Antworten: 145
Steyr-8070 14-01-2013 17:49 - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Was meint ihr dazu ?? abschaffen oder beibehalten ?


helmar antwortet um 14-01-2013 17:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo, schau mal unter Wehrpflicht ohne Rufezeichen...
Mfg, Helga


Neudecker antwortet um 14-01-2013 19:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo Steyr 8070
Herzlichen Dank für deine Frage zum Thema, Wehrpflicht. Für mich als Angehöriger der älteren Generation ist der Schutz der Bewohner Österreichs eine Selbstverständlichkeit, da ja die immerwährende Neutralität im Staatsvertrag verankert wurde.
Nur mit dem Wie, scheiden sich die Geister. Da ich aus gesundheitlichen Gründen keine militärische Ausbildung bekommen habe, bin ich auf die Aussagen ehemaliger Präsenzdiener angewiesen.
Wenn ich heute unsere ehemaligen Soldaten frage, ob das Bundesheer noch zeitgemäß ist, dann bekomme ich die unterschiedlichsten Antworten.
Die einen behaupten, dass ihre Militärzeit ganz wichtig und sinnvoll war und auch heute noch notwendig sei. Andere wiederum reden nur von einem Sinn: „Das war alles – Blödsinn“
Bei näherer Betrachtung war es wahrscheinlich die persönliche Einstellung des Präsenzdieners zum Bundesheer und andererseits das Verhalten der Ausbildner gegenüber den kleinen Mann.
Derzeit höre ich das Bundesheer muss reformiert werden.
Ich habe vor einiger Zeit anlässlich einer Versammlung gefragt: Wie und was sollte verändert werden? Die Antwort war leider nicht sehr aussagekräftig.
Anlässlich einer Fernsehsendung am vergangenen Montag und gestern Abend wurde zwar auch immer wieder von einer Reform des Bundesheeres geredet. Aber am Ende war ich genau so klug wie vorher. Deshalb weiß ich bis heute nicht an welcher Stelle ich mein Kreuzerl machen werde.

Aber ich möchte euch informieren, dass wir im Jahre 1990 mit den Präsenzdienern eine sehr gute Erfahrung gemacht haben. Damals wurde ein großer Teil unseres Waldgrundstückes verwüstet. Schon am Tag darauf fragte mich unser Bürgermeister, ob wir Hilfe vom Bundesheer benötigen. Diese wäre momentan aber nur für einen Tag möglich, betonte er im gleichen Atemzug. Ich war über dieses Angebot sehr erfreut. Am nächsten Tag kamen einige junge Soldaten zur Hilfe. Die Männer kamen aus verschiedensten Berufen. Nur Einer hatte Erfahrung mit der Motorsäge.
Diesen Mann habe ich zum Baum-Entasten im Wegbereich eingesetzt. Einige räumten das gesäuberte Astmaterial zur Seite, oder luden es auf den Wagen und transportierten es zum Lagerplatz. Ich habe rasch bemerkt, dass manche etwas überfordert waren. Aber Alle haben tapfer durchgehalten. Am Abend war der Weg frei. Wir betrachteten die rasche Hilfe als sehr wertvoll. Die braven Männer haben auch einmal gesehen, dass Waldarbeit kein Kinderspiel ist und mit Romantik nichts zu tun hat.
Während meiner Tätigkeit auf fremden Bauernhöfen machte ich sehr oft mit Zivildienern Bekanntschaft. Meistens kamen sie selbst aus der Landwirtschaft. Mit diesen Burschen machte ich auch eine sehr gute Erfahrung. Einerseits konnten sie ihr Fachwissen zum Wohle in Bedrängnis gekommener Bauern nutzen. Andererseits lernten die selber die Sonn- und Schattenseiten, auf fremden Höfen kennen.
Nun möchte ich das Thema noch kurz aus einem anderen Blickwinkel betrachten.
Also, einer meiner Jugendfreunde war Schweizer Staatsbürger. Er erzählte mir einmal, dass er bis zur Pensionierung Wehrgeld zahlen muss, weil er wegen seines ständigen Wohnsitzes in Österreich, nicht zum Militär braucht.
Nun stellt sich für mich die Frage, ob dieses Modell im Falle eines künftigen Berufsheeres auf Österreich übertragen werden könnte.
Jeder Österreicher hat doch in seinem Leben sehr viele finanzielle Mittel von Staat bekommen.
( Kindergarten, Schul- und Berufsausbildung, Gesundheitsprogramme, usw. )
Da fände ich es schon denkbar. dass jeder der für ein Berufsheer stimmt, aufmerksam gemacht wird, dass dies nur mit zusätzlichen persönlichen Kosten finanzierbar ist.
Liebe Grüße Euer Neudecker





w4tler antwortet um 14-01-2013 19:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Sieh nach im ORF, gestern bei Barbara Stöckl-Frühstück bei mir.
Klaus Maria Brandauer hatte ein SUPER Argument. Ich, ein Mitglied der älteren Generation war von seiner Aussage sehr beeindruckt.
w4


walterst antwortet um 14-01-2013 20:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@w4tler

Meinst Du Brandauers Aussage, dass er deswegen keinen Wehrdienst geleistet hat, weil er als 43er ein Weißer Jahrgang wäre? (Bei ihm weiss man wenigstens, dass er Berufslügner ist)


50plus antwortet um 14-01-2013 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Ich hab den Brandauer extra nachgehört:
Er bedauert es, dass er niemals zum Dienst angerufen wurde und wäre für eine Verlängerung des Dienstes.
Ich hasse Scheinheiligkeit, damit paßt er genau in die Reihe der begeistertsten Befürworter:
Untaugliche, Nichtgediente und durch Schiebung bevorzugte Schreibstubendiener.


helmar antwortet um 14-01-2013 20:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo 50 Plus..........in der Regionalausgabe der NÖN grinsens alle von den Fotos der Pro-Wehrpflichtveranstaltungen, vom Landtagsabgeordneten abwärts. Der Hammer sind aber 2 befürwortende Bürgermeisten...von 2 en weiß ich dass diese definitiv nicht eingerückt waren, aber die Wehrpflicht befürworten.Aber die sind da nicht alleine, zumindest in der ÖVP. Schäbig und scheinheilig.


edde antwortet um 14-01-2013 20:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
LH Pühringer: Nierensteine

Andreas Khol:Hautausschlag

Martin Bartenstein:Zu hoher Blutdruck...........um nur ein Paar dieser Drückeberger zu nennen

was sich bei der rekrutierung der österreichischen männer zum wehrdienst abspielt, hat eine grosse ähnlichkeit mit der seinerzeitigen zusammensetzung der bürgergarden in den märkten.

den kopf hinhalten mussten die einfachen burschen aus den dörfern,während die marktherrchen zu wertvoll dafür waren.

sollte diese volksbefragung pro wehrpflicht ausgehen werde ich jedenfalls NIE mehr in meinem leben mehr direkte demokratie nach schweizer vorbild vertreten, denn dann sind die österreicher für diese aufgabe einfach zu d......rt.

mfg






helmar antwortet um 14-01-2013 20:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo Edde.........zu deinem letzten Satz...ich fürchte dass es leider so ist.
Mfg, Helga


helmar antwortet um 14-01-2013 21:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Lieber Neudecker........erst mal allles gute fürs neue Jahr.........du hast die "Neutralität" angesprochen. Nun, diese wurde 1955 beschlossen, aber nach dem EU-Beitritt Österreichs hat die damalige Bundesregierung rot-schwarz bereits ein EU-weites Hilfsabkommen unterzeichnet in welches das österreichische Bundesheer nach seinen Möglichkeiten verpflichtet ist anderen EU-Ländern beizustehen. Auch während des Jugosalvienkrieges wurde der NATO stillschweigend der Überflug gestattet. Und als die Lawinenkatastrophe in Galtür gewesen ist, haben zwar österreichische Soldaten geschaufelt und Tote geborgen, aber die österreichische Bundesregierung hat um militärische Hilfe und Beistand gebeten. Die großen Hubschrauber kamen aus der BRD, der Schweiz und auch so weit mir bekannt ist aus den US-Stützpunkten der NATO in der BRD.
Liebe Grüße, Helga


rotfeder antwortet um 14-01-2013 21:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo!
Die Neutralität ist Geschichte, das sollte mitlerweile jeder mitbekommen haben. Wollte nicht schreiben, da eh schon soviel gesagt wurde, doch will ich noch Sachen sagen, die bisjetzt nicht gesagt wurden, weil für das Volk nicht bestimmt, und deshalb von den Parteien verschwiegen. In der Sache Wehrpflicht geht es nicht um die Sache, sondern es versuchen sich die zwei Großparteien gegenseitig eins auszuwischen. Deshalb wäre ein Beukott der Volksabstimmung angebracht. Die Övp weiß genau, und hat das auch in der jüngeren Vergangenheit gewußt, das ein Berufsheer unausweichlich ist, und sollte die Volksabstimmung pro Wehrpflicht ausgehen, so wird trotzdem in einigen Jahren auch von der Övp ein Berufsheer eingeführt.
Denn die Szenarien wo sich der Milizsoldat im Hintausacker eine Stellung gräbt und auf den Angriff der Bolschewiken wartet, das glaubt keiner mehr. Und ohne Lufthoheit gibts keinen Kampf, sondern nur ein unnötiges Sterben. Ein wahrscheinliches Szenario ist, das sich Ö an einer europäischen Kampftruppe beteiligen muß. Schön langsam beginnt nähmlich der Verteilungskampf um Erdöl, bis jetzt haben wir im Windschatten der USA kein Problem gehabt, uns mit Energie zu versorgen. Doch USA will nicht mehr für andere den Kopf hinhalten, und wird in Zukunft nur Eigeninteresse verfolgen. Dazu treten China, immerhin nach den USA die zweitmeisten PKWzulassungen, Indien,Brasilien usw. die auch alle Autofahren wollen.
Es ist genug Öl da, aber nicht für alle. Aufmerksame Nachrichtenhörer wird nicht entgangensein, wie Hr. VanRompoy neulich im Interview gesagt hat, Europa wuß mehr Geld in die Entwicklung von Rüstungsgerät investieren. Es ist besorgniserregend, doch man wird ähnlich wie die Amerikaner( das Land wurde eigentlich nie angegriffen, sodern die Amis waren immer im Ausland im Kriegseinsatz) eine Angriffsstreitmacht aufbauen, die eben die Resourcen in anderen Ländern sichert. Dazu halte ich die 6 Wochen Grundausbildung in Ö für nicht geeignet. Alternative ist noch ein zurück zum Pferdefuhrwerk, doch da ist man in der heutigen Zeit nicht mehr Wettbewerbsfähig.


helmar antwortet um 14-01-2013 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Schauts bitte mal wieder zu "Wehrpflicht" ohne Rufezeichen......;-)
Mfg, Helga


helmar antwortet um 14-01-2013 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Schauts bitte mal wieder zu "Wehrpflicht" ohne Rufezeichen......;-)
Mfg, Helga


biolix antwortet um 14-01-2013 21:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
50 plus, das ich sowas von dir lese... ;-)( bessere dich wieder.. ;-)

Aber habt ihr gestern Horx gehört, dem Zukunftsforscher, die Zukunft ist ein Berufsheer, da führen wenige Wege daran vorbei.. na Gott sei dank hab ich das am Nachmittag im anderen threat "Wehrpflicht" schon geschrieben, egal wie die Befragung ausgeht... weils ja nur um Nebelgranaten und Ablenkung geht... Apropos Nebelgranaten: Hätte irgend eine Partei Neuwahlen gefordert, wenn solche Korruptionsfälle in anderen Parteien gewesen wären ?

lg biolix


50plus antwortet um 14-01-2013 21:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@biolix
Ich bin wie immer - ganz MEINER Meinung! Ich lasse mir meine Meinung von NIEMANDEM diktieren, solange ich selber denken kann!

