Freilandhaltung von Schweinen

Antworten: 13
BHM 09-12-2013 21:17 - E-Mail an User
Freilandhaltung von Schweinen
Hallo liebes Forum, hat jemand Erfahrung mit biologischer Bewirtschaftung im Freiland von Schweinen.
Ich würde mir nämlich gerne für den Eigengebrauch einige Schweine einstellen. Platz ist genug vorhanden und Fachlektüre wurde auch schon durchgeklappert.
Würde mir allerdings viell. gerne einen Betrieb anschaun etc.?
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen und bitte nur ernstgemeinte Kommentare - spart euch eure Zeit ;-)


Schaf_1608 antwortet um 10-12-2013 09:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandhaltung von Schweinen
Mein Nachbar macht das seit Jahren mit großem Erfolg, beim Verkauf muss man halt Kunden finden die bereit sind einen ordentlichen Preis zu zahlen...
Jz im Winter hat er keine Schweine, nur von Mai bis November...
Der Betrieb ist in Unterkärnten...
Bei weiteren Fragen schieß los


BHM antwortet um 10-12-2013 12:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandhaltung von Schweinen
Danke mal für die Antwort - ja wegen dem Absatz hab ich mich schon erkundigt. Also ich möchte erstmal anfangen und dann mal weiterschaun. Weißt du zufällig welche Rasse er hat? Wie sieht sonst sein Gehege, Umzäunung, Wiese, Stallung etc. aus? Hat der Betrieb auch eine Homepage etc? Danke!



Ziegenbua antwortet um 10-12-2013 12:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandhaltung von Schweinen
Bei mir in der Gegend gibts auch einen, der Schweine im Freien hält.
Zur Umzäunung hat er Torstahl eingeschlagen, unten einen Elektrodraht (mit Isolatoren ca. 5cm nach innen gesetzt) und oben eine Stacheldraht. Der Zaun ist ca. einen halben meter hoch, ist mir nicht bekannt das da schon eins ausgekommen wäre.
Leider weis ich auch nicht, wo die Tiere in der Nacht sind, hat sonst nur einen Anhänger auf der Weide stehen. Die Schweine sind waren gestern auch draußen, dürfte also ganzjährige Freilandhaltung sein (wir hatten ja schon -5 Grad tagsüber).


Schaf_1608 antwortet um 10-12-2013 14:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandhaltung von Schweinen
Er kauft Ferkel von einem Betrieb, sind F1 Sauen und Schwäbisch Hellische als Mütter...
Zaun ist lediglich eine Litze E-Zaun... Außen rum Elektronetze um Hunde abzuhalten... Wiese funktioniert wohl nicht, er hat ein Jahr Acker (Triticale) mit Kleeuntersaat und im nächsten Jahr sind die Schweine drauf....
Gefüttert werden sie in einem fixen Unterstand, ruhen in einem mobilen Stall auf einem Anhänger...

http://nuart.at/de/weideschweine


tedlenga antwortet um 10-12-2013 19:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandhaltung von Schweinen
Hallo BHM; Ich bin zwar kein Biolandwirt ,halte aber trotzdem meine Schweine im Freien.
Wir halten im Sommer ca. 35 Schweine auf unserer Alm eingezäunt mit drei Drähten Weidezaun, du brauchst nur von Anfang an genügend Strom. Das WICHTIGSTE ist immer ein trockener Schlafplatz, genügend zu fressen und Schutz vor Sonne. Ideal ist ein Erdkeller ,kühlt und wärmt.

Zur Zeit halte ich im 5er Kälberiglu 4 Schweine zur Molkeverwertung, funktioniert sehr gut. Schweine sind Kälteunempfindlich ,es muß nur immer genügend Futter und ein trockener Liegeplatz ohne Zugluft vorhanden sein.
viel Glück


BHM antwortet um 10-12-2013 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandhaltung von Schweinen
Super - danke!
Also die Umzäunung ist ja echt ganz verschieden. Recherchiere nun schon einige Zeit im Netz und da gibt es von 2 Litzen bis zu Elektrozaun und Wildzaun alles. Denke aber mal probieren geht über studieren!
Was mich noch interessieren würde, sieht das Grünland hinterher aus wie ein Acker, dass ist ja manchmal zu sehen und des weiteren würde mich auch noch interessieren, was ihr euren Schweinen so füttert!
Danke


tedlenga antwortet um 10-12-2013 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandhaltung von Schweinen
Also Grünland gibt es nach den Schweinen keines mehr.
Wir füttern Molke zur freien Aufnahme und eine zur Molke abgestimmte Getreidemischung zur idealen Eiweißversorgung.


