Einzelkornsämaschine Gaspardo oder Monosem

Antworten: 6
hausber 16-12-2012 11:16 - E-Mail an User
Einzelkornsämaschine Gaspardo oder Monosem
Hallo,
ich hab 2 Angebote für eine Einzelkornsämaschine. Keine Direktsämaschine aber mit doppelter Scheibenschar. V-Andruckrollen. Preislich Gaspardo um etwa 1000-2000 billiger. Monosem sieht aber stabiler aus und hat den Vorteil, dass die V-Andruckrollen hinten verstellt werden können. Das wirkt sich im Hang positiv aus, weil dadurch zumindest 1 Rolle das Saatkorn hineindrückt. Wird in Gemeinschaft gekauft und pro Saison nur etwa 15 Hektar damit angebaut. In welche Richtung würde hier Eure Entscheidung fallen?


chris_kon antwortet um 16-12-2012 13:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einzelkornsämaschine Gaspardo oder Monosem
Für 15 ha würd ich keine einzelkornsämaschine kaufen.
Beim Lohnunternehmer kostet der ha ca 45€ mal 15 ha = 675€, Also kannst ca 15-20 jahre(je nach Anschaffungskosten) die arbeit von einem LU machen lassen ohne Wartungs und Reperatur kosten.
Wäre meine persönliche überlegung
MFG


dealer antwortet um 16-12-2012 15:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einzelkornsämaschine Gaspardo oder Monosem
Hallo,
das die Gaspardo um max.2000€ billiger ist überrascht mich jetzt. Die Monosem ist eindeutig die bessere Maschine. Auch der Wiederverkaufswert ist viel höher (auch in 10-15 Jahren).
Wenns eine Mulchsaatmaschine sein muß dann eine Monosem (bei dieser Preisdifferenz), wenn normale Scharen auch genügen dann eine gebrauchte Maschine.
Für diese Flächenleistung wäre mir aber eine neuen Maschine zuwenig ausgelastet und damit viel zu teuer.




MF7600 antwortet um 16-12-2012 17:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einzelkornsämaschine Gaspardo oder Monosem
also bei 15 ha und noch dazu in gemeinschaft würde ich nie im leben an den kauf einer sämaschine denken.
@chris kon
nach 15-20 jahren hast du erst die anschaffungskosten einer sämaschine eingenommen.
ohne traktor, diesel, mann, reparatur, wartung, unterbringung,...


MUKUbauer antwortet um 16-12-2012 17:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einzelkornsämaschine Gaspardo oder Monosem
Wenn würd ich über eine Gebrauchte nachdenken
bei 15ha kann man langsamer Fahren und hat trozdem den optimalen Anbautermin, wenn´s mit der Verlässlichkeit vom Lohnunternehmer happert ...




Steyrdiesel antwortet um 17-12-2012 07:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einzelkornsämaschine Gaspardo oder Monosem
Hallo,

also mir kommt die Monosem ziemlich schwer vor. Kommt drauf an welchen Traktor du hast zum säen, aber ´voll mit Dünger dürfte die schon ganz schön schwer sein.
Wir haben seit ein paar Jahren eine Gaspardo und sind eigentl sehr zufrieden damit. Wir setzen aber auch nicht mehr als du vor hast.

mfg
Steff


tristan antwortet um 17-12-2012 11:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einzelkornsämaschine Gaspardo oder Monosem
Meine Gaspardo SP 520 wurde vor 18 Jahren um ca. 2900 € gekauft, 4reihig gebraucht, ohne Scheibenschar, mit Farm-Flex Andruckrollen und Reihendüngerstreuer. Jährlich werden damit ca. 40-50 ha angebaut. Reparaturen bisher keine, nur Verschleißteile erneuert.
Bei ordentlicher Bodenbearbeitung ist auch eine dicke Senfmatte nicht das große Problem.
Thomas


Bewerten Sie jetzt: Einzelkornsämaschine Gaspardo oder Monosem
Bewertung:
2.5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;373100




Landwirt.com Händler Landwirt.com User