Auto mit richtiger Stoßstange?

Antworten: 17
Woodster 12-03-2013 12:47 - E-Mail an User
Auto mit richtiger Stoßstange?
Hallo allseits!

Bei den meisten Autos gibts nur mehr Plastik-Glump rundum.
Eine Berührung beim Ein-Ausparken wird dann oft schon zum Schaden mit mehreren tausend Euro.

Früher wurde eine Stoßstange für eine gewisse Aufprallgeschwindigkeit gebaut.
Ich denke, es waren so 5 bis 8 km/h.
Jetzt hält das Plastik-Glump ja nicht einmal scharfes Anschauen aus.

Weiß jemand noch eine Allrad-Marke, die noch richtige Stoßstangen haben, die was aushalten.
Es soll kein reiner Geländeallradler sein, sondern ein Allrad der langstreckentauglich ist, für den aber auch verschneite steile Straßen kein Problem sind.

Möchte kein Auto mehr mit rundum Plastikverbau.
Vielleicht hat jemand einen guten Tip.



soamist2 antwortet um 12-03-2013 13:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auto mit richtiger Stoßstange?
sicher nicht ganz billig, aber parkschäden - zumindest am eigenen fahrzeug - dürften damit eher selten passieren
 


walterst antwortet um 12-03-2013 13:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auto mit richtiger Stoßstange?
das Plastik-Glump soll unter anderem angespitzte Fußgänger oder Radfahrer schonen.



Christoph38 antwortet um 12-03-2013 14:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auto mit richtiger Stoßstange?
Richtig gut bestückt sollen die Trucks sein die durch Australien donnern.
Die haben recht massive Metallplatten drauf, damit sie nicht wegen jedem Känguruh bremsen müssen, dh ein Bremsmanöver wäre wahrscheinlich sowieso zu spät.


Restaurator antwortet um 12-03-2013 15:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auto mit richtiger Stoßstange?
ich tät a schneeschild montieren, dann gibt's auch keine zu kleinen parkplätze mehr ;)


zehentacker antwortet um 12-03-2013 19:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auto mit richtiger Stoßstange?
hallo!
das bundesheer macht panzerabverkauf.


179781 antwortet um 12-03-2013 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auto mit richtiger Stoßstange?
Richtig ärgerlich ist das bei Geländewägen. Da ist auch wegen billigerer Produktion, Optik und Fußgängerschutz überall dieses Plastikzeug dran. Wenn man dann einmal eine steilere Böschung überfährt oder ein paar Stauden im Weg stehen, ist schon was hin. 90 % oder mehr nutzen diese Kategorie eh nur als Schicki Micki Karre, da macht es nichts. Aber wenn man einen Geländewagen kauft weil man so einen braucht,dann soll das auch einer sein. Im Zubehör gibt es da allerhand recht praxistaugliche Dinger, die kriegt man aber als Normalsterblicher nicht durch die Typisierung, weil eben ev. niedergefahrene Fußgänger dadurch zu noch mehr Schaden kommen könnten,.

Gottfried


gernots antwortet um 12-03-2013 21:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auto mit richtiger Stoßstange?
Toyota Hilux, für hinten gibt es mehrere Stoßstangen vom Hersteller (ich habe eine aus einem rechteckigen Formrohr). Für Vorne gibt es nichts, so ist die Gesetzeslage. Unterbodenschutz gibt es aus Alu oder Stahl und natürlich auch 100% Sperren. Fast alles was der Geldbeutel hergibt.



schellniesel antwortet um 12-03-2013 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auto mit richtiger Stoßstange?
@woodster und Gottfried

das ist der Wahre Unterschied zw Geländewagen und SUV!!

Ich glaube mich zu erinnern Woodster dass du, wenns mich nicht täuscht, ja einen jeep Patriot hast? Bist nicht der erste der sich Ärgert über abgefetzte Stoßtangen..... Is halt ein SUV!

generell muss man um in Europa überhaupt das fzg auf den Markt bringen zu können gewisse mindestanförderungen an fußgängerschutz erfüllen. Udn die amis haben da im Schnitt meist keien oder 1 Stern nach NCAP!

Also wen sich Hersteller mit 5 Sternen Rühmen....

generell schneiden da ja alle geländewagen da eher sehr schlecht ab. für den Jeep wrangler musste man extra für Europa die Stoßstange vorne neu gestalten. Die amiversion mäht den fußgänger zu radikal.... da nur ein massiver eisenpflock..
In europa ein ungetüm mit 20cm Plastik Plech knautschzone (aber auch noch sehr massiv im vergleich zu anderen) vor den Masiven Einsenquerträger. Soll den aufprallwinkel so ändern um eben die Mindestanforderung zu erfüllen...
Da kann man auch noch Autos schupsen ohne das die Kaputt geht
auch hinten darf Stoßstangen ihren namen zurecht Tragen...