Trotzdem vermisse ich in der Politik die Vorbilder. Ich hasse diese Scheinheiligkeit, Falschheit, Doppelmoral, Korruption! Meine leider schon verstorbene Tante würde sagen: Lauter Pücha!

Übrigens freut es mich, dass man deine Texte inzwischen doch gut lesen kann! ;-)


biolix antwortet um 14-01-2013 22:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Nabend 50 plus !

das freut mich,... ich hoffe die Vorblider hast auch nie das gesucht wo der Strasser zu Hause war... Denn als er Innenminister war und alles umgefärbt hat, war er mir schon sehr zwider... ;_)(

tch du hast Horx gestern nicht gehört.. gell.....

völlig nüchtern... biolix

p.s. tch frag das mal den Kreszens ;-))


50plus antwortet um 14-01-2013 22:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@Papillon
Früher hat er zusätzlich noch haufenweise die Wechselstaben verbuchselt! ;-)
Der Biolix ist meistens so in seinem Element, da schreibt er einfach ganz wild drauf los.
Wir sind zwar selten, so wie diesmal, einer Meinung, aber er ist ein Lieber! :-)


biolix antwortet um 14-01-2013 22:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
;-))) aus deinem Munde , das verschönert mir den Abend, danke 50 plus.. ;-))

Und das mit dem schreiben hast recht, schau nebenbei fern, ZIB 2 und tarockiere.. ;-)))

lg und schönen Abend biolix

p.s.natürlcih papillion und nicht tch ... ;-))



a.schoeffl@aon.at antwortet um 14-01-2013 22:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Ich seh das so: Der Pröll und der Häupl missbrauchen gegenseitig das Thema um für ihre Wahlkämpfe zu mobilisieren in dem sie das Thema medial hochschaukeln - in dem Fall ist der Termin der Volksbefragung zufällig ein paar Wochen vor der NÖ Wahl. Das ist die eine Sache.
Von der Thematik selber her denke ich ist die Sache etwas tiefer zu betrachten. Ich halte die Wehrpflicht in der Form auch nicht für richtig. Ich finde es aber ür gut und richtig jedem Bürger eine gesellschafliche Verpflichtung abzuverlangen. In welcher Form das passiert, dazu gäbe es genug Möglichkeiten. Die Freiwilligkeit klingt recht nett und populär - die wird sich bald aber aufhörn. Wer geht freiwillig 1 Jahr aus dem Berufsleben - mitten in den Jahren der Ausbildung, wos nach oben geht, etc... um dann 1 Jahr hinten zu sein und dann wieder einzusteigen? Diese Freiwilligen kaufen wir uns dann schön um teures Geld. Ich bin nicht fürs beibehalten dieser Form von Bundesheer. Aber ich bin absolut dafür dass JEDER einmal im Leben für die GEsellschaft eine Pflichtleistung zu erbringen hat - unabhängig vom Geschlecht. Und daher wähle ich zwischen Pest und Cholera die Beibehaltung. Das Thema wird derzeit wiedermal sträflich missbraucht.


tch antwortet um 14-01-2013 22:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo Biolix

generiertes Feindbild in der Birn?
Alkohol
oder was ist es?

lg
tch


biolix antwortet um 14-01-2013 22:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Danke stevie für diese Aussage ! So etwas wollte man halt mal vom sturmi oder Krezens hören..;-))

Ich habe für beide Systeme etwas über, doch diese Angstmache kotzt mich einfach an, war bei der EU Abstimmung auch schon so.. mit den Plakaten "Wer garantiert uns, unseren Frieden wenn wir draussen bleiben.. "..

Ja wer garantiert ihn uns ?? Jetzt sind wir drinnen, und müssen uns plötzlich verteidigen ... brrr

Mir hat das Heer auch nicht geschadet, werde hier aber nicht schreiben was ich erlebt habe... wäre froh gewesen wen ich mich zum Zivildienst getraut hätte-... war aber damals verpönt, von den selben die ihn plötzlich so hoch loben.. wie schon gesagt, mir ists schon egal wies ausgeht, das sich was ändern muss ist jedem klar...

lg biolix

tch, eher Feindbild, Alkohol kanns heute echt nicht sein..;-)) tschuldige nochmals !


tch antwortet um 14-01-2013 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
......:-)
Ist gut wenn man ein Feinbild hat....willst ein Photo
von mir haben :-)?

tch


john49 antwortet um 14-01-2013 22:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo wie soll das nach der Volksabstimmung weiter gehen die angeblich bindend ist ,aber für die Aussetzung der Wehrpflicht eine Zweidrittelmehrheit im Parlament notwendig ist! Eigentlich könnte man das als Verarschung betrachten!Durch die hohe Verantwortung im Rettung und Feuerwehreinsatz werden die Freiwilligen sowieso weniger.Da wird man auch einmal auf fixe Angestellte umstellen müssen !


regchr antwortet um 15-01-2013 06:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
was mich an der OVP ärgert ist das sie die zivildiener hochloben,und dabei sind sie noch vor jahren als taugenichtse und drückeberger verschrien worden,dieser positive diener geht auf keinen fall auf deren konto,sondern dem zivi seiner einstellung nicht mit ner waffe durch die gegend zu laufen müssen und krieg spielen,bei der frage ist die leitner bei der pressestunde auch ein wenig wortlos gewesen,da sie selbst die beschimpfungen auch mitgemacht hat,


sturmi antwortet um 15-01-2013 06:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Vom "Zukunftsforscher" Horx halte ich wenig, der hat mir zu vage Zukunftsthesen ohne jede seriöse Grundlage! Hingegen der Veit Sorger ist intelligent, hat Hausverstand. Die EU-Träumer faseln immer vom europäischen Verteidigungskonzept! Es gibt keines und wird auch so schnell keines geben, denn die großen EU-Staaten verfolgen ihre eigenen Sicherheitsinteressen! Aktuelles Beispiel EU-Mitglied Frankreich.
Jeder halbwegs vernünftige Staat leistet sich eine Armee zur eigenen Sicherheit, alles andere ist grob fahrlässig und unverantwortlich!!! Daher ja zum Volksheer, nein zu einer Bezahltruppe, beschickt aus Randgruppen und Arbeitslosen!
MfG Sturmi



Holzwurm357 antwortet um 15-01-2013 06:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Guten Morgen,

mal so zum nachdenken....: Was passiert im Falle einer Abschaffung der Wehrpflicht, bzw. des Bundesheeres eigentlich mit dem Oberbefehlshaber? Schick ma den Heinzi in Pension??

Mit seinem Gehalt könnte man etliche Zivil/Sozialdiener ausbilden und ordentlich entlohnen!


helmar antwortet um 15-01-2013 08:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Ich weiß nicht warum der User Steyr 8070 den Thread "Wehrpflicht!" nochmal begonnen hat......beim Wehrpflicht ohne Rufzeichen wäre endlich der Antwortrekord beim Naturbauern gefallen......;-)"Was wäre ohne Kirche" wird wohl den Rekord weiter behalten....
Mfg, Helga


biolix antwortet um 15-01-2013 08:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Sturmi ich lach nur mehr über dich... ;-) 23 EU Staaten brauchen keinen "vagen" Zukunftsforscher... ich hab auch keinen gebruacht als ich die Zeilen geschrieben habe, bevor ers gesagt hat.... das sagt einem der Hausverstand ohne parteipolitische Scheuklappen.. ;-))

lg biolix

p.s hast beim Veit SOrger nicht zugehört als es um die Studie ging der Industriellenvereinigung die vor einigen Jahren noch das Berufsheer als viel besser propagierte ? komisch... das hat dir echt gefallen.. ;-))


Restaurator antwortet um 15-01-2013 15:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
also für meine immer noch nicht endgültig getroffene entscheidung ist ein wichtiges argument dazugekommen:
wenn in mali 6000 gut bewaffnete wahnsinnige ein halbes land erobern und auch die grande nation in schach halten können, dann sollte sowas ein berufsheer im fall des falles auch können. bleibt nur die frage ob nicht die motivation den schub verleiht...


helmar antwortet um 15-01-2013 16:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
"Sicher leben in Niederösterreich und Wien" so titelt das Magazin welches sich in unserer Post gefunden hat.....am Titelbild ein schwarzweiß Foto eine Babyhand greift die Finger einer hand eines Erwachsenen, dann als Leiste links
Essen& Trinken
Energie & Umwelt
Schutz & Hilfe
Wohnen & Eigentum
Soziales & Familie
Freizeit &Sport
Auf Seite 2..... 4 Überschriften "Klares Nein zur Atomkraft", "Ein Heer aus dem Volk fürdas Volk", "Da werden viele Hände gebraucht", "Für die Wehrpflicht-über alle Parteigrenzen"- und endlich, auf der Seite 9, die genaue Anleitung wie die Abstimmungskarte anzukreuzen ist, natürlich Frage b! Jetzt ist schon das 5 Stück Papier ins Haus geflattert welches uns erklärt warum man für die Wehrpflicht zu stimmen hat.....bevor ich es vergesse: auf den Seiten 6 und 7 ein landesväterliches Interview................
Jetzt hätte ich eine Frage: geht es in anderen Bundesländern auch so zu? Oder ist dies eine NÖ Eigenart?
Für wie blöd werden wir NÖler von unserer schwarzen Reichshälfte gehalten?
Mfg, Helga


sturmi antwortet um 15-01-2013 18:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
"...möchte ich mich auch nicht mehr an einer weiteren Diskussion beteiligen..."
@biolix
Soviel zu deiner Glaubwürdigkeit!
MfG Sturmi


helmar antwortet um 15-01-2013 18:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo Sturmi...wieviele Ankreuzungsanleitungen sind denn in OÖ schon verschickt worden?
Mfg, Helga


NiN antwortet um 15-01-2013 19:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Heute eingetrudelt, bei uns in der Oststeiermark, ein Brief (Flugblattform) des schwarzen Dorfkaisers mit dem Ersuchen an alle Bürger des Dorfes doch für die Wehrpflicht zu stimmen...

ganz auf Parteilinie...brav....


eiba antwortet um 15-01-2013 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
>LESEN> http://www.initiative.cc/Artikel/2013_01_10_wehrpflicht.htm




biolix antwortet um 15-01-2013 20:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Nabend !

sturmi, was hat da mit meiner "Glaubwürdigkeit" zu tun ? stört dich wieder das ich weiter mitdiskutiere... freut mich..... ;-))))

Aber wie geschrieben, der Horx hat mich so "aufgebaut", das er das selbe Stunden später sagt, was ich erst Nachmitags geschrieben habe.. .. also slow down sturmi, sag uns was uns doch du was zum ehemaligen Innenminister, das Wort "Ernst-haft" macht schon die Runde...

lg biolix


helmar antwortet um 15-01-2013 20:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo Lixl...mit den Gurus hab ich es nicht so, egal von welcher Seite....und mit Vorhersagen würd ich meinen sollte man auch vorsichtig sein, denn genau genommen wissen wir ja nicht mal was in 2 Minuten sein wird. Aber manche wissen scheinbar doch mehr als andere.......nämlich jene welche sagen "das geht nicht" bevor sie überhaupt versuchen ob es gehen könnte.
Mfg, Helga


Fallkerbe antwortet um 15-01-2013 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Das "schönste" wird sein, das haufenweise schwarze bauern fürs berufsheer stimmen, für sich selbst und für den Sohnemann aber dann die befreiung von der Wehrpflicht beantragen, weil der bauernbub natürlich keine zeit hat, ein halbes jahr den wahrdienst zu leisten. man braucht ihn ja zuhause am LWbetrieb. ( aber alle anderen sollen sich die zeit für den wehrdienst halt nehmen)

Dreckiger kann Doppelmoral kaum sein.

