Antworten: 23
joholt 05-11-2012 13:36 - E-Mail an User
Bio
Ja ja die Tiroler Biobauern sind auch nicht die ehrlichsten.
Mfg Hans
 


frischauf antwortet um 05-11-2012 13:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
:-D das ist kein Tiroler Phänomen. Die Ehrlichkeit kommt aus seinem Zweitberuf :-D

Find ich gut das streng abgestraft wird.


golfrabbit antwortet um 05-11-2012 13:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
@joholt
Für die "reinste" Heumilch aus dem Zillertal würde ich mich auch nicht immer die Hand ins Feuer legen getrauen.
Fakt ist, solche Typen gehören bestraft und zwar so daß es weh tut und andere von solchen Manggeleien abhält.



Rocker45 antwortet um 05-11-2012 14:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
Super Recherche:
"Für einen Biobauern ist es nach den Richtlinien des Ö-Pool 2007 unzulässig, konventionelles Futter zu kaufen und zu lagern."

Ich werd mir von meinen Fördergeldern auch einen Ö-Pool kaufen=)

Spaß beiseite: Wer Biobauer sein will hat sich an die Bio-Verordnung zu halten, wenn schwarze Schafe aussortiert werden, ist das nur zu begrüßen!


Klaffner_Tom antwortet um 05-11-2012 14:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
Somit zeigt Bio Austria auch, dass die Kontrollore ihre Arbeit auch ernst nehmen.


Jophi antwortet um 05-11-2012 15:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
Kann mir mal bitte jemand erklären was eine " bedingte Haftstrafe " ist.

Ist das vielleicht sowas ähnliches wie " auf Bewährung " ?


Tyrolens antwortet um 05-11-2012 15:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
Ist das selbe.


joholt antwortet um 05-11-2012 16:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
@golfrabbit Da hast du vollkommen recht weil was da so manche futtermitel zukaufen das ist ein wahnsinn. kein wunder das die sennerein probleme mit der käsequalität haben von brotabfällen bis biertrebern und wenn man was sagt hast das ganze dorf gegen dich.
mfg


fgh antwortet um 05-11-2012 16:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
Gut so! Viel strenger gehörts noch kontrolliert, mir persönlich sind die Zukaufsregelungen bei Bio noch viel zu einfach formuliert.
Bekommen eh bei jeder Kleinigkeit den Zukauf von Konvi-Futtermittel erlaubt, ob nun wegen angeblicher Trockenheit usw.
Stroheinstreu von Konvis auf Biohöfen sollte auch verboten werden.
Ich wage zu behaupten das jeder 2. Biobetrieb schon mal Konvifutter zugekauft hat, ob nun der Siloballen oder das Kraftfutter stelle ich mal dahin, auf jeden Fall gehört das anständig bestraft.


Tyrolens antwortet um 05-11-2012 16:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
Ich hab mir mal gedacht, dass es ganz nett wäre, per Isotopenuntersuchung festzustellen, woher denn das Futter für die Tiroler Milch nun letztlich wirklich kommt.
Weil so, wie das die Politik darstellt, ist das alles 100% Tirol.

Oder umgekehrt wäre eine Kalkulation interessant, wie viel Milch es in Tirol gäbe, wenn wirklich nur Tiroler Futter verwendet würde.

Das sind auch nur die Dummen, die das Futter nicht um deklarieren lassen. Bei den Gerissenen fährt das Futter als konventionelles auf den Betrieb und verlässt es wieder als Bio-Ware. Wenn man nun weiß, wie hoch der Anteil der Beprobungen ist...


martin2503 antwortet um 05-11-2012 16:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
Was regts euch so auf, hats halt mal einen erwischt.
Ist nicht nur in Tirol die übliche Praxis, geht ja quer durchs ganze Land so dahin.
Kenne selber genug die das machen.
Oder glaubt ihr im ernst, das jeder LKW das geladen hat, was auf dem Lieferschein steht.



fgh antwortet um 05-11-2012 17:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
Ja von dem Futter, dass vom Händler als Bio verkauft wird, obwohls keines is, reden wir noch nicht...


soamist2 antwortet um 05-11-2012 17:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
zum thema: sekunde 10 - 18

http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&v=iZO_2fivqyw&NR=1


mostkeks antwortet um 05-11-2012 17:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
Schön ist sie die Schadensfreude!

