Bäuerliche Tradition

Antworten: 3
golfrabbit 20-10-2013 20:12 - E-Mail an User
Bäuerliche Tradition
Jedes Jahr am 3. Sonntag im Oktober ist Kirchtag, d. h. die Bauern legen ihren Kühen das Festtagsgeläut an und treiben sie damit auf die Weide.
Überall? Leider fast nirgends mehr, aber ähnlich dem gallischen Dorf aus dem Comic gibts im Tiroler Unterland doch noch einige Unentwegte die den Brauch hochhalten. Auch heuer hatten wir wieder unverschämtes Wetterglück und so gab es ein prachtvolles Bild und eine imposante Klangkulisse als an die 250 Rindviecher aus den verschiedenen Ortsteilen und Bergfraktionen Richtung Schwazer Felder zogen. Dort waren für jede Herde Feldstücke eingezäunt und wir wären keine Tiroler wenn unser Fleckviehzuchtverein sich nicht auch um das leibliche Wohl der Besucher und seine eigene Vereinskasse verdient gemacht hätte.
Im Unterschied zu den Touristen-Attraktions-Almabtrieben gibts aber weder Kitsch noch groß Werbung, es treffen sich einfach die Bauern, Züchter und Kuh-Begeisterten und ratschen und fachsimpeln, wandern von Weide zu Weide und machen sich einen wahrlich "lebenswerten" Tag.
Wo gibts noch Ähnliches?
MfG Hannes

Ps.: In schon altbewährter Manier hab ich Hofdepp die Fotos wieder mal komplett verhaut, vielleicht treib ich noch ein paar auf.



Sperre_234 antwortet um 20-10-2013 20:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäuerliche Tradition
gelöschter Beitrag: Sorry, falsches Thema


Fallkerbe antwortet um 22-10-2013 16:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäuerliche Tradition
letzhin auf einer Viehausstellung meinte eine Bauerin ganz trocken:
"wenn die Männer und den Hochzeitstag nur auch so viel aufhebens machen würden wie um die Viehausstellung...."


Aber du hast recht, sowas ist schön anzusehen.
Steckt aber auch ein haufen arbeit dahinter.



golfrabbit antwortet um 22-10-2013 18:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bäuerliche Tradition
Gerade weil es einen Haufen Arbeit macht und finanziell nix bringt, finde ich es so gut daß es noch Bauern gibt die neben jammern und schimpfen auch noch Freude und Stolz( im positiven Sinne) an ihrem Berufsstand haben und das auch zeigen - positive Werbung haben wir allesamt bitter nötig.
Ich kenne die Bräuche in anderen Bundesländern leider viel zuwenig, zumindest in Tirol wäre es ohne Bauern schwach darum bestellt.

Ps.: @westen - Schade um deinen Beitrag, vom Zirler Zachäussingen hatte ich vorher noch nie etwas gehört und m.M. passt das sehr gut zum Thema.

Pps.: @fallkerbe - Eben weil wir unsere uns Zugemuteten das ganze Jahr schier auf Händen tragen fällt der Hochzeitstag gar nicht mehr extra großartig auf. - So schauts aus.


Bewerten Sie jetzt: Bäuerliche Tradition
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;418035




Landwirt.com Händler Landwirt.com User