Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!

Antworten: 22
Gewessler 10-09-2012 22:36 - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
Die Bundesforste gehören an Österreicher verkauft, nicht die Bahn an den Stronach!
Das bringt Kohle und Wertschöpfung!


biolix antwortet um 10-09-2012 22:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
Jo Gewessler, aber bitte mit der ha Beschränkung, sonst kauft der Strohsack alles oder andere Multimilliardäre...

Bin dafür !!!

Bei einer ha Beschränkung von 10 .. ok ?

lg biolix und gute nacht...


Gewessler antwortet um 10-09-2012 22:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
@lix: einig ma uns auf unter Eigenjagdgröße; wie ma des mit den Scheinkäufen händeln mias ma no klären. Aber i werd vom peter moser einmal ein Statement einholen. Oder no bessa ein Gutachten einholen vom pm.



biolix antwortet um 10-09-2012 22:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
ok schon im anderen threat, bin schon gespannt auf kreszens Antwort !!!
Spätestens morgen wenn Büro aussperrt wird schon was kommen.. ;-))))

lg und gn8 ins Ländle oder halt nur in den WEsten.. ;-)))) biolix

p.s und danke für die super Ideeeeee.. ;-)


traktorensteff antwortet um 10-09-2012 23:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
@ Gewessler
Ernst gemeint oder Sarkasmus?
Glaub nicht dass das jetzt wirklich ernst gemeint ist. Das wäre so eine Schnapsidee wie der Verkauf der Münze Österreich und den anderen hoch profitablen Sparten des Staatsbesitzes.
Die Bundesforste gehören sowieso den Bürgern. ;-)


Rinderbaron antwortet um 10-09-2012 23:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
Hoffentlich kommt niemand auf die Idee, die Güterwege zu verkaufen, Meiner wurde zu 75% von der öffentlichen Hand finanziert ( 40% Land NÖ, 35% Gemeinde, 25% Interessenten).


Rinderbaron antwortet um 10-09-2012 23:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
@traktorenstreff
auch bei der Postprivatisierung konnte man sich Aktien kaufen, obwohl die Post vor der Privatisierung allen Österreichern gehörte. Man soll sich einfach etwas kaufen, was mir sowieso gehört? Eigentlich will irgendwer nur dein Geld haben.


777 antwortet um 11-09-2012 06:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
@ Gewessler,

ganz richtig und die Kirche kann ihre Ländereien auch gleich mit verkaufen damit sie keine staatlichen Subventionen brauchen.


edde antwortet um 11-09-2012 08:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
ich finde das Ansinnen von Gewessler durchaus diskussionswürdig,allerdings im Sinne der Verteilgerechtigkeit wünschte ich mir den bevorzugten Waldverkauf an die Volksgruppe der Roma und Sinti.

Zum einen haben die Angehörigen dieser Volksgruppen nachweislich in den vergangenen Jahrhunderten unterdurchschnittlich wenig Eigentum und Besitz angehäuft, und somit besteht ein klar begründeter Nachholbedarf.

Zum Anderen wäre durch den bevorzugten Verkauf an diese beiden Volksgruppen meiner Meinung nach eher den gesellschaftlichen Erwartungen nach Erhalt und Ausbau naturbelassener Lebensräume für Fauna und Flora Rechnung gegeben.

ob mein Ansinnen auf fruchtbaren Forumsboden fällt wage ich aber aus mir seit langem bekannten latenten Misstrauens gegenüber den Angehörigen dieser beiden Volksgruppen stark zu bezweifeln.

mfg


servusdiewadln antwortet um 11-09-2012 09:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
@ Gewessler
der wesentliche unterschied ist nur, dass die bundesforste jedes jahr an den staat geld abliefern müssen, wären die öbb jedes jahr unsummen an zuschüssen bekommen.


Christoph38 antwortet um 11-09-2012 09:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
Die Idee finde ich gut, jedoch sollte man sich finanziell nicht allzu viel erwarten.

Unsere Staatsverschuldung ist gewaltig.
Der Besitz der österr. Bundesforste ist zwar auch gewaltig, aber trotzdem begrenzt.
Für einen normalen Betriebsertrag der ÖBF von ein paar hundert Mio, dürfte nach kaufmännischen Kriterien bewertet ein paar Milliarden zu erzielen sein.

Ich meine mal gehört zu haben dass die Bf ca. 10% der Republik besitzen, dies wären ca. 8.000 km2 ?
Die Grundflächen der ÖBF zu mal pauschal 1,-/m2 wären dann 8.000.000.000,-, also 8 Mrd Euronen.

Somit kann der Verkauf der ÖBF grob gesagt das Defizit von 1 Jahr ÖBB abdecken.
Da wird es vielleicht für die Republik besser sein, die ÖBF zu behalten und das ÖBB Defizit weiterhin Jahr für Jahr dem Bürger anzuhängen ?


