KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE

Antworten: 24
ascot 05-02-2013 15:21 - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
Hallo,

hab da mal eine blöde frage.
mein traktor hat 2dw steuergeräte und einen extra anschluss (mir wurde beim kauf damals gesagt es ist der kipperanschluss )

jetzt hatte ich mir zum ersten mal einen kipper ausgeborgt doch die hydraulik leitung passt nicht in diesen "Kipperanschluss" hinein.
ist da nur eine falsche kupplung montiert (italienischer traktor...) oder ist dieser hydraulikanschluss für was anderes gedacht?

wie würde ich einen kipperanschluss ansteuern?
mit dem normalen DW steuergerät hebeln oder mit kraftheber?
die hebel der beiden doppelt-wirkenden stg. haben keine schwimmstellung, wenn ich den kipper da anschließe muss ich beim absenken den hebel immer gedrückt halten, ist schon störend...

hoffentlich kann mir da jemand ein paar tipps geben.



walterst antwortet um 05-02-2013 15:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
italienischer Traktor - also ein Steyr oder John Deere ;-)

hilfreich für die Antwort wären sicher die Marke/Type und oder ein Foto. Vielleicht hast Du nur einen drucklosen Rücklauf.


Hans1970 antwortet um 05-02-2013 15:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
Zm ersten: wieviele Steuergerätehebel hast du? Bei zwei Hebeln sind max. 4 Anschlüsse bei doppeltwirkenden Steuergeräten, falls kein Umschaltventil zwischengeschlossen ist, und kein druckloser Rücklauf vorhanden ist, auch bei drucklosen Rücklauf ist normalerweise die Kupplung dieselbe wie bei den Steuergeräten.
Da es ein Italiener ist und in Italien die Hydraulische Bremse sehr in Umlauf ist, könnte es der Anschluss für diese sein.
Passt die Steckkupplung bei den anderen Ölanschlüssen perfekt? Oder hält sie nicht? Bei mir war beim Traktorwechsel ebenfallst ein Stecker zu kurz, gibt da 2 verschiedene Stecklängen.
Wenn es nur bei 2 Doppeltwirkenden Steuergeräten bleibt, wäre eine Möglichkeit, einen drucklosen Rücklauf zu montieren, die Senkenseite des doppeltwirkenden Anschlusses mit einem Zwischenschlauchadapter mit dem Drucklosen zu verbinden und die Hebenseite an den Kipperanschluss. Du musst da zwar den Steuerhebel halten beim senken, außer das Steuerventil hat eine Rasterung, aber so vermeidest du Schäden am Überdruckventil, da beim Senken das Öl im Kreislauf vom Steuergerät wieder in den Öltank fliesst.



johny6140R antwortet um 05-02-2013 15:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
Hallo

Könnte auch sein das es ein Hydraulisches Anhängerbremsventil ist !!???

Bei dem sind die Kupplungen anders und da gibts auch mehrere System auch ein Italienisches !!

Würde mich mal in ner Werkstätte befragen ob es nicht wirklich sowas ist.





Anschluss hydr. Anhängerbremsventil
 


kraftwerk81 antwortet um 05-02-2013 15:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
Hydraulikanschlüsse gibt's natürlich in allen möglichen Grössen und bei einem italienischen Exoten kann schon möglich sein dass ein einfachwirkendes SG mit einer kleineren "MUMU" drauf is. Ist ja keine Hexerei - Faie oder Hansaflex hat das Zeug.


ascot antwortet um 05-02-2013 16:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
danke für die schnellen antworten.

stg-hebel habe ich 2.
umschaltventil habe ich keines gesehen.
die hydraulik-leitungen gehen direkt nach hinten zu den anschlüssen.

die leitung vom kipper passt in die "normalen" dw-stg. anschlüsse.
bei der "kipperleitung" geht sie schwer rein und dann hält sie drinnen nicht.

also im prinzip heisst das also das ich alles so lassen kann (muss) wie es ist weil ich sowieso immer gedrückt halten muss.

