Antworten: 27
HAFIBAUER 14-01-2013 07:04 - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
Hallo wär von euch Fährt im Grünland auf Steilflächen Traktoren mit Powershuttle.Wie gehts euch da wen ihr in der Steilfläche stehn bleibn müsst.Hält da die Bremse bei abgestellten Motor Zugfahrzeug+Ladewagen o Güllefass.Würde mich über ehrliche Meinungen freuen.


enzeflo antwortet um 14-01-2013 07:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
Hallo HAFIBAUER,

habe eine Steyr Profi mit Powershuttle. Ist immer extrem ungut, wenn du am Hang stehenbleiben musst und den Traktor verlässt.
Beim Güllefass hab ich es zB so gerichtet, dass ich das Güllefaß bei Stillstand zusätzlich hydraulisch einbremsen kann. beim Ladewagen und beim Kipper bremsen sich die angehängten Geräte automatisch ein, wenn ich die Zündung ausschalte.
Meist versuche ich, die Geräte nicht im Gefälle stehen zu lassen, wenns unbedingt sein muss, dann zusätzlich mit Unterlegkeilen gesichert.

lg enzeflo



rettenwand antwortet um 14-01-2013 09:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
Beim john deere gibs keine probleme da er eine Parksperre hat.



MC122 antwortet um 14-01-2013 09:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
Hallo

Wir haben einen New Holland mit Powershuttle und einer Handbremse die auf die Antriebswelle wirkt. Sie haltet sehr gut und schaltet den Allrad zu, aber trotzdem vermeiden wir es im Steilen in Fallrichtung stehen zu bleiben. Eine gute Parkbremse wäre sicher nicht von Nachteil, aber alles kann man für den Preis nicht haben. Und zum Arbeiten ist ein Powershuttle schon eine gute Erfindung.


kraftwerk81 antwortet um 14-01-2013 10:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
@ rettenwand,

"Beim john deere gibs keine probleme da er eine Parksperre hat."

Hab vor 2 Jahren mal den 5070M ausprobiert und beim Mistfahren den Traktor am Hang abgestellt - mit Parksperre. Als ich das ganze wieder lösen wollte war es mir leider nicht mehr möglich. Erst mit roher Gewalt, hab fast den filigranen Hebel ausgerissen. Wenn man da jedesmal Angst haben muss auch wieder wegzukommen ist das ja auch nicht viel besser?



zehentacker antwortet um 14-01-2013 10:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
Hallo! Ich hab die Entwicklung der Traktoren und Anhänger der letzten 60 Jahre miterlebt, Steyr 80 ohne Schutzdach, Anhänger mit eventuell bremsenähnlichen Vorrichtungen ausgestattet. Eine Druckluftbremse sollte sich doch jeder Landwirt im eigenen Interesse zumindest bei Neuanschaffungen leisten. Zwischen Ps starken Traktoren, die 50 Km erreichen und einen LKW sehe ich keinen großen Unterschied.
MfG ferdinand


Max1991 antwortet um 14-01-2013 11:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
Mit unsrem Valtra kannste überall stehn bleiben, da tust einfach die Federspeicher - Parkbremse rein und der steht 100%ig! Und da is egal was du angehängt hast, der steht!

lg Max


textad4091 antwortet um 14-01-2013 11:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
@Max1991: Same here- Aber aufpassen, auch beim Valtra is die Federspeicherbremse ned zu 110% sicher- Betätigung via Seilzug, der is bei bedarf auszutauschen (Da leuchtet oder blinkt dann das Parkbremsen-Symbol)
Einzig was beim Powershuttle mit Parkbremse am gleichen Hebelchen Übungssache is (zumindest bei mir, vielleicht mach ich aber auch was falsch), is das Wegfahren bei Steigungen- Meist rollt der Traktor ein wenig zurück wenn des Powershuttle ned zu aggressiv eingestellt is, da muss ma sich halt zu helfen wissen mit ein wenig Handgas+Fußbremse
Als Option gibt's bei Valtra auch eine "Notbremse" die wie eine Handbremse funktioniert ...
@rettenwand und kraftwerk: Is des beim John Deere eine "Getriebesperre" mit einem Stift der des Getriebe blokiert oder wie kann ich mir das vorstellen?


