Nein zur ÖVP-Liste Kurz??

Antworten: 40
Profi26 03-10-2017 20:19 - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Wer wählt noch diese Partei? Für die Bauern brachte sie einen Nachteil alleine die Einheitswert -anpassung sprich Erhöhung geht alleine nur von den schwarzen aus. Es war immer nur die rede von anpassung u nicht von einer Erhöhung, und zum Dank auch noch die Ausgleichzahlungen auch mithineingerechnet, für die man jetzt Steuern auch noch zahlt!! Holz ist auch nix mehr Wert, aber EHW steigt,...
Liebe Kollegen dann ab jänner die Svb erhöhung vom EHW das ganze 2017 jahr zurückbezahlen, sind bei manchen gleich einige Tausend Euros, da werden manche Augen machen. Danke schwarzer Bauernbund. Da soll jeder für sich Entscheiden
yamahafzr antwortet um 04-10-2017 07:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Aber welche Partei verhindert das? Hat sich überhaupt eine Partei im Wahlkampf über die Landwirtschaft geäußert ?


heilei antwortet um 04-10-2017 07:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Bei einer "Anpassung" kann nichts billiger werden, wenn der Wert von Grund,
Immobilien, etc. ständig steigt!
Und für die Borkenkäfer ist auch die Politik schuld?
Wer ist für den hohen Milchpreis jetzt verantwortlich?
Logik ist nicht deine Stärke!
Grüße


Profi26 antwortet um 04-10-2017 07:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Den milchpreis hatten wir vor Eu auch schon.

ijl antwortet um 04-10-2017 07:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
@yamahafzr
Da Kern hat sich in eine Tv Duell einmal zur Landwirtschaft geäußert
"Die Bauern zahlen überhaubt keine Steuern"
Hat er diese Woche von sich gegeben
Lg

Neudecker antwortet um 04-10-2017 08:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Hallo Profi 26
Das Thema Einheitswert und Sozialversicherung wurde in diesem Forum schon x mal durchgekaut. Anscheinend wissen aber so manche noch nicht, dass in gewissen Zeitabständen eine Einheitswertfeststellung durchgeführt werden müsste. Vermutlich aus Kostengründen wurde diese Maßnahme immer wieder verschoben. Wer sich mit Geschichte einwenig beschäftigt, der wird nicht übersehen wie sich die ländliche Struktur verändert hat. Klein und Kleinstbetriebe wurden aufgegeben weil es in Österreich sehr viele andere Erwerbsmöglichkeiten gibt. Früher konnte nur derjenige eine Familie gründen, der sich irgendwie selber ernähren konnte. Daher kam es in der Folge zu den problematischen Erbteilungen. Also, die Höfe wurden geteilt um weiteren Geschwistern das Hinsiechen in den Austragstuben zu ersparen. Nachdem diese Kleinstbetriebe aufgegeben wurden, haben Andere diese Flächen gepachtet oder aufgekauft. dies führte unweigerlich zu Veränderungen bei den Einheitswerten. Eine Partei für Veränderungen beim Einheitswert verantwortlich zu machen finde ich schon sehr weit herbeigeholt. Wenn manche glauben der Einheitswert sei eine Sache der Neuzeit der irrt gewaltig. Früher mussten die Abgaben nach dem Schätzwert und nach dem Anschlag bezahlt werden. Falls die Obrigkeit wieder einmal mehr Geld benötigte, wurde eben der Anschlag erhöht. Heute erfolgt eine Einheitswerterhöhung nur, wenn sich am Betrieb etwas geändert hat. Bei uns ist er Einheitswert wegen der 2012 erhaltenen Ausgleichszulagen und nicht wegen politischer Willkür gestiegen. Wegen der Sozialversicherung immer zu jammern bringt gar nichts. Sind wir froh dass wir die Leistungen dieser Institution in Anspruch nehmen können, falls es gesundheitliche Probleme gibt. Früher bedeutete Krankheit für viele Bauernhöfe den Ruin. Gerade im Sozialbereich haben wir dem Bauernbund sehr viel zu danken. Ich habe es noch erlebt, wie vehement von der damaligen Opposition gegen die Einführung der Bäuerlichen Sozialversicherung polemisiert wurde. Heute würde eine Rückkehr in frühere Verhältnisse für kaum jemand verkraftbar sein. Liebe Grüße Vom Neudecker

mfj antwortet um 04-10-2017 08:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??

