hardl1266 31-08-2012 07:16 - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Bravo Bauernvertreter oder Verräter was passt wohl besser.Fakt ist Mutterkuhprämie ist ab 2015 Geschichte.Seit 29. 08. 2012 beschlossene Sache.Wo bleibt der Aufschrei der Bauern. Zuerst hineingelobt für Berggebiete zur Offenhaltung der Kulturlandschaft und um dadurch die Milchproduktion in den Gunstlagen zu erweitern" jetzt sinds weg dank Mutterkuhhaltung die Lästigen Bergbauern und nun die Hacke ins Kreuz". Die ersparten Millionen werdes Wohl für den Weinbau brauchen weil bei einer Weinverkostung kann sich ein Politiker ja besser präsentieren.


Rocker45 antwortet um 31-08-2012 07:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Und woher willst du das wissen?!


schnapsidee antwortet um 31-08-2012 08:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
ja mich würde auch ganz stark interessieren von wo diese Behauptung kommt, hast du eine besondere Beziehung zu gewissen Politikern. Solche Informationen ins Netz zu stellen ohne 100%ig bescheid zu wissen finde ich, ist grob fahrlässig, oder willst du nur die Mutterkuhbetriebe aufscheuchen.

Also woher glaubst du zu wissen, dass die Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen werden soll?
Wenn nur ein Funke Wahrheit dahinter steckt, müssen die Mutterkuhbetriebe jetzt den Politikern auf die Zehen steigen und etwas in dieser Richtung unternehmen.



Fetzerl antwortet um 31-08-2012 08:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
@hardl: die gekoppelte Mutterkuhprämie ist eine Direktzahlung der EU, da können unsere Vertreter momentan nix herumstreichen. Und ich glaube, dass das in der nächsten Periode auch so bleiben wird, denn wenn die gestrichen wird, ist die Mutterkuhhaltung in der EU Geschichte, weil dann keiner (auch nicht die größten Betriebe) kostendeckend produzieren kann. Da wird sich Frankreich mit seiner Fleischrinderzucht sehr dagegen wehren.

Eine Streichung wird eher nicht kommen, wahrscheinlich will der Bauernbund die an die Tierzahl gekoppelte Prämie in die Flächenprämie mitnehmen, um die Koppelung wegzubekommen. Und das in vorauseilendem Gehorsam, um wahrscheinlich andere Maßnahmen leichter durchbringen zu können...

@schnapsidee: ich hab nix gegen das Aufscheuchen, nur sollte man dann auch gut informieren...

LG, Franz


hardl1266 antwortet um 31-08-2012 09:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
@Fetzerl
Gekoppelte Zahlungen soll es laut einen Grundsatzbeschluß ab 2014 nicht mehr geben. Österreichische Bauernzeitung Seite 2. Steht ganz deutlich zu lesen.


Berschl antwortet um 31-08-2012 10:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Interpretiere ich genauso.
Intressant, das man sich scheinbar auf einen recht einfachen Verteilschlüssel geeinig hat.
Lobenswert, kompliziert wird´´s später ohnehin noch.
Scheinbar hat sich ein Druckfehler eingeschlichen beim Beispiel für die Übergangsfrist:
Sollte das nicht 33 heißen statt 3,30?


hardl1266 antwortet um 31-08-2012 10:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
@Schnapsidee
Hast den Funken Wahrheit schon gelesen ?


Efal antwortet um 31-08-2012 12:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
@Berschl
Ich kann dieses Rechenbeispiel auch nicht nachvollziehen, hier der Text
"Die Anpassung erfolgt in jährlichen Schritten:
2014= -10%
2015= -10%
2016= -15%
2017= -15%
2018= -25%
2019= -25%
Das heist:Erhält ein Betrieb derzeit 330€/ha,wird diese genannten Prozent- und Jahresschnitte reduziert, sodass der Zielwert von 294€/ha erst zum genannten Enddatum erreicht wird. Die Reduktion im ersten Jahr (2014) würde laut diesem Beispiel 3,30€/ha betragen."

Ich hoffe es waren nicht die gleichen Leute am Werk, die das Führerschein Gesetz ausgetüfftelt haben, sondern es hat sich ein Schreibfehler eingeschlichen!


biolix antwortet um 31-08-2012 12:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Mahlzeit !

also 330 minus 294 sind 36.. also müssten es im 1. Jahr minus 3,60 sein.. ;-)
Ein Wahnsinnsverlust, das ist ja mehr als Softlanding !

Und bei den Mutterkuhhaltung Streichung um 100% ???? Das wäre die größte Bruchlandung...

