Antworten: 5
agriman248 15-10-2012 20:09 - E-Mail an User
Dämmung Melkstand
Hallo,
ich habe einen Melkstand 12m * 5m.Er ist nach oben offen und im Winter ab ca. 15Grad minus (außen) fängt es langsam an ungemütlich zu werden. Heizen bringt nicht viel, da die ganze Wärme nach oben hin verschwindet. Im letzten Jahr hatte ich eine einfache Folie eingespannt in ca. 2,5m Höhe. Diese Folie war vollkommen ausreichend. Nachteil: Folie flattert sehr und es bildet sich ein wenig Schwitzwasser, sowie der umständliche Einbau. Ein Bekannter will jetzt bei sich ein Holzgerüst einbauen und darauf Dämmplatten verlegen, welche man im Sommer wieder entfernen kann. Hat jemand von Euch Vorschläge wie man das Problem kostengünstig und einfach lösen kann? Danke für Eure Antworten.


tch antwortet um 15-10-2012 20:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dämmung Melkstand
Dämmplatten sind ok- durchtrittsicher müssen sie sein.....

tch



Shalalachi antwortet um 15-10-2012 21:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dämmung Melkstand
Wie wäscht du den Melkstand bei Minusgraden das wird doch die totale Eislaufbahn?

Kannst du vom Melkstand ein Foto reinstellen?

Eine LKW-Plane wäre stärker und würde nicht flattern, aber schwitzen tut sie auch.




tch antwortet um 15-10-2012 21:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dämmung Melkstand
Gitter drauf und darüber bei Bedarf Dämmplatten....

Die Planen sind zwar kostengünstiger, können im schlimmsten Fall das Bauersterben beschleunigen.

Ein toter Bauer ist, egal wie hoch der Milchpreis ist- zu teuer !!!!

tch


agriman248 antwortet um 15-10-2012 22:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dämmung Melkstand
Also, der Melkstand ist schon überdacht, und mit einer Schüttung gedämmt, aber auf der höchsten Seite ca. 6m hoch, auf der anderen ca.3,5m hoch. Also ein großes Luftvolumen und dies ist da


Bewerten Sie jetzt: Dämmung Melkstand
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;362971




Landwirt.com Händler Landwirt.com User