Spurbreite beim Pflügen

Antworten: 18
Steyrdiesel 17-10-2013 07:47 - E-Mail an User
Spurbreite beim Pflügen
Guten Morgen,

ich habe folgendes Problem:
Wir haben jetzt zwei Traktore und möchten beide zum Plügen mit dem selben Pflug einsetzen. Da aber der eine eine ca. 6cm breitere Spur (innen) hat bin ich mir nicht sicher ob das funktioniert ohne den Pflug jedesmal umstellen zu müssen. Ich denke aber das 6cm Unterschied zu viel sind.

Was meint ihr dazu?

mfg
Steff


Abercus antwortet um 17-10-2013 08:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurbreite beim Pflügen
Hatte das selbe Problem als ich mir einen anderen Traktor gekauft hab. Bei dem hab ich die Spur auf die Fahrgassen bei den Kartoffeln eingestellt und da waren dann 13cm mehr Innenmaß. Es war absolut unmöglich so zu pflügen. Ich hab den Pflug dann mit einer anderen Tragachse ausstatten müssen und dann hats funktioniert.
Wenn deine Tragachse die 6cm noch hergibt, hällt sich der Aufwand beim Umstellen des Pfluges von einem Traktor auf den anderen in Grenzen. Ich müsste dazu nur 2 Schrauben lösen, Tragachse verschieben, Schrauben anziehen, fertig.


schellniesel antwortet um 17-10-2013 10:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurbreite beim Pflügen
Ja steff is zuviel..

Aber manch ein Pflug ist mit der vorderfurche ja auch schnell angepasst hin und wieder auch vom Fahrersitz aus?!?

Aber warum willst unbedingt mit beiden fahren??

Da mach ich doch gleich einen der beiden fix vor den Pflug gerade jetzt im Herbst dann kannst aufsitzen und losfahren???

MfG Andreas



Jophi antwortet um 17-10-2013 12:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurbreite beim Pflügen
Hallo !

Ein alter Spruch sagt, probieren geht über studieren.


Steyrdiesel antwortet um 17-10-2013 13:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurbreite beim Pflügen
Hallo, danke erstmal für die Antworten.

oh verdammt, ich habs befürchtet.
Das verstellen wäre zwar nicht der große Aufwand, da nur eine Spindlel zu verdrehen wäre. Da der Pflug jedoch nicht mir gehört, möcht ich allerdings nichts verstellen.
Und das erübrigt auch deine Frage warum wir mit zwei Traktore fahren wollen. Der eine ist meiner und der andere der des Pflugbesítzers.
Und ja, ausprobieren werde ich es soblad wie möglich, denn sollte es nicht funktionieren muss ich mir was überlegen.
Aber was mir gerade einfällt, 6cm, das sind ja "nur" 3cm auf jeder Seite. Macht das wirklich soviel aus?

mfg
Steff


schellniesel antwortet um 17-10-2013 16:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurbreite beim Pflügen
Ich sag mal so man merkt es am pflugbild schon!!

Heuer vielleicht nicht so in anderen Jahren wo's extrem schwer geht schon eher.
Jophi meinte ja schon das probieren wohl am meisten Aufschluss gibt..

Ich/ wir haben auch eine Zeitlang mit zwei unterschiedlichen Traktoren gepflügt.. Ich hab da jedesmal hingestellt beim anderen wars relativ klar der musste nur auf die schmalste Einstellung der vorderfurche!!

Beim 4 oder 5 Scharer wirst auch keinen Seitenzug dadurch wahrnehmen 3 oder 2 Scharer werden da bei schweren Bedingungen mehr anfällig...

Da man die UL ja eh etwas pendeln lässt kann sich der Pflug eh dahin bewegen wo er hin soll
Funkt aber nicht immer!!

Als Kompromiss würde ich sehen bei 3cm(habe ich nicht bedacht) das jeder 1,5cm auf den anderen zukommt.
Das sind dann Toleranzen die in Richtung wettbewerbspflügen gehen:-)

MfG Andreas





Steyrdiesel antwortet um 18-10-2013 10:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurbreite beim Pflügen
ok, dann dann werden wir uns das einmal anschauen sobald mal Zeit ist. Vielleicht funktioniert das wirklich mit dem Kompromiss.

mfg


schellniesel antwortet um 18-10-2013 22:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurbreite beim Pflügen
Wollt ihr eine Maschinengemeinschaft machen?? Oder welche bewegründe stehen dahinter??

also selbst wenns wirklich auf die 1,5cm drauf ankommt...

Zwei Markierungen auf den Schlitten, Spindel... was auch immer..

Und im Zuge des anhängen gleich hingestellt Fertig...