,fg

PS: Für den Fall der Wehrdienstbefreiung wäre ich dann für eine Wehrdienst-ersatzzahlung in der Höhe eines halben jahresgehaltes abzüglich der GWD-besoldung




walterst antwortet um 15-01-2013 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@fallkerbe
lies noch einmal durch, was Du geschrieben hast.
Dein Text kommt mir schon so vor, wie Du Almbauernanträge beschreibst.


Fallkerbe antwortet um 15-01-2013 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@walterst,
stimmt, da hat sich ein recht entscheidender Fehler eingeschlichen.

also nochmal:

Das "schönste" wird sein, das haufenweise schwarze Bauern für die WEHRPFLICHT stimmen werden, für sich selbst und für den Sohnemann aber dann die Befreiung von der Wehrpflicht beantragen, weil der Bauernbub natürlich keine Zeit hat, ein halbes Jahr den Wehrdienst zu leisten. man braucht ihn ja zuhause am LWbetrieb. ( aber alle anderen sollen sich die Zeit für den Wehrdienst halt nehmen)

Dreckiger kann Doppelmoral kaum sein.

,fg

PS: Für den Fall der Wehrdienstbefreiung wäre ich dann für eine Wehrdienst-Ersatzzahlung in der Höhe eines halben jahresgehaltes abzüglich der GWD-besoldung


helmar antwortet um 15-01-2013 20:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Mir haben Bauern welche Söhne im Pflichtschulalter haben gesagt dass sie für ein Berufsheer stimmen werden. Weil sie ihren Kindern den wie sie meinen sinnlosen Pflichtdienst ersparen wollen.
Mfg, Helga


MF7600 antwortet um 15-01-2013 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
genau zu denen gehör ich auch!!


biolix antwortet um 15-01-2013 20:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hi Helmnar !

das ist kein Guru... ;-))) EIn renomierter Zukunftsforscher... inkl. natürlich sagt der Hausverstand wos hin geht... aus politschen Kalkül wirds nur anders gemacht.. ;-(

lg biolix



sisu antwortet um 15-01-2013 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo!
Lixl da wird sich die Helmar aber freuen wenn Du sie als Helmnar bezeichnest.


Restaurator antwortet um 15-01-2013 21:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
die zukunftsforscher und die rating agenturen.... na mahlzeit, sozusagen die moderne form der wahrsagerei ... und wieder gehen ihnen jede menge auf den leim. wie heisst's: auch ein blindes huhn findet auch einmal ein korn.


sturmi antwortet um 15-01-2013 21:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
"...Horx hat mich so "aufgebaut"....das ist kein Guru... ;-))) EIn renomierter Zukunftsforscher... "
@biolix
Schon wieder betrunken?! ;-)
Führende österreichische Wissenschafter (wie z.b. der Soziologe Roland Girtler, der Volkswirt und ehemalige Direktor des Instituts für Technikfolgenabschätzung an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Gunter Tichy, der Leiter des Ludwig Boltzmann-Instituts für Freizeit- und Tourismusforschung, Peter Zellmann, oder der Philosoph Konrad Liessmann) halten derartige Pseudo-Soziologismen schlichtweg als Populismus, abwegige Interpretationen, zeitgeistige Propaganda und Scharlatanerie! (Quelle: Wiener Zeitung)
MfG Sturmi



helmar antwortet um 15-01-2013 21:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo Sturmi....aber der Dr. Girtler schwärmt auch sehr verklärend von der Biolandwirtschaft, und ganz besonders von Bauernvätern welche mit ihren Töchtern singen.....;-).Und Wilderer auch.... Weiß nicht mehr den Bericht wo ich das gelesen habe, von den singenden Bauernsleuten. Aber irgendwie verklärt der kommt mir vor die früheren Zeiten. Er ist sehr unterhaltsam. Aber auch das ist es schon........und der Horx auch.
Mfg, Helga


Restaurator antwortet um 15-01-2013 22:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@helmar:
als soziologe untersucht girtler in erster linie die merkmale des zusammenlebens von menschen in gruppierungen. daneben werden auch themen wie migration, lebensalltag, mann - frau, sozialer wandel, soziale konflikte und so erforscht.
girtler hat seine forschungen sehr in den brauchtumsbereich verlagert und schafft so eine sammlung und konservierung von riten und verhaltensweisen die bald ausgestorben sein werden.
viele zukünftige soziologen werden mit freude auf seine werke zu vergleichszwecken zurückgreifen.
er verklärt nichts, er beleuchtet lediglich einzelne aspekte. er könnte allerdings auch nur negative aspekte raussuchen. so wie dr. wurst anfang der 70er erforscht hat, dass in kärnten jedes 3. mädchen aus dem bäuerlichen bereich ihre ersten sexuellen erfahrungen mit vater / onkel / bruder / cousin gemacht hat, könnte girtler auch über die sexuellen angewohnheiten der bäuerlichen landbevölkerung forschen. dann würd die gleiche arbeit sicher nicht mehr verklärend aussehen, hätte aber den gleichen wissenschaftlichen stellenwert.
schreibt dir ein absoluter girtler - fan


biolix antwortet um 15-01-2013 23:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
;-)) ach sturmi, wie gesagt, ich habe den Horx nicht gebraucht... Allein der Hausverstand sagt wenn 93% der Europäischen Bevölkerung schon ein Berufsheer haben und eine funktionierendes Rettungssystem, dann egal wie die Volksbefragung ausgeht, wirds in Ö in 10 Jahren auch eines geben.. wetten wir.. ;-))

Nachzulesen im anderen threat Wehrpflicht, ich sagte nur, schön das das ein "Zukunftsforscher" ebenso so meint, der ja auch schon oft in ÖVP Kreisen "zukünftiges" voraus gesagt hat.. ;-))

lg biolix

p.s. aber ganz besonders wieder was für sturmi aus der konservativen Presse:

http://diepresse.com/home/meinung/debatte/1332060/100-Saetze-fuer-das-neue-Berufsheer

inkl. natürlich sturmi eine Antwort bist mir noch schuldig, welches Heer einmal auf die Ö Arbeiterbevölkerung geschossen hat ??


helmar antwortet um 16-01-2013 08:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo Lixl........an so etwas wollen viele ÖVP ler nicht gern erinnert werden. Und das Berufsheer hätte ohne Befehl auch nicht geschossen. Mich wundert überhaupt dass man jede menge von Dokumentationen aus der Zeit nach 1938 zu sehen bekommt und so gut wie keine als Österreich, oder besser die 1.Republik eine ganz gleiche Diktatur einer Partei im Verbund mit der rk gewesen ist. Wäre der Dollfuß nicht an den Folgen eines Attentats von Angehörigen der damals verbotenen Nationalsozialisten gestorben, sondern sagen wir mal, an der Schwindsucht , dann hätte es die ÖVP mit der Märtyrergeschichte ziemlich schwer. So verkaufen sie den immer noch als Hitler-Opfer. Und viele von jenen welche dann u.a. mit viel Glück KZ und Haft oder Emigration überlebend, nach dem 2 WK Österreich wieder aufgebaut haben, waren vor demEinmarsch Hitlers auch ein Teil des Systems..........aber wehe man kratzt da ein bisserl an der goldenen Patina.
Mfg, Helga


sturmi antwortet um 16-01-2013 17:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Apropos 1934, darum bin ich für die allgemeine Wehrpflicht, eine Bundesheer aus dem Volk, für das Volk! ;-)
MfG Sturmi



walterst antwortet um 16-01-2013 18:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@sturmi
Anspielung auf 1934 und Schlussfolgerung, dass ein Heer von Wehrpflichtigen nicht auf Bürger schiessen würde:

Mikl-Leitner hat mehrfach vor dem Cyber-Krieg gewarnt, wo es dann höchst notwendig wäre, massenhaft Grundwehrdiener zum Schutz bedrohter Infrastruktur einzusetzen. Wenn die dann im Gegensatz zu Berufssoldaten nicht schiessen würden, wie wollen sie denn dann ihre Schutzfunktion ausüben?


helmar antwortet um 16-01-2013 18:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Und wenn sie den Schießbefehl bekommen? Dann ist es mit den friedlichen Zeiten ziemlich vorbei. Und wenn sich dann jemand weigert wird das für ihn unerfreuliche Konsequenzen haben. In der DDR gab es die VOLKSArmee, die VOLKSPolizei.......und 1934, lieber Sturmi, gab es auch den Schießbefehl, und glaubst du in allem Ernst dass diesen ein "normaler Wehrpflichtiger" hätte verweigern können?
1934 wird so gern als Beispiel herbeigenommen, besonders aber von den politischen Erben eben dieser Diktatur, auch wenn sie sich "Ständestaat" genannt hat.
Mfg, Helga


traktorensteff antwortet um 16-01-2013 18:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
sturmi, ich habe dich im anderen Wehrpflicht-Beitrag sogar ein bisschen in Schutz genommen, aber bitte, hör jetzt mit dem Blödsinn auf. Eine Situation wie 1934 gibt es nicht mehr. Und wie man in einigen Forschungsstudien gezeigt hat, sind Menschen, die über Macht verfügen (= Sturmgewehr) zu vielen schrecklichen Dingen bereit, egal, woher sie stammen. Und eines ist klar: Befehl ist Befehl.

Um es festzuhalten: Es gibt kein rationales Szenario, wo in Österreich Soldaten auf Bürger schießen könnten. Das ist ganz einfach ein Faktum.

