Antworten: 8
walterst 14-02-2013 13:43 - E-Mail an User
Paulus Rückkehr
Nicht einmal eine ordnungsgemäße Suspendierung bringen die Salzburger Regierungshelden hin. Einen Blick ins Gesetz zu machen, bevor man handelt, ist für einen ÖVP-Landesrat halt einfach zu viel verlangt, wie wir ja schon von der Führerscheindiskussion wissen.
 


Baum5 antwortet um 14-02-2013 14:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Paulus Rückkehr
Noch dümmer gehts nimmer- oder doch so gewollt?Man kann doch einem HOFRAT das Büro nicht zusperren-obwolhl die Anwesenheit dieses Herrn eher selten war.Wahltag ist Zahltag.nur ich befürchte,nach der Wahl gehts genau so weiter,die halten das Wahlvolk doch sowieso für nicht ganz dicht und deppert...das ist meine und viele anderer Meinung.


MF7600 antwortet um 14-02-2013 14:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Paulus Rückkehr
schlimmer gehts nimmer- wenn nicht gewollt.



Christoph38 antwortet um 14-02-2013 14:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Paulus Rückkehr
Da hat die Sbg Landesregierung bei der Suspendierung wohl denselben Sorgfaltsmaßstab angelegt wie bei der großangelegten Steuergeldspekulation ;-) Man wagt gar nicht sich vorzustellen,was passiert wenn mal ohne Sorgfalt gearbeitet wird.

Na Gottlob ist der Saulus wieder zum Paulus geworden, wo kämen wir denn hin wenn ein Finanzhofrat zur Rechenschaft gezogen wird, nur weil er von Milliardenspekulationen in seiner Abteilung nichts gewusst hat, weil es nicht seine Aufgabe ist in Listen zu schauen.

Die Adelsprivilegien hat die Revolution von 1848 hinweggerafft, die jüngeren im Forum werden damals noch nicht dabei gewesen sein, jedenfalls bleibt doch zu hoffen dass der Beamtenadel auch das 21 Jhdt überdauert.

Im übrigen darf der Paulus für sich ins Treffen führen, dass er selten im Büro war, weil er (in der Dienstzeit?) häufig auf der militärischen Spielwiese war.


soamist2 antwortet um 14-02-2013 14:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Paulus Rückkehr
@ baum5

+++ die halten das Wahlvolk doch sowieso für nicht ganz dicht und deppert... +++

und irgendwie liegen sie damit gar nicht so falsch, wie die vergangenheit beweist


helmar antwortet um 14-02-2013 15:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Paulus Rückkehr
Und weil dem so ist darf man "Bewährtes nicht verändern" oder so ähnlich...
Mfg, Helga


Josefjosef antwortet um 14-02-2013 17:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Paulus Rückkehr
und bitte nicht vergessen:

für alle Verantwortlichen gilt die Unschuldsvermutung. ;-)






foschei antwortet um 14-02-2013 17:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Paulus Rückkehr
Hallo,
hoffe die Wähler kommen von selbst drauf, aber ich fürchte ebenfalls, dass uns die Politiker wirklich für Dumm und deppert halten. Die Entscheidung liegt einmal bei dem Wähler.
lg
Robert


Bewerten Sie jetzt: Paulus Rückkehr
Bewertung:
5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;386913




Landwirt.com Händler Landwirt.com User