Zinkensämaschine Güttler SuperMaxx

Antworten: 4
Miesenberger 16-04-2017 14:23 - E-Mail an User
Zinkensämaschine Güttler SuperMaxx
Hallo, hat von Euch jemand Erfahrung mit dem Güttler SuperMaxx als Grubber und Zinkensämaschine. Die Fa. Ertl - Auer bietet diese Maschine an. Soll zum Stoppelsturz, Zwischenfruchtumbruch und Saatbeetbereitung bestens geeignet sein.
Freue mich auf Eure Praxiserfahrungen mit diesem Gerät. Danke!



179781 antwortet um 16-04-2017 14:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zinkensämaschine Güttler SuperMaxx
Das Gerät habe ich schon auf einer Vorführung gesehen und es sieht ganz gut aus. Die erwähnten Arbeiten gehen sicher recht gut damit. Man kann bei den Zinken zwischen schmalen und Gänsefußscharen wechseln. Damit ist man an sehr vielfältige Bedingungen anpassungsfähig. Was mich stören würde, ist der kleine Saatgutbehälter, der an der Vorführmaschine aufgebaut war. Aber das ist wohl ein notwendiger Kompromiss, wenn man das Gerät im Dreipunkt fahren will. Nicht umsonst werden alle Profigeräte in diesem Segment als Anhängegeräte mit eigenem Fahrwerk gebaut. Die kosten dann aber auch entsprechend ordentlich Geld.
Auf jeden Fall bist du mit der Firma Ertl-Auer gut beraten, weil sich der Chef sehr für Ackerbau interessiert und auch auskennt. Die meisten LM Händler sind da nicht so gut aufgestellt, die wollen nur verkaufen.

Gottfried


Miesenberger antwortet um 17-04-2017 16:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zinkensämaschine Güttler SuperMaxx
Danke für die Antwort, wo hast du die Maschinenvorführung gesehen und was wurde damit gemacht, hatte der Traktor auch einen Frontgrubber und wieso muß der Kleinstreuer beim Dreipunktanbau oben sein, kennst du Hr. Auer?


matl99 antwortet um 17-04-2017 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zinkensämaschine Güttler SuperMaxx
Hallo,

für mich ist der Güttler Supermaxx mehr ein Flachgrubber als eine Zinkensämaschine. Als Alternative gibt es zum Beispiel die "echte" Zinkensämaschine TS Evo von Kverneland-Accord.
Die 6m-Version läuft bei uns seit drei Jahren mit vollster Zufriedenheit im Getreideanbau am Hof.

Die Feinsämereien (Raps,Luzerne, ....) werden aber weiterhin mit Kreiselegge/Drillkombination angebaut.

Vorteil der Zinkensämaschine ist die hohe Flächenleistung bei relativ geringen Anschaffungskosten. Als Dreipunktmaschine viel wendiger als gezogene und aufgesattelte Direktsämaschinen.

Nachteil sind ungenaue Ablagetiefe (bei Getreide aber kein Problem) und durch die Zinken keine flache Ablage möglich (z.B. Raps)

Wie mein Vorredner schon sagte, würde mir bei der Güttler Supermaxx auch der kleine Saatgutbehälter stören!

mfg


JD6230 antwortet um 18-04-2017 10:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zinkensämaschine Güttler SuperMaxx
Matl99
wir haben die TineSeeder von Kverneland - also das Vorgängergerät deiner TS Evo seit mittlerweile 10 Jahre
Wir haben nur diese - und bauen auch Raps, Phazelia, Öllein etc an.

was ich bei der SuperMaxx ändern würde, ist, die Güttler-Walze vorne und nicht hinten. Somit würden die Traktorspuren nochmals ein wenig ausgeglichen und lockerer Boden Rückverfestigt, bevor der Säzinken kommt.
in den wenigsten Jahren ist ein Anwalzen nach der Saat notwendig.


Bewerten Sie jetzt: Zinkensämaschine Güttler SuperMaxx
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;534439




Landwirt.com Händler Landwirt.com User