Des weiteren fällt mir da noch der dodge ram ein mit dem ich mich als Fußgänger gar nicht anlegen will. das was bei anderen eine dünne Plastikhaut ist ist bei dem 3mm Stahlblech fallweiße vercromt...

Mfg Andreas


Restaurator antwortet um 12-03-2013 22:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auto mit richtiger Stoßstange?
@schellniesel:
das mit plastik und stossstange und fussgänger kann ich nur teilweise nachvollziehen.
das problem ist, denke ich, nicht in erster linie das material, sondern der radius um den es dich wickelt.
z.b. der grand vitara ist vorne so optimal in der rundung, dass er beim fussgängertest 5 sternchen bekommen hat. baust du jetzt einen rammschutz drauf, so entsteht eine kante, bzw. zu kleine rundung und es trennt dir ab einer bestimmten geschwindigkeit das bein ab.
genau deswegen ist das material auch erst in zweiter linie entscheidend. ab einer gewissen geschwindigkeit isses egal ob das hartplastik oder eisen ist - wasser wird mit zunehmender geschwindigkeit beim aufprall auch immer härter.
meiens wissens muss ein rammschutz nach eu-typisierung rund sein und einen mindestdurchmesser von - glaube ich - 6cm aufweisen. da gibt es durchaus welche aus metall.
ich weiss schon, die vortragenden / der vortragende für die pickerl-kurse scheint zumindest in der steiermark einen kreuzzug gegen die dinger zu führen. voriges jahr haben sie mir meinen abmontiert (nachdem er die 3 jahre zuvor nie, auch nicht vom öamtc, beanstandet wurde.
rammschutz: generell kein pickerl laut zuständigem fortbildner hat's geheissen, sonst nehmen sie uns die begutachtung weg.
mit einer email an den zuständigen herren in der typisierungsstelle und dem gutachten des herstellers haben sie das trumm dann wieder montiert :)
 


Suedsteierer antwortet um 13-03-2013 06:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auto mit richtiger Stoßstange?
Hallo, so lange es ihn in dieser Form noch gibt, lautet die Antwort Land Rover Defender. Der hat noch immer die mit dem Rahmen verschraubte "Eisenbahnschiene" wie seine Vorgänger vor 30 oder 40 Jahren.
Viele Grüße aus der Südsteiermark


Woodster antwortet um 13-03-2013 08:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auto mit richtiger Stoßstange?

@Suedsteierer,
danke für den Tipp.
Hab einen alten Landy, Serie 3. Da is auch noch so ein Trumm drauf. Das nenn ich Stoßstange.
Aber der alte braucht viel Pflege und ist für den alltäglichen Gebrauch für längere Strecken nicht gemacht...

@Zehentacker, Soamist. Ja wirklich stabiles Gerät!
Hab mir die Bergepanzer zufällig angeschaut, weil ich da hab gute Bekannte, die nur Militärgerät verschrotten. Solche Dinger wurden im Vorjahr, neuwertig in Kärnten verschrottet.
Neuwertig deshalb, weil sie zuvor noch für zig hundertausende Euros komplett durchrepariert wurden...

Die hätten mir sicher auch einen Teil einer Bugplatte rausgeschnitten, wenn ichs ihnen garantiert hätte, das ich die montiere.... da hätte mir Schellniessl sicher die vorderen Dämpfer etwas verstärken müssen...

Also bleibt nur der Defender, wenns ich so recht überlege...



Suedsteierer antwortet um 13-03-2013 10:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auto mit richtiger Stoßstange?
@Woodster: Natürlich ist der aktuelle Defender kein typisches Langstrecken-oder Autobahnfahrzeug, aber der Sprung zu einem Serie III ist doch gewaltig: Es bleiben zwar die landrovertypischen Merkmale (leider einschließlich der schlechten wie z.B. die Sitzposition und die bald beginnenden Undichtheiten) erhalten, aber das Fahrwerk mit Schraubenfedern, permanentem Allrad und Servolenkung ist in Verbindung mit moderner Motortechnik und ordentlichem Drehmoment mit einem Serie-Landrover überhaupt nicht vergleichbar (ich hatte bisher 7 Stück Serie I bis III und fahre noch immer einen Serie I). Aber auch die Tage des Defender sind gezählt, und bei den neuen Studien, die einem Landrover-Fan die "Grausbirne" aufsteigen lassen, stehen Design, günstigere Produktionskosten durch Verwendung von Komponenten anderer Modellreihen und die Erfüllung der künftigen Sicherheits-und Abgasnormen eine wichtiger Rolle als die Kriterien, die bei der Entwicklung des Urmodells knapp nach dem Krieg eine Rolle gespielt und das Fahrzeug so erfolgreich gemacht haben.
Viele Grüße und viel Glück bei der richtigen Wahl!