Klare Zustimmung für Neudecker´s Beitrag !

Die gebetsmühlenartigen Wiederholungen in Sachen EHW und SVB von einigen Usern hier – grenzt schon an Demenz und Unfähigkeit – Fakten zu begreifen.

Anstatt andere schlecht zu reden, müsst ihr Vorschläge bringen welche der Parteien zur NR-Wahl diese Bauernprobleme lösen wollen…

…die grüne Lunacek meinte zur Agrardieselverbilligung gegenüber dem FL – die paar Hunderter bringen der Landwirtschaft nichts.

Soviel dazu !



2587 antwortet um 04-10-2017 08:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Hallo " Neudecker " dein Beitrag stimmt voll und gefällt mir es sollten einige Denken bevor sie hier was schreiben!

Peter06 antwortet um 04-10-2017 08:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Ich will Euch ja euren "Glauben" an das Gute ja nicht nehmen, aber es zeugt schon von einer übertriebenen Portion Naivität, dass man annimmt, sämtliche Missstände im Bereich SVB und Neufeststellung der Einheitswerte sei Gott-gegeben und daher unabänderlich.

Die willkürlichen Beitragserhöhungen, die vermaledeiten Höchstbemessungsgrundlagen und noch eine Reihe von anderen Ungerechtigkeiten in diesem Zusammenhang, sind rein politische Entscheidungen, die, mit ein bisschen vorhandenem Willen auch positiv für die Bauern verändert hätten werden können.

Ich mag auch keine Pauschalverurteilungen, aber dass alles eh so rosig ist, mag ich auch nicht unterschreiben...



Alois E.7646 antwortet um 04-10-2017 08:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
@ilj: mich hat es noch auf der Rieder Messe gewundert, wie es einen Roten Bauern-Stand geben kann -aber die Erklärung ist ganz einfach: das dümmste Schaf sucht sich den eigenen Schlächter

Seien wir mal ehrlich: der Bauernstand als Wählerschicht ist doch für die Parteien doch schon längst uninteressant oder besser wird von den Roten sogar als "Bösewichte" hingestellt
Und das Interesse des Basti an Landwirtschaftliche Themen sieht man an den Palmöl-Vorträgen des Leo St. =0

MfG.

Lammperl antwortet um 04-10-2017 09:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Ohne die Liste Kurz, würde die FPö haushoch gewinnen, es ist die echte letzte Chance für die Övp! Ich würde mir eine Minderheitsregierung wünschen, wobei Minister aller Parteien ihr können für Österreich beweisen sollen. Wenn so ein Kunststück gelingen könnte, würden alle Parteien eingebunden, und müssen dann abliefern, keine opposition sonder Verantwortung tragen!
Es muß die Mitte regieren und nicht die linken oder rechten.

Alle haben gute Ideen, wenn es mehrheiten dafür gibt gehören sie durchgesetzt, bei einer Övp-Fpö Regierung gibts wieder Donnerstag Demos der Linken, Bei Övp- Spö nur Stillstand da die alten Parteisoldaten sich überall querlegen.

Fazit: Kurz ist die letzte Chance für die Mitte Österreichs. Für die Landwirtschaft hat es keine auswirkungen, vieleicht ist ein grüner Landwirtschaftsminister besser...?

LG Lammperl



Alois E.7646 antwortet um 04-10-2017 10:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Na wenn alle Schwarz wählen,dann hatte Kurz wiederum recht, als er sagte das der durchschnittlich Österreicher dümmer sei als....

danaantonia.g(y7r1) antwortet um 04-10-2017 12:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
@Alois E:
Bitte keine Unwahrheiten verbreiten.
Du wirst es sicher belegen können, dass S. Kurz diese Aussage getätigt hat (bitte um Quellenangabe). Von "dümmer" hat S. Kurz überhaupt nie geredet. Weniger gebildet ist jedenfalls nicht gleich dumm. Ich hoffe es kommt auch bei dir an. Außerdem bestehen die "heutigen" Zuwanderer ja vorwiegend nicht aus Migranten aus Drittländern, sondern sie sind überwiegend aus dem EU - Raum. Soweit sie aus Drittländern mit der Österreich Card kommen, sind sie durchwegs ebenfalls hoch gebildet. In der Gruppe der "heutigen" Zuwanderer haben also die Angaben von den Zuwanderern aus Ex - Jugoslawien und aus der Türkei gar nichts verloren. Die Asylanten gelten ebenfalls nicht als Zuwanderer.

