Bergwanger 19-08-2012 18:06 - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Hallo,
wir hätten folgendes Problem:
Als vor einigen Jahren unsere Molkerei auf 2-Tagesabholung umstellte, haben wir uns einen neuen, größeren Milchtank angeschafft. Seitdem haben wir unsere Fütternung verbessert und der Tank wurde schlichtweg zu klein. Da in den nächsten Wochen auch noch der neue Mischwagen kommen sollte, müsste sich die Milchleistung aufgrund der Umstellung auf TMR nochmals erhöhen.
Was also tun?!
Bis jetzt haben wir uns noch mit einem kleinem Zuatztank und traditionellen Milchkannen ausgeholfen. Ein neuer Tank kommt nicht in Frage weil unsere Milchkammer im Keller des Wohnhauses liegt und so wie vor ein paar Jahren die Wand aufgebrochen werden müsste um einen neuen Tank zu installieren.
Nach kurzer Suche im Internet wurde ich auf die Seite einer Firma verlinkt, welche Milchtanks vergrößert, jedoch steht in der Beschreibung nichts von gschlossenen Systemen.
Meine Frage an euch: Hat jmd schon Erfahrungen gesammelt zu diesem Thema?
Gibt es noch andere Möglichkeiten daas Tankvolumen zu vergrößern?

Danke schon mal im voraus

LG

PS: Hier ist ein Bild von unserem Tank



 
 


Bergwanger antwortet um 19-08-2012 18:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
weitere Bilder in meinem Profil :-)


helmar antwortet um 19-08-2012 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Und wie sieht es damit aus dass du einen 2. Tank in der Nähe aufstellen kannst? Am bestehenden Tank herumbasteln wirds wohl nicht bringen.
Mfg, Helga



FerdiRiedl antwortet um 19-08-2012 19:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Und schon wieder ein potenzieller Überlieferer!!!
Noch eine Wandrausreisen und einen grösseren Tank hinein auf lange sicht die beste und günstigste Lösung!!!!!!!!!!!!


tomsawyer antwortet um 19-08-2012 19:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Ich würd auch eine bauliche Maßnahme durchführen,wirst ja nicht so schnell mit den Kühen aufhören,überhaupt jetzt wennst Dir einen Mischwagen zugelegt hast und dadurch noch mehr Milch aus den Eutern milkst.
Alternative : weniger Kühe - kannst den alten Tank behalten und der Mischwagen wird auch nicht so schnell hin.


soamist2 antwortet um 19-08-2012 19:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
das sind so die kleinen hoppalas von organischen wachstum.




zehentacker antwortet um 19-08-2012 20:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
hallo!
wenn ich das am foto richtig gesehen habe, dann könntest du den tank einfach verlängern lassen. ich nehme an, der tank ist aus edelstahl, mit steinwolle oder ähnlichen isoliert und aussen auch edelstahl. einen der bombierten böden abschneiden, passenden teil einschweissen, boden wieder anschweissen. günstig wäre es natürlich, wenn irgendwo zum arbeiten ein einstieg in den tank wäre.

ferd


Riewo antwortet um 19-08-2012 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Hallo,

Milch lässt sich über Pumpleitungen gut und weit drücken, -- Milchkammer( bzw. Tankraum) Neu an einen passenden Ort machen.

MFG


Bergwanger antwortet um 19-08-2012 22:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Also nochmal Wand raus scheidet aus, weil wir letzten Sommer das Haus saniert und isoliert haben :/
Neue Milchkammer sieht schlecht aus weil wir keinen Platz aufm Hof haben.
Die Luke am Tank wäre groß genug für eine Person.

@zehntacker: so in etwa habe ich mir das auch vorgestellt



tch antwortet um 19-08-2012 22:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
vagessts den Schwochsinn!

tch


Bergwanger antwortet um 19-08-2012 23:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
it eigentlich irgendjemand schon dem Link gefolgt?
Eure Meinung zu dieser Vorgehensweise, weil unser Tank ja horizontal und nicht vertikal ist...