Geo42 antwortet um 14-01-2013 12:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
Habe mich aus genau diesen Beweggründen vor 4Jahren für einen Jonny5R entschieden. Den stell ich überallab, egal ob er läuft oder nicht. Die Parksperre ist ein mech. Bolzen, der direkt ins Getriebe geht.


verleihnix antwortet um 14-01-2013 13:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
kann geo42 nur zustimmen, haben deshalb auch voriges jahr einen zweiten johnny gekauft. man muss jedoch erst lernen damit umzugehn. wenn man im hang stehen bleibt und einen schweren anhänger dabei hat ist es sinnvoll vor dem einlegen der parksperre trotzdem die handbremse anzuziehen, weil es sonst gehts einem so wie kraftwerk81 und man bekommt sie nur schwer heraus und ganz gesund für den bolzen ist es sicher auch nicht.



Interessierter antwortet um 14-01-2013 15:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
ich komme mir vor im im falschen Film, ihr redet von der Parksperre aber doch nicht vom Powershuttle ???


Geo42 antwortet um 14-01-2013 16:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
@interessierter. Wir reden deshalb von der Parksperre, weli die Frage war, wie es uns mit Traktoren mit Powershuttle geht. , und da viele nur die Handbremse haben.


JimT antwortet um 14-01-2013 19:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
@textad ich kenn mich ja speziell beim Valtra nicht so aus aber wenn eine Bremse via Seilzug betätigt wird kanns keine Federspeicherbremse im Sinne des Erfinders sein. - oder wird sie über diesen Seilzug gelöst?


Preuner_94 antwortet um 14-01-2013 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
Ich denke er will wissen:


Angenommen:

-70 PS 3 Zylinder Traktor
-Doppelschwader 8m (540 Upm)
-Hang bergauffahren


Ein Problem tritt auf
-> Powershuttle hebel in neutralstellung (Mitte)
-> was macht welcher Traktor ohne einen weiteren Knopf zu drücken (Irgend eine Bremse ..Federspeicher..Druckluft.."Bolzen ins getriebe^^" ezt.. )

Jetzt müsste Klarheit herrschen :)

Lg Preuner


lmt antwortet um 14-01-2013 19:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
Bei meinem MT hält die Handbremse,egal in welcher Lage, auch wenn was dranhängt....;
Mfg


Preuner_94 antwortet um 14-01-2013 20:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
Powershuttle in neutral ...nix handbremse... oder bremst er sich ein wenn du auf neutral gehst?


gsiberger22 antwortet um 14-01-2013 20:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
OK Lausimausi hats noch nicht kapiert:-).
Es geht darum das auch bei deinem Top Österreicher die Feststellbremse über Seilzug oder Gestänge betätigt wird und eines dieser Komponenten das Zeitliche segnen könnte und somit auch dein Top Österreicher sich Talwärts bewegen wird da du im Stillstand deines ich sags jetzt nicht nochmal keine Getriebebremse nutzen kannst da Power Shuttle


textad4091 antwortet um 14-01-2013 21:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
@ JimT: Hast recht hast recht- Ich glaub ich hab's selbst ned noch ganz gerafft, "sisu" hat des mal beschrieben mit dem Seilzug, ich hab's nur Bruchstückhaft übernommen, vor allem des mit der Warnung beim verschlissenen Sielzug ...


lmt antwortet um 14-01-2013 21:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
gsi 22 was du da schreibst, ging Ich bis jetzt davon aus daß das jeder hier weiß....auch das wenn beim mt das Seil reißt nix da ist was ihn hält...


Obersteirer antwortet um 15-01-2013 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
@Pneuner- 94 Hallo So wie du es beschreibst wird jeder Traktor zurückrollen denn ohne einen weiteren Hebel oder Knopf zu bedienen gibts ausser bei einer aktiven Stillstandsregelung nichts vorallem im Ps Segment unter 100Ps. Federspeicher oder Bolzen ins Getriebe muss ja auch erst betätigt werden . Gruss Obersteirer



