Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Antworten: 137
  29-01-2015 18:25  Lammperl
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Also sind sich doch schon alle einig! oder???!

^^)
 

  29-01-2015 19:13  aufschwung
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Wer`s glaubt, wird selig und wer`s nicht glaubt, kommt
auch in den Himmel sagt ein altes Sprichwort!


  29-01-2015 19:20  mounty1302
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Wird Zeit den ehrwürdigen Herrn in den wohlverdienten Ruhestand zu versetzen! Oder am 1. März seine Arbeit entsprechend honorieren!

  29-01-2015 20:02  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Für wie deppert halten der Bauernbund (ÖVP) und auch die Spitzen der Landwirtschaftskammer die Bauern. Normalerweise gehen die Interessensvertreter auf die Interessen ihrer Klienten ein, aber was unsere Vertreter aufführen ist schlicht gesagt eine Frechheit.
Anstatt sich um die Sorgen und Nöte der Bauern anzunehmen (vor lauter höchstdotierten Nebenamterl spüren ja unsere Vertreter diese selber nicht) wird wie mit einer Zunge (vorab wahrscheinlich von irgendeinen Konzern gebrieft) von Chancen und großen Markt gelappert, aber zum Weltmarktpreis trauen sie sich ja nicht dazu zu sagen.
Und wenn der alte Herr sagt - "Diese Gefahr sehe ich nicht, weil die Verhandler der Europäischen Union da mittlerweile ausreichend gebrieft sind - ist die Dummheit nicht zu überbieten.
Wer sagt es den Herren einmal unmissverständlich, dass sie nicht die Interessensvertreter der Konzerne, Versicherungen und Raiffeisen sind.
Bei so einen Verhalten vom Neugebauer, hätten die Beamten oder Ärzte ihre Vertreter sofort abmontiert.
Und jetzt zum eigentlichen Thema des Transatlantischen Freihandelsabkommen.
Ja, ich bin für TIPP, aber nur wenn mir der Herr Schultes folgende Dinge garantiert:
Um Chancengleichheit zu haben, fordere ich die Betriebsmittel, Treibstoffe, Pflanzenschutz- und Düngemittel und Maschinen, mexikanische Mitarbeiterlöhne und Sozialabgaben zu den gleichen Bedingungen und Preisen wie in Amerika, von der gleichen Betriebsgröße sehe großzügigerweise ab. Das soll mir der Herr Schultes einmal zusagen und dann rede ich von den großen Chancen.
Für mich sind unsere Vertreter eine reine Katastrophe, wohlwissend, dass die anderen nicht viel besser sind.
Aber bei der nächsten LK Wahl werden wieder viele der Lemminge beim BB das Kreuzerl machen.
Armer Bauernstand!


  29-01-2015 20:12  mfj
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Alles richtig erklärt - vom Schultes. Wußte garnicht dass er so realistisch sein kann.

Für die österreichische Landwirtschaft kann man nur hoffen, dass solche Personen noch lange was zum sagen haben, und ihr grünohrigen Lause-Bengel noch eine Weile mit "Lego-Duplo" tagsüber zufrieden seid....;-))



  29-01-2015 20:24  freidenker
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
diese schlagzeile wird uns bauern noch lange in erinnerung bleiben :-)



 

  29-01-2015 20:27  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Zu Weltmarktpreisen hat er vergessen dazu zu sagen!

  29-01-2015 20:31  mfj
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Er meint die ÖVP-Bauern.

Die UBV´ler, die grünen Bachstelzen und die Weltuntergangs-Pachtbauern sollen nach wie vor "schwarz" an ihren Straßen-Ecken verkaufen - und dürfen auch weiterjammern...


  29-01-2015 20:34  bert78
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Wenn die Amerikaner gentechnikfreie Produkte wollen, dann sollen sie diese halt produzieren.
Warum müssen wir Lebensmittel um die halbe Welt schicken? Damit der Handel noch mehr AN den Bauern verdient und die Bauern dafür noch weniger!?
Und der Transport? Der kostet nichts? Und der Klimaschutz?
Mir wird schlecht...


  29-01-2015 20:45  biozukunft
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Wo sitzt er denn da? In einem Luxus-Cafe'haus. Für seine Großbauern-Lobbies hat er die Förderung gesichert, die Mutterkuhhalter zu deren Gunsten (mit Reisecker) geopfert.

  29-01-2015 20:45  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@all
Durch die Überproduktion agrarischer Produkte wird der Preis für den Endverbraucher nicht ansteigen. aber die vermehrten Handels- und Logistikkosten - Produkte von Europa hinüber und die anderen Produkte herüber - muß ja wer zahlen, die schlauen unter uns wissen wer da zum Handkuss kommt, der Produzent natürlich.
Vom Co2 Fussabdruck will ich gar nicht reden, aber über die Klimaveränderung stöhnen, ich kann das von den BBler nicht mehr hören

Der Handel hin und her, macht die Taschen der Bauern leer.


  29-01-2015 20:49  MBtrac
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Ehrlich @mfj wirst du für deine kranken Ansichten bezahlt???????


  29-01-2015 20:52  ap29
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
ich bin auch der Meinung diese Schlagzeile bleibt negativ in Erinnerung
wie kann man so eine negativ Schlagzeile im Kurier schalten...
es lebe der Bauernbund.......genau für so etwas steht dieser Bund...
doch sicher die Mehrheit aller Bauern nicht!!



  29-01-2015 21:06  lifetab
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Der Mfj reagiert ja nur auf euer ständiges sudern und jammern-
Er hat sicher einen gut bezahlten Job beim BB.

Also ich bin auch noch beim BB, aber es hat mich noch keiner gefragt, was ich von TTIP halte. Warum kann Schultes das behaupten, oder hats schon eine Abstimmung darüber gegeben.


  29-01-2015 21:14  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Einmal was anderes, unsere Vertreter sagen, was wir zu tun haben.
Präpotenz ersten Ranges!

  29-01-2015 21:28  medwed
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Wer ist dieser Schultes? Dem Kurier im Interview zu unterbreiten, die Bauern sind für TTIP!!
Ich bin ein Bauer, und ich bin dagegen!! Oder habe ich da irgendwo eine Abstimmung verpasst?
Oder wurden die Bauern gar nicht gefragt? Diese feinen, abgehobenen Herren im Trachtenanzug, sollten sich einmal herablassen, um die Bauern und Konsumenten zu fragen, was sie über dieses noch fast geheime Handelsabkommen denken. Und nicht den Zeitungen Märchen erzählen.
@bert78, mir wird auch schlecht bei solchen Stellungnahmen. Besonders in diesem "Winter", der fast keiner ist...

  29-01-2015 21:31  carver
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
mfj,
alleine die Tatsache, daß du TTIP so verteidigst und Kritiker als komplette Idioten darstellst, sollte uns Warnung genug sein, um dieses Abkommen kritisch zu hinterfragen!

lg carver

  29-01-2015 21:39  MBtrac
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Korrupt!
 

  29-01-2015 21:43  mfj
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Attac - mein Gott MBtrac, hast du keine besseren Einfälle ?

  29-01-2015 21:50  Lammperl
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Ich bin fassungslos mit welcher unverschämten Art und Weise hier der Landwirtschaftskammer Präsident hier uns alle hier an die Wand spielt.

Es gibt ein Wort dafür Hochverrat!

Ich denke das TTIP kaum zu verhindern sein wird, aber die Landwirtschaft wird sicher wieder die meisten Einbußen hinnehmen müssen. Aber wenn Landwirtschaftliche "Vertreter" so vorpreschen sind alle verhandlungs Taktiken verspielt!

Ich wollte am 1. März gar nicht wählen gehen, aber jetzt gehe ich! Um sicher nicht den ÖVP BB zu wähen!

LG Lammperl


  29-01-2015 21:52  hubi97
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Die Bauern sind sicher NICHT für TTIP, sondern nur die bestochenen, schmierigen Bauernvertreter !!!!!!!!!!!

  29-01-2015 21:58  mfj
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Vielleicht solltet ihr heute noch einen Tee trinken. Ihr hört Euch krank an...

  29-01-2015 22:03  Forst2000
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Die Französischen Bauern würden schon auf den Barrikaden stehen und Mist und Gülle tanken!

z b
https://www.youtube.com/watch?v=QTzuJPAR45g

  29-01-2015 22:03  veti
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Von der ARTE gibt es eine Doku zur NAFTA. Die Mexikaner dachten auch, dass sie da profitieren werden. Ich habe noch nicht die ganze Doku gesehen, nur ein bissl weitergeklickt und bin gleich beim Satz "die Landwirtschaft ist heute am Ende. Das Freihandelsabkommen hat uns vernichtet" gelandet. Auf der anderen Seite wurde der amerik. Bevölerkung gesagt, durch NAFTA wird die illegale Einwanderung aus Mexiko reduziert, weil es den Leuten dort besser gehen wird. Wie das funkioniert hat, wissen wir ja...

 

  29-01-2015 22:05  Lammperl
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@mtf


Du solltest aber dein Motto ändern:

Wir leben in einem Land der begrenzten Möglichkeiten - und der unbegrenzten Unmöglichkeiten. Auf diesem Terrain bewege ich mich ;-))

wenn du für TTIP bist???!?!?!?!?

Ich glaube du hast heute zu viel Schnapstee heute getrunken!

mit freundlichen Gruß Lammperl!

  29-01-2015 22:39  medwed
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@mfj, warum so nervös?? Bist auch einer von den gehätschelten Bauernbundbetonvertretern?Es ist sehr bedenklich, wenn man nur dem schnellen Geld, dem grossen Cash-flow nachheischt!
Auch unsere Kinder haben ein Recht auf eine intakte Umwelt, auf Selbstbestimmung, auf gesunde abwechslungsreiche Ernährung. Die Heuschrecken sind schon dabei, unser Selbstbestimmungsrecht aufzufressen...den Handel auf Teufel komm raus anzuheizen...ohne Rücksicht auf Klima, Sozialstandards und Arbeitsplätze...


