Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....

Antworten: 31
helmar 21-01-2013 17:17 - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
......von hier im Lande lebenden Muslimen und deren Vereinen. Es sind ihre jungen Glaubensbrüder und Schwestern.
Mfg, Helga


walterst antwortet um 21-01-2013 17:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
die tägliche Werbeeinschaltung für das einzig wahre Qualitätsmedium


Christoph38 antwortet um 21-01-2013 17:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
Quälitätsmedium Walter



walterst antwortet um 21-01-2013 17:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
@christoph
Bitte um Entschuldigung. Du hast Recht.

(Übrigens - unter uns Christoph: Ich glaube, die Helmar will sich beim Dichand einhauen und spitzt mit ihren breitgefächerten schriftstellerischen Fähigkeiten auf ihre alten Tage darauf, gleichzeitig den Staberl, den Zilk und den Wolf Martin im Quälitätsmedium zu beerben!)


helmar antwortet um 21-01-2013 18:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
Hallo Walter...hab Dank für soviel Ehre...........aber was machst dann ohne mi?......Nein, im Ernst........sogar der Wiener Erzbischof sagt nicht mal mehr viel wenn es um verfolgte Christen im islamischen Gebieten geht, dazu teilt und herrscht er viel zu gerne, wenn man sich so anschaut wie gern er mit seinen Kollegen Pressekonferenzen wegen "Religionsfreiheit und Toleranz" gibt und sich solidarisch vor diese hinstellt wenn jemand der Meinung ist dass man kleine Buben so sein lassen soll wie sie der liebe Gott geschenkt hat anstatt an deren Penis herumzusäbeln.
Mfg, Helga


helmar antwortet um 21-01-2013 18:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
Ich glaube nicht dass diese beiden Bilder vor der Exekution der beiden jungen Männer im Iran gestellt sind, vielleicht ist jemand anderer Meinung. Diese armen Teufel haben es hinter sich und es werden wohl noch viele soetwas vor sich haben........alles im Namen der Sharia, Gottes Gerechtigkeit, Gottesstaates und was immer noch. Und es schweigt die Politik, und es schweigen vor allem die Religionsgemeinschaften. Aber wir haben ja in Wien seit einiger Zeit ein islamisches Religionszentrum, von Saudi-Arabien gesponsert und die Ex-richterin Badion-Ortner hat dort ihren feinen Job........so schauts aus.
mfg, Helga


NiN antwortet um 21-01-2013 19:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen....

ja wessen Schweigen?? Vom unproportionalen Heinzi Fischer?
Das der BRD Angie? Das der Weltgrößten Massenmörder Demokratur USA??

Oder wirklich nur das eines Pfaffen??

NIEMAND auf diesem Planeten braucht sich auch nur anmaßen Kritik in irgendeiner Art und Weise zu üben...


helmar antwortet um 21-01-2013 20:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
Hallo Nin, du fragst ja wessen Schweigen? Und dann wundert man sich wenn Menschen aus solchen Ländern versuchen weg zu kommen. Was die Aktivisten rund um die Votivkirche in Bewegung gesetzt haben, das finde ich, ist auch nicht in Ordnung. Und auch nicht dass moslemische Glaubensbrüder in Österreich sich nicht um die dort großteils muslimischen Demonstranten kümmern. Denn die Johanniter sind ja geschichtlich gesehen (und sehen sich scheinbar als solche) Nachfolger eines katholischen Ritterordens und machen die Hackn.
Was ich mich aber schon frage ist warum dann solche öffentlichen Hinrichtungen von so vielen Menschen besucht werden. Und dass sich die Henker nicht getrauen ihr Gesicht zu zeigen.
Mfg, Helga


NiN antwortet um 21-01-2013 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
Was hat denn das alles mit Religion zu tun???

