Werden die Trotteln immer mehr

Antworten: 18
Steyr1888 06-11-2013 13:37 - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
Habe das Problem das mir über die Nacht immer ein paar Lustige den Elekrozaun von meinem Schafen umtreten, sodass sie am nächsten Tag irgendwo im Ort herumlaufen. Bei einen Bekannten wurden neulich die Siloballen aufgeschnitten. Habt ihr auch solche Probleme?


Jophi antwortet um 06-11-2013 13:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
Mir habens in der Ernte einen leerstehenden Schweinestall angezündet.


Fallkerbe antwortet um 06-11-2013 14:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
Sowas gibts leider überall.

bei uns werden Wildzäune werden aufgezwickt, Vergleichsflächenzäune beschädigt
Aber auch der Stacheldraht auf der Alpe wird immer wieder mal geöffnet, auch wenn dafür zumindest eine Zange notwendig ist. Daher glaube ich nicht, das es Touristen oder Wanderer sind.

mfg






golfrabbit antwortet um 06-11-2013 15:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
Geöffnet haben sie den Zaun bei meinem Jungvieh nicht, aber die Schnurrolle sauber abgezwickt und mitsamt dem Hiatamandl(Weidezaungerät) mitgenommen. Saukrippl de elendiglichen!


Restaurator antwortet um 06-11-2013 17:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
danke, @alle threadschreiber, so weiss ich wenigstens, dass es nicht nur mir so geht :(
geholfen haben wildkameras, buch führen über vorfälle und aus den sich daraus ergebenden übereinstimmungen ansitzen mit fotoapparat. den übeltäter unter 4 augen massiv bedrohen soll man natürlich nicht, wäre aber wirksam. in der regel reicht's wenn er weiss, dass du weisst wer er ist und wo er wohnt, die feige sau.


Hans1900 antwortet um 06-11-2013 18:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
Das gehört zu der Kategorie Steckeisen ins Getreidefeld stecken vor der Ernte. Da kann man den Frust nur in sich reinfressen, wenn mans laut ausposaund gibts viell auch noch Nachahmer.


voecklamalus antwortet um 06-11-2013 18:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
Diese Zeitgenossen gibt`s seit Anbeginn der Welt. Sei es aus Rache, Neid oder sonstigen Wohlgefallen. Vor 40 Jahren hat schon einer dem Nachbarn Eisenteile ins Grünfutter gemischt. Gab es nicht vor 3 Jahren die Vorfälle in Tirol, wo vor der Maisernte Eisenstangen befestigt wurden? Vor Vandalismus ist nur der absolut Besitzlose gefeit. Die Jäger können auch ein Lied davon singen.


helmar antwortet um 06-11-2013 18:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
Leider....aber nicht nur die Bauern und Jäger erwischt es...wir haben vor 2 Wochen vom Dorferneuerungsverein aus einen Wanderweg neu markiert. Dabei haben wir verzinkte Eisenrohre geschlagen und darauf Hinweisschilder geschraubt. Zwei Schilder fehlen schon.......die Grundeigentümer haben das Projekt befürwortet und das Aufstellen der Hinweisschilder gestattet. Und auch die Jagdpächter befürworten markierte Wanderwege.
Mfg, Helga


soamist2 antwortet um 06-11-2013 19:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
gummischrot - € 1,20 /stk und einige durchwachte nächte




Drauhexe antwortet um 06-11-2013 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
Hatten wir auch vor zwei Jahren. Unsere Pferde waren mehrmals freigelassen worden, immer wieder war der Zaun beschädigt, die Stromlitzen ausgehängt, etc.
Geholfen hat ein einfaches Schild auf dem wir den Übeltäter auf die möglichen Rechtsfolgen hingewiesen haben (z. B. Autounfall mit Personenschaden) und auch, dass er schon gesehen wurde. Seither war Ruhe! Ich bin mir sicher, dass es ein neidiger Nachbar war...


sisu antwortet um 06-11-2013 20:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
soamist2!
Da mußt aber aufpassen. ich habe auch solche Gummischrot Patronen die wo 5 Gummi Kugel geladen sind dürften nur ziemlich schmerzen. Aber ich habe auch noch Gummi Brenneke Patronen damit schießt man auf 20 Meter eine Latte mit einer Stärke von 1 Zoll durch, wennst da jemand blöd triffst glaube ist es auch mit ihm vorbei.


