der Bauer und seine Retentionsflächen

Antworten: 0
Christoph38 04-06-2013 11:40 - E-Mail an User
der Bauer und seine Retentionsflächen
Im Zuge des Hochwassers ist die euphemistische Beschreibung der "Beschickung von Retentionsflächen" in vielen Mündern.

Den meisten Bauern als praktisch denkende Menschen ist es durchaus nachvollziehbar, dass es besser ist eine Feldernte im Wert von € 3.000,- säuft ab, als im Wohnhaus einen Schaden von € 100.000,- zu haben.
Ich meine aber doch feststellen zu können, dass mancher geschützte Wohnhausbesitzer wenig Bereitschaft hat, den Schaden der zB durch Schutzbauten woanders entsteht mitzutragen.

Wenn schon durch Rückhaltebecken, Dämme etc. Schaden bei lw. Flächen entsteht oder vergrößert wird, sollte die Gesellschaft auch den Schaden abgelten, anstatt einfach mit den Schultern zu zucken.

Muss dazu sagen, dass ich zum Glück selber nur bei einer Wiese betroffen bin, die immer schon hochwassergefährdet war, also auch keinen Schaden durch Schutzbauten habe.


Bewerten Sie jetzt: der Bauer und seine Retentionsflächen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;403526




Landwirt.com Händler Landwirt.com User