Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein

Antworten: 32
Sperre_234 15-11-2012 19:44 - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein



Was ist in letzter Zeit mit den Jägern los. Die Fälle häufen sich ja rasant.
Das wird mir langsam unheimlich, wie und auf was die losfeuern. Das kann doch nicht wahr sein. Da traut sich ja keiner mehr aus dem Haus, wenn die Jäger in der Gegend hinter Gebüschen lauern. Wenn was geschieht reden Sie sich meistens auf Querschläger heraus.

Guten Abend
Fragenstein

 


Schaf_1608 antwortet um 15-11-2012 19:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
Der Elektriker hat aber grob fahrlässig gehandelt, wenn er wirklich einfach so in einen Busch reingeschossen hat..... Das Wild ordentlich ansprechen und nur schießen wenn ein Kugelfang vorhanden ist, istg eigentlich selbstverständlich. Wenn er dies nicht beachtet hat soll ihn die volle Härte des Gesetztes treffen....
glg


helmar antwortet um 15-11-2012 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
Vor ein paar Jahren in der Gegend von Tulln eine Frau bei der Waldarbeit in dunkler Kleidung...zum Glück hat sie überlebt. Ich habe immer über die grellorangen Besätze an den Schnittschutzhosen gelästert, jetzt bin ich froh dass ich eine sehr auffällige Forstkluft habe.
Mfg, Helga



pepbog antwortet um 15-11-2012 20:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein

akohol war da ja sicher nicht im spiel - der"jäger" hat sich nur verschaut
kann ja mal passieren ein pferd und eine sau sind ja fast gleich groß, haben das gleiche fell und schauen ja zum verwechseln ähnlich aus
mir fällt da wieder der"witz" mit dem affen am hochstand ein - oder ist dies vielleicht gar kein witz?


mostkeks antwortet um 15-11-2012 21:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
Definition Jäger : Schwer bewaffneter Alkoholiker, der durch den Wald ins Wirtshaus geht.


mostkeks antwortet um 15-11-2012 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
Ist echt unverantwortlich dieser Umgang mit Waffen! Ich denke ein sicherer Kugelfang und ein korrektes Ansprechen muss schon das mindeste sein, was man von einem Waidmann erwarten kann.
LG


Tropfen antwortet um 15-11-2012 21:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
Scheint ein Oberösterreichisches Problem zu sein.....!
Vor ein paar Wochen die diletantische Tötung des Rehbocks und jetzt das wieder?
Eigenartig irgendwie!


Restaurator antwortet um 15-11-2012 21:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
dass in solche unfälle in erster linie hauptsächlich jäger verwickelt sind liegt daran, dass sie ziemlich die einzigen sind die herumschiessen (dürfen).
ich erinnere mich an einen vorfall in meiner jugend, wo bei der munitionsfirma a*******n in leibnitz eine der chefitäten beim probeschiessen am behördlich abgesegneten schiessplatz über die mauer hinweg die bäurin mit einem kopfschuss vom traktor geholt hat.
ich will damit nur sagen: es gibt überall blindgänger. aber dadurch, dass die anzahl der jäger sehr hoch ist, passiert halt auch dementsprechend öfter was.
ehrlich gesagt: bei 120 000 jägern mit 820 000 abschüssen im heurigen jahr wundert mich - im vergleich zur gruppe der autofahrer - dass nicht wesentlich mehr und vor allem schlimmeres passiert, da sind sie ja sozusagen vorbildlich was das unfallrisiko betrifft.
oder andersrum: nichts wäre schöner als der prozentsatz der autounfälle würde auf den den der von jägern verursachten schäden zurückgehen.


Sperre_234 antwortet um 15-11-2012 22:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
In etwa 120.000 Personen in Österreich die legal eine Waffe besitzen dürfen.
Ich bin sprachlos!
Und wie viel von den Weidmännern geht regelmäßig zur Jagd, oder geht es denen nur um die Waffenbesitzkarte und den gelagerten Waffen?



schellniesel antwortet um 15-11-2012 22:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
Unsere Jäger schießen mehr am Schießplatz als in freier Wildbahn deshalb gibts aus unserer Gegend eher net solche Meldungen...
Die Rehe wissen das auch zu schätzen und scheißen mir in die Einfahrt....



Ich erinnere mich noch vor ein paar Jahren an einen Rekruten der mit einem Wildschwein verwechselt wurde....