Genau diese Aussage die angeblich Kurz gemacht hätte (ich habe sie jedenfalls nicht gehört von ihm) war auch schon vorher in einer Statistik zu lesen und sie ist durchaus glaubwürdig. Die Zuwanderer aus der EU (der größte Anteil aus Deutschland) und im Rahmen der die mit der Österreich Card, die arbeiten auch meist nicht im Niedriglohnsektor, sondern sind oft an leitender Stelle in Firmen beschäftigt oder sind selbständig tätig. Die vielen Türken und Yugos, Tschetschenen, Afghanen usw. und ihre Nachkommen hingegen zählen längst statistisch zu den weniger gebildeten in Österreich.

sonher01 antwortet um 04-10-2017 13:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Nur nein zu sagen ist recht einfach.
Da müssten schon Vorschläge gemacht werden, wen man anstatt Kurz wählen soll.
Mir macht die sehr sarkastische Aussage von Kern, dass Bauern keine Steuern zahlen , viel mehr Kopfzerbrechen. Aber das haben sicher sehr viele Besserwisser und Nörgler nicht mitbekommen.

Alois E.7646 antwortet um 04-10-2017 13:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
https://www.youtube.com/watch?v=xvmJ-DcwDg4

Peter1545 antwortet um 04-10-2017 14:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
@Voiprofi: Wähl die roten, viell. werden sie es, nachdem sie dir die Hälfte abgenommen haben wählst du nächstes mal gerne wieder was anderes.
Auch wenn nicht alles passt setzt sich die ÖVP meiner Meinung nach noch am besten für die Bauern ein. Nachdem sie nicht alleine regieren kanns nicht nach ihrer Nase laufen!

mittermuehl antwortet um 04-10-2017 15:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Das Bauern die über den Einheitswert versteuern keine Steuer zahlen stimmt nicht ganz. Richtig ist das viele in diesem Bereich keine Steuer zahlen. Da sie aber keine Ust. abrechnen, können sie ihre Investitiotionen nicht steuerlich absetzen und zahlen für alle zugekauften Betriebsmittel (Dünger, Nägel, Saatgut, Zement, Traktor, usw.) die Mwst.

Zur Politik ..... in 10 Tagen ist der Mist vorbei,



gerhardchef antwortet um 04-10-2017 16:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
@ mittermuehl
Weil du schreibst von Mist.
War die Fuhre Pferdemist vom Düringer
von dir?

fgh antwortet um 04-10-2017 17:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Das würde mich auch interessieren :D
Und vor allem, wie viel kann mit dem Verleihen von Mist verdienen? - Sehe da einen neuen Geschäftszweig.

mittermuehl antwortet um 04-10-2017 17:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Mein Mist bleibt am Hof. Zumindest der reale Mist . Aber da hätte ich doch was gespendet. Leider hat er mich nicht gefragt .... "Dirty Campaigning" mal anderes... ;)

Leider ist Düringer das Geld vor den anderen Parteien ausgeggangen. Wäre kein Schaden gewesen wenn es ALLEN ausgegangen wäre. Noch eine Woche .

“Wahlkampf ist Zeit fokussierter Unintelligenz. " Zitat Häupl


iderfdes antwortet um 04-10-2017 18:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Wenn man bio ist, kann man noch grün wählen, ansonsten fehlen absolut die Alternativen. Bei uns in der Steiermark gibts bei der Liste Kurz einen kompetenten Bauern an vorderer Stelle. Der bekommt meine Stimme.

mittermuehl antwortet um 04-10-2017 18:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Ich bin Bio aber ich tue mir diesmal mit den Grünen besonderes schwer. Würde ich nicht mich selber wählen, würde ich dieses mal wohl Peter Pilz wählen. Nicht weil er meine Ansichten vertritt. Aber er wird weiterhin im Dreck wühlen und viele lästige Fragen stellen.. Und sowas brauchen wir auch. Aber ich beglückwünsche jeden der weiß was er wählen will. Gut so. Für alle anderen die unsicher sind gibt es ja das Angebot von GILT... mit einer Vorzugstimme für GILt- Erik Söllner - Platz 43.. . ..... Aber bitte nur dann wenn man keiner Partei sein Vertrauen schenken will und kann.

https://www.gilt.at/kandidatenliste/ Söllner ... kurzes Video von mir und anderen Spinnern-Optimisten-Frustrierten....

mik.f(nx31) antwortet um 09-10-2017 21:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Beim pachten hat der Große den Vorteil das er um die ersparten Sozialversicherungsbeiträge mehr zahlen kann oder entsprechend mehr Gewinn und Hektar hat. Dank der vielen günstigen Hektar hat der Große wieder den Vorteil das er eine viel höhere Pension bekommt dank der schwarzen Reichenpartei. Warum sollte ich da die Farbverkehrer auch noch wählen?

