Antworten: 19
golfrabbit antwortet um 21-01-2013 08:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der Watschenmann
Schon allein der Anstand gebietet Brillenträger nicht zu hauen.


rotfeder antwortet um 21-01-2013 08:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der Watschenmann
Hallo!
Es kann ihm ja nichts passieren. Jetzt muß die ÖVP mit den Reformvorschlägen einmal herausrücken. Wobei ich glaube, das eine Reform gar nicht möglich ist. Denn es geht ja um die Motivation der Grundwehrdiener, Und was sagt man denen, warum sie die Waffenübungen machen bzw. welchen Feind sie bekämpfen( und es soll halbwegs glaubwürdig sein). Früher hat man gesagt, die rote Armee soll, wenn sie durch das Donautal westwerts zieht, aufgehaltenwerden und durch einen hohen Blutzoll gezwungen werden z.B. über Tschechien zu marschieren.Heute genügt den östlichen "Feinden" die Betätigung eines Absperrschiebers(zugegeben größer als 2 Zoll) und nach abwarten von ca 3 Monaten liegt ganz Europa auf dem Bauch.
Ich als Darbos würde mich jetzt gelassen zurücklehnen, da ja meinen Veränderungsbestreben eine Abfuhr erteilt wurde, und warten was passiert, jetzt sind andere am Zug. Doch die ÖVP ist auch nicht erpicht auf diesen Ministersessel. Sonst könnten sie ja tauschen, die Mikl-Leitner und der Darbos.


regchr antwortet um 21-01-2013 09:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der Watschenmann
was mich wundert das viele junge für die wehrpflicht sind,aber die motivation wenn sie dann dabei sind ist nicht vorhanden bei vielen,geht wirklich nur ums saufen und chiken,was ja die meisten tun,wenn einer nicht dabei ist, dann ist er ein outsider,und auch mädchen für die pflicht,würde dann sagen sie sollen auch dazu verpflichtet werden,wenn schon den schon...



Christoph38 antwortet um 21-01-2013 10:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der Watschenmann
aber geh Reform wozu, der Souverän hat ja bekundet dass er das Bundesheer so will, wie es ist ;-)


sturmi antwortet um 21-01-2013 10:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der Watschenmann
Der Watschnmann kann sich nicht zurücklehnen, den seit 2004 gibt´s den 192-seitigen Bericht der Bundesheerreformkomission unter der damaligen Leitung des verstorbenen SP-Mann Helmut Zilk! Worauf wartet er eigentlich???
http://www.bmlv.gv.at/facts/management_2010/pdf/endbericht.pdf
http://www.bmlv.gv.at/facts/bh_2010/artikel.php?id=658
Der brave Parteisoldat wird also mit einem Landeshauptmannsessel belohnt, obwohl er als Verteidigungsminister ein Vollpfosten ist?! Oh du armes Österreich!
MfG Sturmi



MUKUbauer antwortet um 21-01-2013 10:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der Watschenmann
Worauf er wartet bis ihm sein Failman ähm Faymann sagt was er zu tun hat,
zuerst war er gegen das Berufsheer dann dafür ... also was erwartet ihr euch?
Und Gefahr? Rund um Österreich sind Nato Länder was soll sein? Im Prinzip ist es doch eher so das man zwar die Grundausbildung machen sollte dann aber eher den Weg einschlagen das man die Leute ausbildet das sie bei Katastropheneinsätzen helfen können ...


Faltl antwortet um 21-01-2013 11:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der Watschenmann
Ja sturmi du als braver Parteisoldat solltest eigentlich Bundespräsident werden obwohl........ aber ich glaube den Posten hat dir ein anderer User schon streitig gemacht!


leitnfexer antwortet um 21-01-2013 11:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der Watschenmann
Wir haben schon zwei Türkenbelagerungen erfolgreich abgewehrt, und in der dritten sind wir gerade mitten drinnen, aber leider wollen es viele nicht sehen, weil sie ja so gerne den Kopf in den Sand(Schnee?) stecken...
OK, Mukubauern, ich hab es ja ganz vergessen: Die Türken sind ja auch bei der NATO, also ist der Einmarsch ja eh legal... (wir machen halt einfach wieder mal einen Anschluss, diesmal halt an das an das große Reich des Kalifen Erdogan, da darf man sich nicht wehren, da muss man jubeln)


Interessierter antwortet um 21-01-2013 11:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der Watschenmann
MUKUbauer, wie sagte ein deutscher (Un)Politiker ? Deutschland wird am Hindukusch verteidigt. Dafür würde man ein Berufsheer gebrauchen ..


leitnfexer antwortet um 21-01-2013 11:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der Watschenmann
@Interessierter:
derzeit heißt es gerade: Mali liegt vor den Toren Europas.... ;)


biolix antwortet um 21-01-2013 11:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der Watschenmann
Na eben tria, mit echten "rechten" Profis die sich alle zum Berufsheer gemeldet hätten, wäre das doch ein klax.. ;-))

lg biolis

p.s. eine Frage noch: sind die dich sich jetzt beim Heer zum freiwilligen verlängern melden, auch so viel "Rechte" und "Söldner" ?