Andreas


tch antwortet um 15-11-2012 22:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
Hallo Restaurator

Bei dem Schuss über die Mauer, war dieselbe wohl etwas zu niedrig- ändert nichts für die betroffenene Bäurinn, sehr wohl aber für den Schützen


tch


medwed antwortet um 15-11-2012 23:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
Ja, in dieser Diskussion muss man sich wirklich überlegen, noch Autos zu verkaufen. Hunderte Menschen und zig-tausende Tiere sterben allein in Österreich im Autoverkehr. Und die gefährlichen Küchenmesser, wieder so ein schrecklicher Fall in Tirol, sollte man auch verbieten. Der größte Killer der Menschheit ist die falsche Ernährung. Sollte man auch überlegen, da rigorose Verbote zu erlassen. Die Liste kann man beliebig lange fortsetzen. Solange es Menschen gibt, wird immer was passieren.....


tch antwortet um 15-11-2012 23:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
Rundballen gehören auch verboten!
Sex auch..... da gab es schon mehrmals ein kommen und gehen zur gleichen Zeit
tch


kraftwerk81 antwortet um 15-11-2012 23:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
@thc

dass ein jäger beim sex mit einer wildsau ein fohlen erschossen hätt ... sachen gibt's


textad4091 antwortet um 16-11-2012 00:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
Naja, irgndwoher muss ja das Image der Jäger kommen- Zwischen schießwütigen, die auf alles feuern was sich bewegt und tropdäengeilen Jägern, die nur exquisite Stücke rausschießen, weil der Rest bringt ihnen ja nix .... LG von einem Gebiet, das mittlerweile ein Problem mit Wildtieren hat ...


kendo antwortet um 16-11-2012 04:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
Hmm
@Helmar
Ob deine auffällige Kleidung vor einem Querschläger schüzt?Angebrachter wär eine schussichere Weste und ein Stahlhelm.
Mfg Kendo


pepbog antwortet um 16-11-2012 08:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
wexl
genau das pferd hat nur einfach pech gehabt - was sucht es da auf der weide? noch dazu wenn es wie ein fasan bzw wildschwein aussieht (lt kurier hat ja der 25jährige "waidmann" an einen Fasan geglaubt fehlt nur mehr dass das Pferd auch noch aufgeflogen ist)
es muß doch wissen, dass bei dämmerung die verkehrskontrollen eingestellt werden und die dadurch sichtgeschädigten waffenträger dann doch ihre büchsen probieren müssen und schiessen AUF ALLES was sich bewegt!!!


Gratzi antwortet um 16-11-2012 15:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
habe was Gutes fuer unsere "Schneeblinden" Jäger, kann doch nicht sein, das so Fehlschüsse zustande kommen. Ich sehe immer wie das mit zu grossen Kaliber auf kleine Tier geschossen wird. was hat eine 7*64 oder 30-06 bei Rehwild zu tun? so was nimmt man bei Bärenjagd.
Bitte zwischen Wildschwein zu Fohlen, ist bestimmt ein grosser Unterschied, aber es gibt bei Fielmann Altersrabatt bei Brillen.



 


Josefjosef antwortet um 16-11-2012 16:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
was habts denn? das Fohlen ist doch selbst Schuld!
Immer auf die Jäger schimpfen!
Mein Gott, hat er halt mal etwas anderes erwischt!
Auch ein Jäger ist ein Mensch und will mal Abwechslung vor der Flinte haben!
Wegen sowas braucht sich doch keiner aufregen!
maah, des regt mi auf!




milkmann antwortet um 16-11-2012 17:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
he sowas regt mi überhaubt net auf ! a sa teis maturagscheing hot sowieso weg keht ! 15000€ is sowiso a luxus ! de prioritätn ling heit sowieso verkehrt !


walterst antwortet um 16-11-2012 18:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
ich habe mir die Mühe gemacht und den Versuch unternommen, mal ordentlich zu recherchieren.
Es war alles ganz anders: Das Pferd hatte einen Hasen im Maul - wurde also eindeutig inflagranti beim Wildern erwischt!


prof1224 antwortet um 16-11-2012 18:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
Tja tch

Diene Dummen Einträge gehören auch verboten,denn Du bist noch "Dummer" als alle Jäger zusammen!



tch antwortet um 16-11-2012 18:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
Hallo Prof1234, ich Diene Dummen wie Dir nicht!

Das kannst Du vergessen

tch


Josefjosef antwortet um 16-11-2012 19:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
:-))))))))))))))))


kries antwortet um 16-11-2012 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
hallo forum

na jetzt habts wieder über dié jäger im forum zum schreiben.
weils wahrscheinlich eh nichts anderes sinnvolles kinds.

das der 25 jährige grob fahrlässig gehandelt hat, steht ausser zweifel das er seine jagdkarte auf lebenszeit abgeben muß ist auch klar. jeder schütze ist für seinen schuß selbst verantwortlich und muß für seinen fehler den kopf hinhalten (und nicht die ganze jägerschaft)
soetwas muß kann und darf einfach nicht passieren.

bei ca. 120.000 jä´gern die ihr weidwerk ordentlich ausüben (den wildbestand regulieren weil die natürlichen feinde fehlen und uns bauern den wildschaden in grenzen halten weil wir schrein eh glei da is ah pflanzerl und ah bamerl verbissen) wird es immer unfälle geben und schwarze schafe werden die jäger in den schmutz ziehen.
ich habe euch zum beispiel noch nie über die politiker schreiben gesehen, die unser steuergeld selber einstecken und beim fenster hinaus schmeissen. is eich des egal oder habts so füh oder zahlts eh keine steuern, weil da hets amar was sinnvolles zu diskutieren über die politik.

