Wer will billiges Pferdefleisch?

Antworten: 14
Halodri 11-02-2013 21:32 - E-Mail an User
Wer will billiges Pferdefleisch?
Aus Pferdefleisch wird Rindfleisch und durch ganz Europa gekarrt.Dieser Skandal zeigt wieder einmal das man nicht leichtfertig die heimische Produktion im freien Warenhandel (wozu auch das Lebensmittel Fleisch gehört) aufs Spiel setzen sollte. Wenn auf Schlachthöfen in Deutschland Arbeitslöhne von 3,50€/h bezahlt werden und die Erlöse in der Schweinemast und Ferkelproduktion schon Jahre keine Arbeitsentlohnung ermöglichen, juckt das ausser den Betroffenen niemanden. Qualität muß gerechter bezahlt werden sonst bleibt am Ende das Tages nur leckeres Kunstfleisch über.
Aber Hauptsache billig!


duc1098 antwortet um 12-02-2013 06:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer will billiges Pferdefleisch?
hallo Halodri
hättest vielleicht geglaubt das ist nur in deutschland so ?? ........ achso! in ö. ist das noch gar nichts, da ist nichteinmal die frische garantiert, und gerecht bezahlt schon gar nicht.

die gier wird niemals enden!!

mfg duc


HAFIBAUER antwortet um 12-02-2013 07:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer will billiges Pferdefleisch?
Hallo duc1098:

Weshalb glaubst du das die Schlachthöfe 3.50 Euro Entlohnung zahlen.Weil sie genau so kämpfen wie wir Bauern ums Überleben.Sozialelasten steigen entsorgung von den Schlachtabfällen und Preisdruck von den Konsummärkten beschären die Entlohnung.Bei uns in der nähe ist so ein EU Schlacht u Zerlegebetrieb,wer Arbeitet dort noch zu diesen bedinungen AUSLÄNDER!!!!!!!!!!!!!

Jetzt werden die gewissen gleich wieder Schrein das gejammere,aber das ist Realität in unseren reichen und schönen Österreich.Wünsche allen einen schönen FASCHINGsausglang.



iderfdes antwortet um 12-02-2013 08:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer will billiges Pferdefleisch?
Was passiert jetzt mit den ganzen Lebensmitteln? Die werden doch hoffentlich nicht entsorgt, nur weil da Pferdefleisch drinnen ist. Das ist ja auch nicht giftig.


Indianerlandwirt antwortet um 12-02-2013 08:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer will billiges Pferdefleisch?
Billiges Pferdefleisch? Wie ist das möglich?

Pferde sind doch für die Fleischproduktion weniger geeignet. Stuten kriegen doch nicht jedes Jahr ein Fohlen. Dann braucht ein Pferd viel länger bis es ausgewachsen ist. Und können das Futter auch nicht so wie Rinder in Fleisch umwandeln. Silomais in Fleisch oder so.

Oder sind das nur ausgemusterte Reit- und Hobbypferde? Gibt es von denen schon eine relevante Menge? In unserer Gegend hält jemand Pferde, welche ausgedient haben (wie das heißt weiß ich nicht mehr) bis zum Tod und kriegt das gezahlt. Aber ich wüsste nicht, das die Pferde begraben werden. Eher kurz vor dem Tod beim Fleischer landen. Komisches Geschäft. Kriegt die Pferde umsonst, bzw. noch was gezahlt. Und kurz vorm dem Ende zum Fleischer. Inklusive den Bio-und NaturschutzFörderungen für die bewirtschaftete Fläche anscheinend ein gutes Geschäft. Und nicht nur für ihn, sondern auch für die Fleischindustrie. Werden die Tiere von Gut-Aiderbichl eigentlich begraben oder landen die am Ende bei einem Fleischer? Könnte das so laufen?


dahans antwortet um 12-02-2013 09:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer will billiges Pferdefleisch?
Das ist eben der freie Grenzverkehr , eben was die meisten wollten ! Meist gehen heute alle zwei arbeiten ,das kochen wird immer weniger ,alle Fertiggerichte luftdicht verbackt , das ist die neue Lebensqualität ! Produziert wird ,wo es am billigsten ist ,auch Bio kam von Rumänien über Italien nach Österreich ! Bei meiner Ehr !


walterst antwortet um 12-02-2013 10:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer will billiges Pferdefleisch?
Zum Pferdefleisch: Wenn vor der Schlachtung alles mit rechten Dingen zugegangen ist (ohne Medikamente, z.B. auch solche, die in der Nutztierhaltung gar nicht zugelassen sind), ist am Pferdefleisch selber nichts ekeliges.