anderson antwortet um 10-12-2013 20:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandhaltung von Schweinen
Hallo,
mich würde interessieren, ob du die Schweine im Freiland halten willst, oder ob sie nur zusätzlich Auslauf haben sollen. Auch wäre interessant, was du dir von der Weide erhoffst. Hast du selbst irgendwelche Möglichkeiten Futter zu produzieren?
Soweit ich mich mit der Geschichte auseinandergesetzt habe, macht eigentlich nur die Freilandhaltung von Sauen irgendwie Sinn. Diese profitieren von der Bewegung, den Klimareizen und können mit Grünfutter einen Teil ihrer Ernährung bestreiten.
Bei Mastschweinen bietet sich die zusätzliche Beweidung von extra angelegten Mais-, Topinambur- oder Rübenbeständen (usw) an. Die Viecher sollen nämlich zunehmen und nicht Grasdiät halten.
Wenn man dann die ganzen Ratschläge wie: Unterstand bauen, Erdhöhle anlegen, Futterkrippen aufstellen zusammenzählt, dann verstehe ich nicht, was gegen einen richtigen Stall mit Komfort (kein herumgezerre von Futter, Stroh und Wasser) für dich und die Schweine bietet. Und zwischendurch dann rausjagen zu oben genannten Futterquellen. Achja, wenn den Schweinen langweilig ist, bauen die deine Wiese zu Sumpf um (und testen deine Zaunbaukünste). Darum wurden die früher nur zeitweise rausgelassen oder sogar geringelt.
mfg
anderson
anderson



BHM antwortet um 10-12-2013 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandhaltung von Schweinen
@anderson: danke für deinen Beitrag, also ich habe in einer Wiese (umgeben von Lärchenbäumen) eine alte Bienenhütte stehen, die würde ich als Hütte/Unterstand für die Schweine und/oder ev. auch zum Füttern verwenden, ansonsten sollten die Viecher ihr Leben draußen verbringen ;-)
Felder etc. gibts bei uns nicht, wir sind ein reiner Grünlandbetrieb mit ganz leichter Hanglage. In naher Zukunft möchte ich aber auch wieder Getreide selber ernten, momentan bekomm ich das nämlich noch von einem Bekannten. Ansonsten ernte ich nur Heu selbst!
Bezüglich herumackern hab ich mir das genau so gedacht, aber ist auch ok!

@tedlenga: Welche Getreidemischung bekommen deine Tiere? Und welche Menge ungefähr?


179781 antwortet um 10-12-2013 22:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandhaltung von Schweinen
Wenn du die Schweine jedes Jahr auf der selben Fläche hast wirst du Probleme mit Parasiten bekommen. Da gilt es gerade bei Freilandhaltung entsprechend vorbeugen.

Gottfried


anderson antwortet um 10-12-2013 23:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandhaltung von Schweinen
Hallo,
das Parasitenproblem ist anscheinend zu vernachlässigen, wenn nicht mehr als 14 Schweine/ ha und Jahr gehalten werden (aus irgendeinem BOKU Versuch), bzw. die Wiese keine dauernassen Stellen hat.
Vielmehr stelle ich die Möglichkeit in Frage, das irgendwie wirtschaftlich hinzubekommen.
mfg
anderson



BHM antwortet um 11-12-2013 15:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandhaltung von Schweinen
Danke Gottfried - denke da eher an eine Art "Wechselweide" mit einem fixem Standpunkt zum Fressen, welcher von jeder Weide aus erreichbar ist. Ähnlich wie ich es auch jetzt schon mit meinen Schafen habe.

Kann mir jemand viell. noch Homepages von Betrieben zukommen lassen oder weiß viell. jemand einen Betrieb wo man Freilandschweine besichtigen kann (egal ob Bio oder Konventionell) - wenn möglich in NÖ oder OÖ. Danke :-)



luxi antwortet um 12-12-2013 10:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Freilandhaltung von Schweinen
Tipp: Biobetrieb Haslinger Gerold, St.Marienkirchen a.d.Polsenz Tel. 0660/4711610 hab ich mir vor ca. ein Jahr angesehen. Er hat sicher schon etwas Erfahrung und es war zumindest bei mir kein Problem den Betrieb zu Besichtigen.


Bewerten Sie jetzt: Freilandhaltung von Schweinen
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;423799




Landwirt.com Händler Landwirt.com User