liebe grazi

ich würde nur das maul aufreissen wenn ich mich mit der materie auskenne 7x 64 oder 30x06 sind gängige kaliber sie haben eine geringere geschossgeschwindigkeit große aufschlagsenergie daher keine hematome und keine wildbrett zerstörung. und das rehwild liegt im feuer (weils die net auskennst dort wo es steht liegt es

noch euren blöden komentaren zu folge wie schiesswütig, trophehengeil und augsofen nehme ich an das ihr keine ahnung von tuten und blasen habts über die jägerei (ist ein schönes hobby) in gewissenhafter und ordentlicher ausführung.




mostkeks antwortet um 16-11-2012 23:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
Hallo kries!
"ich habe euch zum beispiel noch nie über die politiker schreiben gesehen..."
Du liest wenig im Forum. Auch über Politiker wird geschimpft und über die Kammer und über die Lehrer und über die bauern und über die...

Die Jäger machens einem besonders leicht. Nicht die Waidmänner die gute Arbeit gewissenhaft verrichten, sondern die Akademiker die gelegentlich aus der Stadt rauskommen um einen ausgemästeten Fasan am Boden umzubringen, weil der arme gar nie fliegen gelernt hat, einen Hirschen zu ermorden, der noch ganz benommen von der Narkose (für den Transport) auf die Lichtung torkelt, Die Rehe im Sommer mit KF Pellets zu füttern, dass "a Müli hom fiad Kitz", die weißen Enten aus dem Teich schießen, weil die Wildenten schon weg sind bis die Jäger da sind, .....
Könnte die Liste noch fortsetzen, bringt aber nichts.
Es gäbe schon ein paar Möglichkeiten was zu verbessern.
zB den Jägern die den Kitzabschuss im Herbst nicht zusammenbringen einen 6erBock fürs nächste Jahr streichen, und denen die brav ihren Abschuss erledigen (und damit die Arbeit) ein Kitz zur eigenen verwendung.

Nicht den Jäger prämieren, der den besten Bock geschossen hat, sondern den der seine Hausarbeit gemacht hat!

LG


Gratzi antwortet um 17-11-2012 05:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
@kries
ich glaube mich schon auszukennen, aber in unseren Breiten reicht eine 6,5*55 bislang, treffen musst halt.
"das beste Kaliber ist die Kugel an richtiger Stelle -- der Schuss muss sitzen !" Aber bei jeder Treibjagd, werden die "TREIBER" eh auch immer weniger...bei uns schiessen sich die Jäger auch immer an?


Gratzi antwortet um 17-11-2012 05:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
auch einen Hirsch kannst mit einen schwachen Kaliber schiessen, wennst triffst! ( 6,5*55)
Damit schiessen sie im Norden sogar Elche.



 


Jophi antwortet um 17-11-2012 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
@ Grazi !

Ich bin ein bewunderer Deiner Fachkenntnisse im Heizungsbau, aber bei der Kaliberauswahl auf der Jagd bin ich anderer Meinung als Du.
Es dürfte auf jeden Fall ein größerer Fehler sein mit der 6,5 x 55 auf einen Hirschen zu schießen als mit der 30-06 auf ein Reh.
Ich hab schon mal mit der 7 x 57 und einem 13g Geschoß einen starken Hirsch geschossen, der stand nach dem ersten Kammerschuß da und wollte absolut nicht umfallen.
Nach dem zweiten Kammertreffer dauerte es auch noch eine ganze Weile bis er fiel, und dann hat er noch eine ganze Weile geschlagen.
Beides waren gute Kammerschüsse ohne Ausschuß, ich mag gar nicht dran denken, was im Schilf gewesen wäre wenn der abgegangen wäre.
Hab mir dann eine 300 Win. Magnum gekauft, und siehe da, der nächste lag mit gutem Ausschuß im Feuer.


Jophi antwortet um 17-11-2012 21:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
Und was ich von einem Schuß auf den Träger halte, fragst Du mich besser erst gar nicht.


Gratzi antwortet um 18-11-2012 09:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
ich muss dir Rechtgeben, mit einer 30-06 und Tig RWS 9,7gr oder 300 Win.Magnum bist sicher auf der sicheren Seite, aber ich bin trotzdem der Meinung, das das schwache Kaliber 6,5-55 auch mit einen TIG Geschoss bei weiten fuer das Wild ausser Wildschwein auch reicht.
schönen Sonntag


Jophi antwortet um 18-11-2012 14:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
Wenn Du Rehwild und Gemsen meinst, dann gebe ich Dir recht.
Rotwild müssen wir da aber ausschliesen.


Gratzi antwortet um 18-11-2012 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
im Norden werden Elche mit 6,5-55 erlegt, ohne Probleme.

http://www.lapua.com/de/produkt/jagd/13/18


Bewerten Sie jetzt: Jäger trifft Fohlen statt Wildschwein
Bewertung:
3.5 Punkte von 8 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;367810




Landwirt.com Händler Landwirt.com User