Piraten fordern Bodenreform

Antworten: 12
kolli 15-01-2013 22:05 - E-Mail an User
Piraten fordern Bodenreform
grad gefunden.
da soll noch mal einer sagen, die piraten wären technikaffin und weltfremd. in wahrheit schlummert in ihnen eine heimliche sehnsucht nach grund und boden.
da müsste sich doch auf dem einem oder anderen betrieb die möglichkeit einer praktikumsstelle finden, für die verhinderten landwirte. hofnachfolgeprobleme könnten gelöst werden, entlegene gehöfte könnten endlich mit moderner IT technik ausgestattet werden. melken, mumble, misten, twittern.


 


Restaurator antwortet um 15-01-2013 22:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Piraten fordern Bodenreform
ich betätig mich einmal als zukunftsforscher. meine prognose:



 


biolix antwortet um 15-01-2013 23:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Piraten fordern Bodenreform
genau... also so eine "Zwangsrückgabe" von 1 ha pro 100 ha Betrieb, an echt Landlose, das wäre doch schon was.. hat das der Horx nicht auch schon mal gesagt ? Ich bin für eine Volksbefragung ! ;-)))

lg und gn8 biolix

p.s. die Piraten, der Stronach, der Strasser..... pffff der sturmi wird bald um sine ÖVP noch mehr schwitzen.. ;-)



traktorensteff antwortet um 15-01-2013 23:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Piraten fordern Bodenreform
Da sieht man mal wieder, dass man nur von etwas reden sollte, wo man sich auch auskennt... ;-)

"In den nächsten 30 Jahren soll er (der Staat) den gesamten Grund und Boden der privaten Eigentümer schrittweise zurückkaufen."

Realitätsfremder geht es wohl nicht mehr, bisserl kommunistisch. ;-)



Christoph38 antwortet um 16-01-2013 08:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Piraten fordern Bodenreform
dürfte wohl etwas naiv sein diese Forderung,

Auch würde ich mal bezweifeln, dass der Durchschnittsbürger der Miete an den Staat zahlt, bei der staatlichen Ausschüttung der Mieten mit einem Saldo null aussteigt. Von Verwaltungskosten scheint man noch nichts gehört zu haben und eine Konzentration allen Grund und Bodens beim Staat klingt eher verwaltungsintensiv.

Bin schon gespannt ob der Bauernbund von der Enteignungsideologie der Piraten erfährt und damit billige Polemik machen kann.




heumax antwortet um 16-01-2013 09:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Piraten fordern Bodenreform
Einer der einmal bei den Grünen von den Plakatwänden gelächelt hat und sich jetzt an nichts mehr erinnern kann, hat bei den Piraten anscheinend eine neue Heimat gefunden.
Bodenreform sprich zwangsweise Abgabe, Freigabe von Drogen, Abschaffung des Leistungsdruckes in der Gesellschaft usw. nach diesen Vorstellungen könnten wir einer ungeahnten Freiheit entgegengehen.
Was ist die nächste Version ?
Werden sich bestimmt einige Mäderl und Bürscherl finden, denen wieder etwas Nettes einfällt.


helmar antwortet um 16-01-2013 10:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Piraten fordern Bodenreform
Piratenparteien und ähnliche Zeitgenossen wachsen auf der Abgehobenheit der etablierten Parteien......lieber Kreszens. Auch die IG Milch hatte da einen fulminaten Start, z.B........aber das Potential für solche Gruppierungen, bzw. Wähler welche diese wählen, liegt im Protest. Angenommen jeder von denen der da sowas fordert, bekäme ein paar ha zu bewirtschaften, mit der Auflage alles was er erzeugt gratis abzugeben, da gäbe es sehr schnell eine fesche Landflucht......
Mfg, Helga


heumax antwortet um 16-01-2013 11:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Piraten fordern Bodenreform
Helmar
Gebe Dir recht. Dass einige unserer Volkvertreter zeitweise abgehoben agieren, ein Problem das in allen Parteien vorhanden ist. Hier sind solche Typen wie Du und ich gar nicht so fehl am Platz, die sich noch etwas zu sagen trauen. Mir fällt leider auf, das gerade bei den nachrückenden Politikern die Abgehobenheit nicht weniger wird.
Dieses Forum ist aber genauso von solchen Spezis durchsetzt, keine Meinung des Anderen gelten lassen, nur die Gescheitheit alleine gepachtet haben, usw.


helmar antwortet um 16-01-2013 12:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Piraten fordern Bodenreform
Hallo Kreszens.........zeitweise.......da bist du sehr großzügig.
Mfg, Helga


zehentacker antwortet um 16-01-2013 17:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Piraten fordern Bodenreform
Piraten, der Name sagt doch schon was aus! Die könnten doch zur Budgetsanierung ein paar Oligarchen oder Ölscheichs aussackeln. Einer hat in England sogar den SIR bekommen, na es ist schon ein paar Jahre her.

Seids net so negativ, da Fasching ist heuer eh kurz. ferdinand


elvico antwortet um 17-01-2013 09:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Piraten fordern Bodenreform
Na ja Steff, wieso nicht?, passiert doch in Afrika auch, Simbabwe Z.Bsp.
MLG


traktorensteff antwortet um 17-01-2013 10:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Piraten fordern Bodenreform
@ elvico
Österreich ist vielleicht eine Bananenrepublik, aber mit Simbabwe usw. nicht zu vergleichen. Bei uns gibt es ein Grundbuch und trotz Großgrundbesitzern wie Staat und Kirche viele Landbesitzer, der Bodenbesitz ist also weit gestreut. In Afrika ist das bewirtschaftete Land von allen genutzt, ohne Verträge, deswegen Staatsbesitz, und der verkauft es an ausländische Investoren. Außerdem hätte 1. der Staat Österreich nicht das Geld, um so etwas zu bewerkstelligen und 2. ist Besitz bei uns immernoch die Basis unserer Wirtschaftsordnung.


Bewerten Sie jetzt: Piraten fordern Bodenreform
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;380094




Landwirt.com Händler Landwirt.com User