  29-01-2015 22:40  179781
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Der mfj ist ein Seelenverwandter des Herrn S..., technische Fortschritt-Scheuklappen auf und Zynismus gegen alle, die eine andere Meinung haben. Beide werden wir nicht beeinflussen oder gar ändern können. Richtig kritisch würde die Situation erst werden, wenn beide einen einflussreichen Posten hätten.

Gottfried



  29-01-2015 22:40  FXST
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
TTIP bedroht Europas Bauern und Verbraucher
 

  29-01-2015 22:50  freidenker
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
wenn ich mir das so anseh....was die damen und herren von da övp so abliefern...schaut ein bissal so nach einem muster aus...es könnte ungefähr so aussehn:

die politiker sind für die die das geld haben nur mittel zum zweck und die wahlen sollen halt legitimieren...

nachdenklich,f

  29-01-2015 22:50  FeSt
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Gibt es auch in diesem Fall eine Mailadresse, wie zuletzt beispielsweise beim Thread "MartinaM. vom Wirtschaftsblatt", wo man unabhängig vom Ausgang und Zielen dieses Abkommens, die Vorgangsweise der Bevormundung der eigenen Vertretung ernsthaft aufzeigen kann??

Unsere Vertreter sollen wissen, was wir denken, auch von "mfj".

lg FeSt

P.S. Europa will wieder einmal die ganze Welt bewirtschaften, und übersieht bald die eigene Bedeutungslosigkeit in der freundlichen Übernahme.
Zuerst sollen mal die Hausaufgaben gemacht werden mit Griechenland, Ukraine und dem €.

Der eiskalte Rechner kann nur für das Abkommen sein - vertritt aber keine nachhaltigen Werte auf Dauer, wie Eigenständigkeit.

  30-01-2015 00:41  Mick
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Ich bin auch nicht für TTIP...aber was in diesem Thread zusammenpolemisiert wird geht auf keine Kuhhaut mehr. Lauter Attacker, IGler und UBVler (mit Ausnahme von mfj).
Ihr glaubt doch nicht allen Ernstes, dass jemand einen ÖSTERREICHISCHEN Kammerpräsidenten besticht, oder??? WOZU???
Der kommt auf der TTIP-Landkarte überhaupt nicht vor, also warum regt ihr euch alle so auf, wenn der Schultes sein Kommentar abgibt?
Meint ihr Freidenker ernsthaft TTIP wird in St. Pölten oder Linz oder von mir aus auch Wien beschlossen oder überhaupt nur beeinflusst?
Ich lach mich tot...

  30-01-2015 06:32  FraFra
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
bei eine online umfrage waren in der DLZ 92%gegen und 8%für das TTIP abkommen

ihr glaubt doch nicht im ernst an den amerikanischen markt als absatz chance!
hier geht es um konzerne ,die ihre marktmacht ausbauen wollen!

  30-01-2015 06:59  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@Mick
Ich zähle nicht zu Deinen oben Aufgezählten, sondern zu denen die auch Zusammenhänge selbst checken können.
Vielleicht soll man auch manche Hintergründe der österreichischen Agrarpolitik beleuchten.
Warum sitzen in der LKÖ die neun Kammerpräsidenten der Bundesländer und Raiffeisen, die meisten Spitzen der Interessensvertreter haben nebenbei viele Toppositionen bei Agrarkonzernen (Googeln J. Auer), die abgehalfterten Politiker (J: Pröll) sitzen nach dem Rücktritt dann pumperlg'sund in einen Raiffeisenkonzern.
Bestechen ist nicht das Thema, der vorauseilende Gehorsam ist das Thema. Das Lobbing der Konzerne (Raiffeisen und andere) hat schon längst unsere Agrarspitzen erreicht. Warum sind alle BBler einhellig für TIPP (ist schon verdächtig) mit dem Nachsatz aber gut verhandeln.
Logisch wäre es umgekehrt, wovor fürchten sich viele Bauern, was sind die Ursachen dafür und wo ist eine Lösung, für 0,5 % Wirtschaftswachstum auf wackeligen Beinen brauche ich kein TIPP!! Das zu hinterfragen wäre die Aufgabe unserer Vertretung.
Für die blauäugigen etwas zum nachdenken, bevor man wieder nur nachplappert!
Selbstständig denken ist halt nicht jedermanns Sache.

Die Schultes und Auers sollen nach Amerika gehen, sind eh schon Pensionsreif.

  30-01-2015 07:45  Vollmilch
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Guten Morgen!

Also ich weiß über TTIP noch zuwenig um sagen zu können, ob es gut oder schlecht für mich oder "die Bauern" sein wird.
Von den grundlegenden Absichten her finde ich es gut Handelshemmnisse abzubauen, Standards zu vereinheitlichen.

Hier und in vielen Medien sehe ich viel Polemik und Angstmache. Ich selbst fürchte mich aber weder vor Chlorhuhn noch vor Schimmelkäse.

... Und was Politiker im Interviews sagen, darüber braucht man sich doch nicht so aufregen!

Lg Vollmilch

  30-01-2015 08:01  MBtrac
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Aufwachen!
 

  30-01-2015 08:17  rossz
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Wenn der ÖVP-Chef Mitterlehner sagt dass die Wirtschaft TTIP braucht, dann muß jeder ÖVPler welcher im Parlament sitzt ja sagen.

L. Gr.
v. Rossz

  30-01-2015 08:28  MBtrac
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Ja klar weil Lemminge keine eigene Meinung haben dürfen, besonders die, die mit der Korruption gut verdienen!

  30-01-2015 09:10  rusticus
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@ mick und vollmilch

100% zustimmung - es gibt doch noch ein paar querdenker hier.

einige verblendete kleingeister mit schaum vorm mund haben eure gedanken noch nicht einmal im ansatz verstanden

ps: stellt sich die frage, wer hier die lemminge sind...

  30-01-2015 11:27  mounty1302
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Haben wir noch das Recht der freien Meinungsäußerung oder nicht?
Haben wir noch freie Wahlen oder nicht?
Leben wir in einer Demokratie oder nicht?
Waren nicht die USA der Ausgangspunkt für zwei Wirtschaftskrisen?
Waren wir Österreicher mit dem Anschluß an Deutschland 1938 so gut beraten? Was hat´s gebracht? Darf von einigen wenigen so über die Köpfe hinweg entschieden werden?
Scheint so stimmt es . Die Geschichte wiederholt sich, und die Dummheit ist grenzenlos.
Echt schlimm!



  30-01-2015 11:32  rusticus
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@mounty1302

in der tat - die dummheit ist wirklich grenzenlos!
ein freihandelsabkommen mit dem anschluss an deutschland zu vergleichen muss nicht gesondert kommentiert werden.



  30-01-2015 11:41  mfj
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

@mounty, mounty ;-))

- Haben wir noch das Recht der freien Meinungsäußerung oder nicht?

*Was macht ihr denn die ganze Zeit...ist das keine freie Meinung ?

-Haben wir noch freie Wahlen oder nicht?

*Wer und wo - will das unterbinden ?

-Leben wir in einer Demokratie oder nicht?

*Darf man in einer Demokratie keine Handelsverträge mehr aushandeln ?

-Waren nicht die USA der Ausgangspunkt für zwei Wirtschaftskrisen?

*Es gibt so ungefär 30 Wirtschaftskrisen seit dem 1700 Jht. - alle Wirtschaftsländer dieser Erde waren schon Ausganspunkt. Österreich nicht - weil wir zu klein sind, um eine Krise auszulösen !

-Waren wir Österreicher mit dem Anschluß an Deutschland 1938 so gut beraten? Was hat´s gebracht? Darf von einigen wenigen so über die Köpfe hinweg entschieden werden?

*Das hat Österreich per Volksbescheid selber entschieden. Du weißt aber schon, woher Hitler eigentlich kommt ?

-Scheint so stimmt es . Die Geschichte wiederholt sich, und die Dummheit ist grenzenlos.
Echt schlimm!

*Ja, Dummheit ist nicht auszurotten. Die Frage ist nur - auf welcher Seite die Dummheit steht !







  30-01-2015 13:37  FeSt
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Nur weil man die Vorgangsweise und den Zeitpunkt sehr stark in Frage stellt, heißt es noch lange nicht, dass man dagegen zweifeln könnte!

Ausgrenzungspolitik ist eine Ausgrenzung einer selbst!

lg FeSt

  30-01-2015 14:23  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Die Geschichte ist ganz einfach zu lösen:
Wenn die Interessensvertreter auf die Sorgen und Nöte nicht eingehen und auch vernünftige Lösungen nicht anbieten können, aus welchen Gründen auch immer, sie uns nur ihre Themen aufschwatzen wollen, dann brauche ich sie nicht!!
Lösung wäre vom BB austreten, Mitgliedschaft ruhend stellen, bei Wahlen ungültig oder andere Gruppierungen wählen, nicht zur Wahl gehen und so weiter....
Wenn viele unser Kollegen das so machen würden, dann gute Nacht BB und TIPP.
Und die Angstparole, es kommt sonst noch viel schlimmer, hat bei mir keine Chance mehr, habe schon zu oft gehört. Es kommt nämlich so oder so.
So eine Wahlverweigerung halte ich noch lange aus.
Nächste Wahl, nächste Chance, dass so umzusetzen.

  31-01-2015 14:16  kst
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Mick, Vollmilch und rustikus, meine Zustimmung, wenn es nicht traurig wäre wie hier polimisiert wird könnte man glauben, man ist in einem Kabarett.
Doch man sollte nicht glauben wie manche Beiträge naiv sein können.
G007 meinst du das wirklich ernst, wenn die Bauern nicht zur Wahl gehen würden gibts keinen TIPP?

  31-01-2015 21:04  Muuh
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Man müsse also auch seitens der Landwirtschaft sehr genau auf die einzelnen Punkte im Abkommen achten, sagt Schultes, aber wenn man es richtig macht, dann sei er überzeugt davon, dass die neuen Märkte in den USA der heimischen Landwirtschaft große Chancen bieten könnten

Klingt nicht überzeugend,mit "könnten" zweifelt er selbst an der Wahrscheinlichkeit, aber da ist er nicht der Einzige, solche Konjunktiv-Wörter hört man bei vielen Befürworten.