Der Wirt in meiner Gemeinde (gelernter Metzger) hat eine Zeit lang sogar den Spagat geschafft zwischen Reitangebot und Pferd auf der Speisekarte. Marketingmäßig ist das eine große Herausforderung, aber von der Fleischqualität - vom Schnitzel bis zum Leberkäse - machbar.


payment antwortet um 12-02-2013 10:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer will billiges Pferdefleisch?
haifischbauer, willst mich ärgern, redst vom fachings-ausglang, daweil hab ich net amal faschings-AUSGANG,


Haa-Pee antwortet um 12-02-2013 11:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer will billiges Pferdefleisch?
pferdefleisch ist kein billiges fleisch normalerweise,
das wird in frankreich und italien sehr gerne gegessen.
geschmacklich ein wenig süsslicher und zarter als rindfleisch.ein pferdegulasch verlangt eine intensivere würzung aber es schmeckt äusserst bekömmlich.

ich möchte sagen dass pferdefleisch kein billiges fleisch ist sondern wenn die schlachtung und haltung gerecht waren zu den sehr hochwertigen fleischsorten zählt!
ein pferdeleberkäse schmeckt sehr gut,ich würde das aber nicht von den eigenen pferden haben wollen.

aus pferdefleisch lässt sich ein reisserischer skandal häkeln weil pferde viel mehr emotionen hervorrufen!


duc1098 antwortet um 12-02-2013 14:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer will billiges Pferdefleisch?
@HAFIBAUER
sag ich doch.
und bei MC donalds kommts nichteinmal in die medien, das der fischmac aus wer weisgott was hergestellt wird, jedenfalls aus keinem meerestier (laut MC donalds selbst).

mfg duc
PS: könnten doch ein paar arbeitsplätze auf dem spiel stehen; sollte ein lebensmittelkontrolor den großen mann spielen.


Berschl antwortet um 12-02-2013 15:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer will billiges Pferdefleisch?
Hier noch ein intressanter Link:
http://derstandard.at/1360161401595/Darum-sind-rumaenische-Pferde-so-billig


179781 antwortet um 12-02-2013 19:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer will billiges Pferdefleisch?
Junge Pferde wachsen sehr schnell,. Ich glaube, dass die bei passender Genetik im Zuwachs durchaus den Rindern Paroli bieten können, wenn sie nur Rauhfutter bekommen. Von daher müsste das Fleisch mit ähnlichen Kosten wir Rind zu erzeugen sein. Die Qualität ist auch gut. Das Problem ist halt die Mentalität in bestimmten Nationen, wo das Pferd aus Prinzip nicht gegessen wird oder früher ein heiliges Tier war.

Gottfried


walterst antwortet um 13-02-2013 19:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer will billiges Pferdefleisch?
der verspätete Faschingsscherz vom Jakob Auer heute ist wirklich super gelungen. Ich hab über den Schmäh echt lachen müssen, dass der Bauernbund eine bessere Kennzeichnung von Fleisch und Milchprodukten einfordert. So lustig ist es echt selten in der Agrarpolitik. Der Schenkelklopfer des Tages.
Wo doch Pröll und Berlakovich die Garanten dafür waren, dass es sicher zu keinen ordentlichen Kennzeichnungsvorschriften kommt für estnische Kühe und polnische Stiere am (angeblich nicht existenten Raiffeisen-)Schlachthof Salzburg, weil wir Österreicher dann angeblich selber nirgendwo mehr etwas verkaufen können, wenn wir die polnischen Stiere als polnische Stiere deklarieren.
Das selbe Trauerspiel rund um den Analogkäse - Berlakovich hat jeden Kritiker beschimpft, man müsse halt nur richtig lesen können, dann gäbe es das Problem Analogkäse ohnehin nicht.


Restaurator antwortet um 13-02-2013 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer will billiges Pferdefleisch?
analogkäse kannst ohnehin bestenfalls noch im altersheim absetzen. wennst den markt der jungen erobern willst musst bio - digitalkäse produzieren. ich hab letztens so ein exemplar aufschneiden lassen und die binären nullen waren deutlich sichtbar. versuchsweise hab ichs einprogrammiert, aber wahrscheinlich hat die verkäuferin die scheiben durcheinandergebracht, es ist jedenfalls nur käse rausgekommen.
dass sich aber der berlakovic angesichts unserer pisa-ergebnisse auf das lesen bezieht, hat was für sich.


Halodri antwortet um 13-02-2013 20:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wer will billiges Pferdefleisch?
Das was draufsteht soll drinnen sein- die Ethik beim Handel mit Lebensmittel ist echt unterm Hund.
Nur möglichst viel Profit, ein Gewissen haben solche Menschen nicht.


Bewerten Sie jetzt: Wer will billiges Pferdefleisch?
Bewertung:
4 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;386416




Landwirt.com Händler Landwirt.com User