Antworten: 11
griesinger 16-01-2013 15:38 - E-Mail an User
Kleegrasumbruch
Hallo,

möchte im Frühling mein 2jähriges Kleegras umbrechen und Mais darauf säen (BIO).
Hat wer Erfahrung mit Pfluglosem Umbruch?
Wie geh ich da am Besten vor?
1x flach und 1x tief grubbern und vorm bauen mit Kreiselegge drüber??? Könnte funktionieren,oder?

Bitte um Ratschläge!!


supermario antwortet um 16-01-2013 15:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegrasumbruch
Hallo,

Ich würde einmal mit einen Rototilla drüber und dann kanst du schon Maisbauen, Dass wäre der wenigste Aufwand!
Lg
supermario


Jophi antwortet um 16-01-2013 16:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegrasumbruch
Ein früherer Bekannter hat mal erzählt, daß er das mal gemacht hat, allerdings Umbruch mit der Scheibenegge und dann Sommerweizen reingesät.
Er sagt so ein schönes Kleegras wie da hat er sonst nie mehr gehabt.
Er hat dann Kleegrassommerweizensilage daraus gemacht, soll ein tolles Futter gewesen sein.



pre antwortet um 16-01-2013 23:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegrasumbruch
Ich hab vor zwei Jahren überjähriges Kleegras mit der Scheibenegge umgebrochen, gekreiselt und dann Mais mit Mulchsähmaschine gesäht. Geplant war eigentlich nur zu scheiben, war aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Da du ohne Pflug viele Grasbüschel an der Oberfläche hast, wäre zumindest eine Scheibenschar empfehlenswert. Im Endeffekt wars ein sehr schöner Mais...
mfg pre


biolix antwortet um 16-01-2013 23:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegrasumbruch
Redet ihr hier alle von bio ?

Also wir reissen mit dem ECO-DXN mit den 15 er Scharen mal wenns trocken genug ist, dann wir flächendeckend mit den 36 Scharen der Klee abgeschnitten.. 1 mal Kulti und angebaut..

lg biolix


little antwortet um 16-01-2013 23:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegrasumbruch
Hallo biolix

funktioniert leider nur in eurer Gegend. Wennst etwas mehr Feuchtigkeit hast (OÖ Zentralraum) wirst mit dem Gras Probleme haben weil es nicht abstirbt und in direkter Konkurrenz zum Mais steht.

little


pre antwortet um 17-01-2013 00:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegrasumbruch
Also ich rede auch von bio... (OÖ Zentralraum)
Durch das Kreiseln war das Durchwachsen vom Gras eigentlich kein Problem (war im Frühjahr eher trocken), wurde danach sowieso noch 2x gehackt...


208 antwortet um 17-01-2013 07:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegrasumbruch
hab ich auch schon mal bio gemacht wirst aber pfluglos keine chance haben den wie willst den mais dann hacken da der klee so lange wurzeln hat und sich alles verhängt
ausserdem hat dir das kleegras soviel wasser entzogen das der mais nix gscheites wird
ich habe damals im jänner gepflügt und hatte propleme beim hacken
bau ein getreide drauf und nächstes jahr einen mais da kanst pfluglos arbeiten
ich würd mirs nicht trauen


chiselplow antwortet um 17-01-2013 08:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegrasumbruch
Hallo!

Ich kann dir die Streifenfrässaat anbieten. Konventionell funktioniert dieses System einwandfrei. Wie du das Gras bei BIO in Schach halten kannst, müsstest du jedoch mal kleinflächig ausprobieren. Habe voriges jahr in der nähe von Wieselburg einen Biomais gesetzt und der hat ende juni gar nicht schlecht ausgeschaut, aber wie er den Bestand geführt hat, weiß ich leider auch nicht. Eventull wäre es möglich mit der Saat zu warten, bis das gras verholzt ist und dann beim anbau mit einer Messerwalze drüberfahren?!

Mfg


Gerhardkep antwortet um 17-01-2013 09:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegrasumbruch
Bei uns (Mühlviertel)sind die Biomais nach Kleegras am Besten.
Voraussetztung bei uns ist Pflügen dann Kreiseln und dann sofortiger Anbau mit etwas P-Düngung am besten um den 10-15.Mai .
Dann einige male Blindstriegeln je nach Wetter halt. und noch 2 mal Hacken.
Wichtigste ist Bodentemp. muß hoch genug sein Mais muß schnell wegwachsen können damit die Konkurrenz unterdrückt wird daher Anbau etwas Später als konv. .
Wenn ich mir so die Biomaisflächen ansehe sind 3 Punkte am Wichtigsten das Wetter (nicht zu beeinflußen nur zu beachten) das Striegeln hier kann ich das meiste Falsch od. Richtig machen und sauberes feines (aber nicht staubiges) Saatbeet denn ohne dem geht das Striegel nicht.
Ich selber bin nicht Bio aber ich fahre Maisanbauen und Pflanzenschutz über MR fort daher sehe ich sehr viele Flächen und die unterschiede bei uns zumindest sind schon bei der Bodenvorbereitung sehr groß.























hgerald antwortet um 17-01-2013 21:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegrasumbruch
Hallo Meiner erfahrung nach würde ich die finger davon lassen hacken wird noch eher gehen aber striegel wird katastrphe ich habe meine maisflächen schon im herbst mit pflug umgebrochen. humusaufbau bzw erhaltung ist schön und gut aber mit dem guten ertrag hast auch sicher mehr freude und erfolg. rototiller wäre sicher noch die beste variante von den oben genannten. mfg


weissboeck75 antwortet um 18-01-2013 16:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegrasumbruch
hallo

ich würde im märz seicht pflügen, und sofort eggen
dann ende april eggen und sähen
später auch ein oder zwei mal hacken
bin bio und das geht so am besten
mfg


Bewerten Sie jetzt: Kleegrasumbruch
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;380237




Landwirt.com Händler Landwirt.com User