Oder: Könnte, wenn ich nur wüsste

  31-01-2015 21:35  FeSt
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@Muuh
habe es bewusst auf so ein Wortkonstrukt hinausgezogen, mehr spendet Verwirrung!


Muss man eigentlich dafür oder dagegen sein?
Bei einer Bevormundung sicher dagegen.

lg FeSt

P.S. Wahrheit ist die beste Lüge!

  01-02-2015 19:16  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@kst
Ob ich zur Wahl gehe oder nicht, wird wahrscheinlich keiner S.. interessieren.
Aber ich habe nicht viele andere Chancen, meinen Protest über das drüberfahren über Bauerninteressen auszudrücken. Und vielleicht schließen sich noch viele frustrierte Kolleggen meinen Protest an.
Was absolut dumm ist, dass viele Bauern die zu Recht unzufrieden sind, am Sonntag dann wieder brav bei den so kritisierten Vertretern das Kreuzerl machen, keine Angst, habt mehr Mut in der Wahlzelle, der Schultes schaut euch nicht über die Schulter!!

Unsere Vertreter reden schon im Vorfeld der Diskussionen von Chancen, ohne das sie selbst genau zu wissen (gilt auch für Schultes und Köstinger) was wirklich bei TIPP herauskommt.
Solche ruppigen TIPP Diskussionen kommen ja nur deshalb zustande, weil es keine vernünftigen Informationen gibt mit einer breiten Diskussion über Vor- aber auch Nachteile des Abkommens und erst danach kann entschieden werden ist die Landwirtschaft dafür oder dagegen.
Wahrscheinlich werden die Bauern für zu dumm gehalten, um mit entscheiden zu dürfen.

Aber eines ist klar, wenn man die letzten Jahrzehnte zurück blickt, der Weg der Amerikaner ist gesät mit Millionen Toten und das um zu Macht, Einfluss und billiger Energie zu kommen!

Warum sollen die Amis genau diesmal andere Interessen haben?
Daher auch meine Ablehnende Haltung zu den Amis!

  01-02-2015 20:16  rusticus
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
ein gutgemeinter TIPP von mir: wer so frustriert ist, sollte professionelle hilfe in anspruch nehmen oder seine situation überdenken.


  01-02-2015 20:32  MBtrac
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Die EHRLICHEN Amis!!!
 

  01-02-2015 23:04  2009
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Hallo
Ihr könnt jetzt noch 1000 Einträge darüber schreiben .........es wird kommen !

Alleine schon aus dem Grund ,Geld, Geld ,Geld ..........nur für wen ?...............und was ein Herr Schultes , der Pumukel oder sonst wer sagt sollte uns schön langsam nicht mehr jucken..........und trotzdem juck´s die meisten, den schließlich brauchen sie gedankliche Führung !

Nachstehender Artikel spricht für sich alleine .......sollte zumindest !

Obama will US-Firmen für Auslandsgewinne zur Kasse bitten


US-Präsident Barack Obama will US-Firmen für ihre bisher unversteuerten im Ausland erzielten Gewinne zur Kasse bitten. Auf die auf rund zwei Billionen Dollar (1,9 Bio. Euro) geschätzte Summe solle einmalig eine Steuer von 14 Prozent erhoben werden, wie heute aus dem US-Präsidialamt verlautete. Aus dem Budgetentwurf für 2016 gehe außerdem hervor, dass künftig Auslandsgewinne mit 19 Prozent besteuert werden sollen.

Die Vorschläge sind Teil einer größer angelegten Steuerreform, mit der Obama den Mittelstand in den USA stärken will. Ihm sollen Steuervorteile zugutekommen und nicht wie bisher vor allem den Unternehmen. Der Etatentwurf, in dessen Zuge das Steuerschlupfloch geschlossen werden soll, wird am Montag veröffentlicht.

Die Unternehmen würden angehalten, ihre Steuern auf die im Ausland erzielten Gewinne sofort zu zahlen und das nicht unbegrenzt zu verschieben, hieß es im Präsidialamt. Die Steuern seien unabhängig davon zu zahlen, ob die Gewinne in die USA zurückgeführt würden oder nicht.

gute Nacht wünscht 2009


  02-02-2015 06:59  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@rusticus
Wer Frustriert und Ablehnend nicht auseinander halten kann, ist auch ein Kandidat für professionelle Hilfe.

  02-02-2015 07:11  beglae
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Hallo Ihr könnt jetzt noch 1000 Einträge darüber schreiben .........es wird kommen !

Schreibt 2009


---------------------------------------------------------


Es geht ein Linksruck durch Europa , darin besteht eine Chance, das wir uns auf unseren Kontinent konzentrieren Von Brest bis Vladivostok vom Nordkap bis Südafrika
Ohne USA und ohne Dollar
Es liegt an den Wählern ob wir uns von der USA trennen.

  02-02-2015 07:32  FeSt
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Schade, dass sich vielleicht beste Freunde durch Politik und Religion so tief spalten lassen!
Wahrscheinlich sind wir dadurch auch für viele Themen noch nicht fähig, da Intelligenz und Erfahrung, sich durch Uneinigkeiten immer wieder bekriegen.

Wenn diese Leute es schaffen, über ihren Schatten zu springen und aufeinander zugehen, werden bevormundende Politiker und Religiöse mit ihrer Keilerei weniger Erfolg haben, und die Allianz wird erfolgreiche Ergebnisse liefern.

M.

P.S. Wenn man mit einem Finger auf andere zeigt, sind drei genau auf einen selbst gerichtet, was auch ich gerade bedenke, doch vielleicht hilft es für den einen Schritt in die richtige Richtung.

  02-02-2015 09:26  rusticus
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@beglae

wer den besorgniserregenden linksruck in europa als chance sieht, der glaubt auch, dass das nordkap und südafrika am selben kontinent liegen, gell?



  02-02-2015 09:31  rusticus
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@G007

wer "frustriert" schreibt und "ablehnend" meint, sollte seinen eigenen text überdenken...



  02-02-2015 10:02  beglae
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@beglae wer den besorgniserregenden linksruck in europa als chance sieht, der glaubt auch, dass das nordkap und südafrika am selben kontinent liegen, gell?

Schreibt rusticus:

------------------------------------------

besorgniserregend finde ich das nicht sondern überfällig, die Konservativen machen doch nur Schulden siehe USA Frankreich oder auch Österreich.
rusticus du bist halt ein A.... Kriecher der USA wünsch dir viel Spaß dabei warum ziehst du nicht in die USA?


Kontinent für mich das was ich beschrieben habe, was ein A...... Kriecher schreiben ist mir egal mit solchen Leuten möchte ich nichts zu tun haben .

  02-02-2015 10:03  rossz
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
3% von einer zerstrittenen Berufsgruppe können nichts verhindern. Das ist gut so. Die Zeit der Herrenbauern ist vorbei. Oder möchte jemand wie in der 1. Republik leben?

L. Gr.
v. Rossz

  02-02-2015 11:33  mfj
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Aus vielen Beiträgen wird sichtbar, dass es gar nicht um TTIP oder Handelsverträge geht, sondern um die geschürte Anti-Amerikanismus Welle.
Die "grüne Saat" scheint langsam aufzugehen...

Die Lust auf Kommunismus bzw. Diktatur scheint bei einigen riesengroß zu sein – ich stufe es als „Wohlstandskrankheit der Demokratie“ ein.
Und je ungebildeter die Berufsschicht ist - desto anfälliger ist sie dafür.

Der andere Teil – besteht aus „nachplappern von Floskeln“ kombiniert mit einem bescheidenen Auffassungsvermögen und einem verzerrten Weltbild.

Und manchmal ist es wahrscheinlich auch der "berühmte Kuhschwanz“ der sich zwischen einfältiger Arbeit und der Möglichkeit der Information - drängt…



  02-02-2015 12:04  Faltl
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
solange mir keiner die Vorteile von TTIP erklären kann bin ich dagegen, viele schreiben hier das TTIP gut ist und nur für uns ein Segen ist, aber keiner kann genau sagen warum.
 

  02-02-2015 12:19  mfj
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

@Faltl - bist Du sonst auch so einfältig – was der „Bauer nicht kennt – frisst er nicht…?

Was heißt hier Segen...ein dooferes Wort hast Du wohl nicht gefunden.
Hast Du ein blanken Schimmer - wie Marktwirtschaft funktioniert?

Glaubst Du, bei globaler Markwirtschaft wird mit Bauchgefühl und Sternenstaub gehandelt?
Das kannst Du Vorort vielleicht als Aufkleber draufpacken…und an besonders naive Verbraucher verkaufen…


Lest doch einfach mal ein neutrale Quelle - wenn die Positionspapiere in English für Euch nicht übersetzbar sind...

P.S.
...lernt doch endlich mal einen Link richtig zu setzen.
Daran sieht man schon, wie schwer das "lesen und verstehen" von einfachsten Sachen für Euch ist...
 

  02-02-2015 12:20  FeSt
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
100% richtig mfj vorletzter Beitrag,
und von den Zusammenhängen auch der.

M.


  02-02-2015 13:10  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Die ÖVP hat vor einiger Zeit bezahlte Leserbriefschreiber engagiert, um ein positives Bild der ÖVP
darzustellen.
Ob sich bei den positiven Stimmen für das TTIP Abkommen vielleicht auch ein paar Trojaner eingeschlichen haben?

  02-02-2015 13:15  freidenker
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
meinst wegen dem herrn oberlehrer mfj und und seinem compagnon rusticus? gg
manche leute muß ma quatschen lassen, bis sie sich abreagiert haben.



  02-02-2015 13:20  freidenker
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Um nochmal auf das eingangsthema zurückzukommen. Anscheinend dürften die bei uns die
"bauernpolitika" schon ge-briiieft worden sein von "höherer stelle".









 

  02-02-2015 13:20  MBtrac
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Dummheit ist nicht wenig, auch nicht wenig wissen wollen,
Dummheit ist, glauben genug zu wissen!

"bezahlte Leserbriefschreiber" @G007 sag ich doch schon lange das der mjf nur für Geld so krank sein kann!

@Faltl beim gesetzten Link mit Pfeil nach ganz links gehen und vorne "http://" löschen!!!!!

