Ungarischer Nationalismus

Antworten: 35
NiN 02-02-2013 20:45 - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
Ich habe auf Facebook einige ungarische "Freunde", alte Arbeitskollegen aus dem Schlachthof! Seit nun mehreren Wochen mehren sich solche Bilder!

Man beachte die neuen Staatsgrenzen des geforderten neuen Ungarn!!!!


Als Ungarn geboren, vergesst das nie!
 


rbrb131235 antwortet um 02-02-2013 21:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
Hallo NiN, das ist scheinbar ein Lieblingsthema von dir. Es haben aber auch schon einige von einen großdeutschen Reich geträumt.

rbrb13


NiN antwortet um 02-02-2013 21:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
wär an der Grenze...vl finanziert mir ja dann die Frontex den Zaun??

Aber mit Darabos und co hast recht, jedoch würden die Ungarn solche Leute auch gleich weiterleiten...vorne rein und hinten in Restrumänien, wo sie auch die Zigeuner hinbringen, wieder raus...

Ich finde es nur arg, vile sind ja Jobbik, doch das Zigeunerproblem ist ihnen nun zu wenig!! Sie wollen mehr...da gibts ganze Seiten von denen....



NiN antwortet um 02-02-2013 21:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
@rbrb, was ist ein Lieblingsthema???


soamist2 antwortet um 02-02-2013 21:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
dass die untertanen in den kronländern ein bisserl aufmückig sind - das war schon immer so


NiN antwortet um 02-02-2013 21:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
zum Glück bleibt die Wehrpflicht :-)

bei dem neuen ungarischen Selbstvertrauen ist mit allem zu Rechnen!

Vor allem ziehen sich auf Facebook über 100000 Leute dieses Großungarnzeug rein...



rbrb131235 antwortet um 03-02-2013 08:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
Hallo NiN, kläre mich ein wenig über deine Ängste auf.
Du meinst nationalistische Kreise in Ungarn hätten das Ziel, wieder zu den Grenzen des ungarischen Königreiches zurück zukehren, falls notwendig mit Waffengewalt.
Du glaubst, falls nun dieses Szenario eintritt, war es gut, dass die österreichische Bevölkerung in weiser Vorraussicht, sich für die Wehrpflicht entschieden hat, damit dann diese 18 jährigen Bürschchen, die hereinfallenden magyarischen Horden aufhalten werden, um uns das geliebte Burgenland nicht wieder zu entreißen ?

Wenn dass deine Ängste sind, kannst du getrost ruhig schlafen.

Grüße rbrb13


NiN antwortet um 03-02-2013 09:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
rbrb, ich habe gar keine Ängste! Mich wundert nur, dass Ungarn so tief nationalistisch ist und immer weiter wird....

Ich bin gegen die Wehrpflicht, aber auchgegen ein Berufsheer, Ö ist so uninteressant, da würden nicht mal die Ungarn kommen wollen, denn da hätten sie auch auf einen Schlag die ganzen zurückgebliebenen in ihrem Land....




helmar antwortet um 03-02-2013 10:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
Nun, es ist jeder Art von Nationalismus eigen dass sich die "Nation" für besser hält als alle anderen.........und je mehr Verlierer, aus welchen Gründen auch immer, es gibt, diese dann umso eher "Schuldige" brauchen um sich nicht selber damit befassen zu müssen wie man etwas verbessern könnte. In Ungarn z.B. sind die Roma und Sinti inzwischen ein sehr beliebter Sündenbock, anderswo halt andere Minderheiten.....das zieht sich durch die Menschheitsgeschichte seit es Menschen gibt...........
Und egal ob Politik oder Religion oder sonstwas.........schuld sind immer die anderen.
Mfg, Helga


rbrb131235 antwortet um 03-02-2013 17:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
Hallo NiN, bei einen Mann wie Orban wundert mich dass überhaupt nicht.
So sind sie mal, die Nationalisten, von denen mein nicht weis, wenn sie einmal an der Macht sind,wo der Zug hinfährt.
@Helmar Meine volle Zustimmung, was du zu dem Thema schreibst.

rbrb13


NiN antwortet um 03-02-2013 17:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
Die Frage ist halt, was der Auslöser für Nationalismus ist??

Wo fängt dieser an, wo hört er auf???




