Düngerstreuer kaufen

Antworten: 25
MUF60 17-12-2014 12:51 - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Hallo,
Bin am überlegen einen "neuen" Düngerstreuer anzuschaffen, da wir die Fahrgassenbreite von 12 auf 15m umstellen möchten und das mit dem alten Düngerstreuer nicht möglich ist. Der Streuer soll ein Fassungsvermögen von mind. 1500l aufweisen, hydraulisch oder elektrisch betätigt werden können und über eine Grenzstreueinrichtung haben. (eine Abdeckplane oben drauf wäre auch nicht schlecht) Ich bin am überlegen ob ich mir einen Wiegestreuer anschaffen soll, jedoch spielt man dabei gleich in einer anderen Preisliga. Hat jemand Erfahrungen mit einer Geschwindigkeitsabhängigen Regelung ohne Wiegezellen am Streuer? Streue pro Jahr eine Fläche von insgeamt 100-120ha (alle Überfahrten usw. zusammengezählt) Was mich interessieren würde sind die Unterschiede der Grenzstreueinrichtungen. Rauch, Amazone, Kverneland usw haben einen Limiter zu runterklappen, Bogbale arbeitet meines Wissens mit einem Umkehrgetriebe... Was sind die Stärken und Schwächen der einzelnen Systeme. Welche Streuer könnt ihr mir raten oder hat jemand einen zum Verkauf?



Leo1982 antwortet um 17-12-2014 16:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Hallo!

Hab mir vor 2 Jahren den RAUCH AXIS 30.1 Wiegestreuer mit hydraulischer Grenzstreueinrichtung (Feldrand) und 3000 Liter Aufsatz gekauft. Der große breite Aufsatz nur damit ich mit dem Teleskoplader gut laden kann. Denn beim Pflegetraktor kann ich maximum 1800 kg reingeben, sonst steht er am Berg auf ;-)

Bogballe war um 5000€ teuer (und wars mir nicht Wert), aber ws durch seine 4 fach überlappung etwas genauer im Streubild.

Rauch und Amazone haben 2 fach Überlappung und sind gleich teuer. Jedoch gibts beim Amazone keine serienmäßige hydraulische Klappung fürs Randstreublech. und ich wollt mir nicht von der Werkstatt was basteln lasen, deshalb der Rauch!

Auf den Wiegestreuer möchte ich nicht mehr verzichten! Es is einfach lässig wennst auf einem Hektar großen Schlag auf 10 kg genau rankommst beim Streuen. Das macht einfach freude :-)

Durch den Streuer bin ich auch von Volldünger auf Einzeldünger umgestigen. Fahr öfter, hab dafür aber punktgenaue Düngung! Und den pelletierten Kalk streu ich auch mit dem Streuer!



 


MUF60 antwortet um 17-12-2014 16:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
@Leo 1982
Hast du den ganzen Dünger dann lose zu hause oder in Bigbags. Ich arbeite immer mit Bigbags, (fülle losen Dünger in Bigbags um damit ich den Streuer dann einfach mit dem Frontlader befüllen kann und weil sich der Dünger leichter lager lässt). Darum ist es mir wichtig, dass ca. ein 1t schwerer Bigbag reinpasst. Ist das auf dem Bild ein 975Steyr? Wow 5000€ Preisunterschied zu Bogballe ist schon heftig. Zum Grenzstreuen. Legst du die Fahrgasse direkt am Feldrand an oder bei der 3 meter Kombi bei der dritten Fahrt (bei 15m Fahrgasse). Wo bewegt man sich bei Rauch/Amazone Preislich für einen neuen Wiegestreuer? Wie viel Fläche machst du damit jährlich?


Leo1982 antwortet um 17-12-2014 17:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Stickstoff nehm ich für Weizen und Mais einen ganzen Zug lose (rund 25t), Pelletierten Kalt immer so rund 15 Tonnen ebenfalls lose. und 60er Kali in 600kg Big Bags. (3 Big Bags sind genau die 1800kg). Hab genau die Lagerflächen dafür! Phosphor hab ich viel über Hühnermist und sonst DAP Unterfuß beim Mais.

Japp, mittlerweile erste Fahrgasse am Feldrand. Insgesamt knapp 80 ha. Jetzt die vielen überfahrten, da kommt schon einiges an Streufläche zusammen.

Du musst zwischen 12,5 und 13,5 rechnen für das gerät...

Nein, ist ein 9094er :-)


Leo1982 antwortet um 17-12-2014 17:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Die Frontgewichte sieht man hier aber ned...