Todesstrafen gibts überall, schau doch mal nach China , oder zu den Amis...




helmar antwortet um 21-01-2013 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
Hallo Nin, dieser Staat bezeichnet sich selber als islamischer Gottesstaat, die anderen benützen keinen wie immer gearteten Gott um mit Terror über die Menschen zu herrschen.Der Raub wird wohl erwiesen oder bewiesen sein, aber von Raubmord z.B. ist keine Rede. Und in den von dir genannten und den meisten anderen Ländern unserer Erde gibt es dafür Gefängnis....solche Urteile werden nicht nur zur Abschreckung vollstreckt, nein sie dienen vor allem einer Sache: dem Ablenken vom Versagen einer sich durch ihre Religion legimitierenden Kaste. Aber was soll man schon mit jemandem über so etwas diskutieren, wo du dich selber mal als Muslim bezeichnet hast und dein Zitat vom Verfüttern von Menschen.......dein Gieren nach Revolutionen usw. Also wie ist das jetzt: Ist der Islam eine liebevolle gütige Religion, ja oder nein? Und wie ist das da gleich mal damit dass man sich in dieser Religion auch angeblich mit "Blutgeld" an die Opfer freikaufen kann? Oder hält man es so "der kein Geld hat, den hängt man eben?"
Mfg, Helga


NiN antwortet um 21-01-2013 20:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
ich bestreite nicht, daß es in manch Länder rauer zu geht. Doch verstehe ich auch den Drang mancher Staaten sich vor diesem kapitalistischen dekadenten Irrsinn zu schützen...
Beim Iran, er ist ja das aufgebauschte Feindbild Nr.1 des Westens, wird halt medial immer aus einer Mücke ein Elefant gemacht....

Schau dir doch mal an, was zb die USA seit 1945 alles verbrochen hat, und wieviel Blut an deren Händen klebt, nur um ein paar noch reicher zu machen...
schau dir China an, wo es mehr Hinrichtungen gibt, und diese auch medial als Abschreckung, als in keinem anderen Land...

Warum hört man aber zb. von den Saudis nichts...???

Du bist genau da Helga, wo dich die manipulierende Geldelite haben will...


Restaurator antwortet um 21-01-2013 21:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
@helmar:
wenn du sagst du bist gegen die todesstrafe, dann bin ich bei dir.
wenn du aber sagst, dass DAS der grund ist, warum menschen von dort zu uns kommen, dann sag ich dir: DIESE menschen will ich hier nicht, sonst wahrscheinlich auch keiner und du sicher auch nicht.
schau dir das video das die tat der beiden zeigt (weiter unten auf der verlinkten seite) genau an und überleg dir ob du diese leute bei uns haben willst. anzunehmen, dass das eher routinierte räuber waren und halt erwischt worden sind - durch den dummen zufall der kamera. muss erst einer sterben wegen solcher unmenschen?
das mit der armutsausrede ist auch nicht korrekt, die hhern räuber haben ja sogar 2 motorräder und benzin dafür. so arm können sie nicht sein. frauen sind in der regel noch ärmer - warum rauben die nicht mit gewalt? wie kommen die anderen ehrlich durch?
was aber schon die wahrheit ist, dass die kluft zwischen arm und reich dort grösser ist wie bei uns und deshalb die kriminalitätsrate explodiert und offenbar geht man den billigsten weg der abschreckung.

 


helmar antwortet um 21-01-2013 21:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
Hallo Nin, also was das saudische Religionszentrum in wien verloren hat, das frag ich mich schon. Und du hast mir keine Antwort darüber gegeben ob du so ein Vorgehen in Ordnung findest.........findest du dieses Vorgehen und das Schweigen darüber in Ordnung, ja oder nein?
Schau dir diese beiden Bilder an, sie sind ja auf www.krone.at zu sehen.........und geradezu pervers scheint es mir dass einer der Henker einen der Deliquenten zu"trösten"scheint. Das sind 2 junge Menschen, und es werden irgendwann, ich schätze so in 15-20 Jahren deine Kinder wohl dieses Alter haben. Du schreibst du liebst deine Kinder..........
Mfg, Helga


helmar antwortet um 21-01-2013 21:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
Hallo Restaurator........OK......Keine Waserl und erwiesenermaßen Räuber.........gegen ein paar Jahre Häfen hätt auch ich nichts zu sagen. Aber wetten wenn solche Lumpen die richtigen Leute im Hintergrund hätten, dass diesen kein Haar gekrümmt worden wäre? Oder wenn sie bei der Religionspolizei wären? Oder wenns einen Christen beraubt hätten?
Mfg, Helga


NiN antwortet um 21-01-2013 21:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
ich bin für die Todesstrafe ab einer gewissen Schwere der Tat und der 100%igen Beweisbarkeit der Schuld!