@mjf setz doch bitte einen Link mit den "VORTEILEN von TTIP"
für die Kleinstbauern. (Bergbauern)!!!!!!!!

 

  02-02-2015 14:25  Faltl
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
hallo MBtrac,
danke für den Hinweis bezüglich fehlerhaften Link, hatte leider keine Zeit mehr zu kontrollieren ob der Link auch funktioniert ich muss mich mit viel Schnee auseinander setzen. Außerdem bin ich total sprachlos und beeindruckt von den English-Kenntnissen mit denen mfj die TTIP Verträge lesen und verstehen kann. Ich für meinen Teil habe nicht den totalen Durchblick wie mfj und ich glaube damit bin ich auch nicht alleine.

  02-02-2015 16:50  Yea
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
An alle Freihandels- Lemminge!
Lohnt sich zum durchlesen.

 

  02-02-2015 19:42  FXST
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Für die USA sind Agrarexporte von großer Bedeutung. Aber nur knapp acht Prozent der gesamten Agrarexporte finden ihren Weg in die EU. Die US Verhandlungspartner erhoffen sich durch die Aufhebung tarifärer und nichttarifärer Handelsbarrieren im Bereich Gesundheitswesen Konsumenten-und Umweltschutz könne die Nachfrage von Agrarprodukten in Europa angekurbelt werden. Aus der EU kommen Signale mit Blick auf den Handel von Agrarprodukten. So wurde bereits das Verbot einiger Fleischimporte aufgehoben um die Verhandlungen einer transatlantischen Freihandelszone überhaupt in die Wege zu leiten. Die Aufhebung der Importsperre für lebende Schweine und mit Milchsäure gereinigtes Rindfleisch aus den USA erfolgte im Frühjahr 2013. Stimmen aus Washington betonen dass sich der europäische Markt für amerikanische Agrarprodukte öffnen müsse.

  02-02-2015 20:02  MBtrac
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Sinnlose Wettbewerbe!
Der Autor vertritt die Meinung, dass diese Produktion von Unsinn zwar Arbeitsplätze schafft, doch fatale Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft hat: Sinn wird durch Unsinn verdrängt, Qualität durch Quantität. Diese Entwicklung führt zu einer schleichenden, noch kaum erkannten Pervertierung der Marktwirtschaft, die entschieden bekämpft werden muss.

 

  02-02-2015 20:13  mfj
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Lieber FXST,

Du weißt aber schon das Kopieren von Texten ohne Quellenangabe nicht nur verboten ist, sondern strafrechtlich belangt werden kann.
Es zeigt sich wieder mal, dass ihr selber keine Argumente habt – und von Antigruppierungen – und die gibt es genug…Eure Meinung bildet.

Schade, aber so kann man nicht ehrlich diskutieren !!

…und Eure Stellungsnahmen sind wertlos

P.S.
Hast Dich aber hoffentlich schon informiert was und wer „freiheit.org“ vertritt ?

 

  02-02-2015 20:36  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@mfj

Was ist jetzt mit pro TIPP Argumenten, hab noch nichts außer bla-bla-bla von Dir gehört.
Kopierte Seiten sind mir zu wenig!

Lies einmal genau die Seite von deinem Link, dann sind viele Fragen, warum die Mehrheit gegen das Tipp Abkommen ist, schon beantwortet!

  02-02-2015 22:29  FXST
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Das viele in der Landwirtschaft TTIP ablehnen ist für mich verständlich. Der EU-Beitritt (Euro) in Österreich ist noch nicht so lange her und jeder spürt die Auswirkungen auf seinen Betrieb...die Bauern sind (waren) nicht die Gewinner des EU-Beitritts...auch nicht der Bürger...die Gewinner sind andere...und seit 2009 sieht man auch das eine so stark vernetzte Bank und Finanzwirtschaft nicht nur Vorteile hat sondern auch ein sehr großes Risiko...für die Industrie z.B. Auto könnten entsprechende Übereinkünfte zwischen der EU-USA hinsichtlich der Normen geschlossen werden dazu braucht es kein so umfangreiches Abkommen...

  03-02-2015 00:07  tristan
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Liebe Freunde und Kollegen!
Lest bitte alle die Kronen Zeitung und versteht, wie schlimm TTIP werden wird! Ihr habt keine Chance! Eure Betriebe haben absolut keine Zukunft!

Aber fürchtet euch nicht. Ich helfe euch gerne und pachte eure Betriebe.

  03-02-2015 07:55  FeSt
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@Schultes
* Klares Nein, wenn Vertreter eigenmächtig Unwahrheiten verbreiten!
Es gibt anscheinend keine Mehrheit unter den Landwirten für dafür, auch von uns nicht!
* Die Zusammenhänge hat nur die Minderheit begriffen, wo auch unser angelegtes Verständnis von Regionalität mit einem Ja in Konflikt kommen muss, obwohl der Chancen.
*Auch das Ausmaß dieses einseitigen Abkommens ist viel zu wenig, damit der Weltladen wieder rund läuft. Es braucht mehr und es wurde zuletzt mehr vernichtet, als jetzt mühsam aufgebaut werden kann im Bereich Landwirtschaft. Manche von uns strotzen nur so vor öffnenden Absatzchancen, am Liebsten gleich alle zu über nehmen. ;-)
* Es gibt hier schon sehr fähige Leute, welches in die eine und auch in die andere Richtung begriffen haben. Falls das durch Lobbing geschieht, jeweils schade.

last, but not least:
Wenn sich alle vernünftig verhalten würden, wäre es für alle eine win-win Situation, doch damit ist die Reichweite von Regional-Lobbing maßlos überfordert. Als nicht so reden, als ob!


M.

P.S. Durch den eigenständigen späten Programmwechsel und der üppigen Brise könnten wir ruhigeren Gewässer näher kommen, doch der Preis ist viel zu hoch.
Falls das durch ein weiteres Abkommen wirklich zementiert werden soll, braucht es ein Gegengewicht im Boot, damit sich der erwachende Schlitzi-Riese nicht verbündet.



  03-02-2015 09:11  mfj
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Wenn man den Großteil der Kommentare hier liest - versteht man die Politik sehr gut - warum sie TTIP hinter verschlossenen Türen verhandelt.

Langsam aber sicher- muss man sich als Europäer schämen, in Europa zu leben, und ständig High-tech aus den USA zu beziehen und zu nutzen - aber so tun - als ob man niemanden braucht.

Ich dachte immer "Menschen-Affen" leben nur in Afrika.


  03-02-2015 09:18  rossz
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@Mfj, bitte nicht die Affen beleidigen. Die Kronenzeitung wollte immer schon die Leute gegen irgendetwas aufhetzen. Auch gegen die EU. In Wr. Neustadt mit über 40.000 Einwohnern hat die EU-Aus-Partei kandiert. Und ungefähr 100 Stimmen bekommen. Die Wähler sind nicht blöd auch wenn das viele glauben.

L.Gr.
v. Rossz

  03-02-2015 09:41  mfj
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

@ Rossz - ;-))

  03-02-2015 09:47  freidenker
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@mjf@rossz

locker nehmen, life is all inclusive. Die affal und unser genetischer code hat einen gemeinsamen ursprung. Technisch gesehn is da ned viel unterschied, praktisch gesehn auch nicht.

lg

p.s.:einbildung is auch eine art von bildung


  03-02-2015 10:22  Peter06
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
mfj,
hör bitte endlich damit auf, gegen jeglichen besseren Wissens zu behaupten, dass wir bezüglich "High-Tech" ausschliesslich von den USA abhängig sind.
Des weiteren bestehen Deine Diskussionsbeiträge auch nur darin, alle anderen, die nicht in den Jubelchor miteinstimmen, als Idioten oder Realitätsverweigerer zu bezeichnen.

Unser Wirtschaftssystem braucht endlich wieder einmal Initiativen zur Stärkung des (selbständig oder unselbständig) produzierenden Mittelstandes, der ist nämlich der verlässlichste Steuerzahler, standorttreuer Produzent, Bewahrer von gewachsenen und gesunden Strukturen und der wichtigste Systemerhalter schlechthin.

Welche Vorteile entstehen aus TTIP für den Mittelstand?

  03-02-2015 11:24  mfj
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

@Peter

Die Vorteile von TTIP und Mittelstand würden darin liegen, dass die Konzernstruktur sich auf das Exportgeschäft konzentriert(…für die rentiert sich das... ) , und der Mittelstand das Inland bedienen kann. So - ist man sich nicht im Wege.

Das Zünglein an der Waage ist der Konsument. Er muss halt beim Mittelstand einkaufen - und seine jetzigen Befürchtungen bzgl. TTIP und Konzernstruktur - auch im Konsumverhalten einhalten.
Kurz gesagt: Nicht erst darüber schimpfen, und dann die Vorteile nutzen und wollen - sondern ausnahmsweise mal standhaft bleiben...

So einfach ist das…;-))



  03-02-2015 12:10  Muuh
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Ein angesehener Ökonom warnt vor dem Freihandel und befürchtet einen Kahlschlag bei den Bauern. Er rät, die Landwirtschaft vom Freihandel herauszunehmen, da nur die (Lebensmittel) Industrie Nutznießer ist.
 

  03-02-2015 12:38  Lammperl
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@mtj:

Also ich glaub nicht das du heimlich saufst sondern eher du deinen R-ALK Spiegel laufend schön hoch säufst!

Wenn die Konsumenten denken würden gebe es keienen Hofer oder Penny. Da aber der Preis zählt und nicht die Vernunft gehören Strafzölle auf diverse Produkte.
Wir haben unsre Tore schon viel zu lange offen, deshalb haben ja die Konzerne schon so eine Übermacht.
Wenn es viele kleine Firmen gibt, gibt es mehr Arbeitsplätzte der Wohlstand währe besser verteilt!
Aber jetzt bekommen einige wenige alles und der Rest nichts! Diese Spirale dreht sich immer schneller!

Wir haben ja auch in der EU keine Gleichbehandlung, wie sollen wir unsre Standards mit den Spaniern oder den Rumänen vergleichen? Funktioniert das ja schon nicht!
Also wie soll es dann mit Amerika funktionieren.
Wir versandeln, wir müssen unsre Standards den unterentwickelten Opfern!