Haa-Pee antwortet um 21-01-2013 11:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der Watschenmann
dummes volk kann ich nur sagen,.,,,,

und wie tria richtig formuliert schafft das österreichische bundesheer nicht einen einsatz in mali!

obwohl durchaus die verpflichtung dazu bestehen würde weil ein österreichischer staatsbürger ende juni 2009 im grenzgebiet mali,niger gekidnappt wurde und nach monatelangen verhandlungen von den islamisten geköpft wurde!

die berichterstattung darüber war dürftig bis nicht vorhanden man lass nur auf english über das schicksal von Edwin Dryer einem östereicher mit doppelstaatsbürgerschaft der von den extremisten in mali geköpft wurde!

und unser "profibundesheer" bleibt lieber in den warmen kasernen oder schwingt publicity mässig die schneeschaufel-----------pfui teufel dieser moral und die einsatzfähigkeit!


sturmi antwortet um 21-01-2013 12:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der Watschenmann
"dummes volk kann ich nur sagen,.,,,,"
@haapee
Dir fehlt es an demokratischer Reife, aber man sollte die Hoffnung nie aufgeben! ;-)
MfG Sturmi


leitnfexer antwortet um 21-01-2013 12:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der Watschenmann
Also in Mali haben nicht verloren, weder mit Wehrpflicht noch mit Berufsheer, denn dort ist derzeit nicht anderes als Krieg.
Die Franzosen haben übrigens ganz eindeutig gegen die Genfer Konvention verstoßen, da sie ohne UNO Mandat ein Mali Bombardierungen geflogen sind und Zivilisten gefährdet/getötet haben.
Die Terroristen, welche in Mali die Macht an sich reißen wurden von der Nato(vorwiegend natürlich von den Amis) unterstützt und ausgebildet um im Krieg gegen Gadaffi in Libyen eine entscheidende Rolle zu spielen. Nach der "Befreiung Libyens" haben die dann große Teile von Gadaffis Waffen einfach nach Mali gebracht und beißen nun kräftig in die Hand die sie vorher gefüttert hat, der Westen hat aber nichts dazugelernt und macht in Syrien genau das Selbe!
Egal ob Wehrdienst oder Berufsheer, verteidigen tut man sein Land zu Hause und nicht sonst wo.


traktorensteff antwortet um 21-01-2013 12:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der Watschenmann
@ haapee

Österreich ist noch immer ein neutraler Staat und so ein Einschreiten in Mali wäre alleine schon rechtlich nicht möglich. Das wäre "Friedensschaffung", wir dürfen aber nur "Friedenssicherung" machen.

Ob man nur "Ausbildungsoffiziere" hinschicken könnte, weiß ich nicht. Die Qualität der Ausbildung habe ich erfahren dürfen, ob die das dort unten brauchen könnten, da bin ich mir nicht sicher. ;-)


leitnfexer antwortet um 21-01-2013 12:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der Watschenmann
Übrigens beklagt der deutsche Verteidiungsminister die "mangelnde Abenteuerlust" der deutschen Berufssoldaten, da sich diese zu wenig für Auslandseinsätze melden und man die entsprechenden Kontingente nicht voll bekommt.
 


leitnfexer antwortet um 21-01-2013 13:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der Watschenmann
@tria
Beistandspflicht heißt noch lange nicht: ich werd die anderen die Drecksarbeit machen lassen und brauch selber nichts zu tun. Und im Ernstfall ist sich jeder selbst der nächste.
In den Weltkriegen sind die USA doch auch immer erst eingetreten also alle anderen sich bereits ausgeblutet hatten.
Außerdem ist doch außer den deutschen keiner rundherum der wirklich ernsthaft besser aufgestellt ist als wir, und die Deutschen werden sich hüten(aus geschichtlichen Gründen) vorschnell bei uns Militärisch zu intervenieren. (und natürlich die Schweizer, aber die zähl ich da mal gar nicht)


Im Link etwas zur Lange in Mali...

 


Bewerten Sie jetzt: Der Watschenmann
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;381529




Landwirt.com Händler Landwirt.com User