Antworten: 24
krähwinkler 15-10-2013 16:28 - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
Nächste Woche ab Montag gibt es wieder Neues im Regal Man merkt,: der Milchmarkt wird neu verteilt. Das letzte Bauernmilchstart-Up hatte es verdammt schwer. Mal schauen, wie gut der Boden schon aufbereitet ist.


helmar antwortet um 15-10-2013 18:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
Hallo Melanchton........Meinst nicht dass die ganzen "Überdrübermilchsorten" nicht langsam, aber sicher den Kunden auf die Nerven gehen? Denn wenn die meisten Konsumenten so sehr auf die ganzen sondersupermilchsorten so sehr abfahren würden, würde die ganz normale Trinkmilch schon lange versauern.
Je lästiger die Biowerbung, u.a. auch im ORF, z.B. Sendung Konkret, umso mehr bemühe ich mich beim Einkaufen keine "Bioprodukte welche so wertvoll sind" zu kaufen. Und beim Hofer war ich schon sehr lange nicht, schätze mindestens ein Jahr.
Mfg, Helga


tomsawyer antwortet um 15-10-2013 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
Bio-Wiesenmilch ist mir zu wenig, ich möchte als Kunde wissen, ob die Kuh auf einem Südhang oder auf einem Nordhang gegrast hat, außerdem möchte ich noch wissen was für Pflanzen in welchen Reifestadion die Kuh gefressen hat ......





wickinger83 antwortet um 16-10-2013 09:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
lol ikarus !!
Helga ich steh voll zu deiner meinung
mfg wickinger


krähwinkler antwortet um 16-10-2013 10:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
Es wird nicht leicht werden, die Handelskonzerne, die unselige Dreifaltigkeit aus Spar-Billa-Hofer, auf Trab zu bringen. Milchknappe Zeiten wie jetzt sind ein optimaler Moment in den Markt einzudringen.

Bio-Wiesenmilch tritt ab Montag in den Ring und wird laut Presseaussendung die Molkereiwirtschaft (Petschar), den Handel (Pfeiffer) und die Biobauern (Bio Austria) an einem Tisch vereinen.

Hoffentlich kommen sie dabei ohne das übliche, ranzige Entwicklungshilfe- und Arme-Bauern-Gebrabbel aus!


Fallkerbe antwortet um 16-10-2013 11:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
@helmar,
zustimmung.


Das ist nur wenige male eventuell kreativ, aber jetzt schon längst inflationär



krähwinkler antwortet um 16-10-2013 13:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
Während die Markenvielfalt wächst, bereichert demnächst ein neues Gesicht die Führungsriege der öst. Molkereichiefs. Wird es wieder ein Mann sein oder gar die erste Frau Molkereiirektorin geben?


helmar antwortet um 16-10-2013 19:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
Und was bitte, hat das Geschlecht des Direktors/der Direktorin mit solchem Werbetechblödsinn wie den Superwundersamüberdrübernatürlichsuperbiomilch zu tun?
Mfg, Helga


krähwinkler antwortet um 18-10-2013 08:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
Wenn du einen besseren Weg weißt, wie man an das Geld der betuchten Käufer herankommt, dann bitte diskutieren wir darüber!


mfj antwortet um 18-10-2013 09:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch

@rahm

Mit der „medialen Weiterführung“ der permanenten Dauer-Verblödung unser Gesellschaft wird noch das ein oder andere „Scherflein für die hiesige Milchwirtschaft“ drinnen sein.
Ansonsten schaut es eher mager aus, im mitteleuropäischen Absatzmarkt den Preis über - sinnbefreite Produktbezeichnungen - zu heben.

Die Geno „Arla“ geht hier zurzeit andere Wege. Asiatische Märkte sind absolut top, und heben sich vom europäsichen Preisniveau deutlich ab.
Nur kostet hier das Marketing einiges, und Schmäh´s nützen da mal nichts.
Zielgerichtetes Marketing ist längst mehr, als nur "abgegriffene Werbetassen" neu zu beschriften.

