Antworten: 0
rob98 05-05-2013 14:09 - E-Mail an User
Almauftrieb 2013
hallo erstmal

jo ich weiß mitmart noch ein almthread heute aber mir gehts hier nicht unbedingt wegen dem Problem der Futterflächenfeststellung sondern eher darum wie die einzelnen problematischen Almen die auf die Komission warten den heurigen Almauftrieb lösen. Ich meine die Almen die die Verwaltungskontrolle akzeptieren haben eh die Fläche aber was ist mit den anderen?

Treibt ihr gleich viel GVE auf wie sonst oder behaltet ihr eine kleine Reserve falls bei der Kontrolle was "schief" geht?

Und als Aufzinser bleibt ihr euren Almen treu oder wechselt ihr in vermeintlich sichere Almen (zumindest bis zur nächsten Kontrolle)?

Ich hab 3-4 Zinsalmen wovon eine mit einer 50% Reduktion belastet ist, der Almbesitzer sich allerdings weigert auch nur einen ha weniger Futterfläche anzugeben. Also recht unsicher die ganze Geschichte und das ist das was a bisserl nervt. Ich werd wohl auf der Alm bleiben zumindest mit einem Großteil der Tiere liegt einfach entfernungstechnisch ideal und mit einer Vollsanktion bleibe ich immer noch knapp unter 20 %.


lg







Bewerten Sie jetzt: Almauftrieb 2013
Bewertung:
5 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;399593




Landwirt.com Händler Landwirt.com User