Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen

Antworten: 18
steyrm9000 03-06-2016 10:35 - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
Hallo,

Bin gerade dabei mir ein neues Güllefass anzuschaffen und hab mich jetzt für ein Vakutec entschieden... Nur sind jetzt noch ein paar Unklarheiten für mich:
(Anforderungen: Traktor 90PS, Fass 7300l, Grünland ca. 90%, Acker 10 %, relativ viel Stroh in der Gülle; einmal befüllen mit Pumpe und einmal saugen aus Grube auf halber höhe)

1. Welchen Kompressor sollte man nehmen - den Standard MEC Kompressor oder doch besser den VAI Kompressor? (sollte man den Ölabscheider und Schalldämpfer dranzunehmen?)

2. Welche Reifen sind zu Empfehlen ? (sind 600er für ein 7300l Fass ausreichend?)
Twin Radial; Floation Trac; Floation Pro; FL 630; FL 693?

3. Studiere noch in der Talentleerung ... obwohl ich eine Deichselfederung bekommen würde und man mit dieser auch was ausgleichen kann.
Ist die von Vakutec gut (innenliegend)
Oder hinten zwei Anschlüsse mit zwei Schieber (ausßenliegend)

4. Ist der Möscha-Verteiler wirklich seinen Preis wert?

5. Industrieschieber?

Würde mich über viele Antworten sehr freuen!

DANKE!




frank100 antwortet um 03-06-2016 10:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
Der möscha verteiler ist sicher sein geld wert. Wo kaufst du ihn?


steyrm9000 antwortet um 03-06-2016 10:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
Wäre direkt über Vakutec möglich ... vom Preis her wäre es egal ob direkt bei Möscha oder über Vakutec!
Was ich mich beim Möscha frage ob dieser wirklich soviel weniger N-Verlust hat?
Sehe beim Feldanfang und Ende ein Problem (Verteilgenauigkeit) und wie sieht es mit der Fassverschmutzung aus?


Premium1 antwortet um 03-06-2016 11:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
ServusIch habe vergleichbar ein 7000er Pühringer, dazu kann ich sagen, dass die 700 er Reifen optimal sind, ich würde keine schmäleren mehr nehmen.
Eine Erfahrung welche ich mit dem Möscha gemacht habe: bei gut verdünnter Gülle funktioniert er sehr gut, sobald die Gülle dickflüssiger wird und viel Strohanteil hat, musst du beim Ausbringen immer genug Druck aufbauen, was in meinem Fall ständig das Aufmachen des SV Veniles bewirkt hat und du stehst immer voll im Gas, ansonsten bleibt der Möscha stehen.
Ich habe auf der Messe Beim Möschastand nachgefragt, wobei mir gesagt wurde das dies nur ein Einzelfall sein kann. Anscheinend nicht, denn mehrere Landwirte die am Messestand meinen Schilderungen folgten, hatten schon die selben Probleme.
Zu den anderen Punkten habe ich keine Erfahrung.FG


steyrm9000 antwortet um 03-06-2016 11:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
Die 600er wären halt die letzten die ohne Radkästen auskommen würden... Radkästen = teurer!


LaLi antwortet um 03-06-2016 11:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
Wennst auf den MEC Kompressor spekulierst tät ich den Schalldämpfer unbedingt dazu nehmen! Ist sonst lärmmäsig nicht zum aushalten nach meiner Erfahrung!
Und in der Kombi mit Ölabscheider hast auch nie Probleme mit Flecken im Hofbereich!

MFG


steyrm9000 antwortet um 03-06-2016 11:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
Ist der VAI um soviel leiser?
Ist der VAI den Mehrpreis wert?


LaLi antwortet um 03-06-2016 12:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
Bezüglich VAI kann ich keine angaben machen zwecks Lautstärke! ( hab ich noch nie "gehört")
Weiß es eben nur vom MEC aus eigener Erfahrung!

MFG


Richard0808 antwortet um 03-06-2016 14:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
Hallo, habe mir (zu 2. In Gemeinschaft) vor einem Jahr ein Kirchner Güllefass gekauft.
7600 liter, Gelenkte Tandemachse mit 40km/h

Haben uns natürlich auch Vakutec anbieten lassen.
Ob der VAI sein Geld wert ist weiß ich auch nicht, aber wenn du kurze Strecken zum Fahren hast würde ich ihn nehmen wegen dem Top Kühlsystem.

Nimm den 700 Reifen!!
Ich habe 4 mal 550 von BKT.

Hatte mit dem Möscher noch kein Problem wegen zu dicker Gülle bei 0,5 Bar funktioniert er perfekt, muss aber dazu sagen das ich mein Dachwasser in die Grube Leite.
Die Fassverschmutzung beim Möscher ist Gewaltig!
Mann kann aber mit einem Zwischenstück den Möscher weiter von Fass weg montieren.

Und wegen der Talausbringung, bei mir ist es auch nicht Eben komme aber mit der Deichselfederung durch.