Wir sind ja die Vorreiter, machen alles besser, noch genauer, mehr Schutz,... all diese Leistungen haben Geld gekostet! und jetzt? alles Umsonst!

Hat Polen noch Käfighaltung? ,Tierschutz in Rumänien?, Gewerkschaft bei Gemüseproduzenten in Spanien? .....

aber jetzt kommt ja die USA und nimmt uns den ganzen Müll ab? Nein sie sche...n uns mit Müll zu!

Die Konzerne haben uns jetzt schon voll in der Hand, TTIP wird auch kommen, das ist mir bewusst, es wird dann auch ein böses Erwachen geben, bzw bekommen das viele nicht mit!

Die Schuster sind schon alle gestorben, die Schuhe haben 35-70Euro gekostet (vor 10 J) heute 150 Euro weil wir sie nicht mehr in der Eu erzeugen. Textilien werden jetzt auch teurer auch hier haben sie alle in der Eu umgebracht. So schleicht sich das ein, die nächste Generation weiss gar nicht, das man Schuhe selber herstellen kann...

LG Lammperl
.

  03-02-2015 13:02  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@mfj

Was ist jetzt mit fundierten pro Argumenten für das Freihandelsabkommen?
Bis jetzt hab ich nur bla-bla-bla von dir gehört.
Oder brauchst Du noch vorher eine schöpferische Pause.

  03-02-2015 13:03  FXST
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@mfj
Für viele Standard Angleichung braucht es kein so tiefgreifendes Abkommen.
Ob dieses High-Tech Zeugs nur Vorteile hat...wenn ich da die heutige Jugend so beobachte im täglichen Leben...ist durch dieses High-Tech auch viel wichtiges verloren gegangen...in Polen sind die meisten Befürworter für TTIP in Deutschland Österreich Luxemburg die meisten Skeptiker...also sind wir weniger gebildet als...

  03-02-2015 13:21  Yea
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@mfj
Es liest sich gut, was Du geschrieben hast, und so würde es vielleicht auch funktionieren.
Nur das Problem wird darin sein, dass Anspruch und Wirklichkeit diametral auseinanderlaufen.
Was wurde die NAFTA hochgelobt, und unterm Strich sind die Amis die einzigen, die wirklich profitieren. Wenn man die Weltpolitik der letzten Jahre ein bisschen mitverfolgt hat, findet sich kein Beispiel, in dem die Amerikaner irgendeine Handelsbeziehung oder politischen Konstrukt eingegangen sind, der nicht zu Ihrem Vorteil war. Warum soll das jetzt plötzlich anders sein?
Ein Schelm wer böses dabei denkt.

  03-02-2015 14:12  Peter06
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Entschuldige,
lieber mfj,

mit diesem Statement hast Du das
"1Hansi-Niveau"
zweifelsfrei eingestellt!!!

Keine weiteren Fragen mehr, Euer Ehren!!!

  03-02-2015 15:43  mfj
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

@Muuh
Binswanger hält auch den „Amish – Lifestye“ für eine durchaus mögliche Variante in der Landwirtschaft.
Ich finde, das würde gut zu Euch passen...
…auf solche Experten sollte man allemal hören !

@Lammperl
Du solltest dein Lammperl nicht ganz unter dem Schemel stellen. Ein bisschen leuchten darf es schon noch, weil im Dunkeln wird man schnell depressiv.

Ich weiß jetzt nicht, über welches Thema du schreibst. Es fängt bei Polen an – und hört beim Schuster auf, dazwischen eine Anklage über die ganze Welt.

Falls es dir schlecht geht, würde ich mich mal bei der örtlichen Caritas erkundigen. Die sind verpflichtet auch inländisch in Not geratene Fälle zu betreuen.

@GOO7
Ich habe ja keine Glaskugel – wo vorab die Verhandlungsergebnisse abrufbar sind – wie bei den TTIP-Gegnern.
Das Grundgerüst im Kontext von TTIP ist veröffentlicht (…von mir schon dreimal verlinkt) – die Verhandlungen zu den einzelnen Themen sind ja erst im Gange, bzw. finden erst statt.

Ihr redet über Ergebnisse die ja noch gar nicht stattgefunden haben, und bewertet sie schon negativ.
Das ist eine hervorragende hellseherische Meisterleistung – die Beachtung verdient !

@Yea
Siehst Du, man braucht es nur richtig zu drehen – und schon wird es ansehlich.
Ich habe großes Vertrauen, dass alle TTIP-Gegner auch in Zukunft nicht die Vorteile des globalen Handels nützen, sondern genügsam und verbissen an den Leckerbissen der Angebote vorbeitrudeln .

@Lieber Peter
Du liebst doch Satire, oder ;-)
Smileys unterstreichen immer die Wahrheit.
Und Euer Niveau – wird auch meines sein.




 

  03-02-2015 19:41  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@mfj
Deine Argumente warum Du so euphorisch zu TIPP eingestellt bist, möchten viele hier im Forum hören und lesen, da brauche ich keinen Link dazu.
Oder hast Du keine persönlichen Argumente für TTIP, sozusagen ein Mitläufer, ein aufgedeckter Trojaner?

Ich brauche keine Ergebnisse, Gewinner im Handel sind immer diejenigen, die Produkte mit niedrigen Qualitäts- und Produktionsstandards in Länder mit hohen Standards verbringen und damit die dortige Qualitätsproduktion preislich unterfahren.
Und nur mit Handeln alleine läßt sich auch langfristig kein Wirtschaftswachstum erzielen.



  04-02-2015 08:21  MBtrac
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Josowos!
Du hast's erfasst, ja es soll "geheim" bleiben und es soll sogar die ordentliche Gerichtsbarkeit ausgeschaltet werden!
 

  04-02-2015 09:47  mfj
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

@jasowas

Wenn man der Englischen Sprache nicht mächtig ist, gibt es genügend „Translater-Angebote“ in fast allen Sprachen dieser Erde.
Aber, man muss sich halt die Mühe machen - mal eine Viertelstunde hinzuhocken und was tun…

…da ist es schon viel bequemer – sich ein Video oder Text reinzuziehen (auch wenn es ideologisch ist) wie es viele User hier empfehlen.
Ketzerei war immer schon ein Volkssport, und wurde immer schon exzessiv betrieben, um vor eigenen Problemen abzulenken.
Mit der Realität hat das aber wenig zu tun. Und der Bauernstand braucht TTIP nicht verhindern, weder aus eigenen Interesse - noch für andere Wirtschaftssparten.
Und die "notwendige" Weltrettung überlassen wir sowieso den Religionen und Bioverbänden...

Dein letzter Absatz deines Kommentares, lässt diese Hoffnung allerdings auch dir beträchtlich sinken.
Wenn man „hellseherische Qualitäten“ hat, ein Verhandlungsergebnis und einen Verhandlungspartner schon wertet, bevor ein Ergebnis steht – wird sicher nichts daraus.

Daher unterliegt die Information über was – immer der „Einstellungssache“ über das Thema.
Es gibt User hier, die würden auch Geschenke im TTIP nicht akzeptieren, weil die Grundeinstellung verschroben und beeinflusst ist.

Das traurige daran ist nur, diese Einstellung kommt nicht durch eigene Recherche und Meinung zustande – sondern sie ist abgekupfert, nachgeplappert und meist politisch bzw. ideologisch motiviert.

P.S.
Der Link zur sachlichen Diskussion zu TTIP - zum zehntenmal..;-)

 

  04-02-2015 11:28  beginner
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@mfj und denen, die TIPP wollen

Du schreibst, dass sich die Konzernstruktur auf das Exportgeschäft konzentrieren kann und der Mittelstand eben das Inland bedient!!!

Du bist wirklich der Meinung dass die USA unsere hochwertigeren Produkte möchte? (da es um die Landwirte geht reden wir mal von den landwirtschaftlichen Produkten)

Ich nehme an du warst schon mal in den USA und solltest wissen was die dort essen(fressen)

Ich nehme jedes mal ordentlich ab. ;-)

Also es braucht schon viel Fantasie, wenn man sich einredet, dass Europa (sobald der Vertrag in Kraft tritt) endlich seine guten Sachen nach AMerika exportieren kann. Weil gute Sachen haben die Amerikaner ja auch..aber es gibt nicht so viel Bedarf dafür. (es gibt dort auch Betriebe mit nachhaltiger Landwirtschaft ohne GEntechnik und ohne Hormone,...aber kein Boom..)

ABER es ist sicherlich logischer, dass die billig-Produkte der Amis nach Europa wollen.

Nun hast du sicherlich Recht, dass jeder hier wählen kann, was er isst und der Meinung bin ich auch. Aber leider sind wir (die Mehrheit der Bevölkerung) eben schon etwas schwach was die Mündigkeit betrifft, gutes Essen VOR billigem Essen zu stellen.
Wir wurden ja bis heute dahingehen erzogen, dass wir unserer REgierung vertrauen, dass sie uns schützen und uns gut versorgen.

MIt TIPP würde dieser Schutz nun fallen und ich bin überzeugt dass es nicht zum GUTEN für uns ist. Man braucht sich da nun bissi umschauen und die GEschichte anschauen...z.b. NAFTA.

Aber offensichtlich ist es nicht aufzuhalten,..deswegen wird es die Zukunft zeigen.

lg
beginner

  04-02-2015 12:29  Yea
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@ mfj
Ich habe mir Die Zeit genommen und habe deinen Link durchgelesen. Der erste click hat noch gut ausgesehen, aber schon beim zweiten alles auf Englisch. Wie will sich da Otto-Normalverbraucher informieren, wenn er es nicht lesen und verstehen kann? Sieht so Information für Bürger aus? Und mit den Translater-Angeboten ist es nicht weit her, die meisten geben Sätze nicht sinngemäss wieder.( Bin der Englischen Sprache mächtig, ein Jahr in Australien gelebt.) Hab trotzdem alles durchgelesen, und jetzt musst Du mir sagen, was daran nicht politisch Opportun ist?
Da ist alles Himmelblau und Rosarot, paradiesische Zustände, das sollte doch selbst Dir zu denken geben!? Wird da wirklich alles erzählt?
Wir Landwirte werden das TTIP vermutlich nicht verhindern können, aber wir können den Konsumenten die Kehrseite der Medaille zeigen, und nur die und deren Schattenwurf werden die meisten dann zu sehen kriegen. Ich empfehle Dir, lies meinen Link. Politisch neutral und nicht ideologisch gefärbt. Da wird Dir das zu erwartende worst case Szenario gut und verständlich erklärt.
Mfg Yea

  04-02-2015 13:12  MBtrac
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Josowos!
"Bst" soll ja geheim bleiben,
und mjf ist ein bezahlter ÖVPler,
nix weitersogn!!!!!!!!!