@tch und so weiter machen?


walterst antwortet um 19-08-2012 23:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
um welche Tankgröße geht es überhaupt - ist/soll?
Gibt es keine Eingangstür, dass man Mauern aufbrechen muss?
Passt die Kühlung überhaupt zu einer größeren MIlchmenge?


Bergwanger antwortet um 19-08-2012 23:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
*ist
Zum Verständnis: Wir haben die Hausmauer aufgebrochen und die Türe der Milchkammer vergrößert (welche so verblieben ist)


walterst antwortet um 19-08-2012 23:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
@bergwager
Du hast die Beschreibung der Aufstockung der Vertikaltanks hoffentlich verstanden und warum das relativ einfach ist im Vergleich zu Deinem Tank?


tch antwortet um 19-08-2012 23:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Wenn das verstanden worden ist, wird auch mein Kommentar verstanden werden...oder auch nicht :-)

tch



Bergwanger antwortet um 19-08-2012 23:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Weil ich nicht die Isolierung brauch und der Deckel komplett abnehmbar ist....
@ walterst genauere Gedanken habe ich mir noch nicht dazu gemacht
Volumen von 1100L auf 1300L (ca)
Es gibt eine ganz normale Tür welche vom Hof in den Keller führt also 80-90 cm breit und 190cm hoch


schellniesel antwortet um 19-08-2012 23:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Kenne mich da ja net wirklich aus aber rein vom logischen her Könnte ich ja theoretisch einen zweiten kleineren Tank über zwei Rohrleitungen ja mit dem derzeitigen Tank verbinden oder wo würde der Hacken an der Variante liegen?
Kühlung?

Mfg Andreas


Bergwanger antwortet um 19-08-2012 23:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Ja, aber ich sehe die jetztige und künftige Situation....


Bergwanger antwortet um 19-08-2012 23:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Platz und einen kleinen Tank haben wir bereits aber um diesen zu befüllen, wird die Milchleitung umgesteckt


Bergwanger antwortet um 19-08-2012 23:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
wieder das problem mit der Tür....


schellniesel antwortet um 19-08-2012 23:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Und die Möglichkeit den kleinen mit dem großen Tank zu verbinden besteht nicht?? Sodas aus dem ganzen wieder ein System wird?




Bergwanger antwortet um 19-08-2012 23:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
muss ich nachschauen.. es soll ja auch nicht zu teuer werden...


tch antwortet um 19-08-2012 23:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Hallo Bergwager

Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber das Problem ist nicht die Türe... das Problem bist Du!
Technisch lösbar ist es nicht.... es geht nur wenn Du die Türe erweiterst....alles andere ist "Schwachsinn"

Stell Dir einen zweiten Tank rein mit einem starken Aggregat und schon hast einen Kostenbrocken sitzen der Dich jede Menge Geld kostet...
Du kannst es drehen wie Du willst- die einzige Lösung ist die Türe rauszuhauen...


@Zehentacker

Beschreib mal den Vorgang wie so ein Tank verlängert wird....

tch


schellniesel antwortet um 19-08-2012 23:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Ja ist schon klar!
Denke aber das ja Anschlüsse an den Tanks ja vorhanden sein müssten bzw auch adaptieren lassen?
und kommt so ja sicher günstiger als den Tank aufzuschneiden und zu vergrößern!?

Mfg Andreas


schellniesel antwortet um 19-08-2012 23:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
@tch

Warum ist alles andere Schwachsinn! Kann doch einen zweiten Tank (der durch die Türe passt) ja zu den bestehenden Koppeln insofern es nicht mit de Kühlung ect Probleme gibt?
Technisch hab ich wenn die Anschlüsse richtig platziert werden quasi ein Gefäß!?

Mfg Andreas


Bergwanger antwortet um 19-08-2012 23:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
ja ich bin das Problem welches nicht sein Haus zamschlagn will.... ;-)
Zum Preis von dieser Tankerweiterung kann ich nichts sagen....
Ich schau morgen mal wegen den Anschlüssen


tch antwortet um 19-08-2012 23:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Man kann vieles machen um das Problem zu lösen...
einen zweiten Tank mit Kühlung so wie man es füher hatte
oder die beiden Tanks verbinden in der Art von kommunizireenden Gefäßen, dabei wird leider nur die Füllhöhe ausgeglichen, das Medium allerdings nicht in Bewegung gesetzt.
Somit muss das Medium im Kreis gepumpt werden, was im dem Fall der Milch nicht gut tun wird...
Weiters wird es vermutlich im Bereich der Reinigung probleme geben die nur mit einigen finanziellen Aufwand lösbar sind...
Siehe Reinigung Milchsammelwagen oder Transportaufleger.