@ walterst
Dieses Argument von der Mikl-Leitner kann ich auch nicht verstehen. Cyber-Krieg heißt ja, dass es sich im Computernetz abspielt und nicht real... woher kommen dann die realen Angreifer auf die Infrastruktur? ;-)


zehentacker antwortet um 16-01-2013 18:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Die Kriege der letzten dreihundert Jahre in Europa sind gut dokumentiert. Bei der zusammenfassenden Betrachtung fällt auf, die Zivilbevölkerung war immer am ärmsten, dann das militärische Fussvolk, dann die Offiziere bis zum General, zum Schluss die Regierenden. Wieviele Könige, Kaiser, Zaren, Präsidenten und Kanzler sind in den Kriegen, die sie begonnen haben wie es so schön heißt mit der Waffe in der Hand für ihr Volk gefallen? Unsere Regierenden haben ja auch für ihre Sicherheit vorgesorgt, ein Atombombensicherer Bunker in Salzburg, nach meiner Information.
Stell dir vor, es ist ein Krieg und niemand geht hin.


helmar antwortet um 16-01-2013 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo Steff.....ich fürchte das ist ein vergebliches Bemühen.....;-). So oft wie sich die ÖVP da schon gedreht hat, da kann einem schwindlig werden.......Wetten, wenn die SPÖ so vehement wie die ÖVP für die Wehrpflicht einträte, dass dann landauf landab die Funktionäre für ein Berufsheer werben müßten. Hauptsach, die Roten kriegen eine auf den Deckel, koste es was es wolle..............und längst nicht alle durchschauen das grausliche Spiel. Ich weiß nicht wie es die beiden anderen Bünde der ÖVP halten, aber der Bauernbund ist da extrem unterwegs. Und die Jungbauernfunktionäre müssen auch für die Wehrpflicht schreien......hoffentlich waren wenigstens die alle eingerückt. Aber was tut man nicht alles für eine Parteikarriere.....
Mfg, Helga


walterst antwortet um 16-01-2013 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@traktorensteff
Das Argument der Mikleitnerin kann ich schon verstehen. Nur verstehe ich nicht den angeblichen Unterschied zwischen Wehrpflichtigen mit Schiessbefehl auf Plünderer und Berufssoldaten mit Schiessbefehl auf Plünderer.


sturmi antwortet um 16-01-2013 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Sozialminister Hundstorfer und sein Demokratieverständnis, er fordert einen Teil der Bevölkerung (Senioren) auf nicht wählen zu gehen!
Vielleicht wär´s besser er nimmt mit Darabos den "Hut"!
http://derstandard.at/1356427823100/Sagt-ihnen-sie-sollen-am-Sonntag-z-Haus-bleiben
http://www.format.at/articles/1302/524/350026/norbert-darabos-das-gefecht
MfG Sturmi



walterst antwortet um 16-01-2013 19:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hundsdorfer hat wahrscheinlich hier im Forum mitgelesen und auf die Expertise von Helmar vertraut, die ja nur die "Betroffenen" abstimmen lassen wollte. Jetzt hat er halt den Scherm auf.
(In Wirklichkeit geht es natürlich nur darum, das Gleichgewicht zwischen SPVP an Lügen, Blödheiten und Griffe in die untersten Schubladen wieder herzustellen. Der untaugliche Meisterschaftstennisspieler stiftet halt dafür die Bürgermeister auf Gemeindekosten zum Werbungs-Amtsmissbrauch an)


freidenker antwortet um 16-01-2013 19:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@sturmi

hallo,

du bist doch ein christlicher Landwirt oder? Wie würde sich eigentlich Jesus bei der Volksbefragung entscheiden?

mfg


helmar antwortet um 16-01-2013 19:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Aber Walter......wenn schon die Schwarzen net auf mi hören.......wie soll da der Hundsdorfer? Aber eines ist schon interessant........Ich hab noch kein wie immer geartetes Stück Papier mit der Post bekommen in welchem eine Anleitung zum Ankreuzen des Ringerls rechts oben gewesen ist. Aber 5 Stück wo man genau sieht dass man rechts unten ankreuzen soll oder gar muß........;-)
Mfg, Helga


helmar antwortet um 16-01-2013 19:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo Freidenker........das ist keine Frage, Jesus gehört den Schwarzen, und zumindest der Faber Toni würd dem schon erklären dass er das Kreuzerl rechts unten machen muß.
Mfg, Helga


Restaurator antwortet um 16-01-2013 20:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
helmar, der jesus war nachweislich ein erithreer, also ein westäthiopier und somit von geburt auf unabänderlich schwarz :)


schellniesel antwortet um 16-01-2013 20:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hab die ganze diskussion hier so gar nicht erfolgt dennoch hab ich eine Meinung zu der bevorstehende Volksbefragung!

Erstens ist es mal ein ziemlicher Schwachsinn unserer Politiker in so einem Fall das Volk zu befragen...

Des weiteren bin ich für die "Wehr"pflicht aber gleichzeitig auch für ein Berufsheer!!

Bin zwar mit der Materie zu wenig vertraut aber meinem Verständnis nach ist der Vorschlag der SPÖ in der Realität kaum umsetzbar und ein Hohn für alle die unentgeltlich ihren Einsatz erbringen!
Von Kostenersparnis kaum zu reden. Und ganz zum schweigen vom hick hack des Zivildienstes und des Katastrophenschutzes!

So wie das Heer derzeit aufgestellt ist gilt das gleiche weil es jetzt Komplet am Ziel vorbeigeht!

Daher meine Meinung nach muss es fürs Militärische ein Berufsheer aus Spezialisten geben. Parallel aber die Wehrpflicht u Zivildienst!
wobei Wehrpflichtige lediglich auf "verschärfte" Pionier Ausbildung (Katastrophen) beschränkt ist und somit ist man für den Katastropheneinsatz bestens Gerüstet. Die Ganze Systemerhaltung (ausbildung, verpfelgung,....)übernimmt dabei das Berufsheer!

Wobei der Weg für jeden auch nach seiner Wehrpflicht oder Zivildienst ins Berufsheer offen stehen sollte!
Natürlich darf jede Frau diese Institutionen ganz freiwilig auch besuchen...

Daher muss für mich ein drittes Kreuzerl am Wahlzettel drauf. Wehpflicht ja aber bitte Reformiert!


Mfg Andreas


biolix antwortet um 16-01-2013 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
brrr stumi, 1034 mit einem Smilie ?? Na waren des denn "Söldner " damals oder Verpflichtete ?? Wer hat den Befehl gegeben ?

ach der der Darabos soll gehen, komisch, du konntes hier nicht mal beantworten was der Darabos sclecht gemacht hat die letzten Jahren und die ÖVP Verteidigungsminister vorher besser...

sonst sag ich gar nichts mehr, im threat "Parteisoldaten" kann man sturmi als Mitläufer und Propaganda Träger einordnen, und da haben die ÖVPler noch die meisten, aber wie lange noch, viele fangen schon zum selbst denken an.. ;-)

lg biolix


sturmi antwortet um 16-01-2013 21:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
"..sonst sag ich gar nichts mehr,.."
@biolix
Zu deiner Glaubwürdigkeit fällt mir nur eines ein:
"Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht!"
MfG Sturmi



biolix antwortet um 16-01-2013 22:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Ja sturmi, einfache Fragen an dich, und das ist deine Antwort ?

Lügen, wo ? nur weil ich mir vorgenommen habe nicht mehr zu schreiben, weil mir die Zeit zu schade ist, ich habs aber wieder und Lust... und noch mehr wenn ich sehe wie du bemitleidenswert "winselst".. ;-)))

blg biolix


Restaurator antwortet um 16-01-2013 22:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
soeben ist ein geheimes video aus dem verteidigungsministerium publik geworden in dem das neue berufsheer und seine schlagkraft skizziert wird. da es zum grossteil aus spartanern rekrutiert werden soll führt es auch direkt zu einsparungen bei den zahlungen nach griechenland:
 


kolli antwortet um 16-01-2013 22:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
zur österreichischen Sicherheitspolitik fällt mir immer das Verhalten meines Hundes ein:

Wenn Gefahr droht, oder fremde Hunde auf den Hof kommen, dann stellt er sich zwischen meine Beine und kläfft ganz laut.


sturmi antwortet um 17-01-2013 06:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
"Lügen, wo ?"
@biolix
Ich weiß ja nicht aus welchen Quellen Du die Hoffung schöpfst dass sich die Bevölkerung auf´s Abenteuer Berufsheer und das unsoziale Bezahlzivijahr einlassen sollte! Egal, jedenfalls dein Charater spricht Bände! ;-)
MfG Sturmi



helmar antwortet um 17-01-2013 08:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo Sturmi............in sehr wenigen politischen fragen geht es so zur Sache wie in dieser........und im Forum hat dieses Thema die meisten IG- Milch und Kirchenthreads an Einträgen überholt. Ich frage mich ob nach dieser Volksbefragung, egal wie sie ausgehen wird, einzelne VP-Politiker überhaupt noch in der Bundesregierung sein sollten. Leider ist es eine Frau welche, wenn man den Begriff "personifizierte Wut/ Hass" verwenden will am engagiertesten agiert. Ich hätte das nicht erwartet, aber es ist so..........wenn die Koalition seit ihrem Anfang immer gearbetet hat, braucht man sich nicht zu wundern wenn sie so gut wie nichts zusammengebracht hat. Ein paar Monate noch, dann ist dieses schäbige Theater zu Ende...............und findet in dieser Zusammensetzung hoffentlich keine Fortsetzung mehr.
Mfg, Helga



biolix antwortet um 17-01-2013 09:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
MIorgen Herr Strumi !

Schade Sturmi, wieder nichts beantwortet...

also wenn du lesen kannst, "schöpfe ich keine Hoffnung..." weil dich habe wie schon 3 mal geschrieben, und vor Horx eine Prognose abgegeben, du hast sie sicher gelesen... auf Grund der Propaganda und der "nicht Aufklärung" von Pro und Kontra ohne Partei Politik wird ca. 58 zu 42 für Berufsheer ausgehen.. habe auch geschrieben "mir egal..." ....weil durch die Blendung des parteipolithschen Kalküls es so kommen muss, aber die Zeichen in Europa stehen auf ein Profiheer... ;-)

lg biolix


sturmi antwortet um 17-01-2013 18:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
"...die Zeichen in Europa stehen auf ein Profiheer... "
@biolix
Alles was zählt ist die eigene Sicherheit (allgem. Wehrpflicht ohne Nato) und den bewährten Zivildienst wegen eines Wahlkampfgags eines "fetten" SP-Bürgermeisters nicht zu opfern! ;-)
http://www.vol.at/wehrpflicht-bringt-sicherheit/3462314
MfG Sturmi




helmar antwortet um 17-01-2013 19:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Tja. und weil und weil auf der seeligen Kaiserschmarrninsel si nix ändern derf, wunder i mi dass es in den meisten Gegenden a moderne Landwirtschaft gibt......;-). Aber die Landwirte dann alles dafür tun dass sich zumindest was die Wehrpflicht betrifft, nix ändern kann oder darf.
Mfg, Helga


crosscountry antwortet um 17-01-2013 19:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo, liebe Bürgermeister!
Nach dem Bericht des ORF NÖ könnt Ihr jetzt die Rekruten (vermutlich) kostenlos zum Schneeschaufeln anfordern. Ihr braucht euch keine teuren Räumgeräte kaufen. Die Rekruten können das. In Baden haben's heute sogar schon geübt. Es ist nähmlich gefährlich den Schnee in der Fußgängerzone liegen zu lassen. Der Schnee könnte gefrieren und man könnte stürzen.
Die Jungs kommen übrigens gleich Medienwirksam mit dem Mittärkammandanten von Niederösterreich! Also los, los anfordern beim Militär Kommando!

Ähhhh gibt es sonst eine Stadt wo die Rekruten die Schneeräumung übernehmen? Vielleicht wäre es auch gegangen, dass in Baden die Herrn Gemeindebediensteten vielleicht zwei oder drei oder vier Tage Schnee weggeräumt hätten???

Halllooooo!!!! Geht's noch!!!
Also jetzt halt ich's echt schön langsam nicht mehr aus.

Wer's nicht glaubt ORF TVthek NÖ Heute vom 17.1.2013

Grüße! Crosscountry


walterst antwortet um 17-01-2013 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Es scheint sowieso völlig egal zu sein, wofür sich die Bevölkerung am Sonntag ausspricht.
Klubobmann Kopf hat beim Runden Tisch gestern abend ohnehin klargemacht, dass im Falle des Ausgangs zu Gunsten eines Berufsheeres sich die ÖVP nicht an das zur Abstimmung vorgelegte Modell halten wird. Wenigstens ist er indirekt so ehrlich, zuzugeben dass die Befragung einfach nur eine Vollverarschung ist.


helmar antwortet um 17-01-2013 19:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo Walter.........der Klubobmann Kopf, der für die Ableistung der Wehrpflicht Untaugliche.......angenommen die Befragung geht sich pro Berufsheer aus, und die ÖVP respektiert das Ergebnis nicht.......vielleicht geht dann doch einigen vor der nächsten Nationalratswahl noch ein Lichtlein auf.
Mfg, Helga


Steyr-8070 antwortet um 17-01-2013 19:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Bin schon mal gespannt was am Sonntag rauskommt

Meine Meinung ohne Wehrpflicht ist Österreich besser dran !!