Das kanns wohl nicht sein, denn Milchkuhprämie wurde entkoppelt und zur Betriebsprämie dazu gegeben, warum nicht bei der Mukuh Prämie ?

lg biolix


atomix antwortet um 31-08-2012 13:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Die derzeitige Mutterkuhprämie ist Teil der Säule 1 aus der auch die Mittel für die Betriebsprämie kommen. Und ja, der TE hat tatsächlich recht - es wird ab 2014 keine gekoppelte Mutterkuhprämie mehr geben. Genauso, wie es keine Milchkuhprämie oder Schlachtprämie mehr geben wird. Die gesamten Mittel aus der Säule 1 werden über die zukünftige Flächenprämie, die für Grünland (außer extensiv) und Acker gleich hoch sein wird, aufgeteilt. Ich denke mal, dass die Grünland- bzw. Alpungsintensiven Mutterkuhbetriebe über die nun viel höheren Flächenprämien aus der Säule 1 doch einen Großteil des durch den Wegfall der Muku-Prämie entgangenen Fördervolumens wieder zurückbekommen werden.


MUKUbauer antwortet um 31-08-2012 15:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Hallo

Eben nicht, das ist die gleiche Rupferei wie bei den Stierprämien damals, da sind nicht wirklich viele auf die "Sonnenseite" gefallen

Und es hat immer geheißen die Mutterkuhprämie bleibt zwecks "offenhaltung der Landschaft"
Wie viele Bauern sagen, "wenn ich die Mutterkuhprämie auch so ohne Tiere bekomm, bin ich auf der Fläche noch genau einmal in meinem Leben und zwar zum Bäume setzen"

Aber, vielleicht tritt dann das ein das sich die Stiermäster gleich mitfreuen können, wenn die Mutterkuhprämie fällt und 50% der Betriebe aufhören bin ich auf die Preise für Mastfähige Kälber gespannt ...

Wer sich halt auf die Politik verlässt ist verlassen ...




Steira antwortet um 31-08-2012 15:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Hallo,
Sollte es wirklich so sein das die Mutterkuhprämie erlassen wird , kann man sich sicher sein das jeder kleinere Mutterkuhhalter den Betrieb einstellen wird! Das würde natürlich auch auswirkungen auf die Stierkälberpreise, Landschaftspflege usw. hat!

MFG A STEIRA


Steira antwortet um 31-08-2012 15:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Hallo,
@mukubauer
Wenn´s die Förderung nicht mehr gibt, wird´s schon wieder so intressant weil die Stierkälber dann ja eh fast unbezahlbar werden.....

MFG A STEIRA


steyrm9000 antwortet um 31-08-2012 15:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Bitte um Aufklärung... Soll das heissen das dann jeder Landwirt zB. 294 Euro/ha Flächenprämie bzw. Betriebsprämie bekommt?


steyrm9000 antwortet um 31-08-2012 15:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Bitte um Aufklärung... Soll das heissen das dann jeder Landwirt zB. 294 Euro/ha Flächenprämie bzw. Betriebsprämie bekommt?


muk antwortet um 31-08-2012 16:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
ich bin leider nicht fündig geworden wo und in welcher österreichischen bauernzeitung das steht .

vielleicht kann mir jemand weiterhelfen . danke


Efal antwortet um 31-08-2012 16:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
@Ston 150
Meiner Auffassung trifft das bei der Betriebsprämie zu, mit folgenden ausnahmen: extensiven Grünland, sowie Hutweiden, Bergmähder und einmähdige Wiesen, ist angedacht, einen Schlüssel von 25 Prozent der Prämie für Acker- und intensives Grünland festzulegen.
In Zahlen ausgedrückt: Bei einer Prämienhöhe von 294 Euro/ha für Acker-, intensives Grünland sowie Sonderkulturen würde die Prämienhöhe für extensive Fläche 74 Euro/ha betragen. Gekoppelte Zahlungen soll es laut diesem Grundsatzbeschluss ab 2014 NICHT mehr geben.
Quelle :
 


tomsawyer antwortet um 31-08-2012 17:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
@ston 150 : angeblich ja, für alle intensiv genutzen Flächen ( extensiv sind Almen,einmähdige wiesen )


Nutz antwortet um 31-08-2012 17:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Frage : Das hat dann was mit den Mutterk.Prämien zu tun??


