Antworten: 21
Max1991 15-01-2013 11:46 - E-Mail an User
große Linde
Ich habe in meinem Wald an einer ungünstigen Stelle eine sehr mächtige Linde stehen, die ich gerne entfernen würde.

Meine Frage ist jetzt, ob ich mit dem Holz auch noch was anderes machen könnte als es zu Brennholz zu verarbeiten?
Kann ein Tischler mit so einer Linde was anfangen? Oder vielleicht ein Bildhauer oder so?


zehentacker antwortet um 15-01-2013 11:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde

Der Waldberater der Kammer sollte das wissen. In NÖ wird besonderes Laubholz irgendwo beim Stift Heiligenkreuz versteigert..
MfG ferdinand


Schaf_1608 antwortet um 15-01-2013 12:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
Verkaufen kannst sie schon, aber dazu muss der Stamm entweder schön gewachsen oder außergewöhnlich und hohl sein, ansonsten hast kaum eine Chance... Wirst sowieso viel herumfragen müssen, der Waldberater kann den Anfang bilden, WWG kannst fragen und auch Holzeinkäufer...
Ich würde zuerst fragen und dann zur Motorsäge greifen! Weil das kann auch ein paar Jahre dauern bis jemanden hast...
Findet sich niemand und du willst sie schnell fällen, dann würde ich, wenn sie gesund ist, zu 35mm Brettern schneiden lassen, die kannst noch immer gut verkaufen (Imker und Schnitzer).
Ansonsten würde ich von Brennholz dringend abraten (schlechter Brennwert gepaart mit schwer spaltbarem Holz), Hackgut stellt jedoch kein Problem dar...
glg



Max1991 antwortet um 15-01-2013 12:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
ok danke, ich werd mich mal umhören


Woodster antwortet um 15-01-2013 14:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde

Beim Schneiden lassen würd ich von 35er Brettern abraten.
Nimm 50er, bz. 55er. Sind besser verwendbar.



Restaurator antwortet um 15-01-2013 15:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
wenn es wirklich eine "mächtige" linde ist wird sie bei einem bildhauer sicher gut unterkomen. nur ob der in der lage ist wesentlich über brennholz- oder bretterpreis zu zahlen ist eine andere frage.
zumindest würde dann irgendwo ein schönes denkmal stehen zu dem du bezug hast :) - mir zumindest sind solche dinge was wert.
ich würde im google folgendes eingeben (ohne die anführungszeichen natürlich(:
"holzbildhauer site:.at"
und den auf den ersten 3 - 4 seiten erscheinenden bildhauern ein vorgeschriebenes mail auf ihre kontaktmail schicken (einfach in einer textverarbeitung vorschreiben und dann mit kopieren - einfügen). wennst net picken bleibst auf ihre seiten und ins schauen kommst sollte das nicht mehr als eine stunde in anspruch nehmen.


Schaf_1608 antwortet um 15-01-2013 16:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
Also ich hatte bisher gute Erfahrungen mit 35 Brettern... 55 sind sicher auch nicht schlecht... wenn sie trocken sind kann man sie ja noch immer zurechtschneiden oder hobeln...
Restaurator der Preis ist natürlich eine andere Frage... Ich hab 2012 9 Lindenstämme als ganzes Verkauft, 2 Schneiden lassen und 10 gespalten und gehackt. Der Preis war bei allen gleich, jedoch ist es mir lieber wenn ich die fertigen Kunstwerke sehe, als den Rauch aus dem Heizwerk ;-)


emggg antwortet um 15-01-2013 16:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
@max1991
könnnte sie dir Abkaufen bei entsprechender Qualität, gib mir Standort bekannt
mfg


zehentacker antwortet um 15-01-2013 16:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
Linde ist doch ein helles Holz, oder? Im Möbelbau ist hell zur Zeit gefragt, Furnier und Vollholz.


walterst antwortet um 15-01-2013 16:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
@zehentacker
an welche Möbel aus Lindenholz hättest Du denn da gedacht?