Eigentlich wollte ich mir endlich mal eine seilwinde für das holzarbeiten zulegen und die seilwinde die ich wahrscheinlich kaufe ist hydraulisch und mechanisch steuerbar.
der verkäufer sagte mir das die seilwinde am kipperanschluss angeschlossen wird und dann von draußen mechanisch und von innen mit den steuergeräte-hebeln bedient werden kann. habe auch noch nicht genauer nachfragen damit das ganze nicht so peinlich wird....

diese seilwinde kenne ich bis jetzt nur von fotos und da geht nur eine hydraulikleitung weg.
wenn ich diese leitung an einem der normalen anschlüsse anstecke, kann das auch funktionieren?
ich denke: hebel rauf = seil einziehen, hebel runter = seilbremse lösen zum abrollen, hebel nicht betägigt= seilbremse angezogen.
habe ich da einen denkfehler drinnen oder passt das?

und vielen dank noch mal für die hilfe!




ascot antwortet um 05-02-2013 16:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
hallo,
in der werkstätte fragen ist nicht so einfach.
ist ein goldoni traktor bj. 1984.
den gibts nicht so häufig und die werkstätten in meiner nähe kennen sich mit so einem exoten auch nicht aus, leider.




so sieht dieser anschluss aus 1
 


ascot antwortet um 05-02-2013 16:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
noch ein foto davon





 


ascot antwortet um 05-02-2013 16:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
und so sieht die normale kupplung bei mir aus.

innendurchmesser ist bei beiden anschlüssen gleich.
auch die tiefe



 


Struppi antwortet um 05-02-2013 17:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE

Dieser Anschluß ist bestimmt für die Hydraulische Anhängerbremse gedacht und ist bewust so gemacht.
Wenn man ihn verkert einsteckt wirt beim bremsen die Kipperbrücke hochgehoben. Also vorsicht!


ascot antwortet um 05-02-2013 17:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
ok, also kann ich mit dem anschluss eigentlich gar nichts anfangen...

gibts noch ratschläge von euch wie ich mit den doppeltwirkenden stg. die vorhin erwähnte seilwinde zum laufen bekomme?

danke



zehentacker antwortet um 05-02-2013 17:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
Hallo!
Du kannst um ein drucklosen Rücklauf, das heißt wenn der Kipper mit einen der Doppeltwirkenden gehoben ist und dann gesenkt werden soll in der Leitung zwischen Steuergerät und Kupplung ein T Stück einbauen daran einen Absperrhahn montieren und von dort einen drucklosen Rücklauf in den Hydraulikölbehälter. Schaltschema heben Absperrhahn zu , Steuergerät heben, Kipper gekippt, Steuergerät normal, Kipper senken - Absperrventil öffnen. Oder als Alternative eventuell ein anderes Steuergerät mit Schwimmstellung montieren. Faie inet kannst du Hydraulikkomponenten ansehen incl Preis.


zehentacker antwortet um 05-02-2013 17:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
Deine Seilwindengeschichte nochmals gelesen. Bei einen Doppeltwirkenden Steuergerät ohne Schwimmstellung hast du in der Mittelstellung keine Ölförderung, jedoch Druck auf beiden Seiten, das heißt wenn ein Hydraulikzylinder der ziehen und drücken kann bliebe der in gleicher Stellung. In jeder anderen Stellung drückt die Hydraulik auf einer Seite, auf der anderen ist ein druckloser Rücklauf damit sich der Zylinder in die gewünschte Richtung bewegen kann.


gg1 antwortet um 05-02-2013 18:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
Hallo!

Vielleicht kann man auch ein Steuergerät von doppeltwirkend auf einfachwirkend umstellen.
Geht bei unserem Same bei einem Steuergerät durch aus und eindrehen einer Schraube.


Gruß Georg


Rotax antwortet um 05-02-2013 19:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
schau einfach wo die leitung hinführt. in den tank = druckloser rücklauf. zu einem ventil das eine verbindung zur traktorbremse (bremsleitung oder gestänge) hat = hydr. anhägerbremsventil


rbrb131235 antwortet um 05-02-2013 20:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
Ich glaube nicht das der Goldini 1984 schon einen hydr. Hängerbremse hatte.

rbrb13


ascot antwortet um 05-02-2013 20:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
hab mal ein paar kleinigkeiten zerlegt.
@rbrb13: die besagte kipperleitung geht beim getriebedeckel oben rein. also ist es vermutlich ein druckloser rücklauf.