 

  04-02-2015 13:35  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@mfj
Zum Teufel mit Dir!
Deine persönliche Überzeugung möchte ich hören, warum Du so euphorisch für das TIPP bist.
Die Links finde ich selber auch!
Meldung in der Mittags ZIB, Mitterlehner ist blindlings für das TIPP Abkommen.





  04-02-2015 16:30  mfj
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

@jasowas

Natürlich kann jeder aussuchen, wie und wo er sich informieren will. Auch der Esle wollte mal das Glatteis ausprobieren...
Interessant wird es dann – wenn Ablehnung kommt – bevor ein Verhandlungsergebnis feststeht.

Auf der einen Seite wird kritisiert – dass TTIP nicht transparent verhandelt wird, also hinter verschlossen Türen, auf der anderen Seite wird das Ergebnis kritisiert.
Ja was denn nun ?

Daran ist zu erkennen, dass es grundsätzlich nicht um sachliche Kritik geht, sondern um Angstdemokratie – eine neue Parole - sich immer mehr Oppositionen und Weltverbesserungsvereine bedienen.

Bei TTIP steht ein Grundgerüst, das ist vorgestellt und veröffentlicht, und ich finde es für Europa gut und tragbar.
Alles weitere wird man sehen.
Und wenn es einer schlecht findet, dann soll er sagen warum, und nicht das 17. Video auf dem Bürgerbildungskanal „youtube“ verlinken. Das ist doch Kokolores.

Und noch was – für die User, welche ein Abgabevertrag von einem Mastschein mit dem TTIP verwechseln:

In solchen weltweiten Handelsverträgen sind substituierte Vorteile und Nachtteile gar nicht möglich.
Beim Kontext von so umfassenden Verträgen gibt es nicht Gewinner oder Verlierer – es gibt Chancen die man nutzen kann… oder vertane Möglichkeiten!
Um nichts anderes geht es letztlich.


  04-02-2015 17:14  carver
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
und immer wieder -

ja genau!

lg carver
 

  04-02-2015 17:15  freidenker
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@mfj

Servus, witzig und sehr bemerkenswert ist dein Verhalten hier

Einerseits behauptest du ,dass es Kritikern nicht um sachliche Kritik geht anererseits
machst du selber Pauschalurteile.

Und dabei wiederholst dieses Verhalten immer und immer wieder.

Ist eine Sache der persönlichen Reife
bzw. eine frage von Defizit bzw. eines Komplexes.

mfg





  04-02-2015 17:48  Lammperl
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@mtj

Es gibt 3 Politische Neigungen(Lager) bei den Menschen:

1. Linke: Die wollen den Kommunismus alles ist Staatseigentum und jeder bekommt gleich viel, bis auf die Oberen, die leben in saus und braus.! Alles ist Staatlich gelenkt, es gibt keine Forschung und die Gesellschaft bleibt stehen.

2. Die Liberalen: Alle Grenzen werden geöffnet, Großkonzerne spielen ihre Marktmacht aus, Produkte werden einfacher und gewinnmaximiert. auch hier bleibt die Forschung aus da ja Monopole entstanden sind und die dann einfach mit den Anwälten vor Gericht verteigt werden(Geld). Arbeiteter sind dann nur mehr Sklaven , Arbeitslose wohnen unter der Brücke.

3. Konservative: National angehaucht, wollen unter sich bleiben, Kleinräumigkeit, Hier sollte es viele kleine Betriebe geben, die Innovativ sind, wo viel geforscht wird und es gute Ideen gibt.
Daduch gibt es sehr viel Wettbewerb, es gibt viele Anbieter, dadurch werden das selten große Konzerne. Kleinräumige Wirtschaftszonen haben mehr Arbeitsplätzte und der Mittelstand vergrößert sich.

mtj du gehörst zu den Liberalen, die meisten andren hier zu den Konservativen,

Niemand wird den andren so schnell in das andre Lager bringen!

Man bracht auch nicht die vielen Seiten auf Deutsch oder Englisch studieren!
Fest steht das TTIP 100% Liberal ist ohne rücksicht auf Verluste der andren!
Egal ob es ein paar entgegenkommen gibt.

Es ist nur traurig mit an zusehen wie wir ins Messer laufen. Weil eine handvoll Liberale an der Macht, alle mit ins Boot zwingen.

LG Lammperl

  04-02-2015 17:50  MBtrac
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

"witzig und sehr bemerkenswert"
Na @freidenker, krank und bedenklich trift's eher, aber was soll's Parteilemminge der Korruptionspartei dürfen holt net aunders sonst bekommen jo ka Göld!

PS.: Die Diktatur der Dummen!!!!!
Wie unsere Gesellschaft verblödet, weil die Klügeren immer nachgeben!!!!

  04-02-2015 19:55  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Durch das TIPP Abkommen werden garantiert nicht mehr Lebensmitteln gegessen, weder in Europa noch in Amerika. Aber was garantiert ist, dass der Druck auf die Lebensmittelpreise rapid steigen wird und wem beißen die Hunde, den letzten (Bauern) natürlich.
Hungern muss in Europa auch niemand und wem 480 Millionen Konsumenten zu wenig sind, dem nützen auch die Ami nicht.
Und den ganzen Scheiß (aus Amerika) wegen 0,5 % Wirtschaftswachstum!
Aber es gibt in diesen Forum immer noch so depperte, die so ein Abkommen gutheißen!!

  04-02-2015 20:18  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
"es gibt Chancen die man nutzen kann"
Wenn nichts mehr geht, kommen solche Phrasen, dumme Worthülsen um einen Schwachsinn gut rüber zubringen.
Jeder der Lotto spielt, hat auch eine Chance (1 zu 5.000.000) zu gewinnen.

  04-02-2015 20:55  2009
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Hallo
ich hätte da mal eine Frage an die Experten wie mfj oder Herr Schultes !

Warum beinhaltet eine Verhandlung zu mehr "Handelsfreiheiten" so unwichtige Dinge .......den ihr redet nur von Lebensmittel.....wie Sozialdienstleistungen, Gesundheit, Arbeitsrecht, Verbraucherschutz , Verkehr, öffentliches Gut wie zB. Wasser, die Deregulierung des Finanzmarktes oder "Handelshemmnisse" ,die nichts andere bedeuten wie den niedrigsten Standard zum Leitfaden zu machen ?......hat dies mit Handel zu Tun ??????

Ich bitte um Aufklärung !

mfj, wenn man sich erst rührt , wenn das Ergebnis feststeht ........ist der Käse schon gegessen !
Ein Mann mit deinem Weitblick , wirtschaftlichen ,sozialen und politischem Verständnis müsste das eigentlich wissen!

schöne Grüße 2009

ps.......stelle die Frage übrigens schon zum zweiten mal , den die Antwort ist leider ausgeblieben 1

  04-02-2015 21:07  Muuh
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Natürlich geht es um Gewinnen und Verlieren.
Warum sollte man Chancen nützen?
Weil man sich einen Vorteil/Gewinn erhofft.
Und wo einer gewinnt muss ein anderer verlieren.
Gewinnt die Industrie, Handel oder Bauer?
Wer hat nun mehr Macht?


  04-02-2015 23:13  FXST
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Trotz Weltweit vieler Wirtschaftsabkommen nimmt Weltweit die Armut zu...wenn's doch für alle nur Vorteile hat...gewinnen nur große Konzerne...und fressen die Finanzheuschrecken die Volkswirtschaft auf...

  05-02-2015 04:00  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@jasowas
Super Gedankengänge, wäre für Verhandler eine Pflichtlektüre!

  05-02-2015 11:26  Muuh
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
US-Studie zeigt besorgniserregende Nachteile von TTIP.
Eine Studie des Global Development And Environment Institute (GDAE) aus den USA zeigt, dass eher das Gegenteil von Vorteilen und positiven Wirtschaftsaussichten der Fall wäre. Das TTIP würde zu einer Minderung des BIP sowie der individuellen Einkommen führen und Arbeitsplätze in der EU kosten.

Zur Studie
 

  05-02-2015 15:55  FXST
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Wie wirkt sich TTIP auf Länder außerhalb USA-EU aus...wie wirkt sich so ein Abkommen auf bestehende Wirtschaftsbeziehungen mit anderen Ländern aus wen wir uns an die USA binden...was für Auswirkungen könnte es auf bestehende Wirtschaftsbeziehungen haben wen wir unsere Standards (angleichen) senken müssen...

  05-02-2015 19:44  stemi
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Da in Österreich der Bauer oft von der übrigen Bevölkerung als Feind Nr.1 gesehen wird(Stall,Gülle,Lärm),werden diese Menschen sehr froh sein wenn Sie keinen Landwirt in der Nähe haben.Die Nahrungsmittel bekommen Sie dann von den Amis in höchster Qualität und günstigst .Selbstverständlich auch in Not-und Krisenzeiten.

Mfg Stemi

  05-02-2015 20:46  mfj
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

@Lammperl
Nein, es gibt nicht 3 politische Neigungen oder Lager von Personen – sondern es gibt so viele Neigungen wie es auch Menschen gibt….nämlich 7,2 Milliarden !

Im demokratischen Modell versuchen Menschen mit Verträgen und Verhandlungen Vorteile und Chancen zusammenzuführen und sich zu einigen – so läuft es beim TTIP.

Das diktatorische Modell sieht vor – dass einer bestimmt.

Im offenen System gibt es keine Regeln – der stärkere gibt den Ton an. (z.b. System ohne TTIP)

Wieder ein anderes Modell sieht vor – man „igelt sich ein“ Das könnte bei Euch zutreffen, man will unter sich sein. Wirtschaftsinzucht oder Amish-Lifestyle…wie schon beschrieben. usw. usw.


