Antworten: 6
colonus 17-10-2012 08:42 - E-Mail an User
Weidegänse
Hallo,
ich bin Nebenerwerbslandwirt in Salzburg mit einer Fläche von 7ha und habe derzeit noch Milchvieh. Ich überlege mir in Zukunft ein weiteres Standbein nämlich mit Weidegänse aufzubauen.
Ich habe im Internet einiges bereits recherchiert und würde mich über Erfahrungsberichte von euch freuen. Wie siehts mit der Vermarktung aus, Lohnschlachtung? etc...
Mit dankenden grüßen im voraus.



schnoppl antwortet um 03-12-2012 15:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidegänse
Hallo,

schade das auf deinen Eintrag noch niemand geantwortet hat, aber Weidegänse sind im Salzburger Land noch nicht sehr verbreitet.
Ich selber komme auf dem Land Salzburg - Flachgau und hatte heuer das erste mal Weidegänse.
Grundsätzlich relativ einfach zu halten, Tagsüber sind sie draußen auf der Wiese, Eingezäunt und mit ein paar Wasserbecken.
In der Nacht hatte ich sie im Stall, da die Gefahr von Füchsen sehr hoch ist.
Ich habe es so gehalten, dass sie Tagsüber nur Gras und Wasser zu Verfügung hatten, am Abend bekamen sie Getreide (Hafer und Gerste).
Das Wasser in den Wasserbecken sollte ca. 3 x über den Tag gesehen gewechselt werden, da sie darin auch baden und somit sehr verschmutzen.

Ich hatte sie genau 28 Wochen bis zur Schlachtung zu Martini, das perfekte Alter.

Die Fleischqualität der Tiere war besonders gut, nicht zu vergleichen mit Mastgänsen.

Kann dich in deiner Überlegung nur Unterstützen, im erste Jahr beginne mal mit ca. 15 Stück, die kannst du einfach verkaufen und machst bestimmt einiges an Erfahrungen.

LG


Tomot antwortet um 03-12-2012 16:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidegänse
Hallo!!

Habe darüber auch schon nachgedacht, ist es auch rentabel, wenn man das Getreide zukaufen muss??

Mfg


Tomot antwortet um 04-12-2012 16:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidegänse
Und was bekommt man für eine Weidegans?

lg


JD6230 antwortet um 04-12-2012 17:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidegänse
die besten infos zu Weidegänse erhält man bei

max GALA, Schlierbach (Arge Huhn&co)
Michael Mayringer, Linz (GEflügelreferent der LK-ooe)


schnoppl antwortet um 04-12-2012 18:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidegänse
hallo

auch wenn man das Getreide kaufen muß ist es rentabel, die Gänse benötigen nicht viel.
Küchenfertig kann man zwischen 10 -14 € pro Kilo rechnen.

Man wird nicht reich, aber es ist ein Zusatzeinkommen.


Tomot antwortet um 05-12-2012 11:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidegänse
Danke für die Infos!!


Bewerten Sie jetzt: Weidegänse
Bewertung:
4.33 Punkte von 6 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;363176




Landwirt.com Händler Landwirt.com User