Antworten: 40
Trulli 28-09-2013 00:32 - E-Mail an User
Prognose

Wer tippt das Wahlergebnis vom Sonntag am besten?

Österreich-Endergebnis der Nationalratswahl 2008 in % je Partei:
SPÖ: 29,3 % ÖVP: 26,0 % FPÖ: 17,5 % BZÖ: 10,7 % Grüne: 10,4%
LIF: 2,1 % Dinkhauser: 1,8 % KPÖ: 0,8 % Rettet Österreich: 0,7 % Die Christen 0,6 % Rest 0,1 %

Laut Umfragen:
SPÖ 27%, ÖVP 22%, FPÖ 21%, Grüne 14%, Stronach 6 %, BZÖ 4%, NEOS 4%, Piraten 1%, KPÖ 1%


Ich glaube das SPÖ 31% und ÖVP 27% wieder zulegen...
FPÖ 12% und BZÖ 5% stark verlieren....
Die Grünen auf gute 11%, Stronach auf 9% kommen...
NEOS 2%, Piraten 2%, KPÖ 1%........

Wahlbeteiligung 73%



Neuer antwortet um 28-09-2013 06:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
SPÖ 28
ÖVP 22
FPÖ 20
Grüne 14
TS 6
BZÖ 4
NEOS 4


sturmi antwortet um 28-09-2013 07:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
SPÖ 28%, ÖVP 23%, FPÖ 19%, Grüne 10%, Stronach 5 %, BZÖ 4%
Rot & Schwarz verlieren, wobei der Spindi mehr Federn lassen muß, Strache legt leicht zu, Grüne stagnieren, Stronach & BZÖ sind im Parlament, Rest uninteressant.
MfG Sturmi




helmar antwortet um 28-09-2013 07:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
Kommt darauf an wie hoch die Wahlbeteiligung ist......je höher, umso weniger gut für SPÖ und ÖVP.
Mfg, Helga


hp1 antwortet um 28-09-2013 07:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
SPÖ 25%; ÖVP 25%; FPÖ 20%; Grüne 15%; Stronach 6%; BZÖ 6%; Rest die anderen


rob98 antwortet um 28-09-2013 08:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
SPÖ 28%
ÖVP 19%
FPÖ 22%
Grüne 12%
BZÖ 6 %
Stronach 6%
Neos 5%


mfgi antwortet um 28-09-2013 09:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
SPÖ 25
ÖVP 28
FPÖ 20
Grüne 10
Stronach 7
BZÖ 4
Neos 4
Rest ...


Steyr-8070 antwortet um 28-09-2013 09:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
Die FPÖ überholt die ÖVP knapp das ist ja wohl klar


freidenker antwortet um 28-09-2013 09:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
Servus Trulli

glaub der spö und övp wird bei der stimmauswertung das lachen vergehn





 


Trulli antwortet um 28-09-2013 14:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
Ja, freidenker,
Deine Prognose ist natürlich alles andere als abwegig!
Durchaus sehr realistisch, aber ich hoffe doch das Du falsch liegst.......
Eine Regierungsbildung mit geschwächten Parteien ist doch eher schwieriger und für die Bevölkerung eher nachteilig-meine Meinung!

mfg


Tropfen antwortet um 28-09-2013 15:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
Auslandsösi ohne Wahlmöglichkeit (da keine Unterlagen bekommen) tippt:

SPÖ: 27 %
ÖVP: 22 %
FPÖ: 28 %
Grüne: 13 %
Stro: 6 %

Hoffe, dass die Neos die restlichen 4 % einfahren!