 


MUF60 antwortet um 17-12-2014 18:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Ist schon klar. Tut mir leid. Hab von der Ansicht von hinten gedacht es wär ein 975er. Sorry. Wie viel Frontbalast brauchst du vorne drauf dass du vernünftig fahren kannst. Fährst du beim Getreide mit schmäleren Reifen oder lässt du mehr Saatreien aus , welche Spurbreite fährst du (Mais)? Ja bei 80 ha und den ganzen überfahrten kommt dann schon so einiges zusammen. Wir bewirtschaften derzeit ca. 40ha (mach teilweise auch noch ein paar Nachbarn mit darum schwankt die Fläche) darum bin ich am Überlegen ob sich ein Wiegestreuer "auszahlt", denn natürlich wär der Komfort schon schön und die Fläche wird sicherlich nicht weniger werden, jedoch soll er sich auch wieder rechnen.


Leo1982 antwortet um 17-12-2014 20:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Kein Problem!
Fahr die "normale Spurbreite" mit 2 Reiehn zwischen den Rädern. Beim 6-reihigen säen montiere ich wie hier am Bild die Zwillingsräder, da machen die nur ganz kleine Abdrücke.

Ansonsten beim spritzen oder Getreide düngen einfach ohne Zwilingsräder. das passt dann mit der Ballastierung und allem gut. vorne drauf hab ich immer zwischen 250 bis 650 kg, je nachdem was ich mache. (650 aber nur beim Maissetzen, wegen der schweren Direktsaatmaschine)


NikoKlaus antwortet um 18-12-2014 00:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
@leo

Hallo. Mich würde interessieren von wo du den Pelletierten Kalk her hast bzw was der Kostet.
Oder meinst du den Meerkalk von Hechenbichler?

Danke


Leo1982 antwortet um 18-12-2014 07:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
@ NikoKlaus: Bezogen habe ich den Kalk über das Lagerhaus. Und es ist ein Branntkalk gekörnt (3-8mm). Ist langsam wirkend und mit 500kg/ha hast eine gute Erhaltungskalkung.
Von welchem WErk der kommt kann ich dir leider nicht sagen.
Preis is exkl. ca. 125€ / Tonne


MUF60 antwortet um 18-12-2014 07:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Achso,
Ich fahre mit dem Pflegetraktor auf 2,10m Spur und nehme 3 Reihen in die Mitte. Hab das so probiert als wir die neue Sämaschine bekommen haben. Geht echt super, da wir viele Felder haben die Quer zum Hang verlaufen. Gerade beim Pflanzenschutz läuft der Spritzbalken um vieles ruhiger. Hab nen Deutz Agroplus als Pflegetraktor, Ich denke bei einem Streuer mit 1500 bs 2000 Liter brauch ich ev. 200 bis 300 Kg vorne drauf. Maissaat mach ich mit einem Fendt 308 LSA + Monosem NG Plus (kleiner Düngertank aus Kunststoff, nicht der große aus Metall) da brauch ich ca. 300 Kg vorne drauf.
Zum Kalk den du streust. Bin in den letzten Jahren immer mit Branntkalk und dem "normalen" angehängten Kalkstreuer vom LGH gefahren (vor Raps). Ist für dich der Vorteilm, dass du den Kalk mit dem eigenen Streuer ausbringen kannst oder die langsamere Wirkung des Kalkes überwiegend?


Leo1982 antwortet um 18-12-2014 08:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Das mit der 2,10m Spur hab ich mir damals auch überlegt, aber dann wärs ein 5 oder 7 reihiges Setzgerät geworden. Wollte ich dann nicht da mein Maispflücker auch 6 Reihen hat. So ists für mich am besten! Außerdem Reihen und Düngertank wollt ich meinem 9094 nicht zumuten...

Ich Streue den Kalk immer im Frühjahr bevor ich die Felder abschleppe. Und immer vor Mais. So komme ich alle 3 Jahre auf die gleiche Fläche. Deshlab reicht mir die langsamere Wirkung.
Mit meinem Streuer bin ich schneller und ich muss auch nicht warten bis der Streuer vom Lagerhaus frei ist. Außerdem staubts bei dem gekörnten Kalk bei weitem nicht so wie beim Branntkalk. :-)


MUF60 antwortet um 18-12-2014 08:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Achso. Ja beim LSA nehme ich 2 Reihen in die Mitte (passt bei der 6 reihigen Sämaschine gut). Was mir aufgefallen ist, ist das meine Monosem vom Gewicht her relativ leicht ist. faheren schon meherer Jahre mit dem 308 (hat ja den selben Motor wie der 9094er)Gedroschen wir durch ein Lohnunternehmer, drischt auch mit 7 Reihen. so lange genau gesät wurde ist das kein problem. Haben den Mais letztes Jahr auch gehackt da es durch Starkregen ziehmlich zubetoniert war. Abschleppen tun wir nicht (Auf dem Großteil der Maisflächen machen wir Mulchsaat) Der Kalk kommt immer vor dem Raps hin. (War heuer echt eine Herausforderung da das Wetter nicht wirklich mitgespielt hat), Hatten in der Vergangenheit bei uns keine Probleme einen Streuer zu bekommen da das LH meherere hat bzw. meherere Kollegen einen Streuer haben.