AnimalFarmHipples antwortet um 03-02-2013 17:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
rbrb13, dank Schüssel wissen wir das zumindest bei unseren eigenen Katzenbuckel-Nationalisten schon ;-)


traktorensteff antwortet um 03-02-2013 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
Na Gott sei Dank haben wir die Wehrpflicht! Die Zivildiener werden uns schon vor den bösen Ungarn bewahren! ;-)

@ NiN
Was der Grund für diesen Nationalismus ist? Meiner Meinung nach ist es die Armut, die die Menschen zu dummen Dingen treibt. Es lenkt eben vom Frust ab, sich ein Feindbild zu suchen oder dumme Ziele zu setzen. Man kennt den Spruch "Dafür bin ich zu reich!"! Der hat schon einen wahren Kern. ;-) So lange es einem gut geht, ist man immun gegen solche schwachsinnigen Dinge.


sturmi antwortet um 04-02-2013 07:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
Ok., wenn die Ungarn das Burgenland zurückhaben wollen, wollen wir Österreicher Südtirol zurück und wir wären den Loser Darabos los! ;-)
MfG Sturmi



biolix antwortet um 04-02-2013 16:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
Hallo !

ich finds "nett" inkl. die Diskussion in Deutschland über den "Landraub"... na ich würde es gar nicht mehr "Nationalismus" nennen, könnte auch "Regionalismus" werden.. nur wenn sich wir dann mal gegen den "Landraub" vom pseudo Kapital wehren was sollen dann z-B- die Rumänen schon sagen.. ;-(

lg biolix


rotfeder antwortet um 04-02-2013 16:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
Hallo!
Das wir das Burgenland verlieren, finde ich nicht so toll. Wie sollen wir dann Burgenländerwitze erzählen .
Dann sind wir Waldviertler die blöden und man macht über uns die Witze.


208 antwortet um 04-02-2013 17:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
das burgenland könnens schon haben
aber wir nehmen ungarn wieder als kronland zu uns dazu wir stellen den kaiser und den ungarischen könig



zehentacker antwortet um 04-02-2013 19:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
Ganz ruhig bleiben, sogar die Armbanduhrensammler sind 1955 freiwillig gegangen.

208, Du willst in den Osten dreschen fahren, oder?

MfG ferdinand


NiN antwortet um 04-02-2013 19:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
Die Ungarn haben das mit der EU und EIN Europa irgendwie falsch verstanden.... :=)


sisu antwortet um 04-02-2013 20:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
sturmi nicht nur Darabos auch euer LW-Minister Nikolaus Berlakovic wäre dann Ungar, obwohl dessen Name sicher besser nach Ungarn passt.


NiN antwortet um 24-02-2013 11:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus

Neues von der nationalen Front "Großungarn":

nun, statistisch erhoben, wird gezeigt, was es noch zu holen gilt...
inklusive "Befreiung" der Volksungarn in den fremdbesetzten Gebieten... :)




 


helmar antwortet um 25-02-2013 18:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
Hallo Nin, du scheinst ja an der Sache sehr großen Gefallen zu finden, oder? Mich würde interessieren ob die so toll für die Große Nation Ungarn stolz herumrennenden schwarz gekleideten meist jungen Herren mit genauso großer Begeisterung was arbeiten.
Und nochwas...mir fällt auf dass seit einigen Jahren weniger Ungarn in unserer Gegend arbeiten, egal wo. Ich kenne einige Leute aus der Baubranche. Gerade in dieser gibt es immer einen gewissen Anteil an ausländischen Arbeitnehmern. Und ein Polier sagte mir, wenn ich jemanden brauche, dann schaue ich dass ich Maurer, Kranfahrer usw. aus Polen bekomme. Die sind genau und fleißiger als alle anderen. Und teamfähiger auch.
Mfg, Helga


NiN antwortet um 25-02-2013 18:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
Das hat mit gefallen nichts zu tun...
Ich arbeitete in der Fleischbranche fast nur mit Ungarn, und jetzt hab ich wieder Ungarn zum Arbeiten. Hab deshalb einfach ein wenig Bezug, weiters lerne ich seit ich mit Ungarn arbeite auch deren Sprache, da sonst eine sinnerfassende Kommunikation fast unmöglich ist. Durch meine Tätigkeiten bin ich eben auch mit vielen Ungarn über facebook vernetzt....
Ich finde es nur sehr interessant, dass in der heutigen Zeit, wo einerseits die Internationalisten uns alle über einen Kamm schären wollen und andererseits die Bürger wieder mehr ihr nationales Gefühl erlangen, die Ungarn noch weiter gehn und expansive territoriale Ansprüche stellen....
Als direkte Nachbarn von Ungarn und auch Betroffene der ungarischen Ansprüche, betrifft es uns halt auch...ist ja auch nicht unerheblich, besonders in der krisen- und skandalerschütteten Zeit von heute...


Fallkerbe antwortet um 25-02-2013 19:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus

In der Fleischerbranche wird halt so schlecht bezahlt, das (fast) nur Schlechtqualifizierte und Gastarbeiter aus dem Osten noch dort arbeiten wollen.