Darum bin ich am Sonntag ein klarer Wehrpflichtgegner.

Jeder hat seine eigene Meinung egal ob von Politikern Medien oder Freunden eingeredet.

Es werden sicher auch viele dabei sein di meine "ich bin auch gegangen sollen di nächsten auch "

Ich hab mal einen teil der Jugendlichen gefragt 9 von 13 sind für die Wehrpflich und nur 4 für ein Berufsheer


walterst antwortet um 17-01-2013 19:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@helmar
warum wirfst Du jetzt Deinem Klubobmann Betrug vor? Du behauptest, er war untauglich und der Kopf sagt im Fernsehen, er war bei den Jägern in Bregenz.


helmar antwortet um 17-01-2013 19:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo Walter, erstaunlich.........ich bin jetzt zu faul zum Suchen aber Im Thread "Wehrpflicht" ohne Rufzeichen hat jemand eine liste reinkopiert, und auf dieser scheint mir, kommt der gute Mann auch vor.......also irgendwer......
Mfg, Helga


biolix antwortet um 17-01-2013 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Rauch nicht Kopf.. ;-)

p.s. aber habts es gestern gesehn ? kann wer öfter der Glawischnig ins Wort fallen als der Kopf ? Hat bei der 1. Wortmeldung begonnen und bei der letzten aufgehört..


helmar antwortet um 17-01-2013 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo Walter.........ich habe mich geirrt........und den Kopf verdächtigt wie viele der Wehrpflichtbefürworter aus der ÖVP einer ohne abgeleisteten Wehrdienst zu sein.......sollte er hier mitlesen, möchte ich mich für diese Verdächtigung entschuldigen.............Ja, mein lieber Walter........was tät i ohne di.....;-), Schatzl......
Mfg, Helga


walterst antwortet um 17-01-2013 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@biolix
die brave Indianerin hat so viele Häuptlinge, dass sie diese schon nicht mehr auseinanderhalten kann.


helmar antwortet um 17-01-2013 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo Walter.........wost recht hast, hast recht........nur was machen die Häuptlinge wenn sich die Indianerin aus dem Staub macht?
Mfg, Helga


walterst antwortet um 17-01-2013 20:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
eine Gleichenfeier.


helmar antwortet um 17-01-2013 21:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hast recht, lieber Walter.........für an Freudentanz bin ich zu unbedeutend...;-).
Mfg, Helga


walterst antwortet um 17-01-2013 22:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Bisher war ich der Ansicht, dass der Rinderwahnsinn in Ö keine Rolle mehr spielt. Nach dem Streitgespräch in der ZIB 2 mit VP-Ex-Minister Werner Fasslabend bin ich jetzt nicht mehr so sicher.
Fasslabend will im Cyberwar mit innerhalb von 2 Monaten zu Cybersoldaten ausgebildeten Grundwehrdienern antreten, die dann nach weiteren 2 Monaten wieder heimgehen dürfen.
Da läuft die Festplatte beim Minister a.D. wohl auch schon ein wenig unwucht.


Christoph38 antwortet um 18-01-2013 11:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Da ja bekanntlich zivile Hilfeleistungen des Heeres und der Wehrersatzdienst Zivildienst zur Rechtfertigung der Wehrpflicht herhalten müssen, vermisse ich die Fragestellung ob man nicht einen generellen Zivildienst schaffen sollte, da gerade der Wehrteil der Pflicht entbehrlich erscheint.

Jedenfalls Gratulation an unsere Regierung, wie man Bürgerbeteiligung möglichst lahmarschig gestaltet, vermutlich um bei nächster Gelegenheit mit dem Argument zu kommen, dass die österr. Bevölkerung wenig von Bürgerbeteiligung halte.


helmar antwortet um 18-01-2013 12:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo Walter....der Fasslabend war sicher nicht......vielleicht deshalb weil als gefährlich, so ganz im Stillen, eingestuft?
Mfg, Helga


Faltl antwortet um 18-01-2013 12:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
100% richtig walterst. Fasslabend wurde hier in eine Diskussion geschickt von der er keine Ahnung hatte (Cyberwar). Die Lügen die verbreitet werden, es kommt keine Rettung mehr, es gibt keinen Katastrophenschutz etc. etc. sind schon Haarsträubend. Wenn die Regierenden nicht in der Lage sind (richtig und ehrlich) zu entscheiden sollte man sie eigentlich verjagen und nicht auch noch für diesen Blödsinn bezahlen!


walterst antwortet um 18-01-2013 13:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Wie würde eine Volksbefragung ausgehen und wofür würde die VP werben, wenn wir mit heutigem Tag ein Berufsheer unter einem ÖVP-Minister hätten und am Sonntag wäre darüber abzustimmen, die allgemeine Wehrpflicht wieder einzuführen?


helmar antwortet um 18-01-2013 13:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Gute Frage, lieber Walter..........ich denke für ein Berufsheer. Aber nicht weil die ÖVP so gut ist sondern weil sich wohl niemand mehr einer Wehrpflicht unterwerfen würde. Und weil so hoffe ich doch, die Profis im Heer in der Bevölkerung so gut anerkannt wären wie z.b. die Cobra........naja, in Baden würde man sich vielleicht an die guten alten Zeiten erinnern in welchen man zum Schneeschaufeln die Grundwehrdiener hatte.........
Mfg, Helga


Steyr-8070 antwortet um 18-01-2013 14:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Wie siehts den mit den kleineren Parteien in Österreich aus

dafür oder dagegen

BZÖ
Stronach-Partei
Piraten
KPÖ

hoffe auf Antwort


Christoph38 antwortet um 18-01-2013 18:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Ein Argument für die Wehrpflicht ist ja bekanntlich der Katastropheneinsatz.

Wer sagt aber, dass ein evtl Berufsheer grundsätzlich und prinzipiell bei Katastrophen nicht zum Einsatz kommen darf. Fehlte bei all den Lügen die uns aufgetischt werden nur noch, dass ein Berufsheer zwangsweise kriegerische Einsätze bedeutet.


Steyr-8070 antwortet um 18-01-2013 19:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Volle Zustimmung Christoph38


tristan antwortet um 18-01-2013 21:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@christoph38:
"Da ja bekanntlich zivile Hilfeleistungen des Heeres und der Wehrersatzdienst Zivildienst zur Rechtfertigung der Wehrpflicht herhalten müssen, vermisse ich die Fragestellung ob man nicht einen generellen Zivildienst schaffen sollte, da gerade der Wehrteil der Pflicht entbehrlich erscheint."

Als WehrERSATZdienst ist der österreichische Zivildienst vom Verbot der Zwangsarbeit durch die Europäische Menschenrechtskonvention ausgenommen. Wird nun die Wehrpflicht abgeschafft fällt der Zivildienst automatisch unter Zwangsarbeit, welche von der Menschenrechtskonvention VERBOTEN ist!

Eigentlich ein Wahnsinn, dass unser Sozialsystem auf Zwangsarbeit aufgebaut ist....
......das Rote Kreuz Österreich beschäftigt Zwangsarbeiter......und das 2013.....!


helmar antwortet um 18-01-2013 21:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Also zumindest in NÖ fährt das Rote Kreuz voll die Wehrpflichtstrategie......ein Sager eines Insiders einer Betreuungseinrichtung für menschen mit besonderen Bedürfnissen......ja, wir haben auch immer ein paar Zivildiener, aber es ist ziemlich wurscht ob wir 2 oder 5 haben. Das sind die ohne Führerschein, denn die anderen krallen sich eh alle.....
Mfg, Helga


schellniesel antwortet um 18-01-2013 22:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Eines versteh ich aber nicht wieso man hier Plötzlich so sehr auf das schaut was die Restliche EU macht wo man sonnst doch so schimpft.....

Berufsheer in der restlichen eu....
Hier muss man Differenziert betrachten.
Welcher der Mitgliedstaaten hat ähnliche Voraussetzungen?
Welcher der Staaten mit Berufsheer macht auch die Hilfestellung bei Katastrophen?
Und wo hat es Finanzielle vorteile gegeben?

Also ich bin strickt gegen ein Berufsheer! Da die Kostenfrage bis dato noch nicht eindeutig geklärt wurde
ich es bezweifle das der Katastrophenschutz mit "Kaderpersonal" in dem ausmaß bewerkstelligt werden kann wie wir es von GWD gewohnt sind. Und die Einsätze werden bestimmt nicht weniger....

Einen Vize oder sonstigen UO beim nächsten Hochwasser will ich da mit Schaufel im vollen Einsatz Gatsch schaufeln sehen....

Also reform ja-ein berufsheer nicht von heut auf morgen eindeutig NEIN!

MFg Andreas


tristan antwortet um 18-01-2013 22:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Andreas,
es geht hier nicht um die Kostenfrage, sondern um die Frage der Freiwilligkeit oder des Zwanges.

Wehrpflicht + Zivildienst = Zwangsarbeit = Taschengeld
Sozialjahr + Berufsheer = Freiwillig = Entlohnung nach Kollektiv.

















Restaurator antwortet um 18-01-2013 22:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@tristan:
wie kommst du drauf, dass es nur um freiwilligkwit und zwang geht? es geht hier - sowohl bei den argumenten pro, als auch kontra eines berufsheeres um sehr viel mehr. wir leben nicht in entenhausen, dass alles so einfach wär.
mich würde ja interessieren wer das dann alles bezahlt. auch sehe ich am liebsten meiner tochter, dass zwar ein blitzgscheiter, fertig ausgebildeter techniker ein jahr verdienstentgang hat, höre aber an meiner arbeitsstelle von etlichen perspektivenlosen, psychisch kranken ohne schulabschluss, dass das mit dem freiwilligen sozialjahr einkommensmässig super werden wird.
von zweiteren möchte ich lieber nicht gerettet oder gepflegt werden, von ersteren schon.
das sehr gut bezahlte sozialjahr wird in erster linie von jenen in anspruch gebommen werden die schlechter verdienen, bzw. sonst gar nichts haben.
ob die dann geeignet sind, da gruselt's mich eher.....
nur zum vergleich:
ein beamteter handwerker verdient erst nach 8 (!) jahren 1400€ brutto(!)
ein junger pflichtschullehrer mit akademischem abschluss steigt knapp unter 1400€ in den beruf ein.
auch verschiedene dienstklassen der wachebeamten erreichen die 1499 brutto(!) erst nach etlichen dienstjahren.
ich finde, wenn, dann sollte man die zeit des sozialdienstes auf die hälfte verkürzen und dafür die frauen ganz emanzipatorisch mit einbeziehen. in diesem feld findet sich dann auch etwas für (beinahe) jeden untauglichen und wer will, soll zu einer art freiwilligenkompanie einrücken.
ein beispiel warum ich für so eine lösung wäre:
als an der grenze zu slowenien aufgewachsener kann ich mich an fahrten ins drautal erinnern wo man auf "unserer" seite eine schmale strasse hochgefahren ist, am kamm, neben der ruine des hofes meines ururgrossvaters (tatsächlich) standen die zollamtsgebäude und auf der "anderen" seite ging's über einen serpentinenreichen, nicht befestigten traktorweg bergab.
zwischen hüben und drüben wurde ein abkommen über einen strassen- und grenzausbau beschlossen. während unsere lachten, dass die armen slowenen das eh nicht schaffen werden, haben die "drüberen", die gemeinde eine perfekte, breite, sanft ansteigende bundesstrasse geschaffen. die gemeinde stellte maschinen, materialien, die slowenen arbeiteten ihre "zwangsverpflichteten" jährlichen "frontage" bei der gemeinde - für die gemeinschaft die sie letztlich selbst sind - ab.
auf unserer seite ist heute - 34 jahre später im grunde immer noch die alte schassstrasse.
in zeiten wo gerade den gemeinden das geld ausgeht und gejammert wird was alles nicht geht, tät ich sagen: zusammenhalten und gemeinsam schaffen.
aber bei so vielen egomanischen trotteln wird das leider nur über die verpflichtung funktionieren.
das berufsheer ist mir - wie schon oben geschrieben - aus sicherheitsgründen deshalb nicht mehr unsympathisch, weil uns in mali vorgeführt wird, dass 6000 gut ausgerüstete, motivierte wahnsinnige reichen um ein halbes land zu besetzen und sogar die franzosen erfolgreich zu ärgern.
die frage ist nur, was passiert, wenn sich so ein trupp dann auf die falsche politische seite stellt und sonst keiner mehr da ist der widerstand in irgendeiner form bieten kann, nix mit partisan.
aber laut linker fraktion wird das ja nie passieren.
und noch was:
wenn so viele freiwillig stunden opfern und manchmal die gesundheit riskieren - bei der feuerwehr, der rettung, der bergrettung, usw. - denen sollte man das sozialjahr erlassen. aber die drückeberger die an der gemeinschaft keinen dienst verrichten und dann über zwangsverpflichtung schreien, die sollte man schnell holen.


traktorensteff antwortet um 18-01-2013 23:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Andreas,

wie der tristan schon sagt, es geht um viel mehr.

