Antworten: 15
eranz 30-09-2013 06:28 - E-Mail an User
Nach der Wahl...
...der Zieleinlauf (oder das Zielfoto):


Copyright: Thomas Wizany, SN
 


foschei antwortet um 30-09-2013 14:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach der Wahl...
...ist vor der Wahl...
lg
Robert


soamist2 antwortet um 30-09-2013 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach der Wahl...
nix aber auch gar nix kapiert. es wird schon wieder gemeinsam kampfgegrinst wie die vergangenen 5 jahre. also schlucken wir die krod und freuen uns auf 5 jahre stillstand. danach wird diese schwarzrotbrut hoffentlich geschichte sein




 



Restaurator antwortet um 30-09-2013 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach der Wahl...
genau @soamist, nix aber auch gar nix kapiert ..... pass auf, dass net zeiten kommen wo dich die rote brut auf die nächste laterne hängt.... dein kommentar entspricht deinem nick.
im übrigen hat nicht einmal der strache so manche ratte verdient die jetzt aus ihrem loch kriecht, aber vorher gut von der regierung der anderen gelebt hat.
im übrigen:
2008:
4 887 309 gültige stimmen
857 029 = 17,5% fpö
509 936 = 10,4% grüne

2013:
4 126 758 gültige stimmen
883 258 = 21,4% fpö
473 116 = 11,46% grüne

26 229 atimmen, das sind 0,63% der gültigen wählerstimmen haben der fpö einen zuwachs von 3,87% beschert.

36 820 atimmen, das sind 0,89% der gültigen wählerstimmen haben den grünen einen zuwachs von 1,3% gebracht.

was kann man daraus folgern? dadurch, dass hunderttausende schwarze und rote sowie nicht-mehr-bzö-wähler nicht zur wahl gingen konnten sich die kleineren parteien den kuchen sozusagen unter sich aufteilen.
was man ihnen lassen muss: sie haben ein zuverlässiges stammwählerklientel das, weil sie ja keine unbeliebten massnahmen treffen müssen, auch nicht als rache > siehe steiermark > der wahl fernbleiben.
die sogenannten gewinner wurden nur durch die nichtwähler zu den gewinnern gemacht.
und auch die neos sollen sich nicht zu sicher fühlen: hätte die wahlbeteiligung der von 2008 entsprochen, dann hätten sie knapp 4% erreicht.
ich frag mich überhaupt wie so manche partei die weit weniger stimmen hat als es drogenkonsumenten in österreich gibt auf rechte der mitbestimmung pochen will.

auf gut deutsch: österreich will keine andere regierung, aber viele wollten ein zeichen ihrer unzufriedenheit mit manchen vorgängen setzen.

übrigens: es ist hoffentlich allen klar wie gut unsere regierungsparteien trotz ihrer fehler unser land durch die wirtschaftskrise gebracht hat. wie viele länder in europa haben das inklusive aller griechenland- und banken- und sonstigen zahlungen nur annähernd so gut geschafft?
aber wenn's dem esel z'guat geht, dann geht er auf's eis tanzen.


sturmi antwortet um 01-10-2013 06:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach der Wahl...
@restaurator
Genau so is es!
MfG Sturmi


biolix antwortet um 01-10-2013 07:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach der Wahl...
hmm, du hast die Wahlkarten vergessen, Restaurator... und was da gut ist wennman Milliarden für Banken als ÖVP und Wirtschaftspartei ausgibt, und gleichzeitig z.B. bei Bildung spart, das musst du mir erklären..
lg biolix

p.s. und glaubst wie viele "Ex Grüne" Neos oder Stronach gewählt haben, oder auch nicht hin gegangen sind ?


helmar antwortet um 01-10-2013 07:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach der Wahl...
Die einzige "Katastrophe" an dieser Wahl ist die Wahlbeteiligung. Wenn es den Leute eh wurscht ist brauchens dann nicht zu meckern.
Mfg, Helga


sturmi antwortet um 01-10-2013 08:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach der Wahl...
"Ex Grüne"
@biolix
Nau geh, san doch eh soo supa, die Grünlinge! ;-))
MfG Sturmi



