Klauenpflegestand Laufstall

Antworten: 18
Aequitas 23-05-2013 14:46 - E-Mail an User
Klauenpflegestand Laufstall
Hallo!

Da so langsam mein Milchvieh Laufstall fertig wird mach ich mir noch Gedanken
über die Klaufenpflege im Laufstall.

Mir würde ein einfacher Klauenpflegestand wo die Kuh normal steht (kein Kipp) und mit der Möglichkeit mit Rädern das man ihn einfach in eine leere Liegebox abstellt und bei bedarf auf der Lauffläche rausfährt zum Klauenschneiden gefallen.
Elektrische Winden wären von Vorteil aber nicht unbedingt Voraussetzung.
Masse: schmäler als 125m Breit, max 2,8m lang

Was habt ihr in Verwendung und wie siehts preislich bei den Geräten aus.

lg
Neudecker antwortet um 24-05-2013 07:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klauenpflegestand Laufstall
Hallo Optimist Ich gratuliere Die zu Fertigstellung des neuen Stalles. Wenn du einen Klauenpflegestand anschaffen willst, dann rate ich Dir trotzdem zu einem Kippstand. Er hat nämlich den Vorteil, dass die Kuh bei einer länger andauernden Behandlung (Klotz ankleben) nicht auf drei Beinen stehen muss. Falls Du Platzprobleme hast, dann könnte ein Elektroaufzug (1 Tonne) wertvolle Hilfe leisten. Wir haben beim Bruder des Herrn Rosensteiner eine optimale Lösung gesehen. Liebe Grüße Euer Neudecker

walterst antwortet um 24-05-2013 07:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klauenpflegestand Laufstall
den Klauenpflegestand zuerst aufgrund seiner Abstellmaße auszuwählen, ist vielleicht nicht unbedingt der beste Ansatz.

helmar antwortet um 24-05-2013 07:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klauenpflegestand Laufstall
Mein Nachbar hat seinen Top 5 seitlich neben der Treibtür stehen, neben einer sehr großen Box.
Mfg, Helga

markus32 antwortet um 24-05-2013 21:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klauenpflegestand Laufstall
Hallo Optimist wollte dich fragen welche Voraussetzung für die Investitionsförderung bezüglich Klauenpflegestand/Stallbau erfüllt werden müssen.

Danke markus

Aequitas antwortet um 25-05-2013 07:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klauenpflegestand Laufstall
Ein Kippstand ist sicher eine feine Sache, aber mir wäre ein anderer Stand fast lieber da man auch hochträchtige Kühe noch behandeln kann wenn es unbedingt notwendig ist.

Stimmt die Masse als Kriterium ist sicher nicht die richtige Wahl, aber wenn möglich sollte er in einer Liegebox verstaut werden das er immer fix im Stall ist und jederzeit schnell einsatzbereit.

Wegen den Fördervorausetzung muss ich mich noch schlau machen. Also ob 20% oder 30% (besonders Tiergerecht) gefördert wird.

lg



mfj antwortet um 25-05-2013 09:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klauenpflegestand Laufstall

Ein Pflegstand nützt nur etwas, wenn er sofort verfügbar und ohne große Umstände verwendet werden kann.
Ab dann findet eine Klauenpflege bei Bedarf statt. Alles andere sind fromme Wünsche oder warten in der Warteliste bis nichts mehr geht...

In meinem Heimbetrieb habe ich einen Stand von Paul Werner: Er wird einfach heruntergeklappt, Fuss aufgehoben und los geht´s.
Es geht kein Laufgang-Platz und keine Liegebox verloren - die Kühe liegen sogar mit Vorliebe unter dem Gestell.

Preis ca. € 2000,- netto mit Fusswinde vorne.

P.S.
Herrlich - die sofortige Frage nach einer Förderung ;-)




 

helmar antwortet um 25-05-2013 09:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klauenpflegestand Laufstall
Hallo Mfj...du findest, wenn auch in Verbindung mit einem Smiley, die Frage nach einer Förderung "herrlich"? Ich finds irgendwie traurig........aber es ist bezeichnend dafür wie die Argumentation mancher gegriffen hat. Tierschutz, aber die anderen sollens zahlen.........soll das für manche heißen, wenn es keine Förderung für Tierschutzmaßnahmen gibt, dann braucht man auch keine Maßnahmen fürs Wohlbefinden der Tiere treffen......achherrjeee....
Mfg, Helga

Aequitas antwortet um 25-05-2013 11:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klauenpflegestand Laufstall
Also die Förderung ist nicht der Grund des Kaufes. Ist ja klar.
Das Tierwohl und eine schnelle und rasche Klauenpflege stehen ja im Vordergrund.

Aber wenn man einen Stall baut und die Investförderung für Melkanlage, Stall, Kuhbürste,.... kriegt und auch für einen Klauenpflegestand möglich ist wäre es ja dumm den Investiotionszuschuss nicht zu beantragen.

lg

markus32 antwortet um 25-05-2013 16:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klauenpflegestand Laufstall
Ja also die Förderungsgeschichte dürfte wohl auf mich bezogen sein, ich schreib es nochmal das auch Helmar und mfj den Sinn der Frage verstehen.
Bin im Besitz eines Klauenpflegestandes und nütze diesen auch im eigenen Milchviehstall, die Investition hatte keine Kaufentscheidung ob Förderung oder nicht.
Da es auf Anfragen bei der zuständigen Abteilung für Investitionen im Landw. Bereich unterschiedliche Argumente gibt, wollte ich hier Optimist fragen ob er diesbezüglich mehr Info hat.
Es ist in heutiger Zeit keine Seltenheit mehr solche Kippstände im Laufstall zu integrieren, somit wird auch die Überlegung nach Fördermittel im Zuge eines Stallbaues erlaubt sein.

