Bayrisches Wochenblatt

Antworten: 14
KaGs 21-07-2013 07:42 - E-Mail an User
Bayrisches Wochenblatt
Bekomme jetzt schon zum 3. Male die erwähnte Wochenzeitung zugesandt, obwohl nie bestellt. Kann ich diese Sch....Zeitung gleich in den Altpapiercontainer werfen, oder muss ich sie mit einem Vermerk zurück senden?


kst antwortet um 21-07-2013 08:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bayrisches Wochenblatt
WOrgan, nur eine Frage, holst du dir deine Ausgleichszahlungen direkt bei den Förderstellen ab und bezahlst du deine Versicherungen, Krankenkassenbeiträge usw. bar?


naturbauer antwortet um 21-07-2013 11:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bayrisches Wochenblatt
KaGs, empfehle dir sie mit einem Vermerk wieder zurück zu schicken.
Ich würde per Einschreiben zurück donnern, um so ein Problem so weit wie möglich von mir zu schaffen.




179781 antwortet um 21-07-2013 14:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bayrisches Wochenblatt
Als erstes würde ich dir empfehlen, die Zeitung einmal zu lesen. Ich hab die schon lange abonniert und lese sie eigentlich immer ganz gerne. Ist nicht so stark politisch eingefärbt, wie die meisten österreichischen Fachmedien und auch nicht mit Gewalt auf Fortschritt um jeden Preis aus, wie so manche Hochglanzhefte zum Thema Landwirtschaft.

Wenn du das BLW dann noch immer nicht haben willst, dann reicht in der Regel ein Anruf beim Verlag und die Sache ist erledigt.

Gottfried


nicotiana antwortet um 21-07-2013 17:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bayrisches Wochenblatt
Bin der selben Meinung wie Gottfried, habe sie neben anderen Fachzeitschriften auch abonniert.


Tectrol antwortet um 21-07-2013 19:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bayrisches Wochenblatt
Ola la, da scheint das BLW in Österreich nicht so viele Freunde zu haben. Bei uns in Bayern gehört das BLW zum Standartwerk, schon allein wegen den Förderprogrammen. Sonst würde ich es auch nicht lesen. Ist sehr konservativ und BBV und CSU hörig.
Grüße aus dem salztrockenen Nordbayern


KaGs antwortet um 21-07-2013 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bayrisches Wochenblatt
@Gottfried
habe sehr wohl dieses Blattl durchgeschaut, konnte aber keinerlei Interesse wecken!. Und wie sollte ich eine Postfachadresse anrufen? Steht nämlich nur eine Solche drauf. (Wolfurt Postfach 4) Und nach Deutschland werde ich sicher nicht anrufen, da kann ich gleich das Salzamt anrufen! Werde sie mit einem Vermerk retour dem Postler mitgeben. Habe generell was gegen Firmen und Verlage, die nur eine Postfachadresse angeben.



G007 antwortet um 21-07-2013 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bayrisches Wochenblatt
@KaGs
Zusendungen die Du nicht bestellt hast, kannst Du getrost in die Rundablage geben. Es gibt nämlich eine Entscheidung vom Obersten Gerichtshof, dass Du auch zu keiner besonderen Sorgfalt verpflichtet bist, das heißt auch nicht aufbewahren oder sogar zurücksenden.


179781 antwortet um 21-07-2013 21:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bayrisches Wochenblatt
@ KaGs
Die Adresse in Wolfurt ist nuir das Versandpostamt in Österreich. Und im Impressum des Blattes findest du alle Telefonnumern von Verlag, Redaktion, Anzeigenabteilung usw. Wenn du dort anrufst, bekommst du in der Regel kompetetne Auskunft. Das Salzamt ist eher eine österreichische Angelegenheit.


Gottfried


FraFra antwortet um 22-07-2013 06:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bayrisches Wochenblatt
ich aboniere das blw nur im winter

im sommer fehlt mir einfach die zeit dazu

meinen verlagsangestellten kenn ich persönlich und freue mich immer auf ein kurzes gespräch in karpfham
der preis is auch immer gut!

ausgezeichnet sind die inserate unseren bayrischen kollegen
hab da oft schon so manches schnäpchen erwischt,rein damit bezahlt sich scon das abo


und einen telefonhöhrer in die hand nehmen werdet ihr ja wohl noch schaffen???



Bewerten Sie jetzt: Bayrisches Wochenblatt
Bewertung:
2.67 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;407817




Landwirt.com Händler Landwirt.com User