MUF60 antwortet um 18-12-2014 08:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Was mich noch interessieren würde.
Was hältst du von den Grenzstreueinrichtugen (Liniter) zum Runterklappen, wobei man die erste Fahrgasse bei der dritten Fahrt (3m Sämaschine) anlegt? Mir persönlich würde das fast besser gefallen, da ich dann mit der Felspritze gleich mit der vollen Arbeitsbreite anfangen kann. Wie machst du das? Klappst du zu Beginn eines Feldes die halbe Spritze ein und machst den Feldrand + Vorgewende?


Leo1982 antwortet um 18-12-2014 10:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Ah ok, schon klar.
Wir steuren Kalk oder Hühnermist aufs Feld. Dann einschleppen. Dann kommt je nach bedarf Stickstoff und Kali drauf. dann einmal eggen und dann säen.
Ich glaube bei Rauch heißt das Ding Telimat. Streuen von der ersten Fahrgasse bis zum Rand....

War auch unsere Überlegung. Damals hatten wir noch großteils Mais, Sonnenblumen und etwas Soja. Da war für uns klar wir wollen ganz am Rand Fahren, weil genauer kanns nicht werden. Jetzt kommen halt noch Gerste und Weizen dazu... Will damit aber nicht sagen dass der Telimat schlecht ist, aber das Streubild nimmt außen mehr ab als bei der Grenzstreueinrichtung ganz außen.

Bis voriges Jahr habe ich die erste Fahrgasse erst bei der 6ten Fahrt gemacht. außen gar keine. Da bin ich beim ersten mal spritzen nach Augenmaß gefahren. Heuer eben Außen rum, und dann klapp ich nur eine Seite raus. Mal sehn obs so besser ist.
Vl mit der neuen Sähkombi dann halbseitenabschaltung. Dann würds genau passen.
Ich glaube das ist einfach Geschmackssache und hängt von der größe des Feldes ab!


MUF60 antwortet um 18-12-2014 10:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Auf wie viele Meter machst du deine Fahrgassen? auf 12m oder?


Leo1982 antwortet um 18-12-2014 10:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Ja, da ich bei meiner Spritze einen 12er Balken draufhab. bei uns sind viele felder auch relativ uneben, da ist es so ein bisschen genauer.
Aber mit den Streuscheiben die ich hab kannst zwischen 12 u 18 Metern variieren. Im Frühjahr auf großen Feldern fürs Maisdüngen wenn kein Wind geht super!


MUF60 antwortet um 18-12-2014 10:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Achso,
Fahren mit 15m Balken auf der Spritze. Ist zwar auch teilweise uneben, jedoch bringt es gerade auf kleinen Schlägen den Vorteil dass die 3m Sämaschine am Rand nicht abesperrt werden muss und daduch am vorgewende mehr Platz bleibt. Jedoch ging dies mit dem Tausch der Feldspritze einher (hatten vorher eine in Gemeinschaft, jetzt eine eigene)


Leo1982 antwortet um 18-12-2014 10:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Dann passt der Streuer perfekt für dich. Aber im Prinzip is es wie gesagt egal ob Amazone oder Rauch, sind beides TOP Geräte.
Kverneland und Sulky hab ich mir nur ein bisschen im Internet angesehen. war davon nicht so begeistert. Sulky hat ned so eine gute Verarbeitung wie z.B. der Rauch.
Und ich bin mit meinem Kverneland Pflug super zufrieden, aber ich weiß nicht wie gut die Streuer sind.



MUF60 antwortet um 18-12-2014 10:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Über Sulky kann ich auch nichts sagen. Kverneland hat ein Händler in unserer Nähe, sieht eigentlich nicht so schlecht aus. Die nen Kvernelandstreuer sind meines wissens rel. günstig brauchen leider aber einen Isobus stecker für Stromversorgung usw. muss also alles auf meinen Pflanzenschutztraktor aufgebaut werden. wie lange hast du schon den Kvernelandpflug? Wir hatten früher einen. War echt die Hölle mit dem Ding. Vom Scheibensechverlieren (nur einmalige Lagerung) über Rahmenabreißen, Drehpunkt hatte am Ansatz zum Verschiebebock sicher drei bis 4 Mal einen Riss über Halterung vom Scheibensech abgerissen hatten wir alles. Gerade des Flügen Quer zum Hang und bergauf "schmeißen" war eine Herausforderung. Haben jetzt einen Pöttinger Servo 35s + mit dem 36UW Schar. Geht echt super.