Zum verlängern eines Behälters...
Im normalfall kein Problem!
Wen nes die Möglichkeit gibt den Behälter irgendwo aufzuspannen um die Form beizubehalten, in dem Fall wird es so sein dass diese nicht Möglich ist.
dazu kommt dass wie am Photo sichtbar irgendwelche Leitungen im Bereich des Bodens in den Tank münden.
Und irgendwo muss auch die Kühlstelle eingebaut sein..

tch



tch antwortet um 20-08-2012 00:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Hallo Bergwager

Du hast es richtig erkannt...
Du musst auch nicht Dein Haus zusammenschlagen!
Du brauchst nur den Türbereich zu erweitern auf das Maß das schon mal für einige Zeit war.
Dazu gibt es einige Möglichkeiten:
Mann kann es aus einem justament Standpunkt heraus mit dem Bagger machen
oder mit sehr viel Wut im Bauchsehr viel dabei zerstören

Oder man zeichnet genau an und nimmt eine Betonsäge und schneidet raus was notwendig ist, man hat mit der Methode sehr wenige Schäden an der fassade und ein passender Tank kann durch die Türöffnung eingeschoben werden....
Das hat schon einmal funktioniert... man muss es nur wollen!

Es war Deine Entscheidung die "alte" Türbreite wiedre einzubauen

tch


Weide1 antwortet um 20-08-2012 06:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Guten Morgen,
Bevor ich den großen Bauaufwand für die Einbringung des größeren Tankvolumens betreibe, würde ich zumindest mit einem Behälterspezialisten Kontakt zwecks Vergrößerung aufnehmen. Aus dem Heizungsbehälterbau kenne ich die Lösung des "Kellerschweissens" und es gibt da sicher Firmen die in dem Bereich und bei Edelstahl gut drauf sind. Würde da mal unverbindlich anfragen.
Nur so eine Gedanke und noch einen schönen Tag Euch allen.




mostkeks antwortet um 20-08-2012 07:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Alle Lösunngen mit 2 Behälter sind Reinigungstechnisch und hygenisch ein Problem. Es handelt sich ja nicht um ein Profisorium, sondern um ein Behältniss für ein Lebensmittel, das 365 Tage im Jahr benötigt wird, und 183 (!!!) zu reinigen ist. Jeder zusätzliche Schlauch kostet dich ca. 10 - 15 Minuten/Reinigung wenn du es ordentlich machst, dass deine Keimzahl weiter bei 5 ist!

Eher würde ich den Tank im Freien aufstellen, als ein Problemlösung im Keller!


tomsawyer antwortet um 20-08-2012 08:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Es soll nicht viel kosten,aber einen vielleicht neuen Futtermischwagen für ca. 25 - 28 Kühe (1300 Liter Tank ) hast Dir ja auch leisten können.


zehentacker antwortet um 20-08-2012 18:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank

hallo ikarus!

ich bin weinhauer, bei uns wird seit dreissig jahren fast alles aus niro gemacht. ich weiss ja nicht, wo du deinen hof hast, aber es jeder gute schlosser der eine blecheinrollmaschine und mit niro erfahrung müsste das schaffen.
ferd


walterst antwortet um 20-08-2012 21:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
@zehentacker
wie verlängerst Du denn den Kühlboden, die Isolierung usw. bei Deinem Weintank und wie passt Du die Kühlanlage auf die neue Größe an?


Bergwanger antwortet um 20-08-2012 23:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
2 Milchtanks im Keller funktionieren nicht weil der Saugschlauch des LKWs zu kurz ist /nicht länger sein darf....

Zum Thema Betonsäge Breitere Tür etc...