Ich finde es auch ehrlich gut wenn bei verstößen ordentlich gestraft wird.
Nur was die Kontrollen angeht:
Hatte innerhalb der letzten 2 Jahre: 3x Biokontrolle, 2x Amakontrolle (1x davon 2Tage lang), 2 Standardkontrollen TGD, einmal übergeordnet vom Amtstierarzt, 1x Gute landwirtschaftliche Praxis.
Alles ohne einem einzigen Verstoß! Davon abgesehen dass dieser Wahnsinn bezahlt werden muss geht mir das echt am Arsch. Da komm ich mir vor wie ein Verbrecher, so dass ich schon ernsthaft überlegt habe den Hut drauf zu hauen und mir auch einen warmen Sessel in diesem Kontrollsystem zu ergattern! Viele der Kontrollen wurden von Personen durchgeführt an deren Kompetenz ich ernsthaft zweifle (AMA) was mich nur noch mehr ärgert.

LG

Tut mir leid wenns nicht wirklich zum Thema passt, aber das musste mal sein...


helmar antwortet um 05-11-2012 17:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
Hallo Hans....wir sind 2005 im September, als die Kühe von den Almen wieder in Hofnähe gewesen sind,habe mich beim Besuch bei einem Bekannten darüber gewundert welche Mengen an Vieh jetzt auf den Wiesen sind. Seine trockene Antwort:" schau morgen beim Frühstücken aus dem Fenster, wirst schauen, was da an Heu-LKWs reinfahren"........und tatsächlich, es sind etliche über den Kreisel beim Alko gekreiselt....
Liebe Grüße, Helga
PS wie schauts mit dem Forumstreffen aus, falls sich Salzburg herauskristallisiert?


soamist2 antwortet um 05-11-2012 18:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
@ helmar

jaja die gschichtn von früher, stundenlang könnt ich dir zuhörn....


biolix antwortet um 05-11-2012 18:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
Nabend !

ja endlich ist einer wenigstens verurteilt worden.. ich habe ja die geschichte vor 1-2- Jahren schon hier gepostet, inkl. Tiroler das hoffentlich mal irgend wer inkl. Bio Austria hat es schon getan einige tausend Euro in die hand nimmt und isotopen Untersuchungen macht, hier reichen aber schon einfache PSM Untersuchungen aus, um nachzuweisen das der Biogetreidezug im konventionellen Lager aufgeladen hat.

Traurig ist halt nur, das man das nur so nachweisen kann, denn wenn in diesem Fall der Lkw Fahrer nicht "geflüstert" hätte, wär man dem auch nicth drauf gekommen..

Zu den "ist das von den Händlern bio", kann ich nur sagen, ja hoffentlich schon, denn wo hättens denn das Zertifikat her, fälschen ? Oder einige Biobauern die ihnen eines schreiben, von einer Ware die sie selbst gar nicht produziert haben ? Aber da hoffe ich das einige aufmerksame BiobäuerInnen das bemerken wenn sie was kaufen und es melden, danke !

lg biolix


Tyrolens antwortet um 05-11-2012 18:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
In Italien ist vieles möglich...


mosti antwortet um 05-11-2012 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
@martin2503: würde schleunigst die bekanntgeben, die´s machen oder ansonst ,,haftantrag stellen wegen beihlfe zum betrug´´


Tyrolens antwortet um 05-11-2012 22:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
Denk mal scharf drüber nach, was "Beihilfe" ist.


fgh antwortet um 16-12-2012 10:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
@Veltliner:
Ein Traum das Video.


schellniesel antwortet um 16-12-2012 11:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
Das Programm hab ich live gesehen... genial!

Mfg Andreas


Interessierter antwortet um 04-04-2013 19:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio
Neuer riesen Bioskandal, zumindest blärrt es der ORF hinaus
ORF  


Bewerten Sie jetzt: Bio
Bewertung:
5 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;365816




Landwirt.com Händler Landwirt.com User