Zum Schweigen muss ich sagen, warum soll man das kommentieren? Nur weils ein populistisches Käseblatt wieder in Rampenlicht rückt??

Es gibt täglich schlimmeres, über was gar nicht geredet wird, weil die dies verbrechen fürs den einfachen Schnösel lieber solche geschichten warm machen...

Ja, ich liebe meine Kinder sehr, doch das hindert mich nicht ihnen Anstand zu lernen.


helmar antwortet um 21-01-2013 21:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
Hallo Nin......dann hoffe ich für diese dass sie niemals irgendwo reingeraten, denn ab der Pubertät brauchts auch ein bisserl Glück oder sehr ehrgeizige Kinder welche genau wissen was sie in Zukunft wollen, dass diese nicht vom Weg abkommen. Das kommt auch bei gut erzogenen Kindern vor wenn sie die entsprechenden "Freunde" finden. Denn dann sind die Eltern, auch wenn sie es noch so gut meinen Zweite oder noch weiter weg.
Mfg, Helga


Restaurator antwortet um 21-01-2013 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
@helmar:
als täglich die englischen tageszeitungen lesender kann ich dir versichern, dass solche - und schlimmere - dinge in den englischen grossstädten faktisch im wochenabstand passieren. nachdem england der staat mit den weltweit meisten überwachungskameras ist steht auch immer gleich das "cctv-footage" online und die täter sind schnell geschnappt. die englischen urteile sind hart, diese iraner hätten mit sicherheit von 10 jahren aufwärts bekommen ...
ich verstehe aber sehr gut, wenn leute wie das im video sichtbare opfer zu uns wollen wenn sie schon das 3. mal überfallen, bedroht, geschlagen wurden und im stundentakt freunden / verwandten gleiches widerfährt.
nur gilt sowas dann nicht als asylgrund und die müssen dann wieder raus. die räuber aber dürften bleiben weil sie ja mit der todesstrafe bedroht sind.....und hier liegt der hund unter anderem begraben.


NiN antwortet um 21-01-2013 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
ich war selber so ein Jugendlicher....

wichtig ist, dass Charakter da ist. Ehrlichkeit. Meine Aufgabe ist meinen Kindern vorzuleben, was als Mensch wichtig ist. WEnn sie den harten Weg gehen wollen, dann sollen sie. Da hab ich mir ab 14 auch nicht mehr reinreden lassen...


zehentacker antwortet um 21-01-2013 21:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
Helga!
Aus der Sicht eines Europäers, der in einer Periode von Sozialer und Ökonomischer Hochblüte lebt, ist das schwer zu begreifen. Fakt ist aber, dass vor zirka fünfundsiebzig Jahren Österreicher auf Österreicher geschossen haben. Hitler und Stalin Europäer waren.
Zwei Frauen, eine Personalchefin, eine Leiterin einer Sozialstelle, beide um fünfzig und sozial eingestellt. Der einen wurde die Handtasche am Wiener Rathausplatz gestohlen, Geldbörse, Kreditkarte Wohnungsschlüssel, Autoschlüssel, Reisepass, Handy und Führerschein weg, der anderen ist dasselbe auf der Zugfahrt von München nach Rom passiert. Ihre Meinung hat sich geändert.


helmar antwortet um 21-01-2013 21:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
Hallo Restaurator...........strenge Strafen sind, wenn das Delikt danach ist, vollkommen in Ordnung und sollten auch vollstreckt werden. Aber Todesstrafe? Da kann ich nur eines sagen wo ich diese verstehen könnte....nach einem solchen Verbrechen wie in Indien an der Studentin......obwohl wirklich lebenslang schwerste Arbeit und keine Chance auf Entlassung vielleicht auch eine abschreckende Wirkung haben können.
Hallo Zehentacker....strengere Strafen und Landesverweis für Nichtstaatsbürger nach Verbüssung, da bin ich voll mit dafür. Auch dass eine Straftat eines Asylwerbers eine sofortige Abschiebung bewirken sollte. Aber andererseits sollten Verfahren sehr schnell erledigt werden und Asylwerber auch arbeiten dürfen. Und was Handtaschen betrifft......ich selber verwende sie höchstens wenn ich ausgehe. Schlüssel in einer Hosentasche, Börse in der anderen, und zwar in den vorderen Taschen. Und so manche Tipps der Exekutive kann man durchaus befolgen.......
Mfg, Helga