Betonsägen ist kompliziert weil das Haus in den Hanggebaut ist und so ein Loch geschaffen werden müsste um ersteinmal die Wand aufsägen zu können. Zudem müsste der betonierte und geflieste Kellerabgang auch abgebrochen und dannach wieder aufgebaut werden müssen. Über dem Kellerabgang befindet sich ein Podest welches zur Haustür führt und darüber noch ein Balkon welche sich beide mittels Pfeiler auf jenen Abgang stützen.....wie gesagt: Platz ist bei uns Mangelware

werde morgen Bilder reinstellen



tch antwortet um 21-08-2012 00:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Sinnlos.....

tch


Rocker45 antwortet um 21-08-2012 06:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
@ Bergwanger: Warum nicht einen Tank im Freien aufstellen?!

Allerdings Stellt sich mir auch die Frage warum du nicht schon beim letzten Mal eine Doppelflügeltür eingebaut hast?!


golfrabbit antwortet um 21-08-2012 08:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Meist ist der erste Schaden der kleinste. Ein Milchtank gehört so untergebracht, daß man ihn jederzeit tauschen usw. kann. Eine Aufstockung des Volumens um ganze 200 l ist mit viel Aufwand sicher möglich aber doch sinnlos wenn du schon jetzt Platzprobleme hast- in einigen Jahren geht das Ganze wieder von vorne los.


rotfeder antwortet um 21-08-2012 21:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Hallo!
Das wirtschaftlichste und einfachste ist wohl auf die Aufstockung zu verzichten. Da kannst du deine Geräte wie gewohnt weiternutzen ohne unnötigen Aufwand. Also nicht wachsen oder weichen sondern Schrumpfen und bleiben.


tch antwortet um 21-08-2012 22:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Mit ein bisschen guten Willen seitens des Händlers kann die Lösung dieses Problems max eine kleine Herausforderung dastellen.

Ich sehe das ganze als Fall für den Meister Hans- eindeutig zuwenig Entgegenkommen der Branche die jährlich ihre Gewinne um Milliarden erhöht.



tch


Bergwanger antwortet um 21-08-2012 23:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
links neben der Tür führt eine Treppe in das Erdgeschoss




 


Bergwanger antwortet um 21-08-2012 23:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
rechts neben der Tür wäre dann die Milchkammer



golfrabbit antwortet um 22-08-2012 07:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Wäre wirklich extrem schade das alles zu zerstören, besonders da die hängenden Gärten doch zu den antiken Weltwundern zählen.


Bergwanger antwortet um 22-08-2012 22:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
klingt zwar komisch ist aber war :-)


tch antwortet um 22-08-2012 23:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
Ein paar Wochn hast noch Zeit..... wenn der Winter kommt solltest Du eine passende Lösung haben.

Was sagt der Händler der diesen Tank verkauft hat?
Der wird doch wohl eine Lösung dafür haben.....:-)

Wie stellst Du Dir das verlängern vom Tank vor

In der Früh die Milch abholen
reinigen
auseinanderschneiden
neuen Teil einfügen
verschweissen
verschleifen
ab ca 1500 reinigen
ab 1700 startet die Kühlung...

Kosten max 1200 € incl Mwst und Anfahrt...oder so :-)


tch




Shalalachi antwortet um 28-08-2012 14:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zu kleiner Milchtank
In meinem Ort gibts eine Firma die kann das sicher.
Musst mal anfragen.
Die machen von ganz klein bis Sondertransportgrößen alles.

Ich hab das Problem mit dem zu kleinen Tank auch gehabt, da sich viele Abkalbungen zusammengeschoben haben.
Hab mir von der Molkerei noch einen 300L Tank geholt, schöpf vor der letzten Melkung die Milch rüber (Schlauch ist zum waschen viel Aufwand) und melk dann rein.

Nachteil: schöpfen, zweiter Tank zu waschen, extra Arbeit.

Ich hab aber auch eine zu schmale Tür, da muss auch ein Stück Wand weichen wenn der größere Tank kommt. Und ich hab genug Kontingent.



Bewerten Sie jetzt: zu kleiner Milchtank
Bewertung:
1 Punkte von 8 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;354744




Landwirt.com Händler Landwirt.com User