hjokl antwortet um 15-01-2013 20:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
hallo,
Ich muss manchmal im Steilgelände den laufenden Traktor stehenlassen und Heu, das ich mit dem Carraro oder Heuraupe heruntergeschoben habe in die Pick Up gabeln.
Keile habe ich auch unter dem Ladewagen aber im steilen Gelände ist das nichts sicheres.
Bisher musste jemand auf dem Traktor sitzen und im Fall des Falles bremsen.
Unter meinen weiblichen "Mitarbeitern" gab es immer wieder Zoff weil niemand auf den Traktor wollte.
( Was muß ich machen wenn der Traktor trotz Bremse rutscht und rollt ? )
Das war deshalb bei der Neuanschaffung ein wichtiges Kriterium.
Nachdem der Tiroler Hersteller im Transporter eine Federspeicherbremse hat dachte ich das müsste auch für einen Traktor zur Verfügung stehen.
Wie mir erklärt wurde gibt es aber nur eine Strebe die vom Lenkrad auf die Fußbremse drückt.
Das hat mich dann doch nicht überzeugt.
Jetzt habe ich einen Valtra, wenn ich den Powerschuttle Hebel in der Mitte einraste dauert es ca. 30 sec. in denen ich schon die Fußbremse drücken muß aber dann kann ich die Zapfwelle einschalten und Heu in die Pik Up schoppen.
Gefällt mir sehr gut.
gruss jokl


Preuner_94 antwortet um 20-01-2013 11:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
Danke für die Letzten beiden Antworten!!!

Bin öfters mit Messetrektoren (Lindner, Mf) unterwegs.

Musste mit beiden auf einer steilen Straße stehenbleiben (Kreuzung)

Lindner hat sich aber eingebremst
MF ist mir zurückgerollt
(soweit ich mich richtig erinnere)

Nun wollte ich mal fragen wie das wirklich ist bei

Lindner___ (wie ist das beim Geo 94)
Mf ___ bin mir ziemlich sicher (rollt)
Valtra ___ wie ist das genau mit den 30 sec? (bitte um kurzes beispiel)
Steyr___ (?)
JD___ (?)


Bitte keinen Blödsinn erzählen!!


Danke





lmt antwortet um 20-01-2013 11:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
Geo 94 und Steyr MT haben das gleiche Getriebe,die Rollen.. werden nicht eingebremst!!


Preuner_94 antwortet um 20-01-2013 12:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
Super Danke!

Ja stimmt, sie haben das gleiche Getriebe.

Das heißt aber nicht das Lindner und Steyr den gleichen Shuttle Heblen mit den selben funktionen besitzen.
Ich weißes auch nicht genau

Rollt der JD auch weg ?


Lg



Ferguson5465 antwortet um 20-01-2013 13:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
Der JD rollt genauso weck...
der Valtra auch...
Die N stellung ist bei allen Traktoren gleich und ist wie der Leergang.
in wirklichkeit musst du bei jedem in eine Parkposition gehen. Beim Valtra genau so wie beim JD befindet die sich auf dem Powershuttle hebel.



textad4091 antwortet um 20-01-2013 13:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
@ Ferguson: Also da unsrige rollt ned weg ;)))
Nana, scho klar wie gemeint- Aber Valtra trotzdem Federspeicher bei Powershuttle soweit ich das Gerät kennen, des was i mitm Seil geschrieben hab war auf die normale Handbremse bezogen bei den älteren Modellen bin i draufgekommen^^



hjokl antwortet um 20-01-2013 20:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
Hu,

Das mit die 30 sec. ist jetzt evt. zu viel gesagt.
Es dauert halt etwas bis das Öl das die Federspeicherbremse unwirksam macht zurückgeflossen ist.
Auch wenn der Traktor auf der Ebene so am Ausrollen ist und ich raste den Powershuttle Hebel in der Mitte ein dann erscheint ein Symbol: Parkbremse und nach ein paar Metern steht der Traktor.
Schon klar wenn es steil bergauf geht und ich geb die Parkbremse ein ohne die Fußbremse zu betätigen dann rollt er halt noch ein paar Meter zurück, dann steht er aber wie Bock!
Hoffe allle Klarheit beseitigt.
gruss jakob


Ferguson5465 antwortet um 22-01-2013 10:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
POWERSHUTTLE
Bei den Schwereren modellen von den MF`s (ab 6400 Serie) gibt es die Parksperre am Powershutelhebel als Zusatzausstattung dazu.
bei den kleineren Modellen nicht.



Bewerten Sie jetzt: POWERSHUTTLE
Bewertung:
3.6 Punkte von 5 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;379613




Landwirt.com Händler Landwirt.com User