MUKUbauer antwortet um 03-06-2016 18:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
Flotation Pro und Hang würde ich nicht machen, wenn den Track
der Pro leert das Profil auch lange nicht aus, ich hab den auf der Tandem drauf in 710ner

Das mit dem Möscha kenn ich auch, ich hab ihn bei Möscha gekauft und wieder zurück geschickt (wenn du über Vakutec kaufst ist das nicht möglich)
ich ab die Große Bauer Düse drauf, wenn Schwenkverteiler dann einen angetriebenen
könnte aber sein wenn die Gülle wie jetzt durch eine Schneidpumpe geht das sie keine Probleme macht, das hatte ich damals nicht - und die Grassilagefetzen haben sich festgesetzt und dann ist er stecken geblieben ...


_Hannes_ antwortet um 03-06-2016 21:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
Habe auch ein 7300 mit dem MEC Kompressor und habe einen Schalldämpfer nachgerüstet da er sehr laut ist, mein Nachbar hat den VAI Kompressor der ist sehr laufruhig und einfach mehr leistung, würde jetzt auch diesen nehmen , das was er teurer ist ist er auch sicher wert
mfg


manand antwortet um 03-06-2016 21:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
Hallo

habe seit 2013 genau dieses Faß 7300lt, Deichselfederung, Untenanhängung, Talfahrtsausbringung, DL, Mec-Kompressor, Standartverteiler, und 600er BKT aber 26,5 zoll eigentlich ausreichend,-;

Probleme bereitet eigentlich nur der Schieber, dieser Verstopft regelmäßig hinter der Schieberplatte bei meiner strohigen Rindergülle, zu überlegen wäre auch ein 8 zoll Saugschlauch anstatt 6 zoll bei dicker gülle und tiefer Grube und es braucht etwas Übung am Anfang weil 3 Steuergeräte bedient werden müssen und man diese anfangs des öfteren verwechselt- bei Wind heck auch verschmutzt deshalb wenn möglich besser seitlich ansaugen

gruß ma


zangger3 antwortet um 04-06-2016 08:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
habe seit einem jahr ein 7300 mit 710 reifen - ein traum - keine spuren auf schweren böden. habe kleine radauschnitte ( gesamtbreite 2,65 m - daher auch für 25 km/h paket mit anmeldung entschieden) vai kompressor ist leiser als der standard kompressor und mit zwangsschmierung mit 15 W 40 motoröl. habe Y- deichsel mit federung - reicht für entleerung im berggebiet bei mir nicht aus - entleere sehr viel bei talfahrt mit innenliegendem rohr. möscha habe ich direkt bei firma möscha bestellt ( war etwas billiger und rückgaberecht - kauf auf probe) - habe im frührjahr sehr dicke gülle ( kühe schrapper, jungvieh im alten stall mit schubstange in güllegrube ) - kein problem. fassverschmutzung ist schon groß. feldanfang und ende ist kein problem- zw ausschalten - und die arbeitsbreite geht beim möscha auch zurück. problem sind felder die ganz spitz zulaufen - für alle fälle universalverteiler mit breitdüse mitbestellen. würde möscha nie mehr hergeben.

hans


Richard0808 antwortet um 04-06-2016 22:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
Aber nicht vergessen, wenn du am Hang fährst, ein Einachsfass zieht dich runter. Das Tandemachs, wenn man es sperrt, fährt nach wie auf Schienen!
Und das ist Gold Wert!!!


Riewo antwortet um 05-06-2016 16:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
Würde Möscha auch nicht mehr hergeben, vorallem wegen der geringeren Futterverschmutzung.... dafür is das Fass bei großer Arbeitsbreiten Einstellung dreckig wie sa...
Aber ist jeden Cent wert.


steyrm9000 antwortet um 05-06-2016 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
Erstmal danke für die vielen Beiträge!

Bei den Reifen bin ich noch sehr unschlüssig ... vorallem was das Profil und die Dimension angeht...
Bei mir ist es nicht bergig eher hügelig ... sollte also mit der Variodeichsel funktionieren...
Möchte mir aber die Talenlehrung vorbereitung mitkaufen ... nur welche: außen oder innenliegend?



enzi99 antwortet um 05-06-2016 21:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
Bei der Talentleerung habe ich die zwei Schieber hinten - bewegliche Teile im Fassinneren sind denke ich mal nicht optimal geschweige denn wenn da was defekt/verschlissen ist.
Und bedenke wenn die Variodeichsel ausgefahren wird ändert sich halt auch die Arbeitsbreite.


Richard0808 antwortet um 05-06-2016 21:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
Ich würde außenliegende nehmen.

Wenn ich mich recht erinnere ist das innenliegende System ein Rohr das hin und her geschoben wird, wenn es da was hatt musst du in das Fass hinein.

Da ist das außenliegende System einfacher und auch Wartungsfreundlicher


Nickes antwortet um 05-06-2016 22:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
Hallo, zur Pumpe kann ich leider nichts sagen habe eine Jurop power. Zum Verteiler der Möscha ist sein Geld währt habe einfach eine verlängerrung von 20 cm dazwischen gemacht mit einen Schanier + schnell Verschluss so kann ich ihn ohne grosse Mühe aufklappen und verstofung beseitigen und das Fass versaut nicht so.
Zu denn Reifen nehm die 700 und montiere sie falsch herum bessere reinigung und der grip bleibt, fahre so seit fünf Jahren um die zehntausend m³ ohne probleme.
Gruss Nickes


Bewerten Sie jetzt: Neues Vakutec Güllefass - ein paar Fragen
Bewertung:
5 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;510658




Landwirt.com Händler Landwirt.com User