Haa-Pee antwortet um 11-09-2012 10:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
wenn christoph rechnet macht das meist sinn!

die bundesforste zu verkaufen halte ich schlicht weg für nonsens!

vorallem weil viele flächen der bundesforste nicht gerade hochertragsflächen sind!

die verwaltung der seen und sonstigen ländereien ist meiner meinung nach für die nutzung durch die allgemeinheit unter einer wenn möglich straffen verwaltung durch die republik sinnvoller.

wenn gewisse länderein und seen nur mehr im besitz von privaten vermögenden sind dürfte das nachteile mit sich bringen.

die bundesforste als lohnbetrieb machen natürlich nicht die wertschöpfung von land und forstwirten weil die ja bekanntlich auch gerne als "1 euro Jobber" unterwegs sind und dadurch niedrige holzpreise leichter "verkraften"

eine andere frage wäre die gesamte flächenbewirtschaftung zu verstaatlichen inkl der landwirtschaftlichen tierhaltung , das würde dem staat so richtig zur pleite verhelfen da ist die ÖBB ein pfurz im winde!


sisu antwortet um 11-09-2012 17:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
Hallo!
Bei den ÖBF und der ÖBB ist es im Prinzip dasselbe Kein Privater Betreiber kann die vom Staat geforderten Leistungen bezahlen.
Bei den ÖBB sind es Schüler Freifahrten, Senoiren Ermäßigung, aufrechterhaltung unrentabler Strecken usw.
Bei den ÖBF Biosphärenpark, Wanderwege, Mountainbike Strecken, Belieferung der Heizwerke zum Niedrigstpreis, usw.
Alleine die Forststrassen Instandhaltung und die Schneeräumung verursachen Unsummen.
Der Biospährenpark Wienerwald umfaßt eine Fläche von ca. 106.000 ha wovon ca.6.000 ha Kernzone sind die komplett außer Nutzung stehen. Eine Wegesicherung in der Kernzone bedeutet das komplette Holz muß liegen bleiben, die ÖBF hat die Kosten zu tragen jedoch ohne Nutzen.
Das sind genau die Punkte die sich ein Privater nicht leisten könnte, genau aus diesen Gründen wäre ein Ausverkauf gewisser Unternehmen die Verstaatlicht sind eine Schnapsidee.


biolix antwortet um 11-09-2012 18:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
Hallo !

das hast du recht sisu..,. Wäre nur nett wenn die Konservativen auch den Wert der Bahn erkennen würden und nicht ständig auf die "Ohne Buckel" hin hacken würden...

Ich schätze das die Ö Bahn an die 1000 Milliarden an Infrastruktur Wert ist, ganz zu schweigen von dem menschlichen Potential...

Weiters bin ich der letzte der nicht meint, das was dem Staat gehört gehört uns allen, doch warum wollen das andere nicht einsehen und meinen alles privat ist gut ?

dann wäre es beim wald wohl auch so, wenns bei Unis, Spitälern etc. so sein soll, man kann diese auch Gewinnbringend führen, wenn man kostendeckende Preise einführen würde...

Also bleiben wir beim Mittelweg, ein Staat de nichts mehr hat, ist auch nicht mehr viel wert, inkl. eine Bahn denen die besten Strecken weg genommen werden...

lg biolix


Christoph38 antwortet um 11-09-2012 18:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
sisu, da bist nicht am aktuellen Stand was die ÖBF und die Heizkraftwerke betrifft.

Da gab es einige joint-venture Heizkraftwerke mit den ÖBF als Mitgesellschafter, denen hat man die Biomasse so teuer verkauft, dass faktisch der Konkurs vor der Haustür stand.

Die finanzierenden Banken mussten arg Federn lassen, also auf viel Geld verzichten.

Ich darf behaupten dass ich in einem Gebiet wohne, wo die ÖBF überall Grund besitzen.

Für mich sind die ÖBF immer ein Art Vorbild, wenn es ums abcashen geht. Gratis oder billig geht bei den ÖBF nichts.
Ich kenne auch Beispiele wo die ÖBF generös die Außernutzungsstellung befürworten, nur der Haken an der Sache ist, dass auf den Grundstücken Bauern Nutzungsrechte haben, die bei Schaffung von Naturpark; Renaturierung von Nassiwiesen etc. wegfallen, als angenehmer Nebeneffekt für die ÖBF.