Leo1982 antwortet um 18-12-2014 12:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Das is praktisch beim Rauch und Amazone Stereuer. Signalsteckdose, mehr brauchst da nicht! (Oder nen Radsensor aufbauen)

Hab den 5-Schar LB100 seit 2012. Scheibensech hab ich keines, nur das Anlagensech. Funktioniert sehr gut. Hab aber den 19er Körper, da fällt auch am Hang fast nix zurück in die Furche. Und es hat mir gut gefallen wie der Pflug den Barren schön legt. Zuvor hate ich nen Kuhn. Hab auch nen neuen probiert, war aber sehr schwer. Dann hab ich den Kverneland zum probieren bekommen und war sehr zufrieden! Bin ich auch jetzt noch!


MUF60 antwortet um 18-12-2014 12:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Ja das denk ich auch. Hab an einem Traktor die Signalsteckdose und am Pflegetraktor einen Sensor auf der Kardanwelle. Vor dem Maisanbau möchte ich nicht mir dem Pflegetraktor fahren da ich die Reifen umstecken bzw. Zwillingsräder drauf machen will. (gerade um diese Zeit muss ich oft wegen dem Glanzkäfer ausrücken, und ich hab auch keine breiteren Reifen zum Deutz als 34cm breite, wäre aber sicherlich nicht das Problem)
Achso, Scheibensech ist sicherlich einfacher bzw. die günstigere Variante. Ich denke dass auch Kverneland von heute nichts mit Kverneland vor 20Jahre zu tun hat. Um sonst stecken nicht die Firmen viel Geld in die Forschung. Bei mir war halt so, dass ich damals keinen mehr wollte. Könnte aber auch beim nächsten wieder anders sein..... Hast du einen Vario-Plug mit Schnittbreitenverstellung bzw. Wie viele PS sind notwendig dass man vernünftig fahren kann?


MUF60 antwortet um 18-12-2014 13:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
wollte vorher eigentlich sagen dass das Scheibensech aufwändiger ist als ein Anlagensech... Hab mich verschrieben!


Leo1982 antwortet um 18-12-2014 13:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Ja, sicherlich aufwändger! Hab mir auch ehrlich gesagt gedacht dass das Anlagensech mehr Probleme macht, aber da hab ich mich getäuscht! Macht eine gute arbeit!

Ja, ist ein Vario. Gerade Felder haben wir kaum, da gehts fast nicht ohne :-)
Hab 235 PS davor hängen und 1200kg Frontgewicht. Dann noch 0,8-0,9 Bar Reifendruck dann passts genau!


MUF60 antwortet um 18-12-2014 14:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Achso,
Hört sich nicht schlecht an. gerade der reduzierte Reifendruck ist wichtig um den Schlupf zu verringer, jedoch bei starken Hanglagen gehe ich nicht mehr unter ein bar. einem Kollegen hat es da schon Mal den Reifen abgezogen. Eine Frage hätte ich noch. Welche Reifenbreite fährst du beim den Pflegemaßnahmen (Mais, Spätdüngung im Getreide)... Weißt du zufällig welchen Radsensor man für den Rauch benötigt? Ich habe derzeit ein Sensor drauf dessen Ende ein dreipoliger Stecker ist. Mehr weiß ich leider noch nicht darüber). Musstest du einen Sensor am 9094er nachrüsten?


Leo1982 antwortet um 18-12-2014 15:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Ich habe 13.6 R38 montiert. Die kommen auch nicht runter vom Traktor. Nur wenns eben notwendig ist die Zwillingsräder dazu!
Puh, das weiß ich leider nicht, da kann dir aber siche die Werkstatt helfen!

Nein, mein 9094er war einer der letzten dieser Serie, der hatte das schon oben!


MUF60 antwortet um 18-12-2014 16:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Düngerstreuer kaufen
Ok das ist so ziemlich die selbe Reifenbreite wie bei meinem Deutz. Ist kein Problem, man kann nicht alles wissen. Bin nur am überlegen ob ich mir ein Übersetzstück richte, dass ich den Radsensor von der Feldspritze auch für den Streuer nutzen kann, so mein Gedanke. (es geht mir dabei nicht um die Kosten für einen zweiten Sensor, sondern am Platz an der Kardanwelle, denn überall an der Kardanwelle kann ich den Sensor nicht montieren und er soll halt so monitiert sein, dass er nicht unten vorstehen, also gut geschützt sein, damit ich mir den Sensor nicht gleich wieder durch irgendwas abfahr.)


Bewerten Sie jetzt: Düngerstreuer kaufen
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;464630




Landwirt.com Händler Landwirt.com User