Frage zu Steuergerät!

Antworten: 2
hupf 17-09-2013 17:03 - E-Mail an User
Frage zu Steuergerät!
Hallo
Hier meine Frage bei meinen Traktor sind 2 Doppelwirkende Steuergeräte Verbaut, wo eins der beiden auf ich sag mal auf der Position was am meisten genutzt wird (Heben Mähwerk,Kipper,usw..),
Funktioniert die Position sehr schwer bzw kaum mehr zu Betätigen wenn der Traktor läuft.
Wenn der Traktor abgestellt ist merkt man von der Schwergängigkeit nichts.
Wo liegt der Fehler sind Schmutzablagerungen schuld oder was meint Ihr?

Mfg Hupf


fergie antwortet um 18-09-2013 07:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Steuergerät!
hallo
ich glaube nicht an eine verschmutzung sondern würde auf eine innere leckage tippen wo sich bei laufenden motor auf der hinteren seite des steuerschiebers ein gegendruck aufbaut. ev mit neuen o-ringen probieren oder gleich wechseln auf ein neues steuergerät.
gruß


Tectrol antwortet um 18-09-2013 11:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage zu Steuergerät!
Hallo
ich denke auch auf einer inneren Leckage, so wie bei fergie. Generell sollte man doppeltwirkende Steuerventile nicht als einfachwirkende mißbrauchen., da beim absenken immer über Drücken geschaltet werden muss. Besser wäre ein einfacher Hydr.schlauch vom drückenden Ausgang in den drucklosen Rücklauf (kann bei Verwendung vom DW wieder entfernt werden). Somit werden die Druckspitzen drucklos abgeführt. Dieses Prinzip hatte ich bei meinem alten Schlepper (Fendt 312) 25 Jahre mit besten Erfolg verwendet.
Grüße



Bewerten Sie jetzt: Frage zu Steuergerät!
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;414223




Landwirt.com Händler Landwirt.com User