@GOO7
Nahrungsmittel sind in hochentwickelten Gesellschaften wie Europa und den USA keine Benchmark von Verhandlungen. Jeder Staat ist hier selber gut versorgt.

Wie verbohrt muss man sein – Angst vor Lebendimporten z.b. von Schweinen aus der USA zu haben... die mit dem Schiff über den Atlantik kommen. Völlig irrational !


@2009
Ressourcenverbrauch, Umweltbelastung, Menschenrechte, völkerrechtliche Verträge der Haager Konvention usw. usw. um nur mal ein paar aufzuzählen - was glaubst Du, was es für einen Sinn macht, sowas Einzelstaatlich national oder gar noch dörflich zu regeln.

Wir brauchen eine globale Struktur – um weltweite Probleme zu lösen.
Seid doch nicht so naiv !


@Muh – den ATTAC-Mist mit Jeronim Capaldo haben wir in einem anderen TTIP-Thread schon aufgedeckt.


@FXST
Ein „Kampf der Kulturen“ gab es seit Menschen Handel betreiben.
Wer Geschichte kennt, weiß die Geschehnisse um die „Seidenstrasse“ und welch hohes Handelsvolumen es zur damaligen Zeit schon zuließ.

Handel hat auch immer was mit Wertvorstellungen und Lebensstilen zu tun. Der Handel hat diese zwei Grundsätze immer geprägt und Kulturen in deren Entwicklung gefördert.

Was ihr macht und mit Begeisterung beschreibt, ist Systemtheorie von misslungenen Wirtschaftsabläufen – von stümperhaften amateurhaften Tauschhandel – den es in Wirklichkeit heute garnicht mehr gibt. Von "über den Tisch zieh Methoden..."

Globales Lernen ist allerdings eine Voraussetzung um Vorteile auch nutzen zu können.

Anstatt den Kopf in Sand zu stecken, und Angst und Bange vor Globalität zu haben, würde ich Euch geschichtsdidaktisches Lernen empfehlen.

@stemi
…Bauernangst endet in einer lokalen und nationalen Selbstgenügsamkeit - die uns dorthin führt - wo der Bauerstand jetzt steht. Nämlich im Abseits !



  05-02-2015 20:57  MBtrac
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Josowos!
 

  05-02-2015 21:47  2009
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
A´geh mfj
naiv ist so ein herabwürdigendes Wort..........Handel bringt doch Wohlstand :-)
Aber du hast mir wieder einmal ausführlich erklärt......ähm , nicht das was ich gefragt habe !

Beantworte halt ich einen Teil meiner eigen Fragen.......soweit ich kann.

Investorenschutz ..........kennen wir ja schon von CETA.......ganz tolle Sache !........was nicht passt wird umgangen oder man klagt den jeweiligen Staat sollte das Betriebswachstum gestört werden !

Sagen dir die ILO- Normen etwas ........ebenfalls tolle Sache für Arbeitnehmer.......leider wollen da die USA nicht so richtig mitmachen !

Ja, und mir ist auch klar das TTIP nicht direkt in Zusammenhang mit und Einfluß auf die eventuellen staatlichen privatisierungsversuche des Gesundheitswesen ( wie es derzeit unsere englischen Freunde versuchen) oder etwa Wasser ( wie es die EU schon versucht hat ) zu tun hat. Allerdings wird ja gemunkelt ,das man darüber verhandelt ,das Amerikaner die gleichen Rechte haben sollten,wie "regionale " Investoren und gleichzeitig eventuelle Privatisierungen einzementiert , egal was danach kommt..........gleiches gilt für Verkehr, Bildung und andere Sozialleistungen..........ja das belebt erst den Handel !!!!!

tja und bei einem Handelsabkommen darf natürlich ein deregulierter Finanzmarkt nicht fehlen ....vor kurzem haben beide Seiten noch von Regulierung gesprochen !

Ich glaub(weis) da gibt es noch unzählige Punkte über die noch nie gesprochen wurde ........wo Chlorhuhn und Hormone ein Lärcherlschas dagegen sind und für den 0815 Bürger weitaus gravierendere Auswirkungen haben als -0,5% oder +0,5 Wachstum und ob alle Autotüren Weltweit in die selben Richtungen aufgehen.
Wie du weist, fürchte ich mich nicht davor und keiner kann´s aufhalten , aber Verarschen kann ich mich selber , da brauchen sie nicht Jahrelang darüber verhandeln!

Übrigens dein Vielgeliebtes öffentlichen Dokument ........bunt Zusammengewürfelte Absichtserklärungen.........was wollen eigentlich die Amerikaner .......das wäre viel Interessanter !

schöne Grüße 2009




  06-02-2015 09:45  FXST
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Gerade in der Finanzmarktregulierung nach der Krise hat die USA das (Finanz)-System wieder ausgetrickst...gesamtwirtschaftlich für Amerika ein wichtiger Sektor wo man zu Europa einen großen Vorsprung hat. Hochriskante Finanzprodukte werden immer komplexer weil sie gegenüber der Realwirtschaft nicht geschützt sind(Patente). Das Finanzsystem ist undurchsichtig (Schattenbankensystem). Die Finanzmärke sind zu schnell gewachsen im Vergleich zur Wirtschaft...der Finanzsektor ist aber die "Zentrale" der Wirtschaft...der Finanzsektor ist anfällig...das Systemrisiko ist gestiegen...dort wäre eine Verringerung der Verflechtung von Vorteil (in allen Bereichen und Richtungen)...hier sehe ich für Europa einen großen Nachteil...großes Risiko...es ist in kürzester Zeit mehr vernichtet als...

@mfj

Ich steck den Kopf nicht in den Sand...ich mach mir vorher Gedanken( auch über negative...) damit ich nachher nicht so überrascht bin...;-) keine Angst ich kenne auch die Macht der positiven Gedanken...

  08-02-2015 08:18  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Jetzt ist die Katze aus dem Sack.
Laut Kleiner Zeitung Graz hat Vizekanzler Mitterlehner zugegeben, dass die Industrie die Nutznieser des TIPP Abkommens sind. Und der Mitterlehner kann seine Herkunft (Wirtschaftskammer) ja nicht verleugnen. Die Interessen der Konsumenten, Umweltschützer, Bauern und auch aller kleiner und mittelständischen Unternehmen werden auf dem Altar der Industrie geopfert.
Und den Bauernbündler (am Tropf von Raiffeisen) fällt nichts Dümmeres ein, wie Lemminge dem Ganzen hinterher zu hüpfen.
Und das wegen vielleicht lächerlichen 0,5% Wirtschaftswachstum!
Ich warte wieder auf den Aufschrei der (bezahlten) Lobbyisten.
Der ÖVP ist nämlich kein Mittel zu dreckig, um die öfentliche Meinung zu manipulieren!

 

  08-02-2015 08:35  MBtrac
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

"hinterher zu hüpfen"
@G007 du meinst wohl "kriechen,
denn nur wer kriecht kann nicht stolpern!!!

  08-02-2015 08:42  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@MBtrac
Hast Recht!

Zu den Meinungsmachern, siehe Link.
2013 wurden auch bezahlte Lobbyisten in Niederösterreich aufgedeckt.
 

  08-02-2015 09:27  Lammperl
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Es war schon beim EU- Beitritt schon so, hier hat die Industrie gewonnen.
Die Landwirtschaft wurde geopfert und es wurden ja Ausgleichszahlungen geschaffen.
Heute schaffen die meisten Betriebe kaum schwarze Zahlen ohne Ausgleichszulagen, bzw zu wenig um davon zu leben.

Jetzt können wir uns nachsagen lassen das wir Sozialschmarotzer sind weil wir ja so viel Förderung bekommen.
Jetzt bei TTIP wirds sicher keine zusätzlichen Mittel mehr geben(will auch nicht) aber dafür
neuerliche Betriebsverschlechterungen.



  08-02-2015 10:06  FXST
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Die Amerikanische Lebensmittel-und Getränkeindustrie setzt große Hoffnungen in TTIP und rechnet mit großen (teilweise über 50%) Kosteneinsparungen bei Exporten nach Europa. Zum Beispiel darf jetzt Fleisch aus Amerika nur von 9 speziellen Schlachthöfen produziert werden und zwar in eigenen EU-Schlachtwochen 1-2 mal im Monat. Die Fleischindustrie sieht das als ungerechtfertigte Schikane. Wirtschaftsforscher sehen im eigenen Land vor allem in der Agrarindustrie große Chancen und neue Arbeitsplätze für Europa sehen sie die Vorteile in der Autoindustrie und im Maschinenbau.

  08-02-2015 10:10  hubi97
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
TTIP kann für die Bauern nur Nachteile bringen ! ABER unsere Bauernbundpolitiker sind jetzt nach LWK Wahl alle dafür.
(wahrscheinlich flossen von Lebensmittel-Industrie, Landmaschinenindustrie, Finanzinstituten, .........schon
"Sponsoring" Gelder und wollen zusätzlich Wirtschaftsminister Mitterlehner in den A.... kriechen !)

@G007,
Du schreibst: "der ÖVP ist kein Mittel zu dreckig".
Bauernbund ist auch ÖVP !!!

habe von seltsamer Geschichte gehört: Es waren bei einer Bezirks-Wahlveranstaltung einer Kleinpartei von einer Gemeinde 4 Landwirte anwesend.
jene Zwei, die nicht beim BB sind, hatten "zufällig" 8 und 14 Tage später strengste und schikanöse AMA Kontrolle !!
Kann das ZUFALL sein ????????????