Ein Blick über den Tellerrand zeigt doch manchmal eine ganz andere Perspektive. :-))



Neudecker antwortet um 26-05-2013 07:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klauenpflegestand Laufstall
Mein lieber Optimist! Du bist der Ansicht, dass man nur mit einem Durchtreibestand hochträchtige Kühe behandeln kann. Ich würde eher das Gegenteil behaupten. Die Kuh ist bei einem Kippstand nur ganz kurzfristig belastet. (aufheben und herunterlassen) Beim Durchtreiber kann dies wesentlich länger dauern, falls sich das Rind in die Gurten legt. Was die Wahrscheinlichkeit betrifft, dass wegen einer erfolgten Klauenpflege öfters zu einer Fehl oder Frühgeburt kommt wird sich kaum beweisen lassen. Eine leere Kuh kann eben kein Kalb verlieren. Ich würde eher die Meinung vertreten, dass wegen gewisser Klauenprobleme eine Frühgeburt wahrscheinlicher ist. Allerdings habe schon Bedenken wenn das zu behandelnde Rind um einige Ecken zum Klauenpflegestand getrieben werden muss. Liebe Grüße vom Neudecker

Aequitas antwortet um 26-05-2013 08:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klauenpflegestand Laufstall
Also von der Arbeitsweise ist sicher ein Kippstand Top.
Aber fix im Stall würde mir ein Durchtreiber halt gut gefallen, der schnell aus der Box geschoben wird und wo man die akuten Problemkühe schneidet und dann in einer Gemeinschaft ein solider Kippstand wo man 1-2x Jährlich alle Kühe durchpflegt.

lg



svoboda12 antwortet um 26-05-2013 09:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klauenpflegestand Laufstall
hallo an alle!

Also was die Förderung betrifft, kann ich nur sagen, daß es in Österreich keine Förderung momentan gibt.
Ich bin selbst beim Stallbau und habe natürlich mich auch informiert. Seit Jänner 2012 sind die Fördermittel für Investitionszuschuss ausgeschöpft. Mein Ansuchen im März 2012 war leider zu spät.
Als einzige Hilfe gibt es noch immer den AIK-Kredit. Aber Zuschuß gibt es derzeit nur bei Schweinebauern unter bestimmten Vorraussetzungen (ich glaube bei Umbauten bei Kastenständen)

lg svoboda

mfj antwortet um 26-05-2013 10:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klauenpflegestand Laufstall

@Optimist

...ein vernünftiger Laufbelag mit ausgeklügelten Raumangebot - erspart jede jährliche wiederkehrende "§57a" Überprüfung bei Kühen !

Akute Problemkühe gehören in die Krankenbox - und nirgends anders wohin.
Dort hängt in der Regel eine Schiene mit Hubmotor und Tragegeschirr....



Aequitas antwortet um 26-05-2013 19:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klauenpflegestand Laufstall
@ svoboda12

Also die Förderung ist je nach Bundesland verschieden. Bei mir in OÖ da ich schon lange angesucht habe vor dem Förderstopp also kein Problem, zudem gibts noch mal 20% Abzug fürs optieren.

@mfj

Sicher ein guter Laufbelag ist schonmal goldes Wert.
Doch Kleinigkeiten wie Stein im Huf, oder andere Sachen kommen doch auch immer wieder mal vor und da ist es nicht schlecht wenn man die Kuh schnell mal anschaut, klauenschneidet und gleich wieder in der Herde dabei ist und nicht länger von der Herde trennt.

Klar eine Krankenbox mit Stroh und Hebevorrichtung ist sowieso eine gute Sache, besonders bei Kälberlehmung etc,...

mfj antwortet um 26-05-2013 21:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klauenpflegestand Laufstall



@Optimist...dann bau ja den richtigen Bodenbelag ein... ;-))

Klauenpfleger antwortet um 01-06-2013 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klauenpflegestand Laufstall
Hallo! für not fälle ist ein Durchtreiber sicher keine schlechte Sache. eine Kundschaft von mir hat sich einen aus DE gekauft kostenpunkt so um die 1500 eur und er hat eine mechanische winde eine elektrische winde steht bei im noch auf der will haben liste...

zum Thema hochträchtige auf dem kippstand oder doch im Durchtreiber hm meiner Erfahrung nach ist es relativ wurscht ob Kipp oder nicht passieren kann immer etwas , ist eben ein Stressfaktor und ma muss sich dann eben entscheiden ob ma dieses Risiko eingegehen will.
am beste wär mindestens 2x/Jahr klauenpflege und vor dem Trocken stellen sowieso nochmal.

josef.a(nxt45) antwortet um 28-06-2018 18:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klauenpflegestand Laufstall
Servus!

Ist zwar schon ein älterer Beitrag.

aber schau mal auf

www.schnelleklauenpflege.at

mfg Josef A.

Bewerten Sie jetzt: Klauenpflegestand Laufstall
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;401620
Login
Forum SUCHE
Diskussionsforum
Kleinanzeigen
Gebrauchtmaschinen
Steyr 4100 Multi
99 PS / 72.81 kW   EUR 59890,--
Schäffer 2345T SLT
45 PS / 33.1 kW   EUR 39900,--
JCB 3230 XTRA
230 PS / 169.16 kW   EUR 79000,--
Fendt 724 Vario
246 PS / 180.93 kW   EUR 124900,--