zehentacker antwortet um 15-01-2013 17:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
Hallo! Auf der BIOM Messe haben einige Möbeltischler aus dem Waldviertel ausgestellt, wirklich handwerkliche Kunststücke. Einzelstücke, tolles Design, natürlich entsprechender Preis. Eine Esszimmeranrichte, so etwas schönes und ausgefallenes hatte ich noch nie gesehen. Ich weiss, ein Verwandter von mir hat mit Furnier gehandelt, es gibt Nullachtfünfzehn Furniere und Vollhölzer, aber auch was Besonderes. Ich weiss schon, das Holz ist weich, eine Esstischplatte würd ich nicht machen.


zehentacker antwortet um 15-01-2013 17:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
Wobei 10 Zentimeter dick und alle paar Jahre abschleifen wär auch möglich.


Icebreaker antwortet um 15-01-2013 17:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
Einzelstücke glaub ich dir ;-)

Jedenfalls meinen Holzexperten "Das ziemlich dichte und schwere Holz läßt sich nicht gut bearbeiten, ist schwerspaltig und stark reißend, daher für Möbel und Fässer untauglich ..."

Zur Kunst.bearbeitung auf jeden Fall super.

mfg Ice



MUKUbauer antwortet um 15-01-2013 17:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
Wenn einem das Holz gefällt und man einen Tischler hat der einem was schönes draus machen kann ist das immer ein guter Weg




schellniesel antwortet um 15-01-2013 20:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
Hallo! Hab voriges Jahr auch eine mächtige Linde (Winterlinde) verkauft! hab für das A-bloch 90€/fm bekommen!
Hatte MDM von 90cm.
Musste auch weg weil da der Blitz vor Jahren mal mitten in die Krone Eingeschlagen hat. und sich da der Baum zu spalten begonnen hat. Leider wurden so aber aus den 6m langen stück nur mehr ein 3,5m langes!

den Rest kam in den Hacker, bzw auch ein teil wurde aufgespalten bzw ein Nachbar der Hobby Drechsler ist holte sich auch ein paar stücke!

wenn man die aber gleich nach dem fällen aufspaltet geht die zumindest die Winterlinde net so schlecht zum spalten Auch mit einem Bohrer, solang die stücke ziemlich astfrei sind!

Mfg Andreas




lmt antwortet um 15-01-2013 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
Gibts in eurer Gegend keine Fasnet....Masken-Larvenschnitzer....wenn Ihr wissen wollt wo Lindenholz begehrt ist ...dann gebt bei DR. GOOGLE...Schuttig ein :-


Max1991 antwortet um 16-01-2013 00:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
@ emggg

die linde steht in unterkärnten!


NiN antwortet um 16-01-2013 06:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
meine in der Oststeiermark

schöner Stamm, etwa 7m Astfrei, durchmesser 45cm...


Max1991 antwortet um 16-01-2013 13:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
@ NiN

nicht schlecht!
meine ist auch einige meter astfrei, jedoch ist der durchmesser deutlich über 1 meter



MUKUbauer antwortet um 16-01-2013 14:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
@ Nin dann frag den für dich Zuständigen Bereichsleiter vom Waldverband
der soll´s sich´s anschauen, vielleicht kannst sie noch ein Jahr stehen lassen für die nächste Wertholzsubmission wenn´s wirklich so schön ist...

mfg


schellniesel antwortet um 16-01-2013 19:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
für die Wertholzsubmission ist die Linde mit 45cm zu dünn! sollte 80cm plus haben!
Hab meine zuerst ja auch versucht reinzubringen aber am liegenden Baum war esd ann doch zu erkennen das der Blitzschlag doch zu gravierend dafür ist!

Aber du kannst dich auch so an den Waldverband wenden....

@max1991

Deine linde würde ich unbedingt versuchen in die Submission zu bringen! also kontaktier mal den Wladverband oder den zuständigen in eurer Lw kammer!

Mfg Andreas



zehentacker antwortet um 18-01-2013 11:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
große Linde
Hallo!
In den Kammernachrichten Wertholz 2012 Linde 1 Festmeter, also nicht besonders Groß 229Euro Festmeter
waldverband-noe.at


Bewerten Sie jetzt: große Linde
Bewertung:
2 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;379923




Landwirt.com Händler Landwirt.com User