schellniesel antwortet um 13-03-2013 12:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auto mit richtiger Stoßstange?
@südsteirer
Ja der defender ist auch eine echtes Gelände eisenschwein! Den neuen MB G kann man in der Kategorie auch nimmer mehr einordnen. Hat auch nicht mehr die wirklich massiven "Bumber"
Wie gesagt der Jeep wrangler und der D-fender fallen mir mit Bahnschwellen ein!
doch das sind sterbende Rassen ;-) Wobei vom Fahrverhalten Straße der Wrangler etwas über den Defender sehe. Außerdem ein graus die Sitzposition aber legendäres Fzg daher leider geil!

@restaurator

Jein! Ich wollte net weiter drauf eingehen und hab es daher Pauschal ausgedrückt. Nur wo du beim gr Vitara da Eisen Stange siehst wäre ich mal gespannt??

Aber du hast recht das es ab einer gewissen Geschwindigkeit für den Fußgänger ziemlich Unerheblich ist was da daher kommt.

Ach übrigens auch der Vw konzern mit viel Plastik hat einige Modelle mit 0 Sternen beim NCAP Crashtest. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/euroncap-crashtest-fussgaenger-in-gefahr-a-233085.html

Vielleicht sollte Toyata da mal ein wenig Sticheln als retourkutsche weil weiß net VW fand ein hin und wieder steckendes "Gas" ja für höchst Lebensbedrohlich...

Daher werden Fußgänger test ja auch nicht mit 100km/h durchgef.
Aber auch bei niedrigen Geschwindigkeiten spielt eben der Aufprallwinkel eine Größe Rolle geht nicht primär um die Beine sondern um den Peitscheneffekt der den Kopfaufprall auf die Motorhaube verstärkt bzw eben auch durh richtiges design abfangen soll!
Aus dem Grund werden bei einigen fzg die Motorhaube aufgesprengt und den Winkel so zu verbessern das eben der kopfaufprall gedämpft wird.
Wenn das passiert hast eine schaden ohne optisch viel zu erkennen von ein paar tausend Euro...
Alles in Wahrheit die pure Theorie...

Was den Ramschutz angeht ja es gibt wieder welche die Tybisierbar sind! auch aus Metall weil die ersten varianten die wieder typisiert werden durften war einfach nur zur optik und aus vercromten Plastik....

Allerdings bei genauer Betrachtung sieht man eben die Sollbruchstellen und spätestens beim ersten Reh sieht man das der auch net wircklich seinen Namen verdient.

und generell sind wir auch bei dem Thema warum die Stoßfänger ja aus soviel Plastik sind... Design und die günstige Herstellung sind die Primären Gründe! und das ganze als Fußgängerschutz verkauft, fertig...


Der Kreuzzug der Landesriegierung ist denke ich schon ziemlich vorbei allerdings dürfte das jetzt auch beim letzten Öamtc Stützpunkt angekommen sein. Die sind nicht von der schnellen Sorte.... Und schon gar nicht das nun plus ultra was Begutachtungen angeht....
Soll aber nur meine Erfahrung sein....

Mfg Andreas


remus antwortet um 13-03-2013 21:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auto mit richtiger Stoßstange?
gottseidank gibts beimarboe und oamtc noch ein pickerl die werkstätten mit ihrer jammerei "das muß gemacht werden sonst geh ich inden häfen" kann ich nicht mehr hören
im grunde gehts eh nur ums geschäft


schellniesel antwortet um 14-03-2013 17:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auto mit richtiger Stoßstange?
@remus

ja ja nur ums Geschäft! Du weißt schon das jeder der Begutachtet mit seinem Privatvermögen haftet!
Und nur weil du in der Werkstatt begutachten lässt muss es ja nicht heißen das du dort rep lassen musst....

Und wenn du was zum einwenden hast sagst zum Prüfer er soll dir des im Mängelkatalog zeigen wenn ers net findet wird er dir auch net an SM machen....

Mfg Andreas






Bewerten Sie jetzt: Auto mit richtiger Stoßstange?
Bewertung:
3 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;391461




Landwirt.com Händler Landwirt.com User