Zur Kostenfrage: Wir haben ja schon ein Berufsheer. Das vergessen viele in der Diskussion. Nur ist dieser Kern damit beschäftigt, die GWD "zu betreuen". Kürzt man alleine die Grundwehrdiener weg, bleiben noch viele übrig, die sich ab nun ganz auf ihre Aufgaben konzentrieren können. Außerdem gibt es beim Bereich Luftraumüberwachung usw. keine Änderungen.

Katastrophenschutz, so wie jetzt den Marktplatz freischaufeln? ;-) Habs mir gerade im Fernsehen angeschaut, die armen GWD! ;-) Wenn man sich ehrlich ist, gibt es alle 10 Jahre eine richtige "Katastrophe" und nicht immer, wie 2002 (angebliches JAHRHUNDERT-Hochwasser) sind ganze Landstriche betroffen, sondern kleinere Bereiche. Da sind nur sehr wenige GWD tätig. Das alles kann eine kleine Gruppe, die nicht mehr nur für den NIE eintretenden "Ernstfall" übt, wie man Panzer ausschaltet, bewerkstelligt werden.

Und wie schon auch so richtig gesagt wurde: Ein JA zur Wehrpflicht bedeutet ein Freibrief für Reformverweigerung. Mit Wehrpflicht wird es NIEMALS Reformen geben!


sturmi antwortet um 19-01-2013 07:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
"... bei so vielen egomanischen trotteln wird das leider nur über die verpflichtung funktionieren."
@restaurator
Genauso ist es! Ich war jetzt auf einem Kurs im Wifi, da wurde auch über die Volksbefragung diskutiert und 2 von 3 sind für die Wehrpflicht, auch im Gymnasium meines jüngeren Sohnes ist die Mehrheit auf pro Wehrpflicht eingestellt, auch die Lehrer! Nur Wien ist anders, dass sagt auch mein studierender älterer Sohn. Ich glaube, es wird kein Kopf an Kopf Rennen geben, wie es die Medien suggerieren möchten. Am Land sind mindestens 2 von 3 Leuten für die Wehrpflicht und daher wird das ein klare Sache für das bewährte Sicherheits- und Sozialsystem in Österreich!
MfG Sturmi




helmar antwortet um 19-01-2013 09:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo, wer bekommt den Newsletter des NÖ-BB? Bitte unbedingt das Video ansehen........;-). Da plädieren doch glaich mal 2 "Untaugliche" und eine Frau, welche nicht der Wehrpflicht unterliegt fürs Hingehen und dafür abstimmen.......überhaupt Mikl-Leitner läßt ein Schankerl vom Stapel.....gleich mal dass sich sonst 100 Jahre nix mehr ändern kann.......;-). Ich staune nur und wundere mich..........
Mfg, Helga


tristan antwortet um 19-01-2013 09:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Ja sturmi, leider ist die Mehrheit der Österreicher noch immer für Zwangsarbeit, für mich unbegreiflich.
@Restaurator
Das mit den egomanischen trotteln kann man auch anders sehen:
Ein krankhaft selbstbezogener Mensch will, das junge Männer unter Zwang für ihn arbeiten. Am besten soll so Leuten ein studierter den Hintern putzen. Unbezahlt natürlich.
Zwangsarbeiter für den Straßenbau rekrutieren ist sowieso Gedankengut, das es seit 70 Jahren nicht mehr geben soll. Schäm dich, restaurator.


Restaurator antwortet um 19-01-2013 09:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
und jetzt gaaaaanz langsam für den tristan noch einmal:
- kein einigermassen ausgebildeter junger mensch wird um weniger als er verdienen könnte ein freiwilliges sozialjahr machen.
- als folge werden nur unterbezahlte und schlecht ausgebildete in diesen dienst streben.
- ob diese für alle aufgaben geeignet sind bezweifle ich heftigst.
- wenn du sinnerfassend lesen könntest, hättest bemerkt das nirgends von zwangsarbeit für strassenbau was steht, sondern von verpflichtenden arbeitsleistung für die gemeinde deren teil man selbst ist, also letztlich für sich selbst.
- weiters wäre dir aufgefallen, dass ich vom tito-jugoslawien, also einem kommunistischen staat geschrieben habe und zwar von vor 35 jahren und nicht vor 70.
übrigens outest du dich mit " Am besten soll so Leuten ein studierter den Hintern putzen." als anhänger einer althergebrachten kastenideologie - passt arschauswischen nur für nicht-akademiker?

und ja, ich hätte kein problem damit, wenn ich z.b. 4 arbeitstage pro jahr für meine gemeinde arbeiten müsste. sei's als edv-techniker oder strassenarbeiter oder nachhilfelehrer, egal was. unsere gemeinden würden besser da stehen.
aber manche wie du umgeben sich gerne mit dem nimbus des linken, aber nur dort und nur so wie's euch passt. im herzen seid's net links, net rechts, nur dauerhaft oppositionell und beissfreudig.


walterst antwortet um 19-01-2013 10:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Ich habe kein Problem damit, wenn sich die Mehrheit für die Wehrpflicht ausspricht.
Ein Problem habe ich damit, dass unsere Poltik dieses auf absolut fehlender Entscheidungsgrundlage zustandegekommene Votum als Freibrief dafür verwenden wird, Reformen weiter aufzuschieben, Missstände weiterzubetreiben und ähnliche Volksverarsche zu wiederholen.
Das Anfordern von Grundwehrdienern zum Schneeschaufeln weit abseits einer Katastrophensituation ist ja geradezu eine Pervertierung der Wehrpflicht.


golfrabbit antwortet um 19-01-2013 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@Walterst
Zustimmung!


sturmi antwortet um 19-01-2013 10:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
"Zwangsarbeit"
@tristan
Da kann ich nur den Kopf schütteln! Seit wann bist du so Links angehaucht?!

"kein einigermassen ausgebildeter junger mensch wird um weniger als er verdienen könnte ein freiwilliges sozialjahr machen." (restaurator)
@restaurator
Wer wird wohl freiwillig seine Ausbidlung unterbrechen?! Jedenfall zuwenige! Aufgefüllt wird dann mit Ost-Arbeiterinnen, wird ermöglicht durch den freien EU-Arbeitsmarkt!
Wieviele wissen dass eigentlich?!
MfG Sturmi






Hirschfarm antwortet um 19-01-2013 10:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Die Verarschung liegt ja in der Fragestellung die uns morgen aufgetischt wird:

1. Sind Sie für die Einführung eines Berufsheeres und eines bezahlten freiwilligen Sozialjahres?
2. Sind Sie für die Beibehaltung der allgemeinen Wehrpflicht und des Zivildienstes?

Das gibt die unglaubliche Wahlmöglichkeit vor zwischen Zwangsdienst und Söldnertruppe was beides in Wirklichkeit keine Option ist.
Die Lösung wäre eine ganz einfache : Abschaffung eines Sinnlosen Bundesheeres und im Sozialbereich die Schaffung von normalen Arbeitsplätzen.

mfg

p.s.: Ich habs zwar nicht überschlagsmäßig ausgerechnet, bin mir aber sehr sicher daß sich der Staat dadurch einen Haufen Geld sparen würde.
p.p.s.: Und wer unbedingt Krieg spielen will für den gibt es genügend Orte auf der Welt wo Söldner gesucht sind. Wir brauchen diesen Blödsinn in Österreich nicht!


helmar antwortet um 19-01-2013 10:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo Sturmi.....Die Mikl-Leitner schon, wenn sie von einem "Arbeitslosenheer" spricht. Ja, es gibt Arbeitslose, und von denen wird es durchaus auch einen Anteil geben welcher arbeitsunwillig ist. Jene aber, welche Arbeit suchen und arbeiten wollen aber so durch die Blume abzuwerten wie es hier geschehen ist, finde ich ist weder gute Kinderstube noch sonstwas...........der Ständestaat läßt grüßen, und das wäre ja, auch wenn sie es nicht zugeben, gerade Kreisen der ÖVP wohl nicht ganz unangenehm.............Sie reden so groß von Demokratie und würden am liebsten eine versteckte Diktatur, natürlich wo sie das Sagen haben..............und jetzt sag ich was, obwohl ich an den nicht glaube........"Gott schütze Österreich"....leider gibt es ihn nicht, daher müssen wir alle das tun. Und Zeichen setzen dass wir uns nicht mehr vor Parteikarren spannen lassen.
Mfg, Helga Marsteurer


50plus antwortet um 19-01-2013 10:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@hirschfarm
Mir gefällt die Fragestellung auch nicht!




Rinderbaron antwortet um 19-01-2013 11:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Mir gefällt, wie sich Politiker, die sich, weil unabkömmlich in der Landwirtschaft, von der Wehrpflicht "gedrückt" haben sich nun für ebendiese ins Zeug werfen.