Peter06 antwortet um 01-10-2013 10:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach der Wahl...
Interessanterweise werden die beiden Herren, die auf obigem Foto am Rande mitgrinsen, (was aber nicht ihrer Position in der jeweiligen Partei betrifft, dort sind sie die Meinungsmacher), nicht bei ihren eigenen Wahlgängen (=Landtagswahlen) abgestraft, sondern stellvertretend bei der Parlamentswahl.
Auch eine österreichische Eigenheit.
Und ja, Sturmi, was die Grünen betrifft, kann ich Dich beruhigen, die werden weiter stagnieren, aber in zwei bis drei Wahlen trotzdem die Schwarzen überholt haben,denn deren Talfahrt navigieren die Herren Pröll, Neugebauer, Kienberger und Co. mit zunehmender Geschwindigkeit in Richtung zehn Prozent...


falkandreas antwortet um 02-10-2013 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach der Wahl...
@peter00 Wahlergebnis Nö : Bund. 30% ÖVP. Land 50 %. ÖVP Warum glaubst du Pröll navigiert sich Richtung 10%. Wir Niederösterreicher Haben so viel Intelligenz das wir Landes von Bundeswahlen unterscheiden können. Vorher informieren nachher schreiben.Mir wird immer klarer warum Gott den Semmering erschaffen hat :)


helmar antwortet um 02-10-2013 20:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach der Wahl...
Hallo Falkandreas....der Semmering war schon da bevor jemand den lieben Gott erfunden hat.
Mfg, Helga


golfrabbit antwortet um 03-10-2013 06:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach der Wahl...
@Helga
Woher die Sicherheit - etwa schon dabeigewesen?


helmar antwortet um 03-10-2013 07:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach der Wahl...
Hallo Golfrabbit..............Sorry, falsch erklärt von mir..........zuerst gab es die Berge dann die Menschen, die Berge entwickelten sich, die Menschen auch, und wären längst schon wieder weg, wären sie nicht jene Spezies welche gelernt hat Werkzeuge zu benutzen. Und für alles was sie früher nicht verstanden und heute nicht verstehen wollen, und auch um anderen Menschen die aus ihrer Sicht einzig wahre Lebensart aufzuzwingen, brauchen sie Götter......an manchen Stellen der Welt mehr, an anderen weniger. Manche haben auch die Politik inzwischen an deren Stelle geschoben. Und wenn auf vielen Teilen der Welt Leute einander im Namen Gottes oder der Politik umbringen, dann denke ich sollte man die Augen davor nicht verschließen, oder? Aber eigentlich wär das ein anderes Thema, oder?
Und, lieber Falkandreas.........wir in NÖ leben ja eh in "gods own land", oder etwa nicht?...;-)
Mfg, Helga


se123 antwortet um 03-10-2013 08:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach der Wahl...
@helmar:
wobei deine Erklärung genau dasselbe ist wie deine über die Götter: Eine Erklärung für etwas was wir uns (wissenschaftlich) nicht erklären können.
Und auch wenn sich Atheisten gerne als etwas Besseres - Erhabeneres sehen (so wie alle fundamentalen Anhänger einer anderen Religion) sei dir ins Stammbuch geschrieben. Auch Atheisten töteten Andersgläubige im Namen iherer Religion und werden es auch in Zukunft wieder tun!
Nicht an irgendeinen Gott zu glauben ist eben nur eine weitere "Religion" und sobald sie fundamental wird, wird sie auch gefährlich.

P.S: knapp 75% Wahlbeteilung ist bei dem Angebot nicht mal soo schlecht


Peter06 antwortet um 03-10-2013 21:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach der Wahl...
Weil es zum Thema passt:
Ich bin für die Einführung eines Gesetzes (eines mehr oder weniger ist auch schon wurscht), dass die Plakatfirmen zwingt, spätestens zwei Tage nach einer Wahl, sämtliche Wahlplakate zu entfernen.
Ich glaub, ich bin nicht der einzige, der die ganzen "Gfrieser" nicht mehr sehen kann!


Danton antwortet um 03-10-2013 22:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nach der Wahl...

Zitat: "Wir Niederösterreicher Haben so viel Intelligenz das wir Landes von ...."

männlich und ungebildet! verdammt du bist ein "Freitheitlicher" ....

mfg




Bewerten Sie jetzt: Nach der Wahl...
Bewertung:
5 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;415707




Landwirt.com Händler Landwirt.com User