Rebell2 antwortet um 09-10-2017 21:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Ein Bauer unter 200 hektar gehört gleich in der Wahlzelle entmündigt wenn er dieser Konzernpartei seine Stimme gibt. Eine Schlange kann sich 10mal häuten so bleibt es wieder eine Schlange . Das ist Volksverarschung pur. Ich hoffe die kriegen ihren Denkzettel !!

Juglans antwortet um 09-10-2017 22:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
@mik: Die Zeiten wo man mit Pachten Geld verdient sind längst vorbei.
mfg

carver antwortet um 10-10-2017 15:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
@mittermuehl
Eine Frage habe ich an dich:
Wie habt ihr es geschafft, den Norbert Hofer umzudrehen und auf eure Liste zu bekommen????? ("Ich kanditiere sooo gern!")

lg carver

fgh antwortet um 10-10-2017 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
@mittermuehl:
Die Kandidatenliste hat bei mir bei ca. 3 MBit 3 Minuten gebraucht bis ich dein Video anklicken konnte.... da wäre Optimierungsbedarf seitens Webdesign...

mittermuehl antwortet um 10-10-2017 21:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
fgh ... viel besser wird es vor der wahl wohl nicht werden.. tut leid... ;)

carver .... dieser ing. norbert hofer hat sich einfach gemeldet..

GILT ist ein Angebot an alle die mit den Partein nicht so glücklich sind. Alle die sich eh an ihrer Partei erfreuen brauchen GILT nicht...



fgh antwortet um 11-10-2017 09:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
@mittermuehl:
Heißt das nach der Wahl bekomme ich durch Gilt eine schnellere Internetleitung? :D ... oder das die Seite dann nicht mehr so überfordert ist/optimiert wird? :D

ijl antwortet um 11-10-2017 10:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Das Problem mit dieser Internetseite wird sich nach der Wahl selbst erledigen!
Wir werden bald gar nix mehr Hören von Gilt
Würde mich überaschen wenns anders währe!
Lg

mfj antwortet um 11-10-2017 10:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??

Die Liste "Gilt" ist so unnütz, dass man eigentlich keine Worte dafür aufwenden muss.

Wer sich da aufstellt - ist von vorneherein gestraft.
Mittermühl - da würde ich lieber Schafe zählen und dann mal 4 mulitplizieren...dann habe ich wenigstens ein unnützes Ergebnis.
Bei "Gilt" mitzumachen...ist nicht nur unnütz - ich habe auch ich kein Ergebnis.



mittermuehl antwortet um 11-10-2017 11:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Und wie immer haben alle Recht. Zumindest aus ihrer Sicht und ihren Möglichkeiten des Verstehens. Bei der 1. Nationalratswahl 1920 haben auch viele geglaubt sie wählen einen neuen Kaiser, weil man doch einen Kaiser haben muß.

GILT ist und war ein Kunstprojekt um ein direkte Demokratie anzuregen. Es will mit den Konzept der Parteien brechen.

Wer mit Parteipolitik glücklich ist, ist bei GILT fehl am Platz. Wer findet das er von Parteien gut vertreten ist, ist bei GILT auch fehl am Platz. Da weiß man eh wo man sein Kreuzel mit Freude macht.

Wer findet das Parteien nicht ausreichend die Wähler vertreten sollte vielleicht doch noch einmal über GILT nachdenken. Selbst wenn GILT es nicht in Parlament schafft, was bei dem Budget leicht möglich ist, stetzt man doch ein klares Zeichen mit seiner Unzufiedenheit.

Über Sinn und Unsinn der Aktion... Ich habe zumindest nicht nur anonym in einem Internetforum herumgejammert sondern meine Namen für eine Alternative hergegeben.