jetzt muss mir noch jemand erklären wozu man so einen rücklauf braucht bzw. grundlegendes über die funktionsweise.



greenliner antwortet um 05-02-2013 20:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
Servus ich kann dir erklären wofür man einen drucklosen Rücklauf braucht:
Er dient dazu, das Hydrauliköl nicht unötig zu erhitzen und damit die Pumpe zu schonen.
Ein Beispiel. Mein Schlepper 160 Ps hat eine load sensing Pumpe, die haut im Standgas ca. 150 Ltr. pro Minute durch die Leitung zm Verbraucher. Müsste das Öl jetzt wieder durchs Steuergerät zurück, würde es in wenigen Minuten kochen..und aufschäumen, was widerum der Pumpe schadet.
In deinem Fall ist ein druckloser Rücklauf sinnvoll da du beim Kipperabsenken quasi mit Gegendruck arbeitest.weil ja dein Steuergerät keine Schwimmstellung hat.Was auch wieder nicht optimal ist.
Ich vermute dass dein Rücklauf für ein Zweikreissystem gebaut ist, qausi 2 hydraulikschläuche,Vor und Rücklauf(gibts bei vielen Maschinen.) Vorlauf steckst an den doppelwirkenden an um Druck zu bekommen, rÜCKLAUF AN DIE freie Buchse..

Wenn der einzelne Steckplatz über eine Leitung zum Öltank zurückgeht ists n Rücklauf,
Es kann durchaus sein dass es ne Ölbremse ist. In Österreich,Italien usw. haben die meisten Schlepper für anhänger ne Ölbremse.Ist bei denen als Bremse zugelasssen. Bei uns nicht.




ludwig1 antwortet um 05-02-2013 21:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
Ich habe mal einen Lamborghini gehabt (Baujahr 1983), der hat auch die "falschen" Hydraulikanschlüssse gehabt, es gibt anscheinend lange und kurze Kupplungsteile. Einfach die Muffe traktorseitig abschrauben, damit zum Lagerhaus (oder wo du sonst halt kaufst), die richtige kaufen, anschrauben und fertig.


ascot antwortet um 05-02-2013 21:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
bin gerade aus der garage zurückgekommen mit einem kleinen erfolg.
DEN ANSCHLUSS abgeschraubt, gereinigt, geschmiert und siehe da hydraulikschlauch passt jetzt rein.

habe gerade die kippmulde drauf (1fach wirkender zylinder) mulde mal aufgekippt und dann hydraulik an DIE LEITUNG angeschlossen.
Es ist somit definitiv ein druckloser rücklauf...

wo bekomme ich jetzt günstig ein neues stg. mit schwimmstellung her?
daran wird wohl kein weg vorbei führen wegen dem kipper, damit das vernünftig funktioniert.






zehentacker antwortet um 06-02-2013 06:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
Hallo!
Im vorigen Beitrag hast Du über den " Kipperanschluss" vom ersten Beitrag geschrieben? Wenn ja, dann ist das ein einfachwirkendes Steuergerät. Funktion heben, Neutralstellung ( sperrt die Leitung und Anhänger bleibt zum Beispiel gekippt), und Druckloser Rücklauf ( Öl vom Kipperstempel läuft übers steuergerät in den Vorratsbehälter)
Wenn das so ist, brauchst du gar nichts ändern. Die Steuergeräte wenn der Motor läuft immer in Neutralstellung damit die Hydraulikpumpe keinen Öldruck aufbaut.


ascot antwortet um 06-02-2013 19:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
etwas ändern will bzw. muss ich nur weil es mich sehr stört dass ich den hebel jetzt durch anschluss ans DW stg. ohne schwimmstellung und einrastfunktion immer gedrückt halten muss zum senken des kippers.

das hauptproblem wird aber der betrieb der seilwinde mit kipperanschluss werden.
die soll ja an "einen echten" kipperanschluss, der anschluss den ich am anfang erwähnt habe ist nur ein extra anschluss druckloser rücklauf.