Bio-Wiesenmilch ist keine Vermarktungsstrategie sondern nur ein billiger Ö-Gag...für max. 2 Monate Lebensdauer.
An Nikolaus müßte er schon neu definiert werden...("Kostbare Bio-Wintermilch"...)
International - findet der nicht mal in einer Fußnote notiz.




helmar antwortet um 18-10-2013 09:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
Hallo Mfj..wo du recht hast, hast du recht....;-)
Mfg, Helga


walterst antwortet um 18-10-2013 12:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
Die meisten Kühe fressen eh nach Allerheiligen auch Futter von der Wiese. Der Begriff Wiesenmilch ist von der Viskosität her eh auch im Winterhalbjahr brauchbar.


mfj antwortet um 18-10-2013 12:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch


Sowas heißt dann Heumilch...lieber walterst !

Von Viskosität und würde ich da nicht sprechen - eher von naiver Suggestion und absichtlicher Fehlinterpretation.




walterst antwortet um 18-10-2013 13:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
echt? Und kommt nicht von der Wiese?
Nach meinem Verständnis ist der Wiesenmilchbegriff so viskos, dass er auch geschmeidig eine Silomilch, von der Wiese stammend abdeckt.
Aber vieleicht kann ein Kärntnermilchlieferant mehr dazu sagen.


mfj antwortet um 18-10-2013 19:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch

Aha...

Wenigstens sind unsere Nachbarn erfindungsreicher.
Für Österreich würde noch die Mitternachtsmilch bleiben...



 


walterst antwortet um 18-10-2013 19:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
und wo wird der Mondscheinkäse gemacht?



 


walterst antwortet um 18-10-2013 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
da



 


Fendt312V antwortet um 18-10-2013 19:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
Milch habe ich genug, stelle jetzt auf Suppe um.



 


mfj antwortet um 18-10-2013 20:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch

@walterst - Bio Mondscheinkäse...ein richtiges östesrreichisches Produkt...pustekuchen
Herkunft: Deutschland

@Fendt - darf man davon ausgehen dass die Suppe nicht öko ist ?
 


walterst antwortet um 18-10-2013 20:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
Scheitz und Browni Fabian brüten im Käsebereich vielerlei gemeinsam aus.


KaGs antwortet um 18-10-2013 21:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User




Fendt312V antwortet um 18-10-2013 22:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
Hühnersuppe ist fallweise öko, das mit der Nudelsuppe ist ein guter Wink für neues Marketing.
Übrigens das mit der Bio-Wiesenmilch ist genau so ein Blödsinn wie neue Suppe. Die einzigen die daran Geld verdienen ist die Werbebranche und die Verpackungsindustrie. Der Bauer bleibt ganz sicher auf der Strecke. Unvorstellbar was dieser Oberscheiß wieder kostet. Und dabei werden die Konsumenten gar noch verarscht dass sie und dann bald gar nichts mehr glauben, auch wenn dann mal wirklich zutreffen würde.


krähwinkler antwortet um 25-10-2013 08:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
Da schau her! Erstmals seit 20 Jahren (!) hat der EU-Milchkuhbestand wieder zugenommen. Natürlich steigt auch die Milchmenge. Und der Milcherzeugerpreis hat auch noch Luft nach oben und die nächsten "Preisanpassungen" sind schon in der Pipeline. Das werden schöne Weihnachten für die Milchbauern werden. Und die GAP-Zahlungen werden auch erst ab 5000 gekürzt. Das gefällt mir!


mfj antwortet um 25-10-2013 09:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch


Ja, und dann noch so tolle Milchmarken...es wird ein Fest.

Aber hopp, hopp...der Webauftritt kann ja nicht so schwierig sein - bei soviel Natur...
 


krähwinkler antwortet um 25-10-2013 10:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Wiesenmilch
Danke mfj für den Link. Die Homepage kommt gut.
Jetzt gilt es nur mehr den kommendne Montag abzuwarten und dann gleich wie wild die Regale leer zu kaufen. (Hab ich Halluzinationen?)
Um bei der Biowiesenmilch zu bleiben: Endlich wird wieder einmal in die Vermarktung investiert. Nach der Quotenfreigabe wird Vermarktung das Um und Auf sein.



Bewerten Sie jetzt: Bio-Wiesenmilch
Bewertung:
3.67 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;417525




Landwirt.com Händler Landwirt.com User