Zum Trost für ALLE ..... in einer Woche ist der Kindergarten vorbei. Dann können wir uns auf die Landtagswahl in NÖ vorbereiten. ;)



fgh antwortet um 11-10-2017 13:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Das Benehmen in den Diskussionsrunden gleicht wirklich einem Kindergarten - bei ALLEN

mfj antwortet um 12-10-2017 08:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??

Wenn Grünparteien bei Asylanten - Familienzusammenführungen fordern, keine Obergrenze wollen usw. - endet das eben schnell mal in einem Kindergartengezänk.

Da ist auf fachlicher Basis keine Grundlagendiskussion mehr möglich - da werden Gefühle, Glauben, Hoffnung und Naivität über alles andere gestellt.

Eine vernünftige Diskussion ist dann nicht mehr möglich. So wie Kinder dann raufen, wenn Zurufe und Verständnis nichts mehr nützen.

Kann man hier im Forum auch tausendfach nachschlagen. Läuft hier oftmals keinen Deut besser…




Cirsium antwortet um 12-10-2017 19:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Wenn die linke ba...... aus dem Nationalrat fallen würde (grün und Schwammerl) , darauf würde ich ein Bier mit Genuss trinken.

Aber die beleidigte Prinzessin, dessen Name auch Hase sein könnte (ich weiß von nichts) hat seine Wähler dorthin vertrieben, und werden den Einzug leider schaffen.

biolix antwortet um 12-10-2017 19:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
klar Cirsium, dann würde ja die Welt noch ökosozialer, und noch viel gerechter, auf das kann man schon ein Bier trinken.. Prooooost....

mfj, also du hast die Liste GILT und deren Demokratieverständins nicht verstanden...
uuups.. wie solltest du auch.. hast ja eigentlich was man hier liest auch kein Demokratieverständnis... ;-)

Und ja danke Peter 06 dem Kann ich nur Zustimmen und nochmals hier posten !!

"Ich will Euch ja euren "Glauben" an das Gute ja nicht nehmen, aber es zeugt schon von einer übertriebenen Portion Naivität, dass man annimmt, sämtliche Missstände im Bereich SVB und Neufeststellung der Einheitswerte sei Gott-gegeben und daher unabänderlich.

Die willkürlichen Beitragserhöhungen, die vermaledeiten Höchstbemessungsgrundlagen und noch eine Reihe von anderen Ungerechtigkeiten in diesem Zusammenhang, sind rein politische Entscheidungen, die, mit ein bisschen vorhandenem Willen auch positiv für die Bauern verändert hätten werden können.

Ich mag auch keine Pauschalverurteilungen, aber dass alles eh so rosig ist, mag ich auch nicht unterschreiben...
"

p.s. vielleicht noch hinzuzufügen, es wäre ein leichtes, den Arbeitsplatzbezug, die SVB Staffelung im Fördersystem uvm. ins ganze System einfließen zu lassen..

Cirsium antwortet um 12-10-2017 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Biolix hast es schon geschnallt wer von der Erbschaftssteuer profitiert???


biolix antwortet um 12-10-2017 21:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Cirsium nicht schon wieder...

Komisch, heute irgendwo in den Nachrichten, der IWF, die ganz ganz linke Organisation plädiert für mehr Vermögenssteuern auf der Welt, weil sonst das Wachstum einbrechen könnte, weil die kleinen Leute kein Geld mehr haben, um die Wirtschaft anzukurbeln..

hast du das schon mal geschnallt oder überhaupt was ??

mittermuehl antwortet um 12-10-2017 23:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
weil es so schön ist:
https://kontrast.at/das-sind-die-kurz-spender/

und weil es paßt:
https://www.youtube.com/watch?v=ALNVz_CcT0c

fabrizio.s(fr31) antwortet um 17-10-2017 18:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
seids ja olle dampf plauderer

fabrizio.s(fr31) antwortet um 17-10-2017 18:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
ja auf da Titanic

Bewerten Sie jetzt: Nein zur ÖVP-Liste Kurz??
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;543963
Login
Forum SUCHE
Diskussionsforum
Kleinanzeigen
Gebrauchtmaschinen
Tuchel Eco 230
Breite: 230 EUR 1131,--
Krone DK 220-8
EUR 4463,--
Amazone TL 3001
Breite: 300 EUR 5415,--
Kemper 375-190-CL493
Breite: 750 EUR 23681,--
Kemper 375
Breite: 750 EUR 23681,--
Kemper 208
Breite: 600 EUR 12971,--