Antworten: 8
mustang81 30-07-2012 09:12 - E-Mail an User
Preise Altholz
Hallo zusammen,

bei mir steht der Abriss des alten Bauernhauses an.
Das Bauernhaus ist zwar außen komplett gemauert, aber der Dachstuhl ist aus gehackten Balken,
ebenfalls die Geschoßdecken, und der Boden besteht aus langen und breiten 5cm Holzbretter.

Mich würde nun der Preis für 1m³ (Balken und dgl.) bzw. 1m² Holzbretter(5cm stark) interessieren.
Gehe mal so von 200€/m³ bzw. 12€/m² aus, liege ich hier ganz daneben?!

hat da jemand Erfahrung/Ahnung?

vielen Dank schon mal im Vorraus!


steyr8100chrisi antwortet um 30-07-2012 16:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Preise Altholz
kot darauf an ich weiß nur das wir ein holz zur brennholzverwärtung weiterverkaufen und da bekommen wir für 30 fm 900€


Abercus antwortet um 30-07-2012 17:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Preise Altholz
Bei mir hat ein Tischler einen alten Stadl abgeräumt und hat dafür 70 €/m³ gezahlt.
Wenn du alles selbst abbaust, kannst du ca. 100 € bekommen.



19ah90 antwortet um 30-07-2012 20:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Preise Altholz
Ich weiß ja nicht wann du den Stadl verkauft hast, aber wenn es dieses jahr war dann hat er dich sauber beschissn, und des mit de 200€ da liegst sicher nicht weit daneben. lg


Abercus antwortet um 31-07-2012 08:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Preise Altholz
So schlimm beschissen fühl ich mich eigentlich nicht. Im Dorf hat ein anderer auch einen Dachstuhl verkauft und der hat auch 70 €/m³ bekommen. Da ich selber keine Zeit zum Abbauen hatte, war ich froh, dass das reibungslos funktioniert hat.
Freu mich natürlich für jeden, der sein Holz besser anbringt. Mich würde interessieren, ob so ein Geschäft dann wirklich zu Stande kommt.


baerbauer antwortet um 31-07-2012 09:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Preise Altholz
wird schon stimmen, aber wahrscheinlich selbst abgebaut und nur "schönes+gutes" Holz.
ich hab fürn Dielenboden vor 2 Jahren 10€ /m2inkl. bekommen, haben selbst abgebaut, nur gute Ware bezahlt (Mindestbreite+Mindestlänge), der Boden durfte nicht behandelt (zb wurde er teiweise mal geölt vor xx Jahren+das haben sie erst bei der Übernahme/Waschen gesehen).
Das Klumpert musste ich wieder selbst wegräumen....
Fazit: hoher Preis - nur gute Ware und ev. selbst zum Abbauen
niedrigerer Preis - Altholzhändler nimmt alles mit und baut es auch selbst ab



traktorensteff antwortet um 02-08-2012 23:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Preise Altholz
Es ist echt schade, wie hier immer wieder Leute vom Abreißen ihrer Stadel oder sogar Bauernhäuser reden. Um jedes historische Gebäude ist es wahnsinnig schade, denn schön langsam ist die LANDSCHAFT AUSGERÄUMT und man sieht praktisch keine alten Zeitzeugen mehr, die aus einer Zeit stammen, in der die Leuten auch noch Snn für Schönes hatten. Heute werden Häuser und Stadeln einfach so hingeklatscht, ohne besoderes Aussehen, Massenware. Wo haben wir denn dann noch "Kulturlandschaft", wenn die prägenden Elemente weg sind? Und auch "einfache" Feldstadel sind wichtig und sollten wenigstens nach der alten Vorlage wieder aufgebaut werden.

Ich kann nur jeden bitten, wenigstens viele Fotos von den Gebäuden zu machen, auch mit Detailaufnahmen, Holzverbindungen und dergleichen. In Zeiten von Digitalkameras kann man sich doch locker eine Foto-CD brennen, ohne viel Kostenaufwand. Damit die Nachwelt noch, wenn auch nur auf Fotos, sehen kann, was die Vorfahren mit einfachsten Mitteln geleisten haben (und die jüngeren Nachfahren nicht erhalten wollten...).

Es wäre wirklich wünschenswert, wenn der Staat mehr darauf schauen würde, dass solche historischen Gebäude gefördert werden. Dank leerer Kassen leider nur unzureichend möglich. Deswegen ist jeder einzelne Besitzer so eines Gebäudes gefragt, etwas zu tun und es zu erhalten. Nur eine Generation reicht und alles ist weggerissen, für IMMER. Unwiederbringbar.


Rupert_Antikes_Holz antwortet um 09-10-2014 13:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Preise Altholz
Diese Frage ist zwar schon eine Weile her, doch da ich das häufiger gefragt werde (bin Antikholz - Händler) hier mal ein paar Informationen:
1 m3 antikes Blockholz gehackt ist beim Kauf von einer Privatperson ca. 120,- bis 200,- wert.1 m2 antike Bodenbretter sind beim Kauf von einer Privatperson ca. 25,- bis 30,- wert.
Für mich als Wiederverkäufer ist der Preis für altes Holz (bereits abgebaut) von z.B. folgenden Gegebenheiten abhängig: Alter (antik ist ab über 100 Jahre alt), Qualität (wurmfrei), Lage (Entfernung und wie gut man hinfahren kann) und Menge.

Schöne Grüße aus Tirol, Rupert


payment antwortet um 09-10-2014 19:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Preise Altholz
rupert, was sind sonnenverbrannte stadelbretter, 100 jahre alt, wert??


Bewerten Sie jetzt: Preise Altholz
Bewertung:
3.21 Punkte von 28 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;352348




Landwirt.com Händler Landwirt.com User