lmao173 antwortet um 21-01-2013 22:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
NiN, gebe dir nicht recht. keiner ist ohne fehler, ohne "sünde" wenn du so willst. aber die einstellung: "lassen wir jeden machen was er will, weil niemand auf diesem planeten darf sich anmaßen...." ist scheiße. du entschuldigst schon.
Jeder muss sich anmaßen, unrecht aufzuzeigen. MUSS, hörst du? nicht ausdrücklich zu diesem thema. Immer.


NiN antwortet um 22-01-2013 05:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
@villagegirl

wie du sagst, Unrecht gehört aufgezeigt, bin da ganz deiner Meinung. Jedoch wer bestimmt tatsächlich was Unrecht ist??
Unrecht passiert täglich überall auf der Welt. Um was es mir geht ist, daß das größte Unrecht seit Menschengedenken vom Europäer und vom Ami ausgeht. In all seinen Facetten. Angefangen von der Kolonisalisierung und Ausbeutung vieler Länder und Völker mit all seinen Folgen bis heute hin, schau nach Frankreich, und endend mit der Ignoranz und genau dieser staaten was der Verfall unseres Planeten angeht....

Fakt ist, daß man Hinrichtigungen im Iran aufpauscht, die bei den Saudis aber gar nicht erwähnt, und die partiellen Genozide div. Konzerne wos um Öl, Diamanten, etc.. geht sogar überhaupt unter den Tisch kehrt....

also wo fängt das Unrecht an???




lmao173 antwortet um 22-01-2013 15:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
wer bestimmt was unrecht ist - man kann das juristisch, moralisch, psychologisch oder philosophisch betrachten. variiert dann z.T. beträchtlich. Im Kleinen muss das jeder für sich beantworten und da haben wir meist nicht die möglichkeit, ganz durchzublicken. wir solltens zumindest versuchen. Unrecht in europa relativiert unrecht in anderen ländern nicht. selbstverständlich täten wir gut daran, die rolle europas zu hinterfragen, oder die rolle der usa. aber das hilft keinem verfolgten menschen irgendwo auf der welt. dem hilft nur schnelles stoppen von was auch immer. ich halte auch nichts von der aussage: "man muss chaotische zustände in afrika verstehen, die waren immer von europa kolonisiert, jetzt beuten wir ihre bodenschätze aus". das ist alles richtig, jedoch nur eine facette der wirklichkeit. die augen zumachen und sagen "wir sind auch nicht besser" oder "wir sind schuld" wird nichts ändern. stimme sonst in allen punkten überein!


NiN antwortet um 22-01-2013 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
Jedoch auf den Iran zu zeigen, wo eh 70% der medialen berichterstattung bewusst vom zionistischen Likudverein in die Welt gesetzt wird, und dessen Wahrheitsgehalt stark anzuzweifeln ist, ist dann ein streben nach Gerechtigkeit??

lies dir mal Protokolle von UNO Versammlungen durch. Der einzige der ethisch und moralisch das Richtige sagt, ist Ahmadinedschad....


zehentacker antwortet um 23-01-2013 07:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
villagegirl!

dein satz, schnelles stoppen von was auch immer, ist eine interessante aussage.
welche nation, welcher mensch hat nach deiner meinung das recht über gut und böse auf der welt zu entscheiden?
derjenige müsste dann natürlich das " GUTE" mit waffengewalt durchsetzen

oder eine art weltregierung, die alle menschen zwingt gut zu sein. theoretisch denkbar, eine weltweite wahl ähnlich wie unsere nationalratswahlen. wieviele bürger weltweit würden überhaupt einer weltregierung zustimmen. du?
realistisch betrachtet könnte dann in österreich die todesstrafe eingeführt werden.
MfG ferdinand



AnimalFarmHipples antwortet um 23-01-2013 12:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
Zum Eingangsposting :

