Antworten: 10
haustier 06-08-2006 17:40 - E-Mail an User
Biodiesel
Eine Frage an wirkliche Fachleute.
Kann man Traktore mit Biodiesel ohne Umbau betreiben? Ich hoffe auf ehrliche und verbindliche Aussagen.




Steyr9000 antwortet um 06-08-2006 18:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Biodiesel
Kommtdrauf an was für ein Schlepper du hast Baujahr. Wen er Unter 10 JAhren alt ist get das schon. Aber ich würde diesel und Biodiesel nicht mischen und nur im Sommer nehmen wen es auch heisst und du den ganzen tag fährst. bei uns sind mal die Düssen Flöten gegangen seit dem Fahren wir nicht mehr mit Biodiesel. mfg


JAR_313 antwortet um 06-08-2006 18:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Biodiesel
hallo!

JAR_313 -> =Fachleute ??? aber zur Diskussion steht:

Sofern die Freigabe vom Hersteller gegeben ist, ist Biodiesel 1:1 mit fossilen Diesel ersetzbar. Kein Umbau am Traktor notwendig; allerdings können sich die Serviceintervalle verkürzen.

Eventuelle Probleme:
Mit Biodiesel benetze Blechteile verlieren deren Lackierung
Diverse Gummiqualitäten lösen sich mit Biodiesel auf
Schmierung der Einspritzkomponenten leidet
auf Wintertauglichkeit achten
Verbrennungsrückstände am Motor und im Motoröl


Biodiesel ist nicht zu verwechseln mit Planzenöl!

mfg josef





berndisame antwortet um 06-08-2006 18:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Biodiesel
Stimmt!

Bei einen Traktor der älter als 10 Jahre ist würde ich das wieder vergessen! Gummileitungen können sich auflösen!

Und für die ganze Einspritzanlage auch nichts!
Schaue dich um ein Zweitanksystem für Kaltgepresstes Pflanzenöl um! Du startest den Traktor normal mit Diesel, der in einen Seperaten kleinen Tank gefüllt wird, und der Traktor läuft bis er 60 Grad Motortemperatur hat so weiter. Du hast im Traktor vorne einen Monitor. Da wird dies angezeigt. Bei 60 Grad kann der Motor das Pflanzenöl selber verbrennen! Vor dem abstellen musst du glaube ich, auch auf Diesel umstellen! Damit du ihn wieder normal starten kannst! Spiziell im Winter. Doch dieses Zweitanksystem kostet aber 4000€!!!

In der Top Agrar Österreich Ausgabe September 2005 war so einn Bericht über Pflanzenöl! Einer mischt bei seinen alten Fendt Xylon Pflanzenöl und Diesel. 80:20! 80 Pflanzenöl, und 20 Diesel! Fährt damit ohne Probleme wie der sagt! Nur im Winter wird er die Mischung absetzen müssen!

Pflanzenöl ist um eiiiiniegs Billiger als Diesel!!!!





frank100 antwortet um 06-08-2006 19:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Biodiesel
Eine Motor Reparatur kostet sicher mehr als was du dir durch das Öl sparst Das bezieht sich jetzt nicht auf Biodiesel


berndisame antwortet um 07-08-2006 18:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Biodiesel
@ Frank 100

Der hat das aber schon in der Praxis getestet! Und er sagt, dass der Motor keine schäden aufweißt! Und es wird sowiso ein kleiner Teil an Rapsöl in den Diesel gemischt!!!!!!!!!!!

Und ein Zweitanksystem macht sowiso keine schäden!!!!


frank100 antwortet um 07-08-2006 18:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Biodiesel
@Berndi

Dan schau dir mal die Testberichte an es ist noch keiner heil geblieben auch mit 2 tank System.


JAR_313 antwortet um 07-08-2006 19:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Biodiesel
Hallo

kleiner Auszug aus dem 100-Schlepperprogramm:

Rund ein Drittel ohne Schäden

Ziel des auf vier Jahre angelegten Programms ist es zu zeigen, ob die Traktoren sowohl unter technischen als auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten ausschließlich mit Rapsöl betrieben werden können. Jetzt, nach den ersten beiden Jahren, liegt die Zwischenbilanz vor - und die ist recht durchwachsen. Während Brells Schlepper und 30 weitere aus dem Programm die ganze Zeit über problemlos gelaufen sind, mussten 35 andere Landwirte bis zu 1.000 Euro für Reparaturen wegen geringfügiger Störungen bezahlen. Bei 36 Traktoren lagen die Kosten bei über 2.000 Euro, acht mussten für jeweils über 15.000 Euro repariert werden.

mfg josef


Fuxxi antwortet um 13-08-2006 21:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Biodiesel
Hallo Leute
.
.
Betreibe seit ca. 2 Monaten einen CVT 170 mit kalt gepresstem Rapsöl.
Habe bis jetzt ca.1500l Rapsöl verbraucht.
Ich benutze ein neuartiges System von E-OIL (www.eoil.de) welches ein Eintank System ist.
Starte also mit kaltem Rapsöl.
Dieses Sytem verzichtet gänzlich auf die Vorwärmung.
Das Rapsöl wird in einem 1 Liter großen Behälter mit Ultraschall bestrahlt und der Eispritzpumpe zugeführt.
Die Bestrahlung dient dem entfernen von Luft die im Rapsöl vorhanden ist. Lecköl ( nicht verbrauchtes Rapsöl) wird wieder in den 1 Liter großen Behälter rückgeführt.
Dieser Behälter wird wenn er fast leer ist vom Fahrzeugtank aus wieder befüllt.
In den Ansaugkrümmer wird ein Additiv eingspritzt das die Verkockung des Motors verhindert.
In meiner Umgebung fahren bis jetzt 10 Traktoren mit diesem System und es gibt bis heute keine Schäden.(zumindst ist mir nichts bekannt)
Es sind auch neue 1 oder 2 Jahre alte Fahrzeuge dabei.
Wie der Betrieb im Winter ist kann ich noch nicht sagen, wird sich aber kommenden Winter beim Winterdinst herausstellen.
Es gibt also neue Systeme mit denen man Rapsöl zu 100 % rein verbrauchen kann.
.
.
mit freundlichen Grüßen
ein Rapsölfahrer aus dem Innviertel
.
Ps.: wer einen oder mehrere Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.


berndisame antwortet um 13-08-2006 22:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Biodiesel
@Fuxxi

Danke!! Aber ich brauche keine Rechtschreibfehler- ich habe selber genug!*gg*


Asterix250 antwortet um 14-08-2006 09:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Biodiesel
Guten morgen Fuxxi!

Interessant.... du must uns ... mich am laufenten halten obst ohne probleme bleibst und vorallem dann ihm Winterdienst ob das geht...

Ich fahr mit unserm Grossen nur 350 bis 400 stunden, zahlt sich nicht aus umzusteigen und beim kleinen Traktor der die doppelten stunden läuft
habens gesagt soll man nciht machen weil man da ja nicht immer unter voller lasst fährt. Wie z.b bei der nächsten grössern arbeit kartoffeln ernten ... wenn er nur so um die 1200 umdrehungen hat und das denn ganzen Tag.

mfg
Asterix


Bewerten Sie jetzt: Biodiesel
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;48530




Landwirt.com Händler Landwirt.com User