche Gegend geht es ?

Peter10 antwortet um 13-01-2018 11:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bodenbearbeitung
Kuhn Premia.

Peter10 antwortet um 13-01-2018 11:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bodenbearbeitung
Niederösterreich, Waldviertel.

Bewerten Sie jetzt: Bodenbearbeitung
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;552410
Login
Forum SUCHE
Diskussionsforum
Kleinanzeigen
Gebrauchtmaschinen
Dieci Agri Plus 38.9 VS EVO II
152 PS / 111.8 kW   EUR 74800,--
Dieci Agri Pivot T50
70 PS / 51.48 kW   Preis auf Anfrage
McCormick MTX 125
125 PS / 91.94 kW   Preis auf Anfrage
Kramer 3606 / 403-02
102 PS / 75.02 kW   EUR 43500,--
Dieci Mini Agri 25.6
75 PS / 55.16 kW   Preis auf Anfrage