Antworten: 5
Geisler 07-11-2012 08:29 - E-Mail an User
Almförderungen !
Kontrollen konnten nicht durgeführt werden aufgrund des schlechten wetters billige ausrede die eu ist bleide !!
Das geld wird wohl in Grichenland sicher in bessere hände sein !
Sagen unsere bauernvertreter eig. zu alles ja und amen werden die zum schlafen bezahlt !



textad4091 antwortet um 07-11-2012 09:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Almförderungen !
Sollte es bei der Kontrolle ums Vermessen gehen- Das is wohl gerechtfertigt, denn bedenke: Es kommen ja schon unter normalen Umständen verschiedene Ergebnisse bei den GPS-Vermessungen durch die geliebte Behörde zustande, also WAS is dann wohl los wenn's Wetter wirklich zwider is^^ Abweichungen vom Realzustand im 10er und 100er Bereich wahrscheinli ...
Das ganze Fördersystem in unsrer Form für die Almen is vo Haus aus zum scheitern verurteilt gewesen ... schließlich weiß man nicht erst seit letzter Zeit dass Flächenbestimmungen im gebirgigeren Bereich schwierig sind^^


helmar antwortet um 07-11-2012 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Almförderungen !
Haben nicht 1995 viele Bauernvertreter stolz erklärt, was man nicht alles "bei der EU" für die Bauern herausgeschlagen hat? Und auch der kofinanzierte Anteil Österreichs war damals wie auch heute gar nicht so wenig. Dann kam der Rat, "die Förderung zu optimieren" was manche getan haben. Indem sie jene Förderung beantragt haben "was am meisten bringt" und oft genug dann bass erstaunt gewesen sind dass die Einhaltung der Bedingungen kontrolliert wird. Hier geht es um "Almförderungen", aber man kann statt dessen jede andere "Förderung" genauso ansetzen.
Mfg, Helga



Josefjosef antwortet um 07-11-2012 11:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Almförderungen !
Serwus Helga,
aber du schreibst hier schon einen totalen Blödsinn!
99% der Bauern wissen, und akzeptieren sicherlich, dass Maßnahmen auch kontrolliert werden.
Es handelt sich auch nicht nur um " Förderungen", sondern um Ausgleichszahlungen, da die
Preise der landw. Produkte, wie Milch und Fleisch nach EU Beitritt zum Wohle des Volkes um Vieles billiger wurden.
Und ich glaube nicht, dass die Umstrukturierung der damaligen Tierprämien usw. in die Betriebsprämie
von den meisten Landwirten als " Förderoptimierung" angesehen wurden.
Konnte sich ein Bauer aussuchen, ob er weiter Tierprämien, oder lieber eine Betriebsprämie erhalten will?
Ist der Bauer, der die Tiere auf Almen treibt Schuld, dass die österr. Behörden zu blöd waren, um ein
brauchbares Messsystem zu finden, um die reale Größen der Almen zu eruieren?
So viel "Käse" wie diesmal hast scho lang nicht mehr von dir gegeben!
trotzdem einen schönen Gruß,
Josef






helmar antwortet um 07-11-2012 16:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Almförderungen !
Hallo Josef, du hast recht, die AZ ist eine Ausgleichszahlung, und die degressiven der Anfangsjahre in der EU bei den Produkten waren das auch. Die Umweltprogramme sind so zu sehen dass für eine Leistung welche sich der sich Verpflichtende zu erbringen verpflichtet hat, eine Abgeltung bezahlt wird. Oft wird das auch "Umweltförderung" genannt. Detto auch die Förderung für die Erhaltung gefährdeter Rassen..uvm.......Investitionsförderung in diversen Bereichen...
Hab dich auch lieb...Helga


Muuh antwortet um 07-11-2012 17:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Almförderungen !
Wenn es Ministerium und AMA tun, dann:
„Landespolitik darf Bauern nicht im Regen stehen lassen“
LK-Präsident Hechenberger fordert die Landespolitik auf, eine Überbrückungshilfe für all jene Bauern zu finanzieren, deren Almen nicht rechtzeitig von der AMA kontrolliert wurden.
 


Bewerten Sie jetzt: Almförderungen !
Bewertung:
5 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;366254




Landwirt.com Händler Landwirt.com User