Abgesehen davon sind die ÖBF kein Verlustbetrieb wie die ÖBB.


sisu antwortet um 11-09-2012 21:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
Hallo!
Christoph da ich als Dienstleister für die ÖBF tätig bin, weiß ich schon von was ich rede.
ÖBB: Wann entstanden die meisten Defezite bei der ÖBB unter Führung von Rüdiger vom Walde und unter einem Herrn Huber. Rate mal in welche Knzler Zeit das fällt?


prof1224 antwortet um 12-09-2012 18:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
Sisu mit Deiner Rechtschreibung ist s auch nicht weit her was ist ein "Knzler" bei anderen das Maul aufreissen,und
selber eh zu Blöd zum Schreiben zu sein!
Im übrigen worin besteht den die Aufnahmeprüfung bei den ÖBB- Das Rote Parteibuch ins Hemdtäschchen
stecken so das man es von weitem sieht und bei der Arbeiterkammer einen "Bauernhasser" Kurs belegen!


sisu antwortet um 12-09-2012 20:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
prof1224!
Gott sei Dank wenigstens lesen kannst.
Bei Dir trifft noch immer ein altes Sprichwort zu
" Wer nix is und nix kann geht zu der Post oder zur Bundesbahn, der was dort die Aufnahmeprüfung nicht besteht kriegt zu Hause die Landwirtschaft"



sisu antwortet um 12-09-2012 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
Prof1224!
Übrigens Entschuldige ich mich mit der Behauptung das Du lesen kannst, weil irgendwie bist Du hier im falschen Beitrag.
Außerdem bin ich beim ÖVP-Wirtschaftsbund und keiner mit einem roten Parteibuch.


prof1224 antwortet um 13-09-2012 17:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
Bravo Sisu,da sieht man welchen Charakter Du hast!! Ich glaube nicht das Du so "Geistreich" bist das Du Dich
über die Bauern herziehen musst. Ich glaube auch kaum das Du das "Erlebt" hast was ich "Erlebt" habe! Ich kenne
Dich nicht und möchte ich auch nicht,denn Du bist so ziemlich das "Letzte" was ich bis jetzt gesehen habe!!!!

Im übrigen hab ich nie behautet das Du einer mit "Rotem Parteibuch" bist. Du bist beim ÖVP Wirtschaftsbund
und ein "Glühender Verfechter" der ÖBB na dann danke.Auch der "Dümmste" Österreicher erkennt das die ÖBB das letzte ist was es gibt,aber Du bist offensichtlich nicht mal dazu im stande!!!


biolix antwortet um 13-09-2012 18:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
Hallo Prof !

ich wünsche dir mal das dir der Sprit ausgeht und du die ÖBB brauchst.. Ich habe seit Jahren eine Vorteilskarte und bis auf wenige Ausnahmen kann ich die ÖBB nur Loben..Es gibt wir überall tolle Eisenbahner und nicht so wollte,.... "das letzte" sind in Wirklcihkeit so Aussagen und Verhetzungen wie von dir !

lg biolix

p.s. aber man sieht was die Propaganda für Meinungen bildet, und das größte minus unter Schwarz-blau wird gleich gar nicht akzeptiert, inkl. Zerschlagung, was wieder mehr Spitzenposten gebracht hat, die natürlich "schön" aufgeteilt wurden...


sisu antwortet um 15-09-2012 15:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
Hallo!
prof1224!
Im Gegensatz zu Dir möchte ich Dich schon persönlich kennen lernen, da ich wissen möchte wie so ein Mensch ausschaut der einen derart großen Haß auf Menschen anderer Parteien hat. Das von Dir erlebte interessiert mich eigentlich nlcht.
Hast Du Dir schon einmal überlegt wieviele Produkte von Dir (Getreide, Holz usw.) mit der ÖBB transportiert werden bzw. wieviele von Dir benötigten Produkte die ÖBB transportiert ( Kunstdünger, Maschinen, Kohl, Koks usw.).
Das "Letzte" hier bist aber schon Du, sonst wäre nicht Dein 1. Beitrag hier gelöscht worden. So und jetzt schreibe ich nichts mehr zu Deinen Beiträgen denn scheinbar trifft bei Dir wirklich das zu "Wer nix is und nix ........


prof1224 antwortet um 15-09-2012 17:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
Der Hass auf andere Parteien speziell der SPÖ kommt warscheinlich von dem Hass den die SPÖ den Bauern entgegenbringt! Ich glaube nicht das es die Bauern verdient haben sich von der SPÖ die Menschen hinaufhetzen zu lassen.Die SPÖ will den Menschen mit jeden Mitteln einreden das die Bauern schuld sind wenn Österreich zu Grunde geht,in wirklichkeit sind sie selber schuld .mit ihrerm Schmarotzertum.Die ÖBB hat 18 Milliarden Schulden jedes Jahr kommen fast 2 Milliarden dazu und bekommen noch 6,6 Milliarden Förderung,das sind 3mal soviel Förderung wie die LW Ausgleichszahlungen bekommen.Das ist doch das letzte,doppelt soviele Krankenstände wie andere und mit 50 in Pension und dann im Wirtshaus über Bauern Hussen,auf sowas kann ich verzichten: .Das es Bauern gibt die es nicht wert sind das man sie verteidigt ist mir klar aber die gibt es in jeder Berufsgruppe.


Bewerten Sie jetzt: Nicht die Bahn verkaufen - die Bundesforste gehören verkauft!
Bewertung:
5 Punkte von 5 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;358005




Landwirt.com Händler Landwirt.com User