Antworten: 13
Icebreaker 15-10-2012 19:02 - E-Mail an User
Berlakovich im Auge
Gelungene Fotos. Die Mimik vom Berli war sehr interessant; - ebenso wie die vom Petzibären ...



http://derstandard.at/1350258376167/Berlakovich-im-Auge?_lexikaGroup=1

Und wieder mal herrliche Userkommentare dazu.
Und wahrlich, ich frage euch: Wer denkt bei Bild 2 NICHT an Jack Nicholson?


;-))) Ice
 


jvc antwortet um 15-10-2012 19:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Berlakovich im Auge
Jetzt ist ihm das Lachen vergangen dem Berliminister


walterst antwortet um 15-10-2012 19:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Berlakovich im Auge
was mich an der Sache interessiert:
Warum muss der MInister an den Bauernbund Geld zahlen, damit dieser im Bauernbündler einen Marktbericht bringt für angebliche 75% der Bauern, den die Kammer erhebt und der ohnehin in der Kammerzeitung zu lesen ist, die 100% der Bauern erreicht?

Warum muss der Minister Geld an den Bauernbund zahlen, damit er Informationen unterbringt, die die Kammer mit ihrem gesetzlichen Vertretungsauftrag und 100% Reichweite sowieso gratis bringen müsste?

Wie kann ein Minister es dulden, dass Kammerzeitungen Unwahrheiten und schlechte Informationen an die Bauern bringen, wo er doch selbst behauptet es würde NUR DIE BAUERZEITUNG ein Garant für Wahrheitsgehalt und ordentliche Information sein?

Die Kammerzeitungen können wir, wenn wir dem Nikolausi trauen wollen, ersatzlos abschaffen, weil ordentliche und euromäßig sehr wertvolle Information kriegen wir ja nur von der bauernzeitung.

p.s. von einem Vergleich mit Nicolson halte ich übrigens wenig. Mir fällt kein Argument ein, warum man den Ministerdarsteller auf so ein hohes Podest heben sollte.



Icebreaker antwortet um 15-10-2012 19:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Berlakovich im Auge
Gute Fragen.
Und zum Ps :Da stimme ich dir zu. Argument fällt mir auch keines ein ..... aber die Mimik ...!

;-)




walterst antwortet um 15-10-2012 20:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Berlakovich im Auge
ich hab meine Meinung geändert: Irgendwie passt der Vergleich mit dem nicolson schon.
Ein Krimineller im Narrenhaus, der dort für Unterhaltung sorgt.
 


Woodster antwortet um 15-10-2012 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Berlakovich im Auge

4,39 Millionen sind ca. gute alte 60 Millionen Schilling. Wie lange müssen da wieviel Leute dran arbeiten??
Für eine Homepage...

Das stinkt wieder gewaltig nach Parteienförderung durch die Hintertür.
Wann endlich werden denn die Parteispendenkonten aufgemacht. Sauerei!!



soamist2 antwortet um 15-10-2012 20:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Berlakovich im Auge
der vergleich mit dem kuckucksnest sollte nicht weitergesponnen werden. es ist weit und breit kein indianer zu sehen.


biolix antwortet um 15-10-2012 20:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Berlakovich im Auge
Walter nein, mein Lieblingsfilm und mein Lieblingsschauspieler in meiner Jungendzeit, mach mir den nicht so runter.. ;.-)) Aber ja, andere FIguren aus dem FIlm den ich mindestens 10 mal gesehen habe,erinnern mich jetzt eigentlich sehr stark an handelnde Personen.. aber nicht so an Nicolson.. ;-))


walterst antwortet um 15-10-2012 21:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Berlakovich im Auge
ich muss zugeben, dass ich mit meiner Ablehnung eines Vergleiches mit J. Nicolson wirklich am falschen Dampfer war.

Nik B. könnte ja sogar gemeinsam mit Stefan Petzner eine Neuverfilmung der "Wutprobe" durchziehen, wo es um eine Aggressionsbewältigungstherapie geht.....
 


schellniesel antwortet um 15-10-2012 21:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Berlakovich im Auge
Ich glaub Berlakoburli weiß was der Euro in Wirklichkeit noch Wert is und da brauchst halt 4mio für a homepage!!


G007 antwortet um 15-10-2012 21:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Berlakovich im Auge
"Berlakovich: Information ist Bringschuld eines Ministers"
Wo soll den der einfache naive Landwirt erfahren, was sein Minister alles Gute für ihn tut?
Selbstverständlich teure Inserate schalten, natürlich in der hauseigenen Bauerzeitung.
Inserate schalten um 267.000,- Euro für die Photovoltaik-Initiative, nur der Clou dabei ist, der Fördertopf war zu diesen Zeitpunkt schon leer!!
Um auf Jack Nicholson zurückzukommen, stellt sich die Frage "wer ist der Irre" das bäuerliche Fussvolk oder ihr Minister?


pepbog antwortet um 16-10-2012 20:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Berlakovich im Auge
und warum hobst daun denn krowotn gwöhlt?
der sackelt euch aus und manche merken dies gar nicht.


walterst antwortet um 17-10-2012 07:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Berlakovich im Auge
So wie es der Niki gerne mag, verpasst es ihm heute die Kleine Zeitung: Eine aussagekräftige und informative journalistische Darstellung, die seiner Informations-Bringschuld gerecht wird und ein absolut schmeichelhaftes Konterfei als Testemonial dazu noch abgebildet - und diesmal alles gratis!



 


Christoph38 antwortet um 17-10-2012 08:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Berlakovich im Auge
Lassts doch den Nik B ihr Bösen.

Seht die Sache mal von der Seite:
Wollt ihr ihm wirklich den Abschied als Minister erleichtern durch euren Spott ?

Er hat es doch gar nicht verdient, dass ihm sein Abgang leicht fällt und dass er den Sessel räumen muss ist sowieso fix. Auch beim U-Ausschuss haben ihn seine Parteifreunde schon geopfert.


Bewerten Sie jetzt: Berlakovich im Auge
Bewertung:
5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;362952




Landwirt.com Händler Landwirt.com User