Mfg Andreas




Traktor Nr 3 vor dem selben Pflug...
 


schellniesel antwortet um 18-10-2013 22:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurbreite beim Pflügen
Und Traktor Nr2- der Vorgänger ;-)




 


schellniesel antwortet um 18-10-2013 22:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurbreite beim Pflügen
Und zu guter letzt der "Haupttraktor" und Besitzer des Pflugs...

Also das einstellen der Vorderfurche hat man eigentlich nach ein paar Bahnen eh gleich..

Weil diese Traktoren auch noch vom ganzen aufbau Anbaudreieck unterlenkerstellung... sehr verschieden sind/waren war der Sturz auch jedesmal zum einstellen...
mehr hat der kleien Pflug aber auch net ;-)

Mfg Andreas




 


schellniesel antwortet um 19-10-2013 08:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurbreite beim Pflügen
@tria

Nö! Nö! Pflug setzte ich wahrscheinlich nur mehr bei Kleinstflächen ein... Kartoffel bzw bei der KUP muss ich noch schauen was ich tatsächlich mache...

Gestern Saatbettbereitung für WW...

http://www.youtube.com/watch?v=6XREsUU93y8

Mfg Andreas


Steyrdiesel antwortet um 20-10-2013 19:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurbreite beim Pflügen
Hallo schellniesel,

nach längerem überlegen hab ich mir selber einen Traktor gekauft. Jetzt hätte ich ein bisschen was zum Pflügen (auf Lohn). Da ich aber selber keinen Pflug kaufen will (zumindest nicht mehr heuer) würde mir mein Onkel seinen leihen. Und deswegen die 2 Traktore mit den unterscheidlichen Spurbreiten.

Ich werd dann berichten was daraus geworden ist... :-)

mfg
Steff


Haa-Pee antwortet um 20-10-2013 21:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurbreite beim Pflügen
nur ein comment an schelli......

in aller ehren da du die pflüger fraktion verlassen hast und nun mit dem grubber durch euer sumpfgebiet wühlst.....

ich hoffe du erleidest damit keinen "ackerbruch" bzw selbstredend den grubberstiel....
bei diesen böden die du da bearbeitest frage ich mich wirklich macht das spass???



schellniesel antwortet um 21-10-2013 10:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurbreite beim Pflügen
@ haapee

Nein das macht nicht nur nicht wirklich Spaß sondern ist auch verdammt teuer...

Naja im Herbst ist es in der Tat ackerbaulich auch für mich bedenklich bei uns noch zu grubbern...
Da es aber derzeit weder viel geregnet hat noch an Sonnenschein mangelt,dennoch sind Böden die nicht in sonniger Lage befinden zur Genüge mit Wasser gesättigt .
Was ich beobachten konnte ist das gepflügte Flächen da zwecks abtrocknen einfach besser sind und somit zur Aussaat einfach ein trockeneres saatbett haben..

Ich hab gestern den Weizen leider doch noch reingeschmiert!?!
Jetzt hoffe ich das sich noch eine Herbizidmaßnahme im Herbst ausgeht...

MfG Andreas

Ps:Im Video is aber einer meiner leichtesten Böden zu sehen...


Steyrdiesel antwortet um 25-10-2013 16:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurbreite beim Pflügen
Hallo,

so, nun die Lösung meines Probelms.
Habe gestern probiert mit dem anderen Traktor und siehe da, man merkt keinen Unterschied.
Der Pflug zieht nicht und es schaut auch hervorragend aus.
Also gibt es da anscheinend gewisse Toleranzen bei der Spurbreite die das arbeiten mit dem gleichen Plug erlauben.

mfg
Steff


schellniesel antwortet um 27-10-2013 10:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurbreite beim Pflügen
Hallo steff!!

Ja dann hat sich's wieder mal gezeigt: Probieren geht über studieren!!

Ich denn mal das ihr min mit einem 3 Schar oder mehr furchigen Pflug fährt??

Dann zieht sich der Pflug sehr wahrscheinlich die wenigen cm da hin wo er hin soll...

Wie oben schon gesagt funkt oft aber nicht immer...

MfG Andreas


Steyrdiesel antwortet um 31-10-2013 13:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurbreite beim Pflügen
Hallo,

ja genau, Regent 3 Schar. Er läuft jetz nicht mehr 100% in der Mitte, aber das ist glaub ich egal wenn das Pflugbild passt.

mfg
Steff


schellniesel antwortet um 31-10-2013 16:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurbreite beim Pflügen
Auf alle Fälle!

MfG Andreas


Bewerten Sie jetzt: Spurbreite beim Pflügen
Bewertung:
5 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;417660




Landwirt.com Händler Landwirt.com User