MUKUbauer antwortet um 31-08-2012 18:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Ich hab aus anderen Zeitungen (zb. DLZ) andere Zahlen im Kopf, die 294 Euro werden für das Grünland nie gezahlt werden und für Ackerland das Gleiche
das werden die Leute aus NÖ zu verhindern wissen, sonst hätte es damals bei Einführung des ganzen Zaubers schon mal mehr Geld für zb. Mais gegeben als für´s Getreide
Kürbis etc. hat auch keinen Interessiert (doch jetzt wird in NÖ auch angebaut)

und im Durchschnitt kann´s sich nicht ausgehen mit knapp 300 Euro




MUKUbauer antwortet um 31-08-2012 18:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
@ Steira
aber mal ehrlich wer füttert dann no an Stier?
bei dem Eiweißfutterpreis? Maispreis und Kälberpreis?


hardl1266 antwortet um 31-08-2012 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Das Problem bei den Mutterkuhbauern ist daß 50% aus politischem gehorsam sich nicht aufmuksen trauen, 30% können das locker wegstecken (Forst) und die restlichen nichts mehr erreichen können .Leider tragen auch einige Zuchtverbandsvorstände, die nicht der Mast oder Mutterhuhhaltung nahe stehen, ohne mit der Wimper zu zucken an der Bare mit.


MUKUbauer antwortet um 31-08-2012 20:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Naja ich hab den Artikel nochmal gelesen, da die Mutterkuhprämie nicht direkt angesprochen wird, könnte Hoffnung bestehen das das nicht ganz so ist, und wie in Österreich bei den letzten Programmen üblich wird das noch 3mal mindestens umgebaut bis man was weiß ...

Wäre aber für eigentlich für den landwirt als Zeitung ein Grund mal dort (Ministerium) genau nach zu fragen


Efal antwortet um 31-08-2012 21:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
@Hartl1266
Ich glaube richtig müsste es heißen "Mutterkuhprämie GROßTEIL`S gestrichen",
den es wird argumentiert mit der höheren Prämie (294€/ha) fürs intensive Grünland wird ein Teil abgefedert.
Schlecht ist es vor allem für die so genannten Extensiven Grünlandbetriebe, betroffen sind vor allem Betriebe im Berggebiet mit einen hohen Anteil an Einmähdigen Wiesen, Weiden usw. ….(mit 74€/ha)
Deinen letzten Beitrag sehe ich genau so.

@MUKUbauer
“und im Durchschnitt kann´s sich nicht ausgehen mit knapp 300 Euro“
Bei der gesamten EBP sind meines Wissen zurzeit bis über 600€/ ha möglich

Hier noch ein paar Fakten und Zahlen wie es bis dato gehandhabt wird:

Während Stiermastbetriebe (ca. vier Prozent der
Rinderbetriebe) im Schnitt über 11.000 Euro je Betrieb erhielten,
wurden an die Mutterkuhhalter ohne Stiermast (etwa ein Fünftel der Rinderbetriebe) im
Schnitt weniger als 2.000 Euro je Betrieb ausbezahlt.

Die Betriebsprämie je Hektar LF streute von
159 Euro (Mutterkuhhalter ohne Stiermast) bis 443Euro (Stiermäster).

Laut meinen Wissen Durchschnittliche Betriebsprämien Pro Betrieb und (Pro/ha):
Wien: 14.692€ (303€) Burgenland:10.364€(262€) NÖ.:9.832€ (295€)
Slbg: 2.851€ (109€) Tirol: 2.841€ (88€)

Anm.: es wurde die gesamte Lw-Nutzfläche der Bundesländer vom Grünen Bericht entnommen und durch deren Betriebe geteilt.



Fendt312V antwortet um 31-08-2012 21:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Diese Diskusion über die Prämien ist vollkommen überflüssig, Bis 2014 wird es überhaupt keine Prämien mehr geben. Dann könnt ihr um einen Leib Brot diskutieren falls ihr noch einen findet.


Efal antwortet um 31-08-2012 22:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Fendt312V
Okay, bin schon Schtad !


muk antwortet um 31-08-2012 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Text aus Bauernzeitung

Abstufung für extensives Grünland

Für extensives Grünland, wie Hutweiden, Bergmähder und einmähdige Wiesen, ist angedacht, einen Schlüssel von 25 Prozent der Prämie für Acker- und intensives Grünland festzulegen. In Zahlen ausgedrückt: Bei einer Prämienhöhe von 294 Euro/ha für Acker-, intensives Grünland sowie Sonderkulturen würde die Prämienhöhe für extensive Fläche 74 Euro/ha betragen. Gekoppelte Zahlungen soll es laut diesem Grundsatzbeschluss ab 2014 nicht mehr geben.