Restaurator antwortet um 19-01-2013 12:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
"...wird es durchaus auch einen Anteil geben welcher arbeitsunwillig ist. Jene aber, welche Arbeit suchen und arbeiten wollen aber so durch die Blume abzuwerten wie es hier geschehen ist,..."
@helmar:
ich glaub da bist du zu empfindlich...es ist nicht jeder für alles geeignet. und es ist ja auch keine abwertung zu sagen, dass jemand, der in der schule ein matter huster war sicher nicht für ein universitätsstudium geeignet ist. der macht halt was anderes.
diese abwertung entsteht in dir selbst wenn du ein hierarchisches denken inne hast bei dem eben der doktor mehr wert ist als der mann bei der müllabfuhr - ich hab's irwo eh schon einmal geschrieben, dass für mich diese wertungen zweifelhaft sind, auch bezüglich der bezahlung. weil in der regel ist für mich die häuslfrau wichtiger als der doktor weil sie ursächlich "schuld" ist, dass ich den letzteren seltener brauche....
aber es geht darum, dass eben nicht jeder die voraussetzungen mitbringt um z.b. erste hilfe leisten zu können. jemanden dann um 1400€ letztlich nur die rettungsautos waschen zu lassen ist etwas übertrieben. aber wir werden sehen, es kommt selten was besseres nach.
ich wette, dass das bei diesem thema genau so ist.
im grunde genommen dürfen wir - wie vorposter schon richtig bemerkt haben - morgen zwischen 2 übeln wählen. sonst nix.


helmar antwortet um 19-01-2013 12:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo Restaurator........ich wurde in eine "schwarze" Familie mit ein paar braunen Sprenklern (welche aber meistens erst nach dem Genuß einer legalen Droge zum Vorschein gekommen sind) hineingeboren. Bis zu meinem ersten Volksschultag bin ich nur von unserem Bergl runtergekommen wenn wir am Sonntag auf den Traktor gepackt wurden und zu Verwandte auf Besuch gefahren sind, oder zum Doktor.........der Begriff "Arbeitergsindel" ist hin und wieder gefallen......und dann saßen wir auf einmal mit den Gsindeln von dem Gsindel in einer Klasse und wir waren weniger als die anderen. Aber wir sind draufgekommen dass die Arbeitergsindelkinder genauso Kinder waren wie wir auch....
Ich bin seit ich 18 bin im Ortsbauernrat, wobei meine Empfehlung dafür wohl in brauchbarer Rechtschreibung und maschinschreibkenntnissen bestand. Anfangs in jugendlicher Dummheit, war ich auch noch bei funktionärsschulungen und in einer Landjugend in welcher Arbeiter höchstens mal geduldet waren wenn sie Lehrlinge aus Bauerfamilien gewesen sind.
Jener aus dem Arbeitergesindel mit dem ich seit 40 Jahren beisammen bin und heuer 30 Jahre verheiratet bin, der hat den Verwandten auch nicht gepasst, obwohl sein Vater vor dem WK bei den Illegalen gewesen ist.
Mit den Jahren habe ich gelernt dass nicht alles schwarz-weiß ist.
Und die ÖVP ist mir immer fremder geworden. Seit längerem schon. Und mit gutem Gewissen kann ich derzeit nur in meiner Gemeinde diese wählen.
Mfg, Helga


rotfeder antwortet um 19-01-2013 20:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo!
Auch ich bin der Ansicht von Hirschfarm, man hat nur die Wahl zwischen Pest und Colera.
Auch ich halte nichts vom Kriegführen, und deshalb ist das Heer überflüssig. Es gäbe genug Beschäftigungsmöglichkeit z.B. im Sozialbereich, natürlich mit ordentlichen Löhnen. Die Betreuung der Alten wird eine Herausforderung, da nicht wie früher üblich die Hausfrau das unentgeltlich macht bzw gar nicht machen kann. In der Stadt ist das Modell der nur Hausfrau sowieso ein Auslaufmodell. Deshalb sollte man die 16.000. Stellen mit ordentlicher Bezahlung beim Heer streichen und damit 16.000 andere Stellen, die gebraucht werden und eine sinnvolle Aufgabe haben, schaffen und finanzieren.


tristan antwortet um 19-01-2013 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@rotfeder & hirschfarm
Solange wir in Ö die Wehrpflicht haben wird sich gar nichts ändern. Zuerst brauchen wir einmal ein Berufsheer und dann kann die Regierung über alles diskutieren.


tristan antwortet um 19-01-2013 20:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@sturmi
Ich bin gegen Zwangsarbeit, weil ich nicht vergessen habe, wie mir diese 8 Monate geschadet haben.
Ob Links oder Rechts ist doch egal, Hauptsache vernünftig.


soamist2 antwortet um 19-01-2013 20:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
für alle unentschlossenen - es hat schon einmal funktioniert



 


helmar antwortet um 19-01-2013 20:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Tja, lieber Soamist............ich hab 5 Beispiele daheim wie ich ich machen muß, immer das Kreuzerl rechts unten........und ich werd mich auf rechts oben ganz fest konzentrieren.
Mfg, Helga


tristan antwortet um 19-01-2013 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@restaurator bist du ein bissi eigen.....?
"ich hätte kein problem damit, wenn ich z.b. 4 arbeitstage pro jahr für meine gemeinde arbeiten müsste."
hast du geschrieben.
Ich hätte schon ein Problem damit. Ich weiß nicht, wie ich meine FREIWILLIGE, unentgeltliche Arbeit für die Allgemeinheit auf 4 Arbeitstage = 50 Stunden reduzieren soll. Da müßte ich aus der FF austreten ;-(

Weiters hast du geschrieben, Restaurator:
"auch sehe ich am Liebsten meiner tochter, dass zwar ein blitzgscheiter, fertig ausgebildeter techniker ein jahr verdienstentgang hat, höre aber an meiner arbeitsstelle von etlichen perspektivenlosen, psychisch kranken ohne schulabschluss, dass das mit dem freiwilligen sozialjahr einkommensmässig super werden wird.
von zweiteren möchte ich lieber nicht gerettet oder gepflegt werden, von ersteren schon."
Meine Antwort darauf war:
Das mit den egomanischen trotteln kann man auch anders sehen:
Ein krankhaft selbstbezogener Mensch will, das junge Männer unter Zwang für ihn arbeiten. Am besten soll so Leuten ein studierter den Hintern putzen. Unbezahlt natürlich.
Darauf hast du geantwortet:
übrigens outest du dich mit " Am besten soll so Leuten ein studierter den Hintern putzen." als anhänger einer althergebrachten kastenideologie - passt arschauswischen nur für nicht-akademiker?
Also bist du Restaurator ein Anhänger der althergebrachten Kastenideologie, denn du Restaurator lässt dich lieber von einem blitzgscheiten, fertig ausgebildeten techniker retten oder pflegen (=Hintern putzen) und nicht von einem perspektivenlosen, psychisch kranken ohne schulabschluss.

lg und nix für ungut, normalerweise gefallen mir deine Einträge
Thomas



tristan antwortet um 19-01-2013 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Tja, soamist an diesen Stimmzettel hab ich heute auch schon gedacht. Ob Österreich dazugelernt hat oder werden wieder alle nach der Wahlzettelvorlage wählen?
Ist eigentlich irre, seit dem Anschluss sind fast 75 Jahre vergangen, aber Österreich ist noch immer nicht zur Gänze frei ...


walterst antwortet um 19-01-2013 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
ich glaube nicht, dass bei jeder 2. Diskussion ein vergleich mit dem 3. Reich gezogen werden muss.

Bei der damaligen Abstimmung kam - wenn man den Vergleich unbedingt hernehmen will - ein "Systemwechsel" heraus. Vom militanten Austrofaschismus und Austro-Antisemitismus zum professionellen und kriminellen Nationalsozialismus. Angeblich war es kein Kopf an Kopf Rennen.


Restaurator antwortet um 19-01-2013 21:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@tristan:
ich glaub sowieso, dass jeder von uns von einem ganz anderen standpunkt aus die sache betrachtet.
auch lässt sich sowas in einem forum sehr schwer diskutieren.
tatsache ist:
ich bin sehr wohl der meinung, dass wir ein heer brauchen, die militärische schutzfunktion hat evtl. derzeit ausgedient, aber nicht für alle ewigkeit. alleine die vorgänge in einem nachbarland lassen mich schaudern, nicht nur weil dort derzeit immer mehr juden das land richtung österreich wegen des nicht mehr akzeptablen antisemitismus verlassen. kommt es zu einer europa- oder weltweiten krise werden diese kreise sicher nicht lange fackeln wenn sie meinen sich bei uns was holen zu können.
auch bin ich inzwischen der meinung, dass das ein berufsheer "erledigen" kann. wie oben bereits geschrieben: wenn 6000 irre halb mali besetzen und den franzosen die stirn bieten können, dann geht das bei uns auch.
gegen das berufsheer spricht für mich, dass es in wirren politischen funktionen durchaus gegen die bevölkerung instrumentalisiert werden kann und niemand sonst wäre in der lage auch nur ein stachel im fleisch zu sein.
für den zivildienst spricht, dass m.m.n. vieles unleistbar werden wird, wenn für die von den zivildienern erbrachten leistungen bezahlt werden muss.
gegen den zivildienst spricht was mir derzeitige zivildiener erzählen: chefs beim rk die sie nach dienstschluss schuhe putzen lassen, ihnen für ein vorstellungsgespräche am angestrebten arbeitsplatz nicht freigeben und sinnlos das rettungsauto bei minusgraden nochmal waschen lassen als "strafe" für eine beschwerde - da kann man ja gleich zum heer gehen.
für das sozialjahr spricht, dass - vorausgesetzt man kann es auf die zeit nach der ausbildung verlegen - verschiedene leute mit sozialberufen sozusagen bezahlt in ein berufsfeld hineinschauen können wo sie sonst nicht so leicht hineinkommen und dann wissen: ja, das passt für mich oder nein, ich brauch was anderes.
gegen ein sozialjahr spricht, dass die meisten mit ausbildung grossteils gleich für mehr geld arbeiten gehen werden, bzw. den job annehmen weil er jetzt da ist und in einem jahr sich vielleicht nichts mehr ergibt - sofern nicht gerade höhere arbeitslosigkeit herrscht, aber dann fehlt ja das geld dafür.
auch spricht gegen ein sozialjahr, dass bei der geplanten bezahlung viele jener jugendlichen in den sozialdienst drängen werden die keinen schuklabschluss haben, keinen beruf erlernt haben, bzw. wegen verschiedener auffälligkeiten nirgends genommen werden, bzw. gleich wieder rausfliegen. es wird - natürlich neben ganz normalen leuten - ein auffangbecken für leute mit psychischen problemen, kriminellen eigenschaften, etc. aber da werden die verantwortlichen schon noch draufkommen. und so jemanden kannst einfach net an kranke oder alte lassen - glaub's mir, ich hab in den letzten 10 jahren ungefähr 2000 dieser "sorte" (die ansonsten durchaus auch sehr nette leute sein können) alleine in der steiermark kennengelernt. wenn die 1400€ hören stehen sie schon dort und können dann die ganze zeit net weil sie so "belastet" sind oder sie räumen den kranken die börseln und die häuser aus oder sie lassen alle auflaufen. im derzeitigen system fallen sie nicht zur last weil sie in der regel für untauglich erklärt werden.
diese, meine, pro und kontra - liste könnte ich noch fortsetzen, aber das wäre zu lang.
wenn ich sie aber subsumiere bleibt mit bauchgrimmen eine stimme für das berufsheer.
auf der anderen seite steht eine stimme für wehrpflicht / zivildienst mit dünnpfiff - um bildlich zu bleiben.

zu deiner freiwilligen feuerwehr und sonst noch was: deshalb hab ich oben geschrieben, dass bei einem verpflichtenden sozialjahr leute bei der ff oder dem rk oder bergrettung, etc. befreit werden sollten.
und samma ehrlich: wenn der rest deiner gemeinde - die, die nur ihr privatleben geniessen und nichts für die gemeinschaft beitragen - 4 tage pro jahr leistungen für die gemeinde erbringen würden: was könnte da mit dem gemeindebudget alles geschaffen werden. meinst nicht auch, dass die gemeinden dann besser gestellt wären? abgesehen davon würde es die gemeinschaft stärken, der egotrip ist eh schon viel zu weit am vormarsch....
grüsse
restaurator


edde antwortet um 19-01-2013 22:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
für mich wär gerecht-bezahltes verpflichtendes halbjahr für mann und frau.(oder 5 monate um noch inskripieren zu können ohne ein semester zu verlieren)

berufsheer aus derzeitigen berufssoldaten--sie sind ohnedies unkündbar und somit ist die frage nach verfügbarkeit,unterschichtler etz vorerst gar nicht gegeben.

was derzeit abläuft ist nichts anderes als eine parteipolitische verlogene kampagne ,bei der tugenden wie wahrhaftigkeit mit füssen getreten wird.

mfg



helmar antwortet um 19-01-2013 22:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Die parteipolitische Kampagne hat die ÖVP auf die Spitze getrieben.
Mfg, Helga


Efal antwortet um 24-01-2013 22:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Gut das die Wehrpflicht-Befürworter, dieser Nachricht nicht "vor" der Volksbefragung veröffentlicht haben,
denn uns wurde ja erzählt, das zur Heutigen Zeit, Alkoholisierungen beim Bundesheer
eigentlich nicht mehr vorkommen.

