Artikel:Förderungen hemmen nur

Antworten: 3
User Bild
gg7 10-01-2016 17:51 - E-Mail an User
Artikel:Förderungen hemmen nur
Hat jemand den Artikel im "Blick ins Land"
"Förderungen hemmen nur" gelesen.
Da sieht man wieder welchen arroganten A... Gehör geschenkt wird.

TTip lässt Grüßen!!!!

Produziert muss dort werden wo am billigsten zu produzieren ist (sch..ade dass China nicht bei der EU ist, denn mit Kinderarbeit und ohne Auflagen wäre dort am billigsten)

"Wenn es sich die EU leisten wolle, Bauern aus kulturellen und sozialen Gründen in Bergtälern zu halten, sei das ein legitimer Ansatz. Diese Landwirtschaft darf mit ihren geförderten Produkten dann aber nicht am Weltmarkt auftreten und dort die Preise verzerren"

Da wärs ja am besten wir produzieren in Österreich gar nichts mehr, Alpen, Bergdörfer, Wachau, Museumslandwirtschaft usw. . wäre besser alles wäre eben und eine Fläche.

Dafür sind Jacqueline Rowarth Agrarwissenschaftlerin an der Universität Waikato und Neuseelands Handelsminister Tim Groser
Diese zwei Menschen haben sicher schon viel ehrliches Geld erarbeitet und wissen was harte Arbeit ist ;-)
Das einzige mal wo denen mal der Schweiss gekommen ist, war warscheinlich wegen Pressen bei hartem Stuhlgang, bei Verstopfung :-)

User Bild
jasowas antwortet um 10-01-2016 18:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Artikel:Förderungen hemmen nur
Wirtschaftlich gesehen ist der Artikel schon gerechtfertigt.
Was mich allerdings stört ist der komplett vernachlässigte Bereich des Transports von landwirtschaflichen Gütern. Die Transportkosten sind weltweit so klein, dass es sich auch lohnt in Europa Milchpulver zu erzeugen (auch bei den europäischen Energiepreisen) und das z.B. nach China zu schicken. Sowas ist halt (staatlich unterstützter) Förderungsmissbrauch, gegen den nicht anzukommen ist und um Längen mteurer ist wie jede Bergbauernförderung.
Lebensmittel müssen lokal hergestellt, verarbeitet und verbraucht werden.
Was soll ich in Österreich argentinisches Rindfleisch essen, wenn ich Rind auch vom Nachbarn bekommen kann?

Aber steuern kann das imlandwirtschaftlichen Breich (leider) nur noch der Konsument.
Es sind halt viele auf Grund der Einkommensituation auf billigste Artikel angewiesen.
Das die Herstellungsbedingungen und Qualität nicht passen können ist klar. Aber das stört im hochpreisigen Bereich niemanden z.B. i-Fon Käufer, oder andere hochpreisige Elektronik made in Vietnam etc.

User Bild
Jander antwortet um 10-01-2016 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Artikel:Förderungen hemmen nur
Hallo
TTip ist darauf ausgerichtet solche Handelshemmnisse aus dem Weg zu räumen

User Bild
2009 antwortet um 10-01-2016 19:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Artikel:Förderungen hemmen nur
Hallo
"Förderungen hemmen nur"
Absolut falsch..........Förderungen sind dazu da , Anreize zu schaffen etwas zu machen das sonst weniger attraktiv ,leistbar oder wirtschaftlich wäre........ob manche dieser Anreize wirklich von wirtschaftlicher Bedeutung sind darf bezweifelt werden .........aber jene die dazu dienen produktive Arbeitsplätze zu schaffen und zu sichern allemal.

schöne Grüße 2009





Bewerten Sie jetzt: Artikel:Förderungen hemmen nur
Bewertung:
4.86 Punkte von 7 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;495624





Diskussionsforum



Landwirt.com Händler Landwirt.com User