Gruß, Tropfen


tiroler antwortet um 28-09-2013 15:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
SPÖ 25
ÖVP 21
FPÖ 22
Grüne 11
Stronach 9
DER REST GEHT UNTER
WAHLBETEILIGUNG 68%


rm1981 antwortet um 28-09-2013 17:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
SPÖ 26
ÖVP 22
FPÖ 20
Grün 13
Stronach 8
BZÖ 6
NEOS 3
rest 2


ak1579 antwortet um 28-09-2013 17:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
SPÖ 26 ÖVP 22 FPÖ 22 Grün 15 Stronach 6 BZÖ 4 NEOS 3 rest 2


Christoph38 antwortet um 28-09-2013 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
SPÖ 28 ÖVP 21 FPÖ 19 Grün 17 Stronach 6 BZÖ 4 NEOS 4 Rest 1


MUKUbauer antwortet um 28-09-2013 19:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
@ Helmar das glaube ich nicht, wenn die Wahlbeteilung gut ist haben die SPÖ und ÖVP was richtig gemacht, es gibt zb. genug Schwarze die angefressen sind, und bevor die was anderes wählen bleiben die zuhaus - bei den Roten das gleiche



edde antwortet um 28-09-2013 20:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
sp25
vp20
fp21
grün15
stronach9
bzö5
wirrköpfe3


soamist2 antwortet um 28-09-2013 21:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
bezeichnend für die stimmung an der basis war für mich diesmal dass sich, das erste mal in meiner erinnerung, kein schwanz von spövp gefunden hat um "persönlich" für die stimme zu bitten. offensichtlich haben die kleinen funktionäre bis hinunter zum stellvertreterkassier der jeweiligen ortsgruppe auch kapiert wie verarschung sich anfühlt und rechtzeitig aufgegeben.

das beste politische gespräch in den letzten wochen hatte ich interessanterweise mit einem dieser neos ..

leider wäre es bei prognostizierten 2-3% eine verlorene stimme

bin trotzdem neugierig und hoffe auf größtmögliche verluste der spövp - das schäbige abwürgen des u-ausschusses als speerspitze an argumenten diese brut abzuwählen habe ich mir damals auf meine politische erinnerungsliste gesetzt - und auch nicht vergessen








soamist2 antwortet um 28-09-2013 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
-


walterst antwortet um 28-09-2013 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
Fast wäre ich zu feig für eine Prognose gewesen.
Aus dem Bauch heraus: Für die Regierug läuft es gar nicht so schlecht
27 SP
24 VP
für Grün, Frank und Blau mittelprächtig
17 FP
13Grün
8 Frank
Bucher arschknapp drinnen, weil er von den Wahlauftritten überdurchschnittlich profitiert hat
Neos arschknapp nicht drinnen, weil zu spät durchgestartet
5 BZÖ
4 Neos
2 rest

Wäre den Wählern dankbar für ein stark von meiner Einschätzung abweichendes Ergebnis.

Vorsicht, aufgewärmt: Ein Reisebus voll österreichischer Politiker verunglückt. Alle sterben. Nun stehen sie vor dem Himmelstor.
Petrus erklärt den Kandidaten, dass absolut freie Wahl wäre zwischen dem Eintritt in den Himmel und in die Hölle und jeder könne sich durch ein Fenster ein Bild von seiner künftigen Aufenthaltsstätte machen.
Der Blick in den Himmel verheisst zur Überrraschung aller eher wenig angenehmes: z.B. Verpflegung bescheiden, morgens Griesbrei, mittags Greisbrei, abends Griesbrei, stündliches Rosenkranzgebet und striktes Alkoholverbot.
In der Hölle scheint es dagegen viel angenehmer zu sein: Die Tische biegen sich, Bockbieranstich, Sauschädelschmaus, Musik und Bierzeltstimmung usw. Für etwaige Beschwerden gibt es sogar ein Extratelefon zum Petrus.

Logischerweise entscheiden sich die Politiker für die Hölle. Also hinein in den Lift und hinab zur Gaude.
Kaum aus dem Lift ausgestiegen, stellt sich das Bild anders dar: Morgens Griesbrei, mittags Griesbrei, abends Griesbrei und stündlich ein Schlag mit dem Haselstecken auf den nackten Hintern. Einzig das Beschwerdetelefon zum Petrus existiert tatsächlich.
Also wird auch beim Petrus angerufen: "Was ist denn da los? Zuerst haben wir gesehen, dass es in der Hölle zugeht, wie im Paradies und jetzt die volle Enttäuschung!" Darauf Petrus: " Ja liebe Leute, das war auch VOR der WAhl!"