Fast hätte is glaubt, aber nach der Heeres Reform kumt sicha nimma vor!

Gegen 2.30 Uhr ging bei der Polizei ein ungewöhnlicher Hilferuf ein. So erklärte ein Grundwehrdiener dem verdutzten Beamten, dass er in einen Kamin gestürzt war und sich nicht mehr selbst befreien konnte. Was im ersten Moment noch nach einem schlechten Telefonscherz klang, sollte sich kurze Zeit später bewahrheiten, als die Feuerwehr Wals in der Schwarzenbergkaserne eintraf.

Florianis folgten den Hilferufen
Zwölf Mann stiegen aufs Dach und folgten den Hilferufen des 19- Jährigen, bis sie den Schornstein und damit auch den abgestürzten Burschen fanden. Der Soldat steckte mit den Füßen nach unten in dem rund 60 mal 60 Zentimeter breiten Rauchfang. "Er hat sich mit den Beinen breitgemacht, damit er nicht weiter hineinfällt", sagte Ortsfeuerwehrkommandant Walter Eder.

Sofort machten sich die Helfer daran, den Rekruten aus seiner misslichen Lage zu befreien. Da der 19- Jährige zum Glück nicht allzu tief in den Schacht gerutscht war, gelang es den Florianis, dem Grundwehrdiener ein Rettungsgeschirr anzulegen. Per Flaschenzug konnten sie ihn schließlich aus dem Rauchfang ziehen. Ernsthaft verletzt hatte sich der 19- Jährige bei seinem nächtlichen Missgeschick nicht, er erlitt lediglich leichte Abschürfungen.

1,4 Promille im Blut
Ein Alkotest brachte jedoch rasch zutage, dass der Bursche zuvor ordentlich über den Durst getrunken hatte: So hatte der Rekrut 1,4 Promille im Blut. Als Antwort auf die Frage, was der 19- Jährige eigentlich auf dem Dach des leer stehenden Gebäudes verloren hatte, antwortete der Grundwehrdiener zunächst, er hätte nach seinem "Vorgesetzten" gesucht.

Doch wie sich später herausstellte, hatte er sich einfach beim Gebäude geirrt. Der 19- Jährige war auf dem Weg zu seiner Unterkunft und klopfte an die Türe des seit geraumer Zeit leer stehenden Gebäudes. Da niemand öffnete, kam der Betrunkene auf die wahnwitzige Idee, über den Kamin ins Haus einzusteigen.

http://www.krone.at/Nachrichten/Betrunkener_Rekrut_stuerzt_in_Rauchfang_-_von_Helfern_befreit-Bei_Gebaeude_geirrt-Story-348728
 


sturmi antwortet um 24-01-2013 22:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Kreizsakra! ;-)))
MfG Sturmi


tch antwortet um 24-01-2013 22:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Efal- willst einem 19 jährigen vorschreiben was er in seiner Freizeit macht?

das wird auch Dir nicht gelingen...:-)

tch



Efal antwortet um 24-01-2013 23:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Jawohl, meine Herrn, habt (gute N) ACHT !
wird zeit fürn kleinen Zapfenstreich


schellniesel antwortet um 20-02-2013 23:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
@efal
Kein Problem unseres Heer eher eins unserer Gesellschaft!
Immer höher weiter schneller... auch die Saufgschichteln unterliegen dem..... Auffallen um jeden Preis!


Mfg Andreas


helmar antwortet um 21-02-2013 08:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Kemmts oba...die Reformen greifen eh schon......in Baden waren sie vor der Volksbefragung Schnee schaufeln, und in Burgenland haben sie auch vor dem 20.1. eine Schwangere aus der Schneehölle gerettet(Kurier, nona). Vorige Woche gab es im Burgenland Straßensperren wegen Schneeverwehungen, und Bundesheer rückte entweder keines aus oder man hat die Medien nicht mehr geholt. Es ist ja so dass die Bürgermeister bei Katastrophen das Bundesheer anfordern können. Also waren entweder die Bürgermeister der Ansicht dass noch keine Katastrophe vorliegt, oder sie haben vielleicht vermutet, dass das Bundesheer erst in Bewegung gesetzt wird wenn der Schnee von selbst weggetaut ist.
Mfg, Helga


crosscountry antwortet um 21-02-2013 11:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo, es kam wie es kommen musste. Nachdem durch Angst und Panikmache jegliche große (notwendige) Reform beim Heer abgewürgt wurde, gehts jetzt halt nach dem altbekannten Motto:
Wenn du nicht mehr weiterweißt so gründe einen Arbeitskreis!!
(Na hier wird es als Arbeitsgruppe bezeichnet. Aber die Ergebnisse sind vermutlich die Selben. Nähmlich keine Ergebnisse!!)

Beste Grüße!
crosscountry
Gugst du:
 


Steyr-8070 antwortet um 25-07-2013 11:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
WO bleiben die Reformen ???

MFG


Steyr-8070 antwortet um 31-01-2014 19:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Jetzt ist die Volksbefragung schon länger als ein Jahr her

Noch immer sind keine Reformen durchgeführt wordern ich muss zugeben im Jahr 2013 speziell im Juni hat sích das Bundesheer als sehr nützlich und hilfsbereit präsentiert - das ist auch GUT so. Ohne deren Mithilfe hätten wir nie so viel geschafft. Áuch die Zivildiener sind von hoher Bedeutung!

MFG

nur so als Erinnerung und vielleicht als neuer Gesprächststoff ;)


helmar antwortet um 31-01-2014 20:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Oh ja......das Bundesheer, oder besser das Verteidigungsministerium muß laut Finanzminister über 50 Mio. € einsparen.........schau ma mal ob sie es so machen müssen wie die Polizei, nämlich Standorte zusperren.
Laut den Nachrichten wartet man ja seitens des Bundesheeres auf die Anforderung zum Schnee schaufeln in Kärnten und Osttirol. Hoffentlich bleibt es, wenn die größte Gefahr vorbei ist, beim Schnee schaufeln. Denn hier herrschen extreme Verhältnisse......was man vom Einsatz in Baden nicht behaupten konnte.
Mfg, Helga


baerbauer antwortet um 01-02-2014 07:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
ohne volksbefragung müsste das her wahrscheinlich a paar jahre net sparen. die volksbefragung woar ja a net gratis.


Steyr-8070 antwortet um 15-08-2014 17:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
WO BLEIBEN DIE REFORMEN ???????????????????????? WOO NUR !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

HÄTTEN WIR ES GLEICH ABGESCHAFFT IMMER NUR DIESE VERSPRECHUNGEN DIE NICHT EINGEHALTEN WERDEN


Steyr-8070 antwortet um 01-01-2015 10:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
In wenigen Wochen ist es 2 Jahre her das wir die Volksbefragung durchgeführt haben, es wurden nur Kasernen zugesperrt, ABER IMMER NOCH KEINE REFORMEN GEMACHT, ich bin traurig immer werde leere Versprechungen gemacht um die Wahl zu beeinflussen!
Das nenne ich mal tolle Leistung, in 2 Jahre nicht eine versprochene Reform auszuführen.!!!

Hätten wir es gleich abgeschafft!!!!!!!


crosscountry antwortet um 01-01-2015 12:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Hallo Steyr-8070, tja die Abstimmung ging eben so aus weil ganz viele Angst hatten den Zivildienst nicht mehr zur Verfügung zu haben. Da wurden alle ÖVP nahen Organisationen dafür eingespannt um ja den Sozis keinen politischen Erfolg zukommen zu lassen. Im Nachhinein betrachtet wären wir mit einem kleinen feinen Berufsheer vermutlich mind. zehn Mal besser aufgestellt als jetzt. Aber die Sache geht ja munter weiter zwei Kasernen die für's Militär völlig ohne militärischen wert sind, Horn und Tamsweg müssen auf "Befehl" der Landeshauptleute von NÖ und Sbg. (vorerst) bleiben (In NÖ sind ja Gemeinderatswahlen und da geht ein Zusperren gar nicht). Soweit mir bekannt sind die Kasernen in Weitra und Horn mittlerweile völlig ohne militärische Bedeutung. Auch in Allentsteig ist nicht wirklich viel los auf die Anzahl der Bediensteten gesehen.
Jeder normale Betrieb aus der Privatwirtschaft würde, um sich auf "einsatzwahrscheinlichste Aufgaben" einzustellen, das Personal entsprechend straff aufstellen. Aber das ist beim Heer halt vielfach aufgrund des Beamtenstatus nicht möglich und der politische Wille fehlt ohnehin.
Genau so wie das Wehrpflichtthema wurde auch nach dem Krieg das Thema rund um die Zwangsverkäufe der über 7000 Einwohner des Tüpl Allentsteig verschleppt. Einige haben ja davon profitiert. Aber ganz, ganz viele haben durch diese Zwangsverkäufe an die deutsche Anssiedlungsgenossenschaft alles verloren. Das Gebiet wurde letzten Endes an das Bundesheer übergeben. Abgegolten wurde außer einer kleinen Anerkennung vom Fonds für Opfer des Nationalsozialismus nichts.................

P.s.: Will ja keine Werbung machen, aber hier ein Buchtipp:
"Das Nordlicht von Döllersheim" von Ilse Krumböck Edition Innsalz

LG Crosscountry


Steyr-8070 antwortet um 19-05-2016 21:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Nun sind es ziemlich genau 3 Jahre und 4 Monate und es wurde noch keine einzige Reform durchgeführt. Schön langsam zweifle ich daran dass sich bei unserem Heer noch was ändert. Es wurden so viele Versprechungen gemacht keine einzige wurde eingehalten! Seit dieser Befragung haben wir jetzt schon den dritten Verteidigungsminister und keiner hat was weitergebracht einfach nur zum schämen.

Ein enttäuschter Bürger der heute noch von der damaligen Ausgangsituation und des darauffolgenden nichtstuns deprimiert ist.


Steyr-8070 antwortet um 19-05-2016 21:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Nun sind es ziemlich genau 3 Jahre und 4 Monate und es wurde noch keine einzige Reform durchgeführt. Schön langsam zweifle ich daran dass sich bei unserem Heer noch was ändert. Es wurden so viele Versprechungen gemacht keine einzige wurde eingehalten! Seit dieser Befragung haben wir jetzt schon den dritten Verteidigungsminister und keiner hat was weitergebracht einfach nur zum schämen.

Ein enttäuschter Bürger der heute noch von der damaligen Ausgangsituation und des darauffolgenden nichtstuns deprimiert ist.


Gigasgagasmann antwortet um 20-05-2016 00:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wehrpflicht !
Was will man Heer noch reformieren, ist doch eh schon zu Tode gespart.


Bewerten Sie jetzt: Wehrpflicht !
Bewertung:
4.64 Punkte von 22 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;379734




Landwirt.com Händler Landwirt.com User