ich glaube die seilwinde funktioniert dann mit kipperanschluss wie du geschrieben hast mit einfachen stg. so:
Funktion Kipper heben = Seil der winde einziehen.
Neutralstellung = Seil blockiert.
druckloser Rücklauf = seil abrollen

das wäre zwar glaube ich auch mit dem dw-stg. möglich nur hätte ich auch hier das gleiche problem das ich den hebel ja immer gedrückt halten muss.






dirma antwortet um 06-02-2013 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
hallo,
1.) wenn Du bei einem doppelwirkenden Steuergerät einen einfachen Zylinder anschliest, ( z. B. Kipper,), dann geht das Öl von der Pumpe beim Absenken auf Überdruck.
Um das zu vermeiden, solltest Du den freien Anschluss des doppelwirkenden Steuergerätes mit dem freien Rücklauf verbinden. ( ein Stück Schlauch mit 2 Kupplungsstecker )
2.) welche Seilwinde ist das ? die Seilwinden, die ich kenne, haben entweder Eigenversorgung, oder sie wird vom Traktor versorgt, einfachwirkend, eingerastet und freiem Rücklauf, das Steuerventil ist auf der Winde integriert, es ist in Neutralstellung offen, damit die Kupplung lösen kann und die Bremse schliesen, Federspeicher, Totmannschaltung ! Alles andere wäre lebensgefährlich !
Die Traktorventile sind in Neutralstellung gesperrt !
Um für diesen Traktor Ventile nachzurüsten, müsste man schon wissen, welche Ventile original verbaut sind, sind es Flanschventile, welche, Platzangebot, eventuell externer Steuerblock mit Druckweiterleitung, usw., x x x,
mfg


rbrb131235 antwortet um 06-02-2013 21:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
Hallo dirma, schadet das der Pumpe, wenn man de Kipper absenkt, ohne das man den zweiten Anschluß an den Rücklauf hängt ?
Habe das noch nie gemacht.

rbrb13



ascot antwortet um 07-02-2013 21:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
hallo,
also das mit dem schlauch zum rücklauf bei kipper klingt für mich ganz gut und das werde ich auch unbedingt machen.
das könnte sicherlich auch bei der kippmulde die auch einfachwirkend ist das absenken beschleunigen und natürlich auch das stg. schonen. für diesen tipp bin ich wirklich sehr dankbar.

zu den hydraulik-steuergeräten:
es sind 2stk. dw-flanschventile Marke MITA verbaut.
habe bis jetzt nur herausgefunden das es eine italienische marke ist die wahrscheinlich keiner mehr verkauft...
vom platz her bin ich schon sehr beengt.
falls es überhaupt möglich ist hier noch ein 3.stg. anzuschrauben darf es max. 5cm breit sein, 4wären optimal.
ich eben ein kleinerer traktor der eher für obst-weinbau etc. gedacht ist darum ist alles sehr eng aufgebaut.
in den originalen ersatzteillisten ist ein stg. orig. angebaut und das 2. ist als optional angegeben...
wenn ich also nur eines der stg. gegen eines mit schwimmstellung und das auch einrastet austauschen könnte wäre ich auch schon zufrieden.


zur seilwinde:
es ist eine holzknecht 304sb mit hydr. mechanischer betätigung.
und wie schon am anfang erwähnt habe ich nur mal kurz mit dem verkäufer telefoniert.
der sagte mir die winde wird normal mit zapfwelle angetrieben, kann von außen "normal" mechanisch gesteuert werden und von innen über die hydraulik mit einem kipperanschluss. das ist ja auch der grund warum ich dieses thema hier erstellt habe.

das wird meine erste seilwinde, darum kann ich mit dieser beschreibung noch nicht sonderlich viel anfangen. ich persönlich finde es auch komisch das sich die winde mit nur einem hydraulikanschluss vom traktor aus steuern lässt.
aber hier finden sich doch sicher ein paar experten die das wissen.

wäre es möglich das es sich nur um einen ölmotor handelt der anstatt der gelenktwelle benutzt wird?


an dieser stelle auch schon mal vielen dank an alle für eure bisherigen,hilfreichen antworten.
mfg





Bewerten Sie jetzt: KIPPERANSCHLUSS - FUNKTIONSWEISE - BITTE UM HILFE
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;385249




Landwirt.com Händler Landwirt.com User