Antworten: 6
Annala 01-01-2013 13:48 - E-Mail an User
Frondlader
Bei Kälte läßt sich unser Frondlader lange bettln bis er in Bewegung kommt. Same Silver 100 wo kann das Problem liegen irgend wo muß nehme ich an Kondens-Wasser sein. Vielleicht hatte schon wer das Proplem und weis wo der Hacken liegt


zehentacker antwortet um 01-01-2013 14:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frondlader

Hallo! Der Lader hebt im normalen Tempo und geht langsam runter? Das Hydrauliköl ist dann zähflüssig, es sich auch beim senken der Ackerschiene ohne Last auswirken. Wasser im Hydrauliksystem ist unwahrscheinlich. MfG f


Annala antwortet um 01-01-2013 17:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frondlader
Er läst sich weder hochheben u. senkt sich auf ein gewisses von selber ab. Mit der Zange dran reagiert er ebenfalls nicht,m erst wenn er wärmer wird, dauert ziemlich lange.



rotfeder antwortet um 01-01-2013 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frondlader
Hallo!
Um weiter zu orakeln, sollte einmal klar sein, um welchen Lader es sich handelt. Vor allem ob ein Eilgangventil drauf ist und ob mit dem Traktorsteuergerät gefahren wird oder ein Kreuzhebel aufgebaut wurde.


Annala antwortet um 02-01-2013 16:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frondlader
Also er läßt sich auch am Schalthebel dann so schwer schalten ist ein Stollfrondlader und wo seh ob das ein Eilgangventil ist.


rotfeder antwortet um 02-01-2013 22:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frondlader
Hallo!
Ein Stoll hat kein Eilgangventil, sondern Gleichlaufzylinder. (Ausnahme die ganz nneuen). Ich nehme an, da ein Kreuzhebel von Stoll dabei ist. Da mangelt es oft an der Einstellung, bzw. die Seilzüge hier würde icheinmal ansetzen.


Annala antwortet um 03-01-2013 12:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frondlader
Vielen Dank für deine Antworten


Bewerten Sie jetzt: Frondlader
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;376447




Landwirt.com Händler Landwirt.com User