Schlußfolgerung:
Mutterkuhprämie ist eine gekoppelte Zahlung . die einzige ( glaube ich ) die nicht entkoppelt wurde. also könnte dieser vorschlag tatsächlich das ende der mutterkuhprämie bedeuten.


hardl1266 antwortet um 01-09-2012 17:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Wenn man nun zwischen intensiven und extensiven Grünland zu unterscheiden beginnt, müßte man den sogenannten Grünlandexperten welche ja sicher die Berater unserer Vertreter sind die Frage stellen warum Weide zu einer extensiven Grünlandnutzung zählt.Anscheined ist ihnen nicht bekannt ,daß die Weide die intensivste Grünlandnutzung ist, die überhaupt möglich ist.Wo sind die ganzen Pflanzenbauexperten,die Pflanzenbauberater der Kammer unsere Kammerobmänner wo sich ja auch Grünlandbauern darunter befinden. Alle schon im Winterschlaf oder noch in den Sommerferien,wahrscheinlich habens die Frühjahrsmüdigkeit noch nicht überwunden.Weil das sie die Hose voll haben getraue ich mich nicht zu schreiben.Fragt sich sind die Säcke voll oder die Hose weiter unten.


DJ111 antwortet um 01-09-2012 17:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
@ fendt: Woher glaubst du das so genau zu wissen ...?
Es gab bei uns auch mal so Propheten, die meiten, diverse Prämien werden sowieso nie ausbezahlt, also keine Mühe machen und einen MFA stellen!
Als die anderen dann das Geld bekamen durfte er sich eine Zeit lang nicht bei denen blicken lassen, denen er das eingeredet hatte ...

Du hast nur inosfern wahrscheinlich recht, dass es unsinnig ist über etwas zu diskutieren, wo es ja in Wirklichkeit noch nicht mal irgendwelche beschlossene Richtlinien gibt!


textad4091 antwortet um 01-09-2012 18:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Bald keine Mutterkuh sowie auch Stiermastprämien ... also soooooo weit hergeholt is das jetz nicht^^
@ hardl1266: Da hast vollkommen Recht! Wenn die einen beginnen zu mähen haben wir zumindest bei den Wiesen die geweidet werden schon eine Nutzung, wenn nicht schon zwei- Natürlich Gebeitabhängig, in OOE und NOE tut man sich in manchen Gegenden ja schwer Betriebe zu finden die auch Weidegang betreiben .... Nix für ungut an die Vertreter der Bundesländer in dem Forum, ich spreche niemanden persönlich an!!


puschl07 antwortet um 18-12-2012 20:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Also ich muß sagen, ich bin von unserer Vertretung sehr enttäuscht.
Die Mutterkuhprämie wurde unter anderem ursprünglich eingeführt, um kleineren Betrieben, die die Milchproduktion einstellten, eine Alternative zum zusperren und Verpachten und den Verbleib in der Rinderhaltung zu ermöglichen.
Es wurden auch in dieser Bewirtschaftungsform beachtliche Investitionen in Form von Stallbauten getätigt.
Mittlerweile kommt fast jedes 3. Kalb aus der Mutterkuhhaltung.
Die Flächenprämie kann den Wegfall der Mutterkuhprämie bei den meisten Betrieben nie und nimmer ausgleichen, da man als Mutterkuhbetrieb die Weiden oft als Hut.-Kulturweiden bewirtschaftet und dann nur die 25% der Flächenprämie erhält.
Ich hab diese Information als Kammerfunktionär selbst erst in den letzten Wochen erfahren und mich dann beim letzten Kammerstammtisch zu Wort gemeldet und nachgefragt, ob Säule 1 auf nationale Ebene bereits fertig verhandelt ist.
Darauf wurde mir gesagt, das Paket ist soweit fertig und wird nicht mehr aufgeschnürt.
Hab darauf gefragt, wann man gedenkt die Bauern zu informieren, dass es keine Mutterkuhprämie mehr geben wird.
Ich wurde daraufhin informiert, dass es schon eine Information gab, dass die einheitliche Flächenprämie kommen wird und es keine gekoppelten Prämien mehr geben wird.
Der Beschluss wurde bereits Anfang September gefasst und man liest über den Wegfall der Mutterkuhprämie gar nix.
Bin neugierig, wenn dies dann wirklich amtlich wird, denn momentan wissen es die meisten Betriebe noch nicht.
Ich hab vor einigen Wochen schriftlich an die LK. meine Bedenken geäußert und nicht einmal eine Rückmeldung erhalten.




Bewerten Sie jetzt: Mutterkuhprämie ersatzlos gestrichen
Bewertung:
3.73 Punkte von 11 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;356549




Landwirt.com Händler Landwirt.com User