Ich kann nichts damit anfangen, daß die "hier im Lande lebenden Muslime und deren Vereine" dazu Stellung beziehen oder sich gar noch dafür rechtfertigen müssen sollten, was in anderen Ländern unter Berufung auf den Islam aufgeführt wird.
Alleine schon weil Islam nicht gleich Islam und Muslim nicht gleich Muslim ist und weil ich, selbst wenn ich einen Glauben hätte, mich allein deshalb noch lang nicht in einen Topf mit anderen werfen lassen würde.
Genauso wenig würde ich es mir von "hier im Lande lebenden Afrikanern und deren Vereinen" bieten lassen, persönlich zur Stellungnahme oder gar Rechtfertigung aufgefordert zu werden, dazu was andere Menschen meiner Hautfarbe in Afrika aufgeführt haben und nach wie vor aufführen.
Und als gebürtiger Oberösterreicher laß ich mich auch nicht für jeden Braunauer schelten, der irgendwem entweicht ...
Usw. usf.

@ Zehentacker :

Das Recht, auf dieser Welt über Gut und Böse zu entscheiden, hätte gemäß inzwischen gefestigter völkerrechtlicher Übung zB die UNO.
Die kann man natürlich für einiges kritisieren, und das ganz zurecht (allem voran zB das Machtungleichgewicht im Sicherheitsrat), aber immerhin ist die UNO Urheberin der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948, die mittlerweile von 90 % der Staaten ratifiziert und gutteils auch umgesetzt wurde, und mit den Kriegsverbrechertribunalen bzw. dem Internationalen Strafgerichtshof gibt es inzwischen auch soetwas wie eine durchsetzbare humanitäre Weltordnung (mit allen üblichen Defiziten des Strafrechts, aber eben immerhin).


walterst antwortet um 23-01-2013 14:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
@ahf
Ich vermisse auch schon lange die Stellungnahme der führenden, hier im Lande, in der Ortschaft Absurdistan lebenden Atheistin zu den Hoppalas ihrer Gesinnungsgenossen, z.B. dem Adi H. oder dem Josef St.


golfrabbit antwortet um 23-01-2013 14:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
@walterst
Die Helga kann
- penetrant
- gschaftig
- lästig
-wie alle Sendungsbewußten gern über das Ziel hinausschießend
und noch einiges mehr sein, aber
- nachtragend
- humorlos
- stutenbissig
- untergriffig
und ohne Diskussionsanstand ist sie eigentlich nie.
Sie jetzt aber wegen ihrer Einstellung in die Nähe dieser Unmenschen zu bringen ist deiner unwürdig.



walterst antwortet um 23-01-2013 14:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
@golfrabbit
mit dem Wort "Absurdistan" in meinem Eintrag hätte ich gedacht, das von Dir vermutete "in die Nähe bringen" ausgeschlossen und stattdessen Helmars Forderung beschrieben zu haben. Mein Fehler, wenn das nicht lückenlos klappt.


golfrabbit antwortet um 23-01-2013 14:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
Hat eine Weile gedauert, aber langsam durchblicke ich jetzt was es mit dem "tricky Walt" auf sich hat.


helmar antwortet um 23-01-2013 16:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
Hallo Golfrabbit..........Walterst ist Walter.........mehr ist dazu nicht zusagen.
Mfg, Helga


lmao173 antwortet um 24-01-2013 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
naja, die uno ist - und das weiß jeder der sich mal genauer damit beschäftigt hat - nicht das gelbe vom ei. das da manches faul ist und nicht die vorgegebenen interessen verfolgt werden, ist ja nichts neues. lies dir mal die amnesty-jahresberichte über den iran durch, und du bekommst ein anderes bild des staates. ich sage ja nicht, dass es bei uns die heile welt gibt, bei gott nicht. aber es ist besser als in vielen teilen der welt, inklusive des iran. auch was einhaltung der rechte des einzelnen bürgers betrifft. und religion alleine ist kein grund, auf jemanden zu zeigen. religion vermischt mit politik aber schon. dann ist politik nicht mehr für sachargumente offen, weil ihre entscheidungen religiös begründet werden. zu ahmadinedjad - was der schon so alles von sich gegeben hat (nicht in der uno-vollversammlung) ist auch nicht gerade beruhigend.


Bewerten Sie jetzt: Das grausame Gesicht eines "Gottesstaates" und das Schweigen.....
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;381695




Landwirt.com Händler Landwirt.com User