Black_Devil antwortet um 06-11-2013 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
Jo leider. Vor einigen Jahren Fußball-große Steine in Wiese gelegt worden. Das ist dann ganz toll wennst mit dem Mähwerk voll draufbretterst. Das Problem hat sich dann "LEIDVOLL" von selbst gelöst.
War ein typischer Neider.


tom99 antwortet um 06-11-2013 21:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
ja so ist das vor ca. 2 jahren wurden mir über 20 siloballen aufgeschnitten aber nur oberseite (auf 3 reihe gelagert) also habe ich es ewig nicht bemerkt, habe dan sehr teuren kompost machen können, betoneisen im schwad -> Ballenpressekaputt schaden € 2000..... kann mich nur noch wundern





mitmart antwortet um 06-11-2013 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
Zu der Ursprungsfrage kann man eigentlich nur ja sagen! Aber leider auf allen Seiten, wenn man die geistreichen Wortspenden zum Thema Gummischrot beachtet


steyr32434 antwortet um 06-11-2013 23:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
Hallo !
Habe letzens im Wirtshaus ghört das in der Steiermark 205 Siloballen in nur einer Nacht aufgeschlitzt wurden. Zum Glück noch rechtzeitig bemerkt und wieder neu gewickelt. Ich frage mich oft ob manche Neider wirklich nicjts besseres zu tun haben als solche Blödheiten zu tun.

Aber naja. Mein Sohn sagt immer: Haters gonna hate

Bei uns waren es vor drei Jahren immer halbstarke Jungs. Seitdem ihnen unser hofhund nach ist haben wir Ruhe


Christoph38 antwortet um 07-11-2013 08:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
Trotteln ist vielleicht der falsche Ausdruck, für Leute die absichtlich Schäden verursachen.


josefderzweite antwortet um 07-11-2013 08:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
Da ich die wohlverdiente Nachtruhe meiner Nachbarschaft nicht weiter stören wollte wurde um 22:00 der Siloballentransport eingestellt (immer schön Punkt 22:00 aufhören, dann wissen die Leute das man sie respektiert). Am nächsten Tag waren 7 Siloballen aufgeschnitte.
Vor 2 Wochen noch eine Restfläche gemulcht - Mulcherwelle aufgrund eines geschlagenen Eisenrohres verbogen. Mulcher ist wohl Totalschaden.


Josefjosef antwortet um 07-11-2013 23:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
Da muß ich ja direkt froh sein, dass es sowas bei uns noch nicht gibt.
Und hoffentlich bleibt das auch so.
Kann mir aber auch vorstellen, dass diese Delikte von übermütigen Jugendlichen begangen werden.
Die sind sich oftmals gar nicht bewußt, dass sie damit großen Schaden anstellen.
Schön langsam rächt sich vielleicht die Art Erziehung, wie sie in den letzten Jahren bei so manchen Eltern betrieben wird. Wer weiß, vielleicht sind es aber auch ganz andere Pesonenkreise, die solche Maßnahmen treffen um andere zu schädigen............................


anderson antwortet um 08-11-2013 17:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Werden die Trotteln immer mehr
Hallo,
ich finde an solchen Sachbeschädigungen, Diebstahl von Obst usw am schlimmsten, dass man keine Chance auf eine Wiedergutmachung hat.
Im Gegenteil, blöde Kommentare "Da triffts ja keinen Armen.", sauteure Folgekosten wenn man Futter nachkaufen muss und jährlich mehr verrammeln und vernageln.
mfg
anderson


Bewerten Sie jetzt: Werden die Trotteln immer mehr
Bewertung:
5 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;419695




Landwirt.com Händler Landwirt.com User