Nationalismuß kommt auch fast nur bei der unterdurchschlittlich Gebildeten und wirtschaftlich benachteiligten Unterschicht an. Nur weil deine Umgebung so tickt, solltest du nicht annehmen, das eine Ungarische Mehrheit so denkt. Idioten gibts halt überall. auch in ungarn.


walterst antwortet um 25-02-2013 19:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
"Nationalismuß kommt auch fast nur bei der unterdurchschlittlich Gebildeten und wirtschaftlich benachteiligten Unterschicht an."

Recht amüsant, diese Aussage.

Würdest Du den Eigentümer dieser Diskussionsplattform in diese Gruppe einordnen?


NiN antwortet um 25-02-2013 19:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
Ihr linken Gutmenschen glaubt wohl auch, ihr seid intelligent....
aber auch nur weils so ein lachsfarbenes Käseblatt so suggeriert....


Fallkerbe antwortet um 25-02-2013 20:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus

@walterst,
der verdient halt sein geld unter anderem mit besagter klientel.
Wessen brot ich ess, dessen lied ich sing.

@nin,
sieh dir doch mal an, in welchen gegenden und gesellschaftsschichten die rechtspopulisten am ehensten wahlerfolge haben.

vorsicht satiere
http://www.salaminews.at/unser-geld-und-politik/welcher-typ-sind-sie-fpo-wahler-dumm-ovp-wahler-dick-spo-wahler-hasslich/


walterst antwortet um 25-02-2013 20:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
@fallkerbe
verstehe ich richtig: Die Familie Stocker ist seit 100 Jahren nationalistisch "angehaucht", weil sie das Lied ihrer ungebildeten, finanziell minderbemittelten Kunden singt?

leicht verdrehte Weltsicht?




Fallkerbe antwortet um 25-02-2013 20:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
@walterst,
wie du es verstehst überlasse ich gerne deiner freien Interpretation.




soamist2 antwortet um 25-02-2013 21:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
nachdem ungarn keine zwei monate ohne das verhasste geld aus brüssel überleben könnte sollte man sich über den wirklichen wert des orban keine großen gedanken machen.

der mann ist eine marionette, ungarn ein kleiner und unbedeutender spielplatz der eu.

die magyaren waren schon unter den habsburgern ein im besten fall geduldetes kronland ohne besonderen wert.
die heutige bevölkerung ist sich dessen aber noch immer bewusst und bäckt eben kleine brötchen.





helmar antwortet um 07-03-2013 12:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
Schauts heute mal den Standard an.........mich wunderts nicht.
Mfg, Helga


sturmi antwortet um 07-03-2013 13:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
...und darum schaffen wir´s Bundesheer ab, brauch ma ned! Schick ma halt die FF an die Grenzen! ;-))
MfG Sturmi


MF7600 antwortet um 07-03-2013 14:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
sturmi der held an vorderster front. mein beileid an deine frau...

oder doch ein reformiertes profiheer, gut ausgerüstet und mit jahrelanger erfahrung auf modernem gerät?

oder schicken wir die 18jährigen hin mit lauter sperrmüllausrüstung und ein paar wochen geräteerfahrung und auch so ein konflikt wird enden wie jede andere militärische auseinandersetzung von österreich die letzten 300 jahre, mit einer blutigen niederlage- burgenland weg. ;-)



helmar antwortet um 07-03-2013 17:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarischer Nationalismus
Naja, lieber Sturmi... der Staat Ungarn wird eher nicht im Burgenland einmarschieren........aber es ist mir jemand aus Ungarn bekannt, der immer noch glaubt dass man in Österreich für nix können und fürs nix tun Geld bekommt, leider. Nun sind diese Leute sehr friedlich, aber hängen manchen Träumen nach welche halt so nicht erfüllbar sind. Eine mir bekannte Landtechnikfirma hatte auch nur für kurze Zeit einen Arbeitnehmer aus Ungarn......da wird es Gründe dafür geben.

Anders schaut es mit Grundkäufern/Pächtern in Ungarn aus. Vor ein paar Jahren waren nach Sopron ziemlich ebene Felder mit dunkler Erde sichtbar für längere Zeit nicht bewirtschaftet worden. Seit einigen Jahren sind dort die "ebenen Gstetten" dort weniger geworden, und man sieht wieder bewirtschaftete Felder. Wenn diese Felder nun von sagen wir mal, Österreichern bewirtschaftet werden kann ich mir vorstellen dass nun auf einmal der Neid aufkommt. Und dann ist es politisch am billigsten für die Regierung, Sündenböcke zu präsentieren und vor allem dem Stimmvolk zu zeigen dass man ja was tut.......
Mfg, Helga


Bewerten Sie jetzt: Ungarischer Nationalismus
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;384625




Landwirt.com Händler Landwirt.com User