  08-02-2015 10:39  jasowas
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Die Europäer werden sich noch wundern, mit welchen Niedrigpreisen die USA ihre Waren fertigen können. Ohne großzügige Subvention wird so gut wie nichts nach USA verkauft werden können, die Firmen müssen dort produzieren, dann kann es funktionieren. Dort warten Heere von lateinamerikanischen und asiatischen Arbeitskräften die ums Überleben arbeiten, teilweise auch hochqualifizierte. Ein nicht unwesentlicher Bevölkerungsanteil in den USA hat mehr als 3 Jobs, nur um zu überleben, nicht um sich was leisten zu können. So gut wird dort Arbeit bezahlt.
In AT und DE darf dieser Personenkreis gar nicht arbeiten und wird gratis unterhalten.
Für europäiische Verhältnisse große Firmen wie Siemens, Daimler, Dt. Telekom oder auch die Deutsche Bank und UBS haben nach einigen Jahren USA Tätikkeit das Geschäft dort ganz aufgegeben oder müssen Milliaren Euro(USD an Strafzahlungen leisten, weil sie das Rechtssystem dort unterschätzt hatten. Pharmakonzerne wickeln ihr USA Geschäft über asiatische Töchter ab, wohl auch nicht ohne Grund.
Und jetzt nach dem diese Erfahungen vorliegen meint die EU, die USA gehen bei TTIP fair mit einem "Partner" um? Nach dem aber die nationalien Regierungen der EU Staaten ihren Politikermüll in der EU-Bürokratie entsorgen darf einen diese Ahnungslosikeit nicht wirklich wundern. Die letzte Hoffnung besteht darin, dass genügend nationale Staaten dem EU-Vorschlag ihre Zustimmung verweigern. Die Chancen dazu (das wäre eine echte Chance für Europa) sehe ich allerdings als vernachlässigbar an. Nicht mal Österreich oder Deutschland haben dazu genügend Rückgrat.


  08-02-2015 12:02  mfj
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Liebe TTIP Anti-Apostel,

man kann die „Argumente Sucherei“ auch übertreiben !

Es ist einfach nur lächerlich, Forumsschreiber in diesem Forum als bezahlte Lobbyisten zu vermuten oder zu bezeichnen.
Und es zeigt – wie hoch bei Euch das Potenzial von Verschwörungstheorien liegt...

Eine fundierte Kritik wäre und ist immer angebracht, aber ein massiv überzeichnetes oder skandalisiertes Sperrfeuer auf TTIP- das unterschwellig politisch motiviert ist – ist völlig fehl am Platz.
Linke Träumereien hat es in den letzten 100 Jahren genug gegeben. Mit einem gemeinsamen Ergebnis: Allesamt sind klagvoll gescheitert.

Welchen Heilsweg schlägt denn ihr vor ?

Soll die Europäische und österreichische Industrie auf Exporte in die USA verzichten.
Soll sie in die Landwirtschaft einsteigen, und unseren niedrigen Produktionsstand erhöhen.

Ist es das, was ihr wollt ?

Oder möchtet Ihr, dass unsere Industrie ein Drittel seiner Fachkräfte ins Arbeitslosengeld schickt, und agrarische Fördermittel dazu verwendet werden, um Ihre Familien durchzufüttern.

Wollt Ihr das ?

Oder reicht es einfach irgendwo in den Stauden zu hocken, und alles schlecht zu reden und zu verhindern – was ja seeehr cool ist .

Und weil ich nichts von Enteignungen und kollektiven Zwangsbeglückungen halte, ist mir die österreichische und Europäische Wirtschaftspolitik als kleineres Übel - noch beim Arsch lieber - als Eure Neukommunistisch Verhinderungsansichten.

Auch das muss mal gesagt werden...



  08-02-2015 12:11  Joe_D
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
https://www.youtube.com/watch?v=r_Vq8-jK0Qg

  08-02-2015 12:17  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
@mfj
Auf ins gelobte Land - wo auf immerdar Milch und Honig fließen!

  08-02-2015 12:36  FeSt
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Wenn es sonst niemand regelt, gibt es ja immer noch Angebot und Nachfrage.

Obwohl wir nicht dafür sind, ist die Nachfrage momentan so, dass man "mfj" kurzzeitig Recht geben muss. Das Problem ist nämlich, die Amis fressen auch nicht alles was wir ihnen vorsetzen!

Und unsereins produziert ganz sicher nicht AMA-G. Ware, um es dann in die USA zu verschicken.

M.

  08-02-2015 13:56  grasi1
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Mfj, kurzzeitig gedacht magst Recht haben, aber die Randgruppe von zwei Prozent bauern in Europa werden ein massives Problem bekommen.
Der Konsument ist leider nicht bereit für bestmögliche unter strengsten Kontrollen produzierte Lebensmittel geringfügig mehr Geld auszugeben.
Warum?
Weil andere Industrie und Freizeitartikel (Wirtschaft) die besseren Argumente im Ärmel haben um den Leuten das Geld heraus zu locken. (Werbung)
zB. Wenn vormittags der Fernseher kaputt geht, steht am Abend ein neuer im Wohnzimmer, wenn diese Woche das Auto Schrott ist, steht nächste Woche ein neues vor der Türe, zum Urlaub fahren nehmen nicht wenige ein kleines Darlehen auf, aber das Essen sollte möglichst gratis sein!

Aber es wird auch so sein und das habe ich schon mehrmals erwähnt, das es kein ewiges Wachstum geben wird.
Globalisierung Recht und schön, aber die Monarchie hat auch nicht funktioniert und jetzt machen wirs im noch größeren Stil. (Eigentlich zum sp..ben!)
Solange dieses denken vorherrscht wird uns allen zusammen die Decke auf den Kopf fallen.

Die länderübergreifenden Handelsbeziehungen sind schon richtig aber nicht auf Kosten der eigenen Interessen.
Da wird es immer einige Branchen geben die durch die Finger schauen müssen.

Achja, was ich dich noch fragen wollte, bist du ein weichender Bauernsohn?

Bei deinem Schreibverhalten wäre das gut möglich, vielleicht hast du zuwenig erbabfindung bekommen, weil du so bauernfeindlich eingestellt bist.

Nix wie ungut, sama wieder gut!

  08-02-2015 13:56  grasi1
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Mfj, kurzzeitig gedacht magst Recht haben, aber die Randgruppe von zwei Prozent bauern in Europa werden ein massives Problem bekommen.
Der Konsument ist leider nicht bereit für bestmögliche unter strengsten Kontrollen produzierte Lebensmittel geringfügig mehr Geld auszugeben.
Warum?
Weil andere Industrie und Freizeitartikel (Wirtschaft) die besseren Argumente im Ärmel haben um den Leuten das Geld heraus zu locken. (Werbung)
zB. Wenn vormittags der Fernseher kaputt geht, steht am Abend ein neuer im Wohnzimmer, wenn diese Woche das Auto Schrott ist, steht nächste Woche ein neues vor der Türe, zum Urlaub fahren nehmen nicht wenige ein kleines Darlehen auf, aber das Essen sollte möglichst gratis sein!

Aber es wird auch so sein und das habe ich schon mehrmals erwähnt, das es kein ewiges Wachstum geben wird.
Globalisierung Recht und schön, aber die Monarchie hat auch nicht funktioniert und jetzt machen wirs im noch größeren Stil. (Eigentlich zum sp..ben!)
Solange dieses denken vorherrscht wird uns allen zusammen die Decke auf den Kopf fallen.

Die länderübergreifenden Handelsbeziehungen sind schon richtig aber nicht auf Kosten der eigenen Interessen.
Da wird es immer einige Branchen geben die durch die Finger schauen müssen.

Achja, was ich dich noch fragen wollte, bist du ein weichender Bauernsohn?

Bei deinem Schreibverhalten wäre das gut möglich, vielleicht hast du zuwenig erbabfindung bekommen, weil du so bauernfeindlich eingestellt bist.

Nix wie ungut, sama wieder gut!

  08-02-2015 15:01  MBtrac
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Ich frag mich nur ob der mfj nichts bzw. nicht anständiges gelernt hat, dass er auf diese Weise sein Geld bekommen muss!

  08-02-2015 15:07  grundner
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Werre Neugierig ob die USA weiter so auf TTIP drängen würden, wenn die EU den EURO unter den Dollar absenken würden. Nur so glaube ich,könnten wir die Exporte in die USA Ankurbeln .

  08-02-2015 15:07  G007
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Wahrscheinlich ist er in der vorpubertären Phasen stehen geblieben.

  08-02-2015 15:20  freidenker
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
ein Ttipp für den rechten weg, wenn Links nichts mehr geht:

Amen ich sage dir durch die Enteignung meiner
Kreativität selber zu denken , durch aufgeben meines Heilsweges
darf ich mich selber mit den pauschal Urteilen anderer
zwangs beglücken bis an den tag an dem ich die schnauze von mir
voll habe :-)




  08-02-2015 22:13  jasowas
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Bei der VN gibt es (wieder) eine Zusammenfassung zum Status von TTIP: http://www.vorarlbergernachrichten.at/abend/2015/02/08/ttip-umstrittener-denn-je.vn

Der Abschnitt "Worum geht es bei TTIP" ist nett formuliert:
Insbesondere der letzte Halbsatz ist mehr als aufschlußreich und müßte eigentlich beim geringsten Wahrheitsgehalt jede Fortsetzung von Verhandlungen auf der Stelle beenden.

Hier die nicht autorisierte Kopie:
"Die Befürworter erhoffen sich einen enormen Schub für die Wirtschaft auf beiden Seiten des Atlantiks, indem Zölle und andere Handelshemmnisse abgebaut werden. Kritiker in Europa befürchten jedoch eine Erosion von Standards bei Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Denn TTIP würde in sämtliche Lebensbereiche der europäischen Bürger eingreifen, profitieren würden die Konzerne."


 

  22-02-2015 09:29  Muuh
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Nicht wissen was TTIP heißt, aber wenn es um die Befürwortung geht reden Politiker wie am Fließband

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/368#/beitrag/video/2323292/Freier-Handel-durch-TTIP?
 

  27-02-2015 18:55  MBtrac
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Ausnahmen bestätigen die Regel!
 

  27-02-2015 20:28  MBtrac
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Jasowiso!!!!!!!
https://www.youtube.com/watch?v=CuoVe_NQ2GI

  30-05-2015 20:35  MBtrac
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!

Typisch Volksver.reter!!
 

  31-05-2015 12:43  rossz
Bauern sind für TTIP! sagt Schultes!
Und die Superköchin Sarah Wiener ist dagegen. Kronenzeitung online lesen. Und auch die Kommentare dazu.

L.Gr.v.
Rossz