Halodri antwortet um 28-09-2013 21:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
FPÖ 50%
Stronach 10%
BZÖ 10%
Grüne 10%
SPÖ 10%
ÖVP 10%


Restaurator antwortet um 28-09-2013 21:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
nichtwähler: 46%
mmn sollten die parlamentssitze auch auf nichtwähler aufgeteilt werden. dann müssten die verbliebenen hanseln sich ordentlich zusammenraufen. die restlichen 54% = 100%:
spö: 36% - die zahl der beihilfenempfänger nimmt ständig zu
övp: max. 22% - lasst sich bezüglich ihrer klientel von den anderen wie a sau vor sich hertreiben und steht net wirklich hinter ihnen
fpö: 20% - sammelbecken für allerlei
grüne: 12% - zumindest kein abstieg solang die stammwähler net ins sterbealter kommen
stronach: 6% - sammelt alle övpler denen der strache zu scharf ist und alle blauen denen der strache zu wenig wirtschaftsfreundlich ist
neos: 3% - endlich a eigene partei für die g'schaftlhuaba
kpö: 0,3% - dank der rot-grünen konkurrenz
piraten:



 


soamist2 antwortet um 28-09-2013 21:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
@ walterst

51% für die spövp, nach dem "ergebnis" der letzten 4 jahre, grenzt für mich beinahe schon an eine verzweiflungstat teilentmündingter bürger. durchaus möglich also...



walterst antwortet um 28-09-2013 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
@halodri
Du hast offensichtlich eine exakte Umfrage gemacht unter ausgewählten Experten mit dem Sample 10 und mindestens 2 Promille Füllungsgrad. Das ist unfair uns Laien gegenüber!.


binido antwortet um 28-09-2013 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
Über eine Prozentaufteilung trau ich mich nicht drüber, aber Faymann wird vom Merkel Erfolg in Deutschland profitieren, und sein Vorsprung beim Ergebnis zur ÖVP wird grösser.
Ich hoff nur eins das ein Wahlergebnis herauskommt das uns weiter eine ÖVP mitregieren bescherrt, den ich hab keine Lust bei einer ÖVP in Opostion dauernd wieder zum demonstrieren fahren aufgerufen zu werden.



soamist2 antwortet um 28-09-2013 22:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
@ binido

das war eines der besten argumente die ich in den letzten wochen gehört habe um die schwarzen zu wählen -fast hättest du mich überzeugt


Halodri antwortet um 28-09-2013 22:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
@ walter
Ich habe nur in die Glaskugel geschaut.
Um schwarz,rot,grün zu verhindern müssen wir die Partei der Mitte stärken!


Efal antwortet um 29-09-2013 09:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
Wenns noch gilt, meine Einschätzung:
SPÖ 26%, ÖVP 22%, FPÖ 21%, Grü 15%, Stro 6%, BZÖ 4%, Neo 3%, Res 3%
Wünsche schönen Wahlsonntag


walterst antwortet um 29-09-2013 17:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
Gratulation den Neos.
Die Grünen müssen sich was einfallen lassen. Ein paar ordentliche Skandale und etliche ordentliche Griffe in öffentliche Kassen halte ich für nötig, damit sie ihren Bekanntheitsgrad erhöhen und von der Bevölkerung als echte Politker akzeptiert werden.


helmar antwortet um 29-09-2013 17:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
Hallo Walter...die Grünen haben sich schon etliches einfallen lassen.......bei ihren Wahlplakaten. Dass sie nur sehr wenig dazugewonnen haben wird wohl die Rache der Lämmer sein.
Mfg, Helga


soamist2 antwortet um 29-09-2013 17:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
wieso walter?
scheinbar wars das wunschergebnis

http://images.derstandard.at/2013/09/27/danke_420x240.gif


tch antwortet um 29-09-2013 18:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
Zitat Walter "
Prognose
Fast wäre ich zu feig für eine Prognose gewesen.
Aus dem Bauch heraus: Für die Regierug läuft es gar nicht so schlecht
27 SP
24 VP "

Gratuliere......!! Spö 27,1 ÖVP 23,8 derzeit!

lg
tch


Restaurator antwortet um 29-09-2013 19:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
naja, bis auf den unerklärlichen absturz der roten is ja alles wie erwartet :)


walterst antwortet um 29-09-2013 21:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
so stolz bin ich auf meine Prognose nicht. Blau habe ich völlig verschätzt.(Straches Nächstenliebesager, so dachte ich, geht anderen auch so auf die Nerven, wie mir)
Das steirische Ergebnis hätte ich schon gar nicht erwartet.
In einzelnen, aber gar nicht so wenigen Gemeinden hat dort die FP mehr Stimmen, als VP und SP zusammen und zusätzlich hat Frank noch fast 20%.


sturmi antwortet um 29-09-2013 21:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
Mein Heimatbezirk ist Blau geworden, wer hätte das gedacht.
Vorläufiges Ergebnis für Wels-Land
SPÖ 25,50%, ÖVP 23,97%, FPÖ 26,04%, BZÖ 3,84%, GRÜNE 10,14%, FRANK 5,43%, NEOS 3,26%
MfG Sturmi


walterst antwortet um 29-09-2013 21:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
@sturmi
Du hast auch genug Werbung für die Blauen gemacht. Gratuliere!


Restaurator antwortet um 29-09-2013 22:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
@walterst: das steirische ergebnis war zu erwarten. nicht nur die blockierungsaufraufe der gegen ihren willen von schwarz-rot zusammengelegten gemeinden hat da mitgespielt, sondern auch die art, wie das teilweise gemacht wurde. so haben die schlaumis z.b. der gemeinde deutschlandsberg die angrenzenden armen gemeinden - weitläufig, viel landwirtschaft, grosses wegenetz, insgesamt weitläufige infrastrukturen - dazudividiert während man die wohlhabende gemeinde in der entgegengesetzten himmelsrichtung nicht als zusätzlichen geldgeber miteingebunden hat.
das zeigt sich auch darin, mmn, dass die fpö von den 210000 (!!!!!!!!) stimmen die övp, spö, bzö verloren haben, nur ca. 30000 rekrutieren konnten. der zugewinn entstand also hauptsächlich durch nichtwählen.
aber die beiden neo-pensionisten scheren sich halt einen dreck um die bundesparteien, so wie sie schulschliessungs- und gemeindezusammenlegungsmässig auch über uns steirer drübergefahren sind. die wollen nur in die annalen der steirischen geschichte als reformer eingehen.
im moment gehen sie aber nach meinung vieler nur in die analen ein.


edde antwortet um 30-09-2013 05:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
sturmi,

also Wels Land--das ist doch der Bezirk, der in den letzten Jahrzehnten einen sagenhaften wirtschaftlichen Aufschwung erlebte, vermutlich das am allermeissten wirtschaftlich erstarkte Gebiet von ganz Österreich.

also auch dort, wo Migranten als Arbeitskräfte theoretisch sehr willkommen sein müssten,und nun ist die FPÖ die stärkste Kraft geworden.

wie deutest du das ?


sturmi antwortet um 30-09-2013 06:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
@edde
Sag du es mir!
MfG Sturmi


helmar antwortet um 30-09-2013 08:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
Hallo Edde....für die Dreckhockn tuans eh die Migranten ah, oder? Denn dass sind ja die auch von Strache sehr geschätzten "guten Migranten welche sich durch Arbeit integrieren....da sind dann sie Sprachkenntnisse und Teilnahme am öffentlichen Leben eh net so wichtig.
Mfg, Helga


edde antwortet um 30-09-2013 17:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Prognose
also Sturmi,

wenn ich kurz meine nichtssagende Meinung kundtun darf, dann....

vermute ich doch einen Zusammenhang zwischen dem starken Ausländerzustrom im Welser Umland und der ausgerechnet ausländerkritischsten Partei.

möglicherweise haben sich aber auch bloss die vielen Vorgewendewelser geirrt.

mfg





Bewerten Sie jetzt: Prognose
Bewertung:
3.77 Punkte von 13 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;415375




Landwirt.com Händler Landwirt.com User