hans_meister 01-07-2013 13:42 - E-Mail an User
Sind wir zu viel versichert?
Es ist gut, wenn man sie hat, aber noch besser wann man sie nicht braucht: Versicherungen. Doch sind wir zu viel versichert?


walterst antwortet um 01-07-2013 14:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind wir zu viel versichert?
absolut.
Oder auch nicht.
Kommt drauf an, aus welcher Perspektive "wir" die Sache sehen, wer "wir" sind, wie konkret "wir" versichert sind und von welchen Ereignissen "wir" gerade betroffen sind oder waren, bzw. wie der Fall genau ausschaut, auf den sich die Frage beziehen soll.


Stefanie04 antwortet um 01-07-2013 14:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind wir zu viel versichert?
@hans_meister
Meiner Meinung nach schon! Denn sind wir uns ehrlich, wenn mal was passiert ist, wird es nie mehr so wie es vorher war. Siehe "Lebensversicherung" oder "Unfallversicherung" - klar, man wird entschädigt... in Geld, für etwas, das einem viel mehr als nur eine gewisse Summe bedeutet.
Da stellt sich meiner Ansicht nach nur die Frage, wie soll man dann die Ereignisse verhindern, die so viel Schaden bringen, damit man sich nicht dagegen versichern muss?
Ich möchte da gerne auf das Prinzip der Ursache und Wirkung hinweisen - also muss es für alles, was uns widerfährt eine von uns gelegte Ursache geben.... aber wollen wir das immer wahr haben? Es ist doch viel einfacher die Schuld auf die anderen zu schieben - oder aber, wegzusehen und brav seine Versicherung zu zahlen... ;-)
mfG Stefanie



helmar antwortet um 01-07-2013 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind wir zu viel versichert?
Beim Prämienzahlen meistens zu viel, bei Entschädigungen meistens zu wenig.....und bevor der Walter wieder über die Unfallversicherung der BB-Mitglieder lästert............im Fall des Falles helfen die 16.000 auch weiter.
Mfg, Helga


rotfeder antwortet um 01-07-2013 20:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind wir zu viel versichert?
Hallo!
Ja bei uns geht der Trendt zu mehr versichern. Eine Gefahr sehe ich darin, das die Politik das Modell der USA auch bei uns einführen will. Habe erst kürzlich wieder einen Artikel in einer Zeitung gelesen.
Da wird Geld von den Direktzahlungen abgezweigt und damit Ernteausfallsversicherungen gefördert.
Wieder wird das Geld der Bauern genommen, und den Nichtbauern, in dem Fall den Versicherungen hinten reingeschoben. Und dagegen sollten wir uns wehren. Denn eine Versicherung ist immer ein Geschäft, aber halt überwiegend für die Versicherungen.


rbrb131235 antwortet um 01-07-2013 20:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind wir zu viel versichert?
In unserem Land,gibt es so viel ich weiß nur eine Pflichtversicherung, die Kfz-Haftpflicht.
Den Rest sollte jeder mündige Bauer ( Unternehmer ) schon selbst wissen, ob er es braucht oder nicht.

rbrb13



biolix antwortet um 01-07-2013 21:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind wir zu viel versichert?
Hallo !

einer der größten Wirtschaftszweige der von der Angst der Menschen lebt.. und ja wir haben zu viel Angst und zu wenig Selbstverantwortung, daher sind wir sicher "überversichert"..

lg biolix


179781 antwortet um 01-07-2013 23:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind wir zu viel versichert?
Eine Versicherung ist etwas für Pessimisten. Man muss ja davon überzeugt sein, dass etwas negatives passiert, damit eine Versicherung einen Sinn hat.
Meiner Meinung nach nur das nötigste Versichern und da mit möglichst hohen Selbstbehalt zwecks niedriger Prämie.

Gottfried


Fallkerbe antwortet um 01-07-2013 23:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind wir zu viel versichert?

vollkaskomentalität- in kaum einer anderen branche so ausgeprägt wie bei den Bauern.




johny6140R antwortet um 02-07-2013 07:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind wir zu viel versichert?
Grüss Gott Herr Meister !!

Zu dem Thema möchte ich nur sagen vielleicht ist man heut zu Tage zuviel Versichert aber irgendwie beruhigt es einen aber auch das wenn mal der Fall Eintritt das man dann nicht alleine im Regen steht !!!!

So wie es bei uns vor einigen Jahren bei einem schweren Hagelunwetter war meine Nachbarn hatten beide keine Hagelversicherung auf ihren Gebäuden und bei beiden wurde das Eternitdach der Hallen völlig durchlöchert.
Beide haben zittern müssen und warten was sie vom Katastrophenschutz Fond bekommen der damals schon eh relativ ausgreizt war weils damlas in ganz Ö so rundgegangen ist !!!

Aber das beste kommt jetzt erst beide haben am Anfang den "billigsten" Schutz von der Versicherung haben wollen und haben sie gewechselt.
Nur im Kleingedruckten ist leider nicht gestanden das sie keine Sturm und Hagel für die LW-Gebäude enthält !!!
Mittlerweile haben beide auch Sturm und Hagel bei den Gebäuden dabei und zahlen jetzt um nicht viel mehr wie wenn sie gar nicht erst die Versicherung gewechselt hätten wo die Hagel und Sturmversicherung inkludiert war !!!

Naja "Geiz" ist vielleicht mal Geil aber nicht wenn es um Haus und Hof geht !!!

mfg johny 6140R






Christoph38 antwortet um 02-07-2013 08:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind wir zu viel versichert?
rbrb13:
die Sozialversicherung hast vergessen als Pflichtversicherung




Bewerten Sie jetzt: Sind wir zu viel versichert?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;406232




Landwirt.com Händler Landwirt.com User