hans_meister 25-05-2016 14:06 - E-Mail an User
Maschinenringe: Hoffnungsträger am Land?
Die Führungsspitze der österreichischen Maschinenringe ist wegen ihrer hohen Gehälter in die Schlagzeilen geraden. Siehe Link.
Die MR sind Maschinenvermittler, Personalvermittler und Dienstleister. Sie sind unterschiedlich organisiert als Vereine, Genossenschaften und GmbH und sie verfolgen unterschiedliche Interessen und Ziele. Aber was sollen/wollen die Maschinenringe für ihre Mitglieder sein? Sollen sie eine landwirtschaftliche Selbsthilfeeinrichtungen sein oder mächtige agrarische Wirtschaftskörper? Sollen sie ihren Mitgliedern eine möglichst umfassende Hilfestellung bieten oder müssen sie höchstmögliche Umsätze und Gewinne erwirtschaften?





Thuban antwortet um 25-05-2016 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenringe: Hoffnungsträger am Land?
Die gute Idee der bäuerlichen Selbsthilfe wurde von Funktionären zur eigenen Bereicherung mißbraucht. Einfach nur traurig. Natürlich muß der MR Service kostendeckend arbeiten, auch Gewinne erzielen. Aber diese Gelder könnte man gut für soziale Betriebshilfe verwenden statt sie einigen Führungskräften in den .... zu schieben. Die Selbstkontrolle im MR hat hier total versagt. Ist wohl an der Zeit, hier eine Transparenzdatenbank einzufordern, bei den EU Geldern der Bauern geht das ja auch...
Gruß, Thuban


rbrb131235 antwortet um 25-05-2016 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenringe: Hoffnungsträger am Land?
Thuban ist eigentlich nichts hinzuzufügen .


rbrb13


kurz antwortet um 26-05-2016 09:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenringe: Hoffnungsträger am Land?
Sie werden es sich schon verdient haben, schließlich arbeiten die Herren auch 46 Stunden pro Tag.
Falls dem nicht so sei, ist dies eine maßlose Frechheit und gehört sofort abgestellt.


Kuchi antwortet um 26-05-2016 09:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenringe: Hoffnungsträger am Land?
Der MR hat Narrenfreiheit die bis hin zur Beeinflussung von Gerichtsentscheidungen reicht, wo plötzlich Richter Ihre eigenen schriftlich zitierten Feststellungen widersprechen um doch das Gerichtsverfahren nicht zu verlieren! Also was soll man sich von so einem Verein wohl erwarten? Sich mit dem Fleiß und der Bescheidenheit der Bäuerlichen Herkunft zu schmücken und im Vorstand und der Chefetage das bescheiden erworbenen Geld zu verteilen.


koerner antwortet um 26-05-2016 10:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenringe: Hoffnungsträger am Land?
Der Fehler liegt meiner Meinung nach bei den Personen und Gremien die solche Arbeits- und Entlohnungsverträge genehmigen, nicht bei denen die sie in Anspruch nehmen.


ThomasE antwortet um 26-05-2016 22:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenringe: Hoffnungsträger am Land?
Leider sind auch die Mitglieder sehr naiv und sprechen viele Themen bei den Versammlungen gar nicht an, denn es könnte mir ja etwas passieren wenn ich dagegen etwas sage.
Die Idee des Maschinenringes ist gut, jedoch wird diese von der Führungsriege zu ihrer Selbstbereicherung missbraucht. Herr Thaler und sein Gefolge soll auf der Stelle zurücktreten. Auch der Bundesobmann des Herr Wederitsch soll zurücktreten.


baerbauer antwortet um 26-05-2016 23:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenringe: Hoffnungsträger am Land?
kann Thuban hier nur zustimmen.
Für Ö eine gute Sache.
aber warum hat der MR viel Geld investiert im Ausland? Warum braucht man dazu Fördergelder?
Und es wird dann wieder dem Agrarbudget angerechnet wo der Bauer nichts davon hat bzw. beim Bauern fast nix ankommt.
Ist auch bei der Hagelversicherung so. Die bekommt viel Geld, für Katastrophen, wo beim Bauern dann auch weniger ankommt.
Wie halt überall in Österreich frisst die Verwaltung eine Menge Geld auf. Eine Vereinfachung der Verwaltung würde halt sicher 300tsd Arbeitslose produzieren. leider.


biorogkerl antwortet um 27-05-2016 11:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenringe: Hoffnungsträger am Land?
Ich brauch die nicht.
Das geht nur mit der Dummheit der Landwirte,die sich untereinander nicht helfen sondern nur beneiden.


heribertniessl antwortet um 31-05-2016 20:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenringe: Hoffnungsträger am Land?
Es geht ja immer noch um die Landbewirtschaftung. Der Maschinenring sollte doch eine Organisation sein, die dem nützt, der das Land bewirtschaftet. Nachdem es immer weniger Klienten für den Maschinenring gibt hat man neue Geschäftsfelder erschlossen. Diese neuen Geschäftsfelder dienen wohl nicht der Organisation Maschinenring und ihrer Vermittlungstätigkeit um dasService für die Landwirtschaft aufrecht zu halten, sondern um die Arbeitsplätze bei den Maschinenringstelllen zu erhalten. Wann wird man endlich kapieren, dass wenn das Klientel abbricht, dass auch die Helfer und Berater nicht mehr gebraucht werden.
Da brüsten sich manche wie schlau es ist, den Jungbauern Arbeit über das Maschinenringservice anzubieten. Doch sehen die Tatsachen nicht anders aus?
Ist unsere bäuerliche Jugend nicht zu schade dafür? Sich als Tagelöhner über Wasser zu halten bis der Vater den Betrieb übergibt? Geht hier nicht die kreativste Zeit der Jugend verloren?
Die Arbeit die der Maschinenring übernehmen sollte übernimmt bei uns derzeit die Gattin eines Lohnunternehmers. Und ich behaupte auch besser und billiger für die in Anspruch nehmenden Landwirte.
Der neue Maschinenring der Zukunft wird vielleicht Vermittlungsgemeinschaft heissen, wo sich mehrere Lahnunternehmer zusammenschließen und eine Vermittlungsstelle leisten werden.
Dann wird das ganze Rad wieder neu erfunden werden.
Doch es gibt auch funktionierende Beispiele. Dies ist dann der Fall, wenn Maschinenringfunktionäre kritsch ihr Dasein hinterfragen. Man kann auch erfolgreich sein wenn man nicht wächst sondern auch kleiner wird. Funktionäre müssen halt auch unpopuläre Maßnahmen setzen und Stellen abbauen.
mfg Heribert




eklips antwortet um 01-06-2016 08:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Maschinenringe: Hoffnungsträger am Land?
Laut meiner Tageszeitung, sind die in Kritik geratenen Funktionäre schon Geschichte. Über die Höhe von Abfindungen oder Golden Handshakes wurde nichts bekannt.


Bewerten Sie jetzt: Maschinenringe: Hoffnungsträger am Land?
Bewertung